• salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1389301689000

    ÜF buchen und sich den Kalorienbedarf für den halben oder ganzen Tag am Frühstücksbuffet "organisieren" zeugt jedenfalls weder von guter Kinderstube , noch von gutem Geschmack

    ( Düren, ich mein jetzt nicht Dein Äpfelchen ;) , das sei Dir vergönnt).

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • Sonnenkind5578
    Dabei seit: 1369872000000
    Beiträge: 577
    geschrieben 1389301917000

    @ Düren , Diebstahl hab ich zumindest keinem unterstellt,oder das Verhalten als solchen bezeichnet.

    Ich habe z.B. von zu Hause immer Besteck mit. Teller haben wir im Eroski gekauft, und den Käse,Obst usw. für Abends und auch Mittags im Mercadonna oder Eroski, im Spar an der Straße . Genau so die Äpfel,die Melone und und und. Das gehört für mich zum Urlaub dazu ; 

    deshalb fällt es mir auch schwer nachzuvollziehen, warum man sich vom Buffet was mit nehmen muss ( ob es nun ok ist oder nicht außer Frage ) .

  • horhan
    Dabei seit: 1250985600000
    Beiträge: 664
    geschrieben 1389302142000

    Mich würde interessieren wie die Hygienebestimmungen in anderen Ländern geregelt sind.

    Ich arbeite in einer Privatklinik und alle Speisen, die die Küche verlassen, dürfen nicht wiederverwertet werden. Auch das Personal darf sich an den Resten nicht bedienen. Alle Essensreste, egal ob angebrochen und nicht berührt, müssen in einer Tonne entsorgt werden, die dann der "Abdecker" abholt. 

    Mir tut es oft in der Seele weh wenn ich sehe, was alles weggeworfen wird. Früher kam der heimische Landwirt und hat die Reste geholt und seinem Vieh zum fressen gegeben aber auch das wurde irgendwann vom Gesundheitsamt verboten.

    29x Mallorca,9xÄgypten,3xThailand, 1xLangkawi,1xSri Lanka,1x Malediven,1xTürkei,1xTunesien, 1xGran Canaria,1xTeneriffa, 1xIbiza
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9034
    Verwarnt
    geschrieben 1389303004000

    christlvonderpost:

    Vorschlag: 

    Treffen wir uns zwischen dem 17. - 27.6. in der Finca San Trobat zum Frühstücken.

    Dann noch ein paar Brote für den Ausflug an entlegene Buchten einpacken. 

    Und wenn uns der Maitre auffordert zum Bezahlen, soll doch der Stammgast "Erdbeerhügerl" bezahlen...

    Gute Idee!  :kuesse:  Wollte schon immer mal sonnengereifte Salami probieren... Ist ja nicht jeder so ein Feinschmecker wie der Erdbeerhügel...  :laughing:

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2926
    geschrieben 1389303493000

    Mam62:

    Ich sehe das genau wie Malini. Ich zahle gerne einen fairen Preis für faire Leistungen. Aber ich zahle nicht gerne für besserwisserische Nassauer und Abstauber...

    Oh Gott, die Wortwahl verrät leider viel.

    Wenn du genau das bezahlen willst was DU konsumierst, dann ist ein Restaurant der geeignete Ort für Dich.

    Wie meinst Du das denn mit Nassauer und Abstauber? Die Wortwahl ist einmalig. Darauf muss man erst mal kommen.

    Sie beobachten Dich
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1389303576000

    Was verrät denn die Wortwahl? Wär interessant.

  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2926
    geschrieben 1389304407000

    Es verrät die Sicht auf andere Menschen im gleichen Hotel.

    Jemanden den ich für 2 Wochen in Situationen erleben, würde ich niemals mit solchen Begriffen kategorisieren.

    Auch nicht denken.

    Hat was mit Respekt dem aneren gegenüber zu tun.

    Wenn mir Leute begegnen die sich in meinen Augen unmöglich benehmen, dann schüttel ich (meinentwegen innerlich) den Kopf.

    Bevor ich jemanden in diese extrem herabsetzenden Kategorien einordne muss ich ihn schon gut geug kennen um so ein Urteil fällen zu können.

    Sie beobachten Dich
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1389304680000

    Du täuscht Dich und zwar gewaltig.

    Aber jemand, der sehr bewusst und kräftig zugreift (und das ist mehr als ein Apfel und ein Stückchen Camenbert) und sich dessen rühmt und in einer präpotenten (das ist jetzt Absicht) Art Andere die das nicht tun, für quasi grenzdebil hält, den bezeichne ich schon so. Extrem herabsetzend finde ich beide Worte übrigens nicht. Ein Nassauer ist jemand, der gerne etwas für lau mitnimmt, auch wenn es nicht ganz korrekt ist und ein Abstauber ist einer, der "günstige Gelegenheiten" nutzt, die ihn nicht viel Mühe kosten.

  • ericmu
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 1326
    geschrieben 1389311006000

    Hallo,

    ja wo ist der Anfang und wo das Ende,

    ein Apfel ( als Notration ) dürfte noch im Toleranzbereich liegen, mehr aber nicht.

    Wenn man gut gefrühstückt hat, sollte das ausreichen, für den kleinen Hunger

    kann man auch unterwegs was kaufen.

    Für Hotels eine schwierige Sache, sie wollen, das die Gäste wieder kommen,

    aber der Kostenfaktor sitzt im Nacken.  Leider nutzen das einige restlos aus.

    Seit Jahren buche ich nur ÜF, bin tags unterwegs und abends nur zum Schlafen im Hotel.

  • ghoose
    Dabei seit: 1257897600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1389319445000

    traveller4073:

    strawberryhill:

    du glaubst wirklich, dass die brote ABGEZÄHLT sind, für jeden gast 2-3 brote?

    so ein scheiss.

    das ist auch kein diebstahl, und du bist kein anwalt und kein richter.

    ----------------------------

    Fast könnte ich mich für dich als Landsfrau schämen! Aber nur fast...

    Ich schäme mich für Dich mit, aber nur fast... Warum hackt Ihr alle auf Ihr rum, nur weil Sie das sagt, was viele anderen machen und hier dann die Moralapostel spielen...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!