• herlsen
    Dabei seit: 1205625600000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1389092602000

    Seit 2002 waren nun zum siebten Mal über Weihnachten und Silvester auf Mallorca. Gerade zu dieser Zeit fällt auf, wieviel Menschen nach dem Frühstück (aber auch nach dem Abendessen) Lebensmittel mitnehmen (geschmierte Stullen, Obst etc.) und das in Mengen, die im Endeffekt alle Hotelgäste bezahlen müssen. Ein Riu-Direktor hat mir erzählt, dass er im Dezember und Januar bis zum fünfachen an Obst kaufen muss. Leider unternehmen nur wenige Hotels etwas dagegen. Es ist schon beschämend, was sich viele Gäste herausnehmen.

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3051
    geschrieben 1389096086000

    Find ich interessant, dass das gerade in diesen beiden Monaten so extrem ist. Muss wohl mit der Gästestruktur zusammenhängen.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16685
    geschrieben 1389131496000

    Auch ich habe letzte Woche mitbekommen - denn es war nicht zu übersehen :D - wie an einigen (!) Tischen fleißig Bütterkes geschmiert wurden. Auch kleine Croissants oder Schnecken waren sehr beliebt.

    Ich hab's vor allem darum nicht verstanden, weil der nächste sehr große und sehr gut bestückte Supermarkt mit sehr zivilen Preisen (in vielem preiswerter als in Dt.) noch keine 200 m entfernt war.  :?

    Tja... keine Ahnung, aber so krass ist es mr noch nicht untergekommen. War allerdings zu dieser Zeit auch noch nie auf Mallorca.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3051
    geschrieben 1389132370000

    Möglicherweise der Einstellung "Das haben wir alles mitbezahlt!" geschuldet. Und dem festen Willen, für die Überwinterung nicht mehr auszugeben als zu Hause....

  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2905
    geschrieben 1389133696000

    Ich habe keine Ahnung was da in dem Hotel vorgefallen ist.

    Wir waren erst einmal im Hotel auf Mallorca - dieses jahr im Oktober.

    Im Essensraum gabs neben dem Buffet und Nachtischen auch Obst. Da hätte ich einen Apfel als Nachtisch essen können. ist aber nicht mein Fall - leiber esse ich mal einen Apfel oder sonstiges Obst zwischendurch.

    Also haben wir nen Apfel und ne Banane mitgenommen. Was soll daram verkehrt sein?

    Abends esse ich gerne etwas Käse am Fernseher. So habe ich mir die Plünderung des Käsebuffets nach dem Essen gespart und das was ich sonst als Nachtisch genommen hätte mit aufs Zimmer genommen. ich sehe auch nicht ein warum das falsch sein soll.

    Ich habe übrigens auch bei diesem - ersten - Hotelaufenthalt Leute gesehen die sorry "gefressen" haben was ging. Vorspeise, 2 mal zm Buffet und dann Käse so viel es geht hinterher. Man sah denen regelrecht an wie schlecht es ihnen danach ging. Nein, dann esse ich lieber so viel ich Hunger habe und nehme noch was mit aufs Zimmer.

    Wie "Herlsen" kalkuliert das er das mitbezahlt - DAS finde ich eher beschämend.

    ja, kann sein das Leute sich Stullen schmieren um den Restaurantbesuch zu sparen. ist auch nicht korrekt - da stimme ich zu. Aber man kann auch alles übertreiben - da kalkuliere ich nicht das von den 1,50 den sie an Schaden anrichten vielleicht 5 Cent pro Tag beisteuern muss.

    Denk da mal drüber nach.

    Wie gesagt steigen wir normalerweise nie in Hotels ab - wir sind Ferienwohnungsmieter und Selbstversorger. Wahrscheinlich genau deshalb - weil wir es leger lieben und uns normal verhalten. Am Buffet verhalte ich mich normal. Wenn ich satt bin höre ich auf zu essen. Wenn ich Abends noch nen Käse mag und den nicht direkt nach dem Hauptgang dann lasse ich mir das auch nicht verbieten. Ob ich dafür extra noch Supermärkte aufsuche oder was vom Buffet mitnehme finde ich sekundär.

    Sie beobachten Dich
  • Jill15
    Dabei seit: 1252368000000
    Beiträge: 93
    geschrieben 1389184252000

    Fakt ist doch, dass an den Speisesälen ausgeschildert ist, dass das Mitnehmen von Speisen nicht erlaubt ist. Ich finde, daran sollte man sich auch halten!

    Das fängt sonst mit 3 Stückchen Käse an und hört mit einer Tragetasche voll Essen auf.

    Darum lasst uns heute leben, morgen können wir´s vielleicht nicht mehr.
  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1389187853000

    Das Mitnehmen von Speisen ist aber in den meisten Fällen deshalb nicht erlaubt, weil das Geschirr und die Reste überall im Hotel rumstehen und das muss auch nicht sein!

    Ich halte es wie Düren: wenn ich alleine urlaube, esse ich mein Frühstück artig im Restaurant. Ich möchte da aber nicht ewig sitzen, also nehme ich mir IMMER nen Kaffee und nen"Keks" mit aufs Zimmer, da ich dort auf dem Balkon viel lieber sitze!

    So auch beim Abendessen! Manchmal habe ich einfach keine Lust auf die ganzen Menschenmassen und dann lass ich mir ne Pizza mitgeben.

    Also - wenn ich dort ne Stunde sitzen würde, bliebe es nicht bei einer Pizza, von daher ist die Kalkulation nicht wirklich stimmig.

    Allerdings wissen dort auch alle Angestellten, dass ich das Geschirr jeden Morgen wieder mit ins Restaurant bringe!

    Könnte unter Umständen wirklich daran liegen, dass auch ich (wie Düren) üblicherweise Selbstverpfleger bin. Da genießt man lieber in Ruhe :)

  • xadoo
    Dabei seit: 1292889600000
    Beiträge: 901
    geschrieben 1389190541000

    Wie manche Menschen anderen Gäste beobachten ist auch erstaunlich. Wahrscheinlich liegen die zuhause auch rund um die Uhr mit Ellenbogen auf dem Sofakissen am Fenster und beobachten die Nachbarn.

    Ist mir doch piepegal was andre machen, ausgerechnet im Urlaub beschäftige ich mich mit anderen Dingen, als mit Gästespionage ... :shock1:

    Ein Leben ohne Urlaub ist möglich, aber sinnlos
  • herlsen
    Dabei seit: 1205625600000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1389193703000

    Überflüssiges Zitat entfernt!

    @xadoo:

    Gästespionage?? - Hier geht es um viel Geld. Ich bin seit über 40 Jahren Gastronom und werde täglich von Gästen bestohlen. Nicht nur Essen, bei uns fehlen jährlich ca. 300 Messer, Gabeln etc. Warum gibt es im Hochsauerland immer weniger Hotels mit Frühstücksbuffet? Weil die Gäste das Mittagessen gleich mitnehmen. Das ist der Grund

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3051
    geschrieben 1389194261000

    Ich glaub nicht, dass es um Ausspionieren der Mitgäste oder um einen Apfel oder um 68 g Käse nebst zwei Crackern geht.

    In manchen Häusern muss man bei manchen Gästen schon gezielt wegsehen, um zu übersehen, dass sie nach ihrem zweistündigen Frühstück noch Verpflegung für den halben Ausflugsbus vorbereiten. Muss ja bis zum Abendessen vorhalten. Hab ich sogar schon in AI-Hotels gesehen, die auf Wunsch sogar ein Lunchpaket vorbereitet hätten.

    Ich finds z.B. auch total daneben, wenn die Wurst- und Fleischplatten geplündert werden, um die Katzen- und Hundebevölkerung der Umgebung zu füttern. Am besten noch im Restaurant.... Weil das so niedlich ist....

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!