• miniellert
    Dabei seit: 1226793600000
    Beiträge: 1563
    geschrieben 1389467891000

    Stimmt, ich kann es mir wirklich nicht vorstellen wie voll bzw leer das da ist und wie die Leute dort so "Laune" haben.

    Es ist eine recht große Insel und hat auchnicht wenige Häuser, aber wenn man davon nichts merkt sollte mir das noch lieber sein.

    Ich dachte wennim selben maße wie vorn am Meer der Weg die Leute dann direkt an der Terasse vorbeilaufen, dann nervt das mit der Zeit schon (hatten wir mal in einer Anlage, die liefen fast über die Terasse)

    Ich habe irgendwo gelesen Ebbe und Flut macht 1,5 meter aus, hätte ich auch nicht gedacht dass das so viel ist. Wie "hoch" sind denn die Wellen dort ?

    Malediven ist eine Ecke die wir nie bisher erlebt haben, klingt dann für Dritte wie ein Kulturschock - so ganz anders als man es bisher kennt, ggf macht das gerade den Reiz aus ?

    Ellert
  • DieStachelbeere
    Dabei seit: 1242345600000
    Beiträge: 1044
    geschrieben 1389469004000

    Der Weg ist ja wesentlich schmaler als die Hauptwege. Weg ist nicht gleich Weg.

    Öhm. Wellen? In der Lagune gibt es sowas so gut wie nicht :D vielleicht kleinere Wogen die dann gegen den Strand "schwappen", aber das wars ...

    Auf der Riffseite etwas mehr, aber wirkliche Wellen sind auch da nur bei mehr Wind oder wenn ein Regenschauer aufzieht oder in der näheren Umgebung ein Regenschauer niedergeht ...

    Ja, Ebbe und Flut mit 1,5 m Differenz kommt hin :)

    .. Leaving nothing but bubbles ..
  • miniellert
    Dabei seit: 1226793600000
    Beiträge: 1563
    geschrieben 1389471116000

    Also keine Atlantikwellen ... wobei ich nichts gegen Wellen habe.

    1,5 meter ist ganz schön heftig, da stehen ja fast die Wasservillen trocken-wow.

    Apropos Wege, da Ihr am Abend alle lauft, sind die Wege denn gut beleuchtet ?

    Ich kann mir das Klima am Tag garnicht vorstellen,

    ich kenne Curacao heiss und wenn Regen dann Eimerweise und ggf mit Sturm aber nur dann minimal schwül,

    Ägypten ist ja extrem heiss aber trocken

    aber die Klimatabellen lasen sich ganz angenehm, fühlen sich aber anders an.

    GG kennt ja auch zentraleres Afrika ( Kongo, Mali etc ) und meint, man fühlt sich schnell ein in die verschiedenen Klimavoraussetzungen)

    Ellert
  • rico70260
    Dabei seit: 1230163200000
    Beiträge: 1972
    geschrieben 1389471552000

    " Also keine Atlantikwellen "

    Ich denke dann wäre das Riff innerhalb von 1-2 Tagen hin...

    Die Wege sind beleuchtet aber spärlich. Durch die vielen Palmen und Bäume ist es da teils stockduster. Diese Dunkelheit die man hier ja so nicht kennt weil überall Lampen sind ist mir dort vor allem die ersten Tage extrem aufgefallen. Taschenlampe hatten viele darum immer abends dabei.  Wer immer sein Handy dabei hat dem empfhele ich diese App hier

    ( macht nen Hammer Licht ) :

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.devuni.flashlight&hl=de

  • miniellert
    Dabei seit: 1226793600000
    Beiträge: 1563
    geschrieben 1389471834000

    naja, ich dachte nun an kleinere Atlatikwellen, nicht an meterhohe...

    Gestern in dem Beitrag den wir angeschaut haben kamen mir die ganz schön hoch vor,

    dachte daher die Wellenbrecher... ich bin BLOND (und lebe ohne Handy) aber danke für den Taschenlampentipp.

    Ellert
  • DieStachelbeere
    Dabei seit: 1242345600000
    Beiträge: 1044
    geschrieben 1389471914000

    Wenns denn mal 1 Tag halten würde bei Atlantikwellen ...

    Wegbeleuchtung: die Beleuchtung ist spärlich und indirekt (in den Pflanzen). Wenn nicht so viele Leute mit den Taschenlampen herumblenden würden und sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnen könnten, wär die Beleuchtung absolut ausreichend ;) also ich bin nirgendwo angelaufen. Die Hauptwege sind ganz gut beleuchtet, die Nebenwege haben weniger Beleuchtung und am Strand gibts keine (außer da wo Stege, Bars und Restaurants sind),

    .. Leaving nothing but bubbles ..
  • miniellert
    Dabei seit: 1226793600000
    Beiträge: 1563
    geschrieben 1389472005000

    Meine Dunkelheitserfahrung von anderen Orten

    wenn es sehr dunkel ist gewöhnt man sich dran und hört Dinge, die man sonst nie hört.

    Und da stelle ich mir Geräusche noch spannender vor, sind ja andere als hier

    Ellert
  • DieStachelbeere
    Dabei seit: 1242345600000
    Beiträge: 1044
    geschrieben 1389472162000

    Die Wellenbrecher brauchts eher wegen starken Unwettern und Stürmen, nicht wegen normalem Wetter ... Und natürlich auch weil Herr und Frau Urlauber zig Meter breite weiße Sandstrände haben wollen

    .. Leaving nothing but bubbles ..
  • rico70260
    Dabei seit: 1230163200000
    Beiträge: 1972
    geschrieben 1389472559000

    Also auch jetzt im Nachhinein empfand ich die ersten Abende sehr extrem bezüglich dieser Dunkelheit. Tatsächlich wurde es dann im Laufe der nächsten Abende immer besser , sodass die Augen sich wohl wirklich erstmal an diese neuen Lichtverhältnisse gewöhnen mussten. Als Brillenträger ist das ganze vielleicht noch etwas schwieriger und dauert länger.  Und ja , diese indirekte Beleuchtung in den Palmen, Sträuchern und Bäumen sieht toll aus - bringt aber herzlich wenig.

  • kiki929
    Dabei seit: 1389484800000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1389517894000

    Eine Taschenlampe ist schon deswegen ratsam, damit man nachts mal gucken kann, was am Strand so alles los ist! :) Die ganzen Krebse sind echt witzig! :)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!