• rico70260
    Dabei seit: 1230163200000
    Beiträge: 1972
    geschrieben 1366884856000

    @engeliii

    danke . kein problem.

    ja, das essen ist hier defintiv " anders " als in der karibik/mexico. ich probiere hier wirklich jeden abend eigentlich alles - also von den warmen speisen - sind meist ja nur

     9 " Behälter " im grossen büffetbereich und ca. 3-4 im kleineren. von jedem mal ein kleines häppchen auf den teller um zu sehen wie es so schmeckt. ne richige niete habe ich selten mal dabei. darum kann ich das mit dem zähen fleisch nicht so bestätigen, zumal es meistens ja auch gleich in sossen dargeboten wird. das macht es ja immer etwas  " zarter ".

    ich bleibe dabei, das essen hier ist zwar " anders " als in der Karibik und es gibt ein ganz erheblich eingeschränktes angebot an sich, aber es ist nicht schlechter meiner Meinung nach. das einiges fehlt wie z.b. jeden tag kartoffel ist absolut richtig. verstehe ich auch nicht. Pommes ist doch nun jeder gerne. und wenn es hier mal kartoffel gibt wie z.b. vorgestern beim american büffet  ( da gabs  kartoffelspalten ) dann kommt der koch mit mit nachkochen der kartoffel gar nicht nach. die sind immer sofort wieder alle. darum sieht man doch woran es hier hapert. also die leute stürzen sich hier regelrecht auf die Kartoffeln - wenn es sie denn mal gibt, was eben nicht jeden tag der fall ist. warum man dieses " Problem " nicht beseitigt wissen die götter.  darum sage ich ja für kinder ist das essen hier gar nichts. die würden Theater machen ohne ende. auch Pizza habe ich in 1,5 Wochen noch nie gesichtet im büffetrestaurant. nudeln auch nicht jeden tag und wenn nur eine sorte. das sind doch standart dinge die immer verfügbar sein müssten. man könnte mit ein paar - auch fürs Hotel kostengünstigen - kleinigkeiten das büffet hier erheblich verbessern, sodass dann niemand mehr einen grund hat zu meckern..

    die abendessen stehen aber immer unter einem bestimmten  länder motto und daran halten die sich hier strikt ( meiner Meinung nach eben zu strikt )  und weichen kaum davon ab. darum ist wohl kein platz für diese grundlegende büffetdinge die jeder gerne mag und anderswo immer findet.

  • andrea761
    Dabei seit: 1363996800000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1366885806000

    DieStachelbeere:

    @Andrea761: bezüglich der schönen Ecken - ich glaube das solltet ihr selbst erforschen. Die Insel ist groß und hat überall schöne Ecken, Bäume, Sträucher, Pflanzen, beschilderte Wege durch die Flora der Insel, ... Es gibt das "Bageecha", das ist quasi der Kidsclub. Angeblich wirklich total schön eingerichtet, ich war aber nicht drinn.

    Für uns war der Service sehr zuvorkommend, so wie du es beschrieben hast. Wenn man schon ein paar Tage dort war, brachte der Kellner bereits die Getränke die man üblich trank oder er fragte zur Sicherheit nochmal nach, aber stand schon vor einem am Tisch (noch bevor man sich setzen konnte war der Kellner schon da). Auch waren alle immer sehr freundlich (Kellner, Rezeptionsmitarbeiter, Gärtner, Roomboys, ...) und haben lächelnd gegrüßt. Lediglich an der Bar haben wir mal ein paar Minuten (!) länger gewartet aber auch da wurde dann relativ rasch serviert (und ich habs ja nicht eilig. Vorallem hat es NIE 30 Minuten gedauert bis wir unsere Bestellung aufgeben durften).

    Danke @Stachelbeere

    das ist schonmal beruhigend zu lesen-darf ich dich noch fragen ob ihr all inclusive hattet?-das hatten wir nämlich zum erstenmal im März gebucht (auf Bandos) und dann gleich so einen miesen Service gehabt, dass es sich so gar nicht rentierte-wir haben wenn wir glück hatten gerade mal ein Softdrink pro Mahlzeit bekommen-klar ich bin im Urlaub auch nicht im Stress und Zeit hat man ja auch, aber die Malediven sind einfach zu schön, um díe Zeit damit zu vergeuden auf Getränke oder den Kellner zu warten-naja ganz schnell vergessen und auf Kuramathi freuen....

    Sag mal du gehts auch Tauchen oder? Wie ist´das Hausriff? -war hier bei HC auf Bandos auch hochgelobt und ich muss sagen, dass ich noch nie sooo wenig Fische im Indischen Ozean gesehen habe......lohnen sich Tauchausflüge?

    Den Kidsclub werden wir brauchen-unsere Tochter ging auf bandos sooo gerne hin-sie bestand da richtig drauf obwohl sie dort nur Englisch gesprochen haben und unsere 3Jährige natürlich kein Englisch spricht-deswegen haben wir jetzt auch Kuramathi gebucht, weil es ohne Kidsclub bzw. andere Kinder meiner süßen zu langweilig wird.

    lg

    Andrea

  • DieStachelbeere
    Dabei seit: 1242345600000
    Beiträge: 1044
    geschrieben 1366886209000

    Hallo,

    ja, wir hatten AI Basic. (also das AI ohne die Themenrestaurants aber inkl. aller Getränke/Cocktails/...)

    Wir tauchen, ja, aber am Hausriff waren wir nur schnorcheln. Das war definitiv die beste Variante, da man beim Schnorcheln am Hausriff genauso viel sieht als würde man tauchen :)

    "Tauchausflüge" würde ich so jetzt nicht bezeichnen. Grundsätzlich tauchen die Rasdhoo Divers nur vom Boot aus :) Es gibt jeden Tag mindestens 2 Ausfahrten an die umliegenden Riffe und auch immer wieder Ausfahrten an Riffe die nahe dem Rasdhoo-Atoll aber grad noch so im Nord-Ari-Atoll liegen. Oder auch die Nord-Ari-Safari, die dauert dann länger und kostet auch ein bisschen mehr (findet man aber alles auf der Homepage von Kuramathi). Wir waren letztes Jahr zum Beispiel beim Riffblock "Hafza Thila" und das war einer unser spektakulärsten Tauchgänge unseres Lebens. Noch nie sind wir mit so vielen so großen Haien getaucht :) also Tauchen mit Rasdhoo Divers auf Kuramathi zahlt sich auf alle Fälle aus - aber am Hausriff, wie gesagt, haben wir das Schnorcheln bevorzugt (kostet nicht extra und man sieht trotzdem wirklich viel). Der Fischreichtum ist, wie schon oft beschrieben, sehr gut. Das Riff selbst hat, so wie viele viele andere, schonmal bessere Zeiten gehabt, aber es ist keineswegs komplett tot oder "fad". Man muss sich auch die Zeit nehmen, wirklich ALLE Riffteile abzuschnorcheln (da ist man schonmal ein paar Stunden unterwegs).

    Kinder brauchen keine Sprache um sich zu verständigen :) hast du Facebook? Wenn ja, "like" die Seite von Kuramathi Island Resort. Dort gibt es viele viele Bilder von den Veranstaltungen im Bageecha mit den Kindern (Kinderschminken, basteln, ...)

    Liebe Grüße

    .. Leaving nothing but bubbles ..
  • andrea761
    Dabei seit: 1363996800000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1366887181000

    @Stachelbeere

    Danke ja habe schon bei Facebook gestöbert-danke für den Tip

    Hafza Thila oh da werden Erinnerungen wach-von Elaihdoo gab es einen Tauchausflug Hafza Thila bei Nacht........das war der beste genialste und auch gruseligste Tauchgang den ich je hatte-man steigt bei Sonnenuntergang ins Wasser und wartet dass es dunkel wird und dann gehts ab unter Wasser....die großen Fische insbesondere die Haie, jagen in deinem Scheinwerferlicht (von der Taucherlampe) egal welchen Fisch du anstrahlst es dauert nicht lang dann kommt ein großer Hai und frisst ihn und du bist umgeben von mega vielen Haien....das war mal echt adrenalin pur, so im dunkeln :)

    Wie lange ist man denn mit dem Boot so unterwegs? Bzw. wann ist man wieder zurück auf der Insel bei den kleineren Tauchausflügen? -ich habe ja noch ein Baby dabei und kann und will ihn nicht so lange beim babysitter lassen, aber eben auch mal mit meinem Mann zusammen tauchen gehen.

    lg

  • DieStachelbeere
    Dabei seit: 1242345600000
    Beiträge: 1044
    geschrieben 1366888235000

    Wenn du die umliegenden Riffe anfährst ist die Anfahrt meistens so 10-30 Minuten maximal ... Dann halt Tauchgang (max. 60 Min) und wieder zurück

    Auf Hafza Thila sind wir schon länger gefahren, ich glaub 1-1,5h + 60 Minuten Tauchgang + 1-1,5h Retourweg ... Aber das sagen sie immer vorher (man kann am Vortag den Guide oder Matt oder wen auch immer fragen :) die sind alle sehr sehr sehr freundlich und Matt spricht auch deutsch, wenn er will ;) ) und es werden am Tag vorher auch immer die Beschreibungen zu den Tauchplätzen aufgehängt wo auch drauf steht wie lang der Transfer dauert und wie das Riff aussieht, wie das Tauchprofil am Besten ist etc.

    .. Leaving nothing but bubbles ..
  • andrea761
    Dabei seit: 1363996800000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1366897513000

    Vielen lieben Dank @Stachelbeere für deine schnelle Antwort :)

    vielleicht kann ja noch jemand etwas über die Insel sagen und mit anderen vergleichen und über die Beachbungalows mit Jacuzzi!?

    lg

    andrea761:

    Hallo

    Ich habe nun alle 70Seiten durchgelesen und habe doch noch ein paar Fragen...Wir (Ich+Mann+Kind 3Jahre+Baby9Monate) haben Kuramathi für 3Wochen im Juni in einer Beachvilla mit Jacuzzi gebucht.

    @Rico

    Du bist ja aktuell dort, konntest du vielleicht die Beachvillen mit Jacuzzi sehen und erkennen was die für einen Strandabschnitt haben-ist es Kindgerecht!? Und wie weit die Entfernung von Strand zum Bungalow ist!? Ist die Lage von Strand und Bungalow am unteren Ende der Insel und neben den Wasserbunbgalows mit Jacuzzi gleich oder gibts da Vor und Nachteile je nach Lage!? Ist es dort möglich für die Kinder ins Wasser zu gehen oder müssen/sollten wir mit den Kindern einen anderen Strandabschnitt besuchen!?

    @all die schon andere Inseln der Malediven kennen

    Wie schneidet Kuramathi in der gesamt Bewertung gegenüber anderen Inseln ab? Ich frage aus dem Grund, weil wir im März auf der Insel Bandos Island Resort waren und total enttäuscht wurden....diese Insel entspricht so absolut gar nicht den Malediven bzw. nur halb (eine Inselseite besteht nämlich aus Betonstrand) und der Service war wirklich auf absolut untersten Niveau-man musste ständig auf sich aufmerksam machen, damit man etwas zu trinken bekam und selbst dann funktionierte es oftmals nicht reibungslos und gerade als Frau hat man zu spüren bekommen, dass man in einem muslimischen (schreibt man das so?) Land ist, wo Frauen nicht viel Wert sind-die Insel hatte aber Top bewertungen was ich mir nur so erklären kann, dass es sich um Urlauber handelt, die zum allerersten mal auf den Malediven waren und keinen Vergleich kennen-gerade was die Freundlichkeit und den Service der Malediven entspricht! Wir waren zuvor auf Velidhu,2x Vilamendhoo (unser Favorit, aber jetzt mit Kindern ungeeignet)und 2x Elaihdoo und uns hat dort die Freundlichkeít und der super Servicve extrem verwöhnt-da wurde einem wortwörtlich der Popo hinterhergetragen (nicht das es nötig wäre aber angenehmer als gar keinen Service) und bevor man saß bekam man schon fast die gewohnten Getränke (wenn der Kellner sich gemerkt hat was man trinkt)

    Also langer Text kurzer Sinn wie ist der Service und die Freundlichkeit auf Kuramathi im Vergleich zu anderen Inseln!?

    @all

    Gibt es besonders schöne Ecken gerade mit Kleinkindern? Tipps oder sonst irgendwas interessantes ?

    Vorfreude ist doch die schönste Freude und ich hoffe ganz ganz stark, dass wir dieses mal nicht wieder enttäuscht werden!

    Ich muss dazu sagen, dass wir nicht sehr anspruchsvoll sind und auch nicht diejenigen sind, die über eine Insel und den Service herziehen, wenn es mal ein paar engpässe gegeben hat-nein ganz und gar nicht...aber zurück grüßen und ein Lächeln und Getränke während dem Essen oder an der Bar nachdem man schon 30Min. Platz genommen hat, muss schon drinn sein-erstrecht in dem Preissegment!?

    Ich freue mich auf Antworten und Tips

    lg Andrea

  • sportsfreund81
    Dabei seit: 1346025600000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1367238870000

    in 2,5 wochen gehts los und wollte hier nochmal fragen wieviel bargeld (us dollar) man einstecken sollte und ob überhaupt? ine visa karte ist natürlich vorhanden

  • DieStachelbeere
    Dabei seit: 1242345600000
    Beiträge: 1044
    geschrieben 1367239004000

    sportsfreund81:

    Das kommt drauf an wieviel Trinkgeld du geben möchtest. Alles andere wird mit VISA gezahlt.

    Hier wird oft von 1-2$ Trinkgeld pro Tag oder auch mehr gesprochen. Das musst du dann schlussendlich für dich selbst entscheiden, wieviel du gibst ;) üblicherweise gibt man dem Roomboy und dem Kellner was, wir haben auch den Mitarbeitern die die Koffer zum Zimmer bringen/vom Zimmer abholen ein paar $ gegeben.

    .. Leaving nothing but bubbles ..
  • sportsfreund81
    Dabei seit: 1346025600000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1367239418000

    DieStachelbeere:

    sportsfreund81:

    Das kommt drauf an wieviel Trinkgeld du geben möchtest. Alles andere wird mit VISA gezahlt.

    Hier wird oft von 1-2$ Trinkgeld pro Tag oder auch mehr gesprochen. Das musst du dann schlussendlich für dich selbst entscheiden, wieviel du gibst ;) üblicherweise gibt man dem Roomboy und dem Kellner was, wir haben auch den Mitarbeitern die die Koffer zum Zimmer bringen/vom Zimmer abholen ein paar $ gegeben.

    hatte vor 50 dollar dabei zu haben. bleiben 15 tage. am 16.5. gehts los

  • DieStachelbeere
    Dabei seit: 1242345600000
    Beiträge: 1044
    geschrieben 1367240348000

    Naja dann passts ja wenn du dir eh schon eine "Grenze" ausgedacht hast ;) außer dem Trinkgeld benötigst du, wie gesagt, kein Bargeld.

    .. Leaving nothing but bubbles ..
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!