Kinder auf den Malediven! Liebe Mütter, gaaanz ruhig bleiben...

  • simi23
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1208
    geschrieben 1178554771000

    Ich weiss über dieses Thema kann man nicht sachlich diskutieren, aber trotzdem möchte ich gerne meine Erfahrungen schildern. In der ersten Woche unseres Urlaubes hatten wir ein älteres Pärchen als Nachbarn, die man nicht hörte und so gut wie nie sah... Wir genossen diese absolute ruhe, denn genau so hatten wir uns die Malediven vorgestellt. In der ersten Woche gab es bereits 2 Familien, aber die Kinder hörte man so gut wie nie und sie wohnten auch nicht in unserer nähe. Dann kam die zweite Woche und wir bekamen neue Nachbarn. Eine Familie mit 3 Kindern. Der kleinste konnte nicht mal laufen, die mittlere war so zwischen 4-5 und der älteste ca. 6! Es fing gleich sofort an, wir lagen herrlich am strand und dann kamen sie..... die süssen Kinder. Frische fröhlich, schreiten und tobten im Wasser rum (logisch, sind ja kinder) ich fand zwar, dass die kleinen noch recht lieb waren... aber trotzdem, das störte total. So böse sich das auch anhören mag, es nervte einfach, nicht nur uns, sondern all denen die in der nähe waren. Für die Eltern war es natürlich auch unangenehm.. dann gings los: sei nicht so laut... du bist nicht alleine am strand... die andern Leute hören dir alle zu.. usw. usw. macht den Kindern bestimmt spass sowas. Die Kinder kann ich absolut verstehen, aber das Eltern mit so kleinen auf die Malediven fliegen, leider nicht! Danach haben sich die zwei Familien zusammengetan (im Restaurant) und ich war echt froh da nicht in der nähe gesessen zu haben.... ich muss sagen, unsere Nachbaren waren wirklich sehr lieb auch mit den Kindern, haben denen immer alles erklärt und sie kümmerten sich sehr um sie. Aber trotzdem, es passte überhaupt nicht rein. Vor allem, war das auch ne Insel die rein gaaar nichts für Kinder anbietet. Wieso sucht man sich dann nicht wengistens ne Insel wo mehr los ist?! Uns war es nach 2 Tagen egal, wir hatten uns daran gewöhnt, waren ja auch oft beim schnorcheln und sie kamen dann erst am späteren Nachmittag an den Strand... Aber andere die an diesem Strandabschnitt waren kamen dann zu uns uns meinten: jetzt ist es nun vorbei mit der Ruhe....

    Ich will damit niemanden angreifen, schon gar nicht die Eltern die dort Urlaub machen. Aber nachvollziehen kann ich es einfach nicht.... Ich mag Kinder, und das die toben wollen, ist auch ganz klar. Ich find einfach, dass gewisse Inseln eher nicht für Kinder gedacht sind....und wenn sich dann mal jemand wirklich darüber ärgert, dann kann ich das doch ganz gut verstehen.....

    Grüsse

    2014: Khao Lak, Rom, Kefalonia, Elsass, Venedig 2015: Zypern
  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1178561465000

    Och,ich hab mal erlebt,wie Eltern am schimpfen waren,das der Kinderwagen(Buggy) im sand immer stecken bleibt,man kaum vorwärts kommt :laughing:

  • Sandra1971
    Dabei seit: 1131580800000
    Beiträge: 531
    geschrieben 1178610605000

    WAS willst du uns damit sagen?? Das Eltern mit Kinder gefälligst auf Malle Urlaub zu machen haben? Das Kinder nicht das Recht haben, am wunderschönen Maledivenstrand zu spielen und kindgemäß auch mal zu "plärren"? Wir haben mit unseren Kinder schon viele Fernreisen gemacht, die erste, als meine Tochter 10 Monate alt war. Bis jetzt hat sich noch kein anderer Gast über unsere Kinder beschweren müssen, eher wir uns über die anderen Gäste, die sich im angetrunkenen Zustand benahmen wie die Hottentotten.

    Welche Inseln sind nicht für kids gedacht? Die ab 5*? "Darf" man nur auf Inseln, die einen Pseudo-Kinderclub besitzen (so wie wir es auf Rangali gesehen haben)? Kinder brauchen im Urlaub keine anderen Kinder, sie brauchen nur Sand und Meer und ihre Eltern, sowie Miturlauber, die tolerant sind.

    Und jaaa, ich habe mich geärgert über Deinen Bericht!

    Sandra1971

  • eisbaer1805
    Dabei seit: 1122940800000
    Beiträge: 224
    geschrieben 1178611088000

    Es kommt meiner Meinung nach immer darauf an wie die Kinder erzogen sind :? :?

    Wir hatten schon Familien direkt nebenan da hast du gar nicht gemerkt dass Kinder dabei sind und die hatten trotzdem ihren Spaß auch ohne den ganzen Tag in der Gegend rumzuplärren....... aber leider haben wir dauch schon den krassen Gegensatz erlebt, da waren wir nach den 2 Wochen "Urlaub" erst mal so richtig urlaubsreif:? :?

    Da können aber die Kinder nichts für, sondern da gehört meiner Meinung nach den Eltern auf den ***** getreten ;) ;) ;)

    LG aus der schönen Pfalz Anette
  • simi23
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1208
    geschrieben 1178616414000

    Hy Sandra

    Nimm doch nicht immer alles so persönlich. Ich schreib niemandem vor wo und wie man den Urlaub verbringen soll, hab hier meine Erfahrungen geschildert, meine Eindrücke und das ist mein Recht. Du musst meine Meinung auch gar nicht akzeptieren, aber so ist sie eben.

    Und ja, Eltern mit kleinen Kindern sollen den Urlaub lieber auf Malle verbringen. (das ist meine Meinung, kannste nicht ändern) Den Kleinen ist es doch sowas von egal ob sie nun auf den Malediven plantschen oder auf Malle. Es ist nur der pure Egoismus der Eltern, dass man auf die Malediven fliegt. Ich seh das einfach so.... Ich denke übrigens nicht an Inseln ab 5*, im Gegenteil, aber vielleicht ne Insel die einfach was für Kinder bietet. Auch wenns nur ein kleiner Club ist, oder auch nur der Pool! Ich war echt überrascht, dort überhaupt Kinder anzutreffen... nicht umsonst gibt es ja mitlerweile auch Inseln, bei denen Kinder verboten sind.... schon klar auch, dass sich noch niemand bei dir beschwert hat, man tratscht eben lieber....

    Ich hab schonmal geschrieben, dass die Kinder überhaupt nichts dafür können und ich fand die auch echt süss, aber eben der vergleich zur ersten Woche, wo wir nicht diese Nachbarn hatten, war einfach riiiesig. Die Kinder waren auch gut erzogen, Eltern kümmerten sich um sie.... den Eltern war es auch seeehr unangenehm, da sie sich immer beobachtet fühlten. An unserem Strandabschnitt waren nunmal keine Kinder mehr zu finden, und die einzigen die man hörte waren sie....

    Ich hab auch nichts generelles gegen Fernreisen gesagt. Es geht nur um die Malediven...

    2014: Khao Lak, Rom, Kefalonia, Elsass, Venedig 2015: Zypern
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1178619791000

    Hallo zusammen,

    Und jaaa, ich habe mich geärgert über Deinen Bericht!

    Ich mich über deine Reaktion auch! Simi hat einen sachlichen Bericht geschrieben, aus jeder Zeile ist zu lesen, dass es ihr in keinster Weise darum geht, Familien mit Kindern zu diskriminieren, sondern dass man als Familie mit Kleinkindern sein Reiseziel nicht nur nach eigenen Wünschen, sondern auch denen der Kinder und der "Zielgruppe" des jeweiligen Ziels aussuchen könnte.

    Und dann kommen sofort abgedroschene Plattitüden und Gegenvorwürfe, die zeigen, dass Du das Grundproblem vor lauter Scheuklappendenken nicht verstanden hast.

    Ich persönlich habe auch nichts gegen Kinder, aber zum Glück haben sich meine Vorstellungen von Urlaub so entwickelt, dass ich auf den Reisen glücklicherweise keinen mehr begegne.

    chepri

  • Sandra1971
    Dabei seit: 1131580800000
    Beiträge: 531
    geschrieben 1178620251000

    Also, ICH finde schon, dass sie Familien mit Kindern diskriminiert, sieht man ja alleine daran, dass wir ihrer Meinung nach nicht auf die Malediven gehören. Wenn hier jemand schreiben würde, dass da Russen und Italiener nicht hingehören, würde ja auch jeder aufschreien und was von Fremdenfeindlichkeit erzählen, aber bei Kindern???? Vielleicht sollte man dann seinen Urlaub in einer der immer zahlreicheren Hotelanlagen verbringen, die erst Gäste ab 18 akzeptieren.

    Und doch, Kinder können durchaus den Unterschied zwischen Malle- und Maledivensand erkennen ;-))

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1178621019000

    sieht man ja alleine daran, dass wir ihrer Meinung nach nicht auf die Malediven gehören.

    Das hat sie aber doch überhaupt nicht geschrieben, sondern lediglich:

    Vor allem, war das auch ne Insel die rein gaaar nichts für Kinder anbietet.

    und weiter:

    Wieso sucht man sich dann nicht wengistens ne Insel wo mehr los ist?

    Ich find einfach, dass gewisse Inseln eher nicht für Kinder gedacht sind.

    Aber nachvollziehen kann ich es einfach nicht.

    Tja, ich auch nicht.

    Du fühlst Dich angegriffen und verallgemeinerst das posting von simi. Dabei hat sie von einem ganz konkretem Einzelfall geschrieben.

    gruss chepri

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1178622993000

    Ich finde, ein Urlaubsort, der einen schönen Sandstrand, schattige Bäume und angenehm warmes Wasser zum Planschen anbietet, ist ideal für kleine Kinder, egal, wo auf der Welt. Und wenn sich dann auch noch die Eltern intensiv mit ihren Kindern beschäftigen, braucht man keine weiteren Attraktionen, Animationsprogramme und dergleichen mehr. Kleine Kinder wollen einfach nur spielen, sonst nichts. Das ist meine Erfahrung und ich muss das wissen, habe nämlich selbst drei inzwischen erwachsene Kinder. Warum soll eine Malediven-Insel da ungeeignet sein? Wenn man von dem langen Flug und der Klima-Umstellung mal absieht, aber das ist wieder ein anderes Thema, welches schon zum Erbrechen durchgekaut wurde.

  • simi23
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1208
    geschrieben 1178624023000

    Manchmal frag ich mich, ob gewisse Eltern sich auch einiges einfach einbilden..

    Der ganz kleine, war natürlich begeistert vom Meer und Strand. (obwohl er da nicht allzu lange war, weil es zu heiss war) die anderen zwei waren am ersten Tag begeistert, sammelten alle Kokusnüsse und erkundeten die Insel. Dann hatte er anfangs angst ins Wasser zu gehen wegen den Fischen... die restlichen Tage die wir noch dort waren, buddelte er gelangweilt ein wenig im Sand oder ging mit seinem Bötchen ins Meer. Redete mit sich slber, (war ja sonst niemand da) und lief dann wieder zum Bungi. Dann aber, entdeckte er die anderen 2 Jungs der anderen Familie. Und sie taten sich zusammen. Die Kinder hatten riesen spass und spielten zusammen im Meer oder übten das Schnorcheln. (glücklicherweise beim Bungi der anderen Familie) Also, wieso denkt oder sagt man immer, den Kindern reicht der Strand und das Meer?! Er hatte mit den anderen Kindern wesentlich mehr freude am Urlaub als alleine..... im Restaurant sassen sie danach auch zusammen am Tisch, also war es für sie DOCH positiv, dass wenigsten noch eine Familie dort war..... wären sie auf eine Insel, wo was für Kinder geboten wird, hätten die Kinder bestimmt mehr spass gehabt. Das Mädchen war meistens bei den Eltern.....

    2014: Khao Lak, Rom, Kefalonia, Elsass, Venedig 2015: Zypern
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!