• Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1171922256000

    Ist zwar noch lange hin,aber evl möchte ich im Dez nochmal auf die Malediven.Na ja,man kann nie früh genug anfangen mit dem planen.Leider lese ich oft in Bewertungen,oder auch in einem anderen Forum in den Reiseberichten,das die Inseln oft überbucht sind und man dann für den ersten Tag in einen anderen Bungalow untergebracht wird.Mich hätte u.a Angaga interessiert,aber da scheint das ja auch an der Tagesordnung zu sein mit der Überbuchung.Dann verliert man ja einen ganzen Tag,und dann noch der Streß mit der Umzieherei.Haben die überhaupt das Recht dazu?Ich meine,wenn man z.B einen Strandbungi bucht und wird dann in einen Gartenbungi untergebracht,das ist doch Beschiß oder?Auch wenns nur für 1 Tag ist.Kennt einer Inseln,auf denen das nicht sooft passiert?Aber bitte keine Superteure Luxuxinsel ;)

  • Clarki8
    Dabei seit: 1158796800000
    Beiträge: 1718
    geschrieben 1171963940000

    Vor einigen Jahren hat man in den Foren häufig gelesen, daß man wegen Überbuchung gar nicht erst auf die gebuchte Insel kam!!

    Da ist man mit nem Gartenbungi noch gut bedient.

    Als Entschädigung gibt es dann meist ein Candlelightdinner o.ä., liest man häufig.

    Daß dir das nicht passiert, dafür gibt es keine Garantie. Du mußt halt eine Insel wählen, die nicht so beliebt ist. Die ist nie ausgebucht ;)

    Am besten du reist zur Nebensaison, wenn es für dich machbar ist.

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1171983378000

    Wenn,wäre es Anfang Dezember,ist das noch Nebensaison,oder ist das schon Hauptsaison?

    Ich war mal im Sept auf Meeru(ist ja eigentlich Nebensaison),und da hab ich Gück gehabt,einige andere Gäste mußten für 1 Tag in einen anderen Bungi.

    Ich find das eine Sauerei,da geht ja mind 1 Tag veloren,denn auspacken kann man ja am ersten Tag dann auch noch nicht.

    Und z.B Candelightdinner nützt einer alleinreisenden eh nichts oder die übliche Flasche Sekt als Nicht-Alkohol-Trinker :disappointed:

  • Heiko Müller
    Dabei seit: 1074384000000
    Beiträge: 1162
    geschrieben 1171983821000

    Dann musst Du halt die harte Tour machen wenn Du Dich notfalls nicht mit sowas abfinden kannst.

    Soll heißen Du musst die Reiseleitung bemühen, auf Deiner gebuchten Kategorie bestehen und notfalls auf Abreise bestehen. Ob es das natürlich bringt sollte fraglich sein aber wenn man Ärger macht werden die sich im Regelfall erstmal jemand anderes suchen der bereit ist für eine Übergangszeit umzuziehen.

    Ich würde es gleich als Nebenabrede in den Reisevertrag mit aufnehmen lassen, dass Du auf die gebuchte Kategorie bestehst und nichts minderwertigeres akzeptierst.

    Manchmal gibt es aber auch Upgrades und statt in einem Strandbungi landet man in einer Wasservilla...wäre auch nicht schlecht.

    Gruß

    "Selbst der kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern" Galadriel Herrin von Lothlorién
  • simi23
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1208
    geschrieben 1172044620000

    Hy

    Hab davon auch schon öfters gelesen. Meistens weiss man ja, bei welchen Inseln dies passieren kann und deshalb ist man doch schon gut darauf vorbereitet ;). Wenn es um 1 oder 2 Tage geht, finde ich es "noch" nicht so schlimm, aber für länger.... hm! Da würde ich aber dann doch auf Nummer sicher gehen und eben ein Bungi der höheren Kategorie buchen. Dann passiert sowas eher nicht.

    2014: Khao Lak, Rom, Kefalonia, Elsass, Venedig 2015: Zypern
  • Sue1975
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 810
    geschrieben 1172841902000

    ich "kenne" jemanden, der wieder heimgeflogen ist, weil man ihm eine andere Insel aufschwatzen wollte *g*

    Von Überbuchungen habe ich das erste Mal auf Meeru gehört, wobei es mich nie betraf (war zweimal auf dieser Insel) Auf Eriyadu wars 2004 z.B. wohl sehr schlimm, hauptsächlich kams wohl zu solchen Überbuchungen bei Reisenden, die über Neckermann da waren. Denen wurde schon am Flughafen Kuredu als Alternative angeboten. Also ich meine, nix gegen Kuredu (auch da war ich schon mal) aber diese Insel als ALTERNATIVE für Eriyadu zu bieten ist schon fast eine Beleidigung (sorry Lutz, ich hoffe, Du liest nicht mit)

    Im Fall Eriyadu wurden dann die Gäste, die auf ihre Insel Eriyadu bestanden, auf diese geschifft und in die Gartenbungalows untergebracht, liegen direkt neben dem Restaurant, sind mehrstöckig (eigentlich ist das ne große *******) und werden von der Tauchcrew bewohnt. Eigentlich nicht schlecht die Dinger - wenn sie ein gescheites Fenster hätten. Das war einfach nur ein dunkler Raum, der an eine Kaninchenbuchte erinnerte. Es gab sehr viele Beschwerden.

    Aber mal ganz ehrlich (früher habe ich das auch enger gesehen) aber mir ist es wichtig, dass ich überhaupt DA bin und wenn man mir zusagt, dass ich nach einem Tag in "meinen" Bungalow komme, dann ist es mir wurscht. Dann wird halt nur das Badezeug ausgepackt und an den Strand gelegt. Wie oft ist man denn bitte in seinem Bungalow? Ich war nichtmal bei Regen drin. Ansonsten, falls es keine Umbuchungsmöglichkeit auf der Insel gibt, würde ich mir den Mangel genaustens aufschreiben, vielleicht sogar mit Zeugen (z.B., sofern vorhanden, die Reiseleitung vor Ort) und es daheim beim Reiseveranstalter rückwirkend geltend machen und mir meine Kohle bzw. die Differenz zurückgeben lassen.

    LG Sue

    LG Sue
  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1172872103000

    Ich hab schon Bewertungen gelesen,da mußten die 3-4 Tage in einen anderen Bungalow.Da kann man ja nicht die Ganzen Sachen im Koffer lassen,die braucht man ja.Und dann wieder einpacken,umziehen,auspacken.Ich finde das ne Sauerei,vor allem scheint das ja bei manchen Inseln so üblich zu sein.

    Wieso ist Kuredu eine Zumutung,ist die Insel nicht schön,oder meintest du ,weil die sehr groß ist?

  • Sue1975
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 810
    geschrieben 1173101657000

    Ich finde, dass man Kuredu und Eriyadu einfach von der Qualität bzw. der Insel her überhaupt nicht vergleichen kann. Kuredu ist sehr groß, sehr actionreich. Wer sich Kuredu aussucht weiß auch, warum.

    Wer sich Eriyadu aussucht weiß, warum. die Insel ist sehr klein, man kann praktisch fast in 10 min rumlaufen. Abends ist da GAR NICHTS los, man hat die absolute Ruhe. Beide Inseln miteinander zu vergleichen oder Kuredu als Alternative anzubieten für Eriyadu ist, als ob man Eier kaufen möchte und mit Birnen heimkommt...

    Ich möchte Kuredu nicht schlecht machen, Hilfe. Nicht, dass das einer falsch versteht.

    LG Sue

    LG Sue
  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1173115069000

    Da hast du schon recht,wenn man ne kleine bucht und dann eine große bekommt...

    Ist ja wie bei den Hotels,man bucht ein kleines ruhiges und bekommt dann als Ersatz so ein Riesenbetonklotz :shock1:

  • Blusky747
    Dabei seit: 1149552000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1173177628000

    Hhhhmmm, wenn meine Insel überbucht ist und ich auf eine andere

    geschickt werde, was passiert dann wohl mit meinem auf der anderen Insel vorgebuchtem Tauchpaket... die werden mich ja sicherlich nicht täglich zum tauchen auf die andere Insel fahren...

    hat da schon mal jemand entsprechende Erfahrungen gemacht ???

    Habe für Mai Vilamendhoo geplant... ist aber auch nicht Hauptreisezeit.... :?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!