• bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1412525323000

    Einfach nur das Hirn einschalten wird sich gesetzlich nicht vorschreiben lassen...

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1513
    geschrieben 1412533245000

    Ermens:

    Muss man denn heutzutage bei allen Aktivitäten stundenlang das Internet durchforsten, ob man an den richtigen Partner gerät?

    ------------

    Meist reicht es schon, sich nicht immer auf das billigste Angebot zu stürzen....

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1412589948000

    ]Ermens:

    .../...

    Muss man denn heutzutage bei allen Aktivitäten stundenlang das Internet durchforsten, ob man an den richtigen Partner gerät?

    ../...

    Ich finde, hier ist der Verbraucher ziemlich aufgeschmissen.

    Deshalb muss solchen Machenschaften gesetzlich ein Riegel vorgeschoben werden.

    Man 'muss' gar nichts, aber wenns ums eigeneGeld geht sollte jeder selbst wissen in wie fern er sich VORHER schlau machen will, vor allem wenn es an 'Billigangeboten' nur so wimmelt und man sich durch die Angebote 'wurschteln' muss. "Gesetzlich einen Riegel vorschieben!" um die Dummheit der Verbraucher zu schutzen? Das finde - ich persönlich - absolut unreaslistisch und unangebracht. Wo kämen denn da hin wenn man bei allem wo sich der Verbraucher dumm verhalten kann einen gesetzlichen Riegel vorschieben würde?

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • Bobbsi
    Dabei seit: 1113350400000
    Beiträge: 527
    geschrieben 1412928483000

    www.mallorcazeitung.es/unterwegs/2014/10/09/wollen-wirklich-keine-versicherung/33138.html

  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1513
    geschrieben 1412969986000

    Diesen Artikel habe ich gestern gelesen und habe sofort auch an die lange Warteschlange am Schalter von diesem Mietwagenverleiher denken müssen.

    Dort ging es nicht vorwärts, wer dann den Schalter endlich hinter sich gebracht hatte, sah keineswegs glücklich aus.

    Wir haben das beobachten können, während wir unseren Mietwagen bei Hertz angemietet haben. Dort wurden wir sehr freundlich gut informiert und wir konnten mit unserem Auto innerhalb kürzester Zeit bereits in Richtung Hotel starten.

    Reserviert hatten wir schon von zu Hause aus über den ADAC.

    Dieser tritt zwar als Vermittler auf, die entsprechenden Versicherungen sind aber bei Hertz direkt enthalten. Es wurden entsprechende Sonderverträge zwischen beiden Partnern abgeschlossen.  

    Wir sind mit dem Mietwagen sehr zufrieden, sogar kleine winzige Kratzer vom Vormieter sind ordnungsgemäß im Protokoll erfaßt, Tankregelung voll/voll und ohne Selbstbeteiligung ist ebenfalls Inhalt des Vertrages. 

    Unser Preis für 14 Tage jetzt im Oktober beträgt 351 Euro (Ford Fiesta).

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1412971186000

    omali:

    .../...

    Unser Preis für 14 Tage jetzt im Oktober beträgt 351 Euro (Ford Fiesta).

    ... bei GOLDCAR wäre der Einstandspreis womöglich um die € 150,00 gelegen, nach den Versicherungen etc, etc.  wahrscheinlich um die € 400,00. Das ist der Unterschied.

    ... und trotzdem wird es immer eine lange Schlange bei GOLDCAR geben, und bei HERTZ, AVIS, SIXT, etc.  kaum Schlange. Aber 'man' will ja den Billiganbieter. Deshalb hält sich hier mein Mitleid in Grenzen.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1513
    geschrieben 1412972176000

    Ja, Bernat, da ich recht gut informiert bin, hatte ich auch kein Mitleid mit den bei GOLDCAR anstehenden Reisenden. Wer nur nach dem billigsten Angebot schaut und das Denken dabei ausschaltet, muß die "bittere Pille" eben schlucken.

    Da ich im Vorfeld viel verglichen habe, weiß ich, mein Preis ist in Anbetracht aller inkludierten Leistungen absolut o.k., günstiger bei gleicher Absicherung geht nicht. ;)

  • Cliffideo
    Dabei seit: 1226707200000
    Beiträge: 804
    geschrieben 1413203644000

    Gesetzlich kann man hier sicherlich gar nichts vorschreiben. Leider wird es immer wieder Leute geben, die kein Preisgefühl für ein bestimmtes Produkt haben.

    Wenn ich hier in Deutschland für einen Mietwagen für ein ganzes Wochenende 99 EUR bezahle, dann kann ich nicht woanders einen Tagespreis von 5 EUR für die gleiche Kategorie erwarten. Irgendwas kommt dann immer noch dazu, da kein Vermieter etwas zu verschenken hat.

    Nur 10% aller historischen Zitate im Internet hat es wirklich gegeben (Abraham Lincoln)
  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1413207146000

    Genau so ist das. Aber viele scheinen das nicht zu verstehen (oder WOLLEN es nicht verstehen), oft zu ihrem Leidwesen. Man kann nur hoffen das dieser Thread einigen die Augen öffnet.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • Mazurek
    Dabei seit: 1232064000000
    Beiträge: 108
    geschrieben 1413745457000

    So, kurz meine positiven Erfahrungen:

    Habe über tui-cars von D aus einen Mietwagen für eine Woche (11.-18.10.) ab Flughafen gebucht. Mit der TUI Card habe ich "7 für 6 Tage" bekommen und somit rund 125 EUR statt 153 EUR bezahlt.

    Regionaler Anbieter war enterprise. An deren Flughafensschalter wurden wir von einer bildhübschen (Pluspunkt :D ), gut englisch sprechenden Slowakin beraten, die supernett war und uns einen Volvo V 40 überließ, der mindestens eine Klasse besser wat als die gebuchte Kategorie. 

    Etwas seltsam kam mir vor, was sie uns zur Tankregelung sagte:

    Vereinbart war "voll/voll". Sie sagte dann aber, wir könnte auch "voll/leer" vereinbaren und würden wirklich nur das fehlende Benzin - ohne Zusatzkosten .- bezahlen. Das ließ ich aber bleiben, weil ich das nicht so glauben konnte.

    Der Wagen war top in Ordnung, und auch die Rückgabe verlief unkomplziert.

    Was mir jedoch auffiel:

    Die Mitarbeiterin sagte von sich aus, dass wir uns nicht weiter um Versicherungen kümmern müssten, weil TUI alles abdecke (was ja auch korrekt ist). Zugleich fiel mir auf, dass mindestens zwei Kunden heftigst mit dem jeweiligen Mitarbeiter diskutierten, wobei es offensichtlich um zusätzliche Versicherungen bzw. den Ausschluss der Kasko-SB ging.  Beide Kunden pochten darauf, dass dies alles abgedeckt sei und sie nicht bereit seien, noch mehr zu zahlen. Keine Ahnung, über wen sie ihre Wagen gemietet hatten, aber ich war schon froh, dass es mit TUI so umkompliziert ging.

    Daher meine klare Empfehlung:  Mit TUI und Enterprise scheint man nicht viel falsch zu machen, außerdem kann man mit der TUI Card - so man sie schon hat - noch etwas sparen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!