• Katya
    Dabei seit: 1127520000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1365936419000

    Hallo zusammen,

    wir fliegen am Donnerstag spontan nach Mallorca (das erste Mal mit Kind) und sind nun auf der Suche nach einem Mietwagenanbieter mit vernünftigen Kindersitz. Wir wollen unseren Sperrigen nicht zwingend mitnehmen. Kann mir jemand helfen und hat Erfahrung mit diesem Thema?

    Danke schon mal im voraus.

    Gruß Katya

  • Christinax4
    Dabei seit: 1212364800000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1365972292000

    Hallo,

    wir haben gute Erfahrungen mit Europcar gemacht (zwar auf Menorca, aber das wird sich wohl nicht so viel geben), das waren wirklich gute Sitze mit Extra "Schonbezügen".

    Weniger begeistert war ich von Hiper auf Mallorca, da haben wir für knapp 5Jährige eine Art Babyschale bekommen, das ging gar nicht. Die nächst größeren Sitze waren dann "Booster"/Sitzerhöhungen...

    Seitdem nehmen wir die Sitze mit, aller Schlepperei zum Trotz.

  • speedmaster25
    Dabei seit: 1276560000000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1366220538000

    Grundsätzlich würde ich von Deutschland aus buchen und bei einem bekannten Verleiher. Wir haben die letzten male über den ADAC gebucht. Der ADAC war grundsätzlich auch immer der günstigste Anbieter. Der Vorteil ist, dass die Autos schon Vollkasko ohne SB versichert sind. Man bekommt danach einem Voucher mit dem man bei dem Vermieter am Flughafenschalter sein Auto abholen kann. Alles unkompliziert und sicher, da Deutsch und der ADAC bestimmt keine schlechten Vermieter im Protfolio hat.

    Auch hat man die beste Tankregelung: voll abnehmen/voll abgeben.

    Bei den großen Vermietern hat man auch die Gewissheit, dass man keine alte abgelutschte Mühle zum fahren bekommt. Wir hatten immer fast Neuwagen (max. 10.000 km) und 1 Jahr alt. Da hab ich von anderen Vermietern schon andere Fahrzeuge gesehen, Billig aber Schrott.

  • speedmaster25
    Dabei seit: 1276560000000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1366221163000

    "tg1ebw:

    Genau hier werfen sich Fragen für mich auf. Der ADAC sagt Kindersitz bei kleiner als 135 cm oder jünger als 12, Spain.info sagt ab 3 Jahren und kleiner als 100 cm benötigen Transportsystem. Wie verhält es sich bei 6 Jahre und ca. 125 cm und 9 Jahre und 140 cm ? Oder bin ich so blind und erkenne das hier nicht ?"

    Wir nehmen die Sitzerhöhung immer aus Deutschland mit, da sie kostenlos zusätzlich zum Handgepäck transportiert wird.. Die Vermieter lassen sich diese Sitze immer seeehr gut bezahlen.Ob das vorgeschrieben ist, wissen wir nicht. Wir schnallen unser Kind immer im PKW in einem entsprechenden Sitz an wegen der Sicherheit und nicht wegen irgendwelcher Vorschriften.

  • katjaworld
    Dabei seit: 1177459200000
    Beiträge: 945
    geschrieben 1366233648000

    Danke @speedmaster25 für deine weisen Worte in deinem letzten Beitrag und erstmal herzlich Willkommen hier im Forum. Zu deinem vorletzten Beitrag möchte ich einfach noch ergänzen, dass Vollkasko ohne SB auch beim ADAC als Vermittler nicht zwingend bedeutet, dass bei den einzelnen Mietwagenfirmen dieselben Leistungen inkludiert sind. Beispiel: Bei einer "Proberecherche" für ein Fahrzeug für eine Woche waren bei Avis z.B. Schäden an Reifen, Glas, Dach und Unterboden durch die Vollkasko abgedeckt, bei Europcar hingegen nicht. Hier hilft wirklich nur das motivierte Lesen der einzelnen Mietbedingungen zu jedem einzelnen Fahrzeugangebot vor der Buchung.

  • speedmaster25
    Dabei seit: 1276560000000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1367230907000

    katjaworld:

    Danke @speedmaster25 für deine weisen Worte in deinem letzten Beitrag und erstmal herzlich Willkommen hier im Forum. Zu deinem vorletzten Beitrag möchte ich einfach noch ergänzen, dass Vollkasko ohne SB auch beim ADAC als Vermittler nicht zwingend bedeutet, dass bei den einzelnen Mietwagenfirmen dieselben Leistungen inkludiert sind. Beispiel: Bei einer "Proberecherche" für ein Fahrzeug für eine Woche waren bei Avis z.B. Schäden an Reifen, Glas, Dach und Unterboden durch die Vollkasko abgedeckt, bei Europcar hingegen nicht. Hier hilft wirklich nur das motivierte Lesen der einzelnen Mietbedingungen zu jedem einzelnen Fahrzeugangebot vorder Buchung.

    Natürlich sollte man die Mietbedingungen vor der Buchung lesen. So wie man das immer tun sollte bevor man etwas unterschreibt bzw. bucht. Bei Hertz sind diese Teile auch über die VK versichert.

    Wer auf Nummer sicher gehen will, kann für Reifen,Unterboden,Glas und Dach eine Leihwagenversicherung.de kaufen. Diese Versicherung versichert die Selbstbeteiligung und die oben genannten Teile gegen eine tägliche Prämie in Höhe von ca. 6€. Man sollte aber das Verhältnis von Prämie zur versicherten Schadenshöhe beachten.

  • katjaworld
    Dabei seit: 1177459200000
    Beiträge: 945
    geschrieben 1367274536000

    @speedmaster25, auch hierbei gebe ich dir wieder völlig recht. Aber wenn alle so ganz natürlich die Mietbedingungen vor einer Buchung lesen würden, dann müsste nur noch selten jemand schreiend und fluchend in Palma durchs Parkhaus rennen mit allen Verwünschungen gegen den Vermittler und Vermieter und überhaupt gegen den Rest der Welt (habe ich mehrfach erlebt), die das 21. Jahrhundert zu bieten haben, weil er glaubt (denn gelesen und verstanden hat er es nicht), dass VK auch immer VK ist, so wie er denkt, das AI auch immer AI ist mit allen ihm vorschwebenden Annehmlichkeiten eines AI-Urlaubs. Aus diesem Grund nochmal mein Hinweis, dass auch der ADAC als Vermittler (und das gilt für alle Vermittler und Vermieter) verschiedene Konstellationen anbietet, die es zu ergründen gilt.

  • IsabelM
    Dabei seit: 1298160000000
    Beiträge: 138
    geschrieben 1367409904000

    Meint ihr, dass eine Glas und Reifenversicherung ein must-have ist? Beim letzten Mal auf Teneriffa hatte ich eine, letztes Jahr auf Teneriffa habe ich es sein gelassen...Ich schwanke hin- und her...

  • katjaworld
    Dabei seit: 1177459200000
    Beiträge: 945
    geschrieben 1367411162000

    @IsabelM, ich will es mal so formulieren: Bei meinem Mallorca-Urlaub letzen Sommer hatten wir bereits am 2. Tag eine mächtige Schmarre auf der Tür. Auf dem Polizeirevier in Alcudia zwecks der Anzeige für die Versicherung mussten wir noch eine Weile auf den einzigen englischsprechenden Beamten warten, der noch im Außendienst war. Das Warten hat sich übrigends gelohnt bei einem derart attraktiven Polizisten :laughing: . Wir hatten also viel Zeit und erlebten andere Urlauber, die sich zwischenzeitlich wegen einer Schadensmeldung eingefunden hatten. Im Gespräch mit den Wartenden (Deutsche und Spanier) ging es auch immer wieder um eingeschlagene Fensterscheiben, obwohl sie versicherten, nichts im Auto gehabt zu haben, was für einen Langfinger irgendwie interessant gewesen wäre. Die Entscheidung pro oder contra einer Reifen- und Glasversicherung muss also jeder selbst treffen, aber ich persönlich würde immer wenn möglich auf ein Mietwagenangebot mit Komplettversicherung zurückgreifen.

  • IsabelM
    Dabei seit: 1298160000000
    Beiträge: 138
    geschrieben 1367412567000

    Greift die VK ohne SB nicht bei eingeschlagenen Fentserscheiben- denn davon ging ich aus. Ich dachte bei der extra Versicherung eher an Glasbruch durch selbstverschulden? Wir hatten uns jetzt für den Vermittler doyouspain entschieden, extra gefragt wurde online jetzt nicht nach dieser Versicherung. Ich glaube wir hatten dort auch schon einmal gebucht und diese extra Versicherung am Flughafen abgeschlossen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!