• bärchen50
    Dabei seit: 1306713600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1460569955000

    Hallo Malediven Fans! War schon mal jemand von euch auf Bandos? Ich hab in einer Bewertung gelesen, das täglich 200 Tagesgäste auf der Insel sind. Weiß da jemand was darüber??

  • daniaufreisen
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 953
    Zielexperte/in für: Malediven
    geschrieben 1460573374000

    Ich habe auf Bandos keine Tagegäste gesehen. Meinst du vielleicht Kuda Bandos? Das ist die ehemals unbewohnte Nachbarinsel, die für Tagesausflüge angeboten wurde. Auf Bandos selbst war schon immer ziemlich viel Betrieb und eine hohe Frequenz im Bettenwechsel, weil die Insel häufig auch von asiatischen Gästen gebucht wird, die max. drei Tage bleiben oder von Airline-Crews, die nur übernachten.

  • Aida3
    Dabei seit: 1150934400000
    Beiträge: 1707
    geschrieben 1460574660000

    @bärchen50, meinst du etwa diese Aussage aus dem HC.at?

    ..."Nun komme ich zu den Schattenseiten:

    Was wir nicht wussten und unseren Erholungsfaktor nicht wenig beeinträchtigt hat, ist, dass dieses Ressort aufgrund der Nähe zum Festland (Flughafen und Hauptstadt Male) neben den bis zu 400 Übernachtungsgästen des Ressorts täglich bis zu 200 zusätzliche Tagesbesucher per Boot bekommt, die dann in Gruppen den Strand bevölkern und die für die Hotelgäste vorgesehenen Liegen beanspruchen. Darüber hinaus war unser Eindruck, dass diese Tagesgäste auch eine andere Vorstellung von Erholung (z.B. mit lauter Technomusik; lauten Gruppenunterhaltungen u.s.w.) hatten, als die meisten Hotelgäste. Wir hätten uns wahrscheinlich gegen einen Aufenthalt in diesem Ressort entschieden, wenn wir diese Info im Vorfeld gehabt hätten...."

    Nunja, das wird der Gast sich nicht ausgedacht haben. Ich frage mich nur, wo die Masse an Tagesgäste herkommen sollten.. Da bliebe doch nur, dass zufälligerweise ein Kreuzfahrtschiff in Male festgemacht hat. Das wird nicht täglich sein, aber kann durchaus passieren..die teilen ja ihre Gäste dann rundum auf gewisse Ausflüge in der Umgebung auf.. das mit den täglich glaub ich auch nicht..  :frowning:   Aber so wie Daniaufreisen schreibt, es ist halt in Reichweite vom Flughafen und wird dann auch halt als Pufferinsel für diverse Notfälle genutzt, - wenn ihr kein Risiko diesbezüglich wollt, müsst ihr etwas weiter weg von Hulule und Male..

    Gruß Aida3

    **** Wenn die See ruhig ist, kann jedermann das Steuerrad halten. (Pubilius Syrus) **** 09/2018 - Rom, die ewige Stadt --- 10/2018 - Amari Havodda Malediven --- 03/2019 Luang Prabang/Laos, Koh Yao Yai/Thailand ---
  • bärchen50
    Dabei seit: 1306713600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1461013641000

    Danke an daniaufreisen für die Antwort, die Bewertung stand bei Bandos, nicht bei Kuda Bandos und es ist genau die, die Aida3 in der Antwort hat. Ich hatte mir Bandos ausgesucht wegen des Hausriffs. Wir waren schon auf Meru und auf Kuredu, war auch sehr schön, aber kein tolles Hausriff. Es ist erst die Urlaubsplanung für Mai 2017, aber ich plane immer sehr Gründlich, zwecks Bungalowauswahl und Strandabschnitt. Ich möchte auch keine Insel, wo rundherum Mauern oder Sandsäcke sind. Wenn ich so viel Geld ausgebe, dann will ich es zu mindest fast Perfekt. Eigendlich wollte ich Diamont Arthuruga, aber die sind in der letzten Zeit in den Bewertungen ganz schön gesunken. Und für das Geld, muss es zu 98% stimmen. Also nochmal Danke, vielleicht habt Ihr noch einen Tip Inseltechnisch.

  • daniaufreisen
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 953
    Zielexperte/in für: Malediven
    geschrieben 1461016362000

    Bedenke, dass die Strandsituation auf Bandos nicht gerade ideal ist. Sehr wenig große Strandabschnitte, meist nur kleine Buchten zwischen dem Buschwerk und keine dem Bungalow fest zugeordneten Liegen. Im direkten Vergleich ist Athuruga (kenne ich auch) deutlich wertiger, allerdings liegt mein Aufenthalt dort schon ein paar Jahre zurück, kann nicht sagen, wie der aktuelle Zustand der Insel ist und ob die negativ-Kritiken gerechtfertigt sind. Was spricht gegen Reethi Beach außer das auch nicht gerade überwältigende Hausriff? Wie siehts mit Safari Island aus? Ich denke, ihr sucht ja dann was in der Preisklasse von Kuredu/Meeru?

  • pzl64
    Dabei seit: 1107993600000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1461018725000

    Oder Kuramathi? 

    Hat ein über einen Kilometer langes, sehr fischreiches hausriff.

    Auch sonst sehr abwechslungsreich, vor allem,  da es für jeden Geschmack Unterkünfte gibt.

  • Michael on Tour117
    Dabei seit: 1344729600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1461108304000

    Hallo zusammen

    Meine Freundin und ich waren schon sehr oft in Ägypten am Roten Meer zum Schnorcheln und wollen nun endlich 2017 mal auf die Malediven. Der Zeitraum zwischen Februar und April schwebt uns vor… ca. drei Wochen. Wir sind begeisterte Schnorchler und suchen eine Insel mit einem guten Hausriff. Allerdings ist sie ein wenig ängstlich, wenn die Strömung zu stark wird…ihre Kondition ist nicht die beste. Gut wäre, wenn man sich vom Einstieg zum Riff bis zum Ausstieg treiben lassen kann.

    Meine Freundin hat bestimmte Vorstellungen, die ich hier mal auflisten möchte. Sie möchte ein WaBu mit einer nicht einsehbaren Terrasse, auf der man sich den ganzen Tag sonnen kann, aber bei Bedarf auch Schatten findet. Ein direkter Zugang ins Wasser von der Terrasse sollte vorhanden sein, am besten gleich mit Fischen hinter der letzten Sprosse. Wir legen keinen Wert auf schickimicki, aber die Unterkunft sollte in einem sauberen und nicht renovierungsbedürftigen Zustand sein. Jacuzzi oder Badewanne brauchen wir nicht. Wert legen wir auf ein gutes AI Angebot, da wir am Abend sehr gerne Cocktails trinken…auch mal mehr als 2 Stück pro Person. Schön wäre es, wenn man die Cocktails auch mit ins WaBu nehmen könnte. Beim Essen legen wir keinen Wertauf große Vielfalt, aber genießbar sollte es sein…Pizza und Nudel, sowie asiatisch/thailändisch wären auch nicht schlecht. Schön wäre noch ein Fitnessstudio für mich. Animation/Abendunterhaltung brauchen wir gar nicht. Die Größe der Insel/Anlage ist zweitrangig, sofern wir auf unserer Terrasse unsere Ruhe finden. Ich habe mich hier im Forum schon belesen und mir so einige Inselanlagen angeschaut. Leider musste ich feststellen, dass die Inseln mit guten Hausriffen (nah am Strand) oft sehr verwohnte Unterkünfte aufweisen…laut Urlaubsbewertungen. Oft waren die WaBu in einem schlechten Zustand. Unsere Preisvorstellungen liegen so bei 5000 Euro pro Person für 3 Wochen inkl. Flug.

     

    Für ein paar Vorschläge von euch wäre ich sehr dankbar.

  • daniaufreisen
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 953
    Zielexperte/in für: Malediven
    geschrieben 1461143300000

    Schaut euch doch mal die neuen Wasserbungalows auf Angaga an. Das könnte preislich hinkommen.

  • Fachfrau
    Dabei seit: 1115424000000
    Beiträge: 243
    geschrieben 1461157549000

    Auf Safari Island findet ihr alles, was ihr möchtet inkl. fantastischem Hausriff.

    Kudafushi Okt. 17
  • Zausel2
    Dabei seit: 1118275200000
    Beiträge: 434
    gesperrt
    geschrieben 1461158063000

    3 Wochen, m. M. nach zuviel! Ansonsten Kandholhu aber nicht Angaga, das ist nun wirklich nix mit der häßlichen Mauer drumrum!!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!