• Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1118928913000

    Hallo Iris,

    lass' Dir den Urlaub nicht im Vorwege vermiesen!! Du darfst nicht vergessen, dass das ja alles recht subjektive Eindrücke sind und jeder Mensch "voll" anders interpretiert und empfindet. Gut... das es während der Hochsaison auf Mallorca voller ist als vielleicht in der Hochsaison auf den Fidschi-Inseln (nur so als Beispiel) sollte jedem klar sein und das Mietwagen auf Mallorca ein beliebtes Fortbewegungsmittel sind, zieht nunmal nach sich, dass auch die Straßen eher voll sind. Aber wie gesagt... da solltet Ihr ersteinmal einen eigenen Eindruck gewinnen und Euch nicht im vorwege verrückt machen. Vielleicht empfindet Ihr persönlich das garnicht als so sehr schlimm.

    Ich muß halt auch dazu sagen, dass (trotz meiner erst 28 Jahren) mein perfekter Mallorca-Urlaub abseits jeden Trubels auf einer Finca im Hinterland statt findet und mich keine 10 Pferde während der Hochsaison in ein Hotel in den Ballungszentren bekommen würde. Da ist meine "Grundeinstellung" eben auch schon eine ganz andere als jemand der sich wohl fühlt, wenn um ihn herum etwas los ist.

    Also trotzdem einen schönen Urlaub auf einer schönen Insel :wave:

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14285
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1118930409000

    Hallo Britta,

    ich meinte mit Verbesserungen beispielsweise auch den entscheidenden Ausbau der Abwasserreinigung in der Bucht von Pollensa, die bis Juli in der letzten Ausbaustufe stehen soll. Unmöglich, was da bis zuletzt noch ins Meer gespült wurde.

    Das mit der Autobahn-Alcudia finde ich pure Gigantonomie, mehr fällt mir dazu leider nicht ein.

    Viele Grüße

    Günter

  • Plejadi
    Dabei seit: 1104105600000
    Beiträge: 1013
    geschrieben 1118931815000

    @Britta: oh je, leider kann ich auch nur in der Ferienzeit fliegen, da ich dieses Jahr 2 x nach Fuerte fliege, dachte ich 1 Woche Malle End August sei eine gute Idee :-)

    Ich fliege nach Colonia de Sant Jordi , in das letzte Hotel am Strand beim Es Trenc (marques de Palmer), ca. 30 min zu Fuß bis zum Ort. Dort soll es ruhig sein und nicht überfüllt, weißt du da mehr?????

  • Admin
    Dabei seit: 1041724800000
    Beiträge: 907
    geschrieben 1118932662000

    Stimmt, ist wirklich sehr schön dort....Kann ich nur unterstreichen! 30 Minuten scheinen mir etwas zu hoch gegriffen.

    Grüße Admin

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1118933168000

    Hallo Plejadi!

    Das stimmt, da unten ist es ruhig bis auf die Wochenenden am Stand Es Trenc. Der ist dann rappelvoll. Colonia Sant Jordi ist davon aber noch etwas entfernt und auch nicht so überlaufen. Jordi gilt als etwas exclusiv, wohl auch was den Preis angeht. Allerdings ist man auch ziemlich ab vom Schuß. Ohne Auto ist da nicht viel zu machen. Und die nächsten Orte Campos, Santanyi und Llucmajor haben nichts zu bieten, außer daß sie alte, typisch mallorquinische Orte sind.

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Jetter
    Dabei seit: 1109635200000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1118940807000

    War letzten Sommer zum 1. Mal auf Mallorca, natürlich in der Hochsaison im August, geht als Schüler leider nicht anders. Wir hatten eine Finca im Landesinneren also genauer gesagt zw. Campos und Colonia St. jordi. Dies bedeutete RUHE und ERholung pur und 5 Autominuten zum Es Trenc Strand. Da der so lang ist, fand ich ihn überhaupt nicht voll. Haben uns auch einsame Buchten im Osten gesucht, in denen wir die einzigen 2 Sonnenanbeter waren, traumhaft. Wer überfüllte Strände nicht so mag und die Ruhe vorzieht, dem empfehle ich eine Finca im Landesinneren und Ruhe. Plus Mietwagen und man ist unabhängig und kann sich seinen Lieblingsstrand raussuchen. ISt wirklich das Beste, was man machen kann.

    Zur Infrastruktur: arbeite ja selber im Tourismus und muss sagen, dass ich mich trotzdem freue für Mallorca bzw. die Balearen. Die Leute leben doch von uns. Andererseits bringt der Tourismus auch immer Einschnitte für die Natur, das find ich natürlich auch richtig mist!!!!

    Reisen erweitert unseren Horizont und räumt mit Vorurteilen auf
  • Plejadi
    Dabei seit: 1104105600000
    Beiträge: 1013
    geschrieben 1118945161000

    @Dieter: Ich habe schon gehört, dass man dort ein Auto haben soll, allein der Weg zum Ort und Hafen ist doch reht lang..... Schade, ich dachte Campos etc. sind Orte, wo man mal Essen gehen kann und bummeln....Suche nämlich noch nette Restauranttipps für Mittags ( urig oder gerne am Meer...). Strand habe ich ja direkt vor der Tür :-) "freu"

    Weißt du übrigens, ob das richtig ist, dass man in Palma unten bei der Kathedrale auf dem Parkplatz ganztägig parken kann. Direkt in Palma ist es chaotisch mit dem Auto......

    Lieben Dank

    Plejadi

  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1118995127000

    Hallo,

    kann mich da nur anschließen... die Ecke um Colonia St. Jordi ist doch im Verlgeich zu anderen Ecken relativ ruhig. Ich mag die Gegend auch ganz gerne und ein Picknick bei Sonnenuntergang am Strand bzw. in den Dünen von Es Trenc ist einfach was wunderbares ;)

    Gruß :wave:

  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1118996847000

    @Plejadi

    Unterhalb der Kathedrale gibt es ein (allerdings nicht allzu großes) Parkhaus direkt am Parc del Mar, dass ich (wenn ich nicht mit dem Zug fahre) auch fast immer als Ausgangspunkt für einen Stadtbummel in Palme nutze. Die Kosten sind nocht erträglich... finde ich.

    Das Parkhaus ist auch nicht zu verfehlen wenn man sich auf dem Passeig del Mar (große Hauptstraße unterhalb der Kathedrale) hält. Die Einfahrt kommt wirklich direkt ein paar Meter nach'm Abbiegen... ist ein wenig "kniffelig" und man fährt gerne beim ersten Versuch vorbei. Streng rechts halten (vorausgesetzt Du kommst aus Richtung C. St. Jordi), dann kannst Du die Einfahrt nicht verpassen ;)

    @Jetter

    Du hast schon recht, dass Mallorca bzw. die Balearen ganz gut von "uns"Touristen leben. Und auch von diesem Geld gab es auch für die Mallorquiner dort etliche Verbesserungen. Auch Deine Auffassund zum Reisen finde ich gut und sehe ich ganz genauso.

    Aber ist Dir schon mal in den Sinn gekommen, dass die Menschen die dort leben garnicht so sehr begeistert von den Massen an Touristen sind ?? Frag z. B. mal einen Hausbesitzer (oder besser gesagt ehemaligen Hausbesitzer), der eine schöne Finca mit ausreichend Land und ertragreichen Olivenbäumen hatte, nach seiner Meinung zur Autobahnverlängerung Inca-Alcudia. Wenn sein zu Hause noch steht, dann wird er sicherlich hoch erfreut sein, dass diese unnütze Autobahn vor seiner Nase vorbeiführt. Gut... man kann jetzt natürlich sagen, dass soetwas überall woanders - z. B. hier in Deutschland - auch passiert (z. B. die umstrittene Landebahnverlängerung der DASA in Hamburg), aber für mich ist es eben schon ein Unterschied ob durch eine umstrittene Baumaßnahme tausende Arbeitsplätze gesichert bzw. geschaffen werden oder eben nur Tourist XY schneller von A nach B kommt. Es ist nunmal Fakt, dass "Hauptauslöser" dieser und vieler anderer umstrittenden Bauarbeiten die Mengen an Touristen sind.

    Ich kenne wirklich einige Mallorquiner... auch viele, die durchaus vom Tourismus profitieren (mein eigener Bruder z. B. lebt seit etlichen Jaren dort und ernährt dank seiner Finca-Vermittlung seine Familie mehr als gut) , aber selbst er und viele seiner Feunde und Bekannte dort würden auf manch' Euro verzichten, wenn es dadurch nicht zu solch "Raubbau" an Mensch und Natur kommen würde wie es z. B. teilweise auch im Tramuntana-Gebirge der Fall war.

    Also bitte immer beide Seiten der Medaille sehen und nicht hinter diesem (blöden) Spruch: "Die leben ja schließlich von uns" verstecken! Hört sich für mich nämlich immer arg selbstgefällig an. Sorry, wenn ich Dir (und evtl. auch anderen) da jetzt vielleicht auf den Schlips trete... aber das ist meine Meinung dazu.

    Viele Grüße :wave:

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1119001515000

    @Plejadi

    Hallo, da ich Colonia Sant Jordi nicht in allen Einzelheiten so genau kenne, kann ich auch nicht sagen wo man gut essen kann. Aber ganz sicher wird es dort auch schöne und gute Restaurants direkt am Meer geben. Wie schon oben gesagt, Jordi gilt als etwas exclusiv. Ansonsten fahrt eben mal über Santanyi ca. 17 Km bis nach Cala Figuera, das ist sowieso ein Muß! Da findet ihr alles was euch erfreuen wird, besonders frischen Fisch direkt vom Boot vor der Haustür.

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!