• MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1293
    geschrieben 1347985721000

    Bei der geringen Zeit würde ich mich auch eher auf LA konzentrieren. Nach Las Vegas zu fahren, den GC und Hooverdamm in Rekordzeit abzuklappern, bringt wenig. Ich würde an eurer Stelle ein Auto mieten und dann entweder die Küste ein Stück rauffahren oder nach San Diego fahren.

    San Diego ist wirklich eine sehr schöne Stadt, 2 Tage kann man da gut verbringen.

    Nach Mexiko würde ich nicht fahren, weil es nicht gerade ungefährlich ist und man mit dem Mietwagen sowieso nicht über die Grenze darf. An der Tijuana-Grenze war ich zwar noch nicht, aber der Grenze in Nogales, Arizona. Um wieder in die USA zu kommen, hatte man eine Wartezeit von etwa 2 Stunden. Tijuana ist ja einer der größeren Grenzübergänge, da würde ich auch mit ordentlich Wartezeit rechnen.

  • Schnirpel
    Dabei seit: 1280793600000
    Beiträge: 204
    geschrieben 1348071547000

    Kurz etwas zu Tijuana:

    muss man nicht unbedingt rüber, wenn man eh nur wenig Zeit hat, lohnen sich andere Sachen in San Diego eindeutig mehr. Wenn man aber rüber will: nach Mexiko rein, ist völlig harmlos und geht total schnell, ohne Passkontrolle, über die Brücke und man ist in der  "City". Ähnelt halt sehr El Arenal o.ä., ist aber interessant, mal durchzuschlendern und die Athmospähre zu schnüffeln. Das Auto kann man vor dem Grenzübergang bequem abstellen. Zurück muss man etwas mehr Zeit aufwenden, da dann Passkontrollen stattfinden, und dann wollen noch einige hundert Mexikaner in die USA, wir haben aber Ende März nicht länger als eine halbe Stunde am Zoll verbacht. Das geht noch. Sind im März 2013 wieder dort und werden wahrscheinlich wieder einen halben Tag rüber und einen Tequila trinken.

  • Mystikal777
    Dabei seit: 1325116800000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1349424928000

    vielen Dank für die ganzen Beiträge. Die Sache mit San Diego klingt zwar interessant, aber wir haben uns letzten Endes für Las Vegas entschieden. Ich konnte es sogar so gestalten, dass wir jetzt ganz 4 Nächte in Las Vegas sein werden (Do. - Mo.) Was kann man da nun alles machen? Könntet ihr mir eine vernünftige Unterkunft zu einem vernünftigen Kurs empfehlen? Etwas Luxus, wie Fitness wäre "nice to have" aber kein Muß. Was wir von Las Vegas aus planen, steht noch nicht fest, aber ein kleiner Ausflug zum Grand Canyon müsste möglich sein. ;-)

    Auch in Anaheim konnte ich noch nicht das richtige Hotel finden. Die Anbindung nach Downtown ist mir wichtig, genauso wie zum Disneyland. Gibt es da spezielle Empfehlungen? Das Hotel kann ca. 90€ die Nacht kosten.

    Viele Grüße

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2811
    geschrieben 1349467432000

    Hi Mystikal,

    schau dir zu Anaheim doch noch mal meinen Post ganz oben an. Der Ortsteil Norwalk ist zentral gelegen für alles, ob Santa Monica, Hollywood oder Disney.

    In und um Las Vegas kann man ne Menge machen, da fange ich gar nicht erst an. Schau lieber ins Las Vegas Forum. Es gibt viele coole Hotels am Strip, die preiswert sind: Excalibur, Luxor, Flamingo und das etwas heruntergekommene Circus Circus. Das Stratosphere ist auch günstig, aber ein ganzes Ende weg vom Leben.

    Um zur lohnenden Southrim des Grand Canyon zu kommen, brauchst du eine Zwischenübernachtung dort. Oder du machst eine Monster-Bus-Tagestour. Oder besser: Man fliegt hin, ca. 330 $ pro Person, aber absolut geil.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Mystikal777
    Dabei seit: 1325116800000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1349605113000

    Hi Gunnar, 

    vielen Dank für die Infos. Norwalk halte ich für interessant aufgrund der guten Lage. Du würdest mir dort das Best Western empfehlen, oder? 

    Wie kommt man denn von Norwalk am besten ins Disneyland Hotel? Ich wollte mir nur sehr sehr ungern ein Auto nehmen für die paar Tage. Ich hätte wirklich gehofft, dass man mit den Bussen usw. überall hinkommt, wo es interessant ist. In so einem großen Land in der Stadt mit dem Auto unterwegs zu sein, stelle ich mir sehr stressig vor. 

    Die Sache mit dem Grand Canyon merke ich mir. In Las Vegas käme ein Auto für die Tour zum Southrim schon eher in Frage. Wie groß ist die Entfernung und wo würdest du uns empfehlen zu übernachten? 

    Viele Grüße,

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2811
    geschrieben 1349610999000

    Hi Mystikal,

    ganz ehrlich: Schlag dir LA ohne Auto aus dem Kopf. Selbst für ein oder zwei Tage lohnt sich ein Auto.

    Es geht nicht ohne Auto in LA, da

    1. der ÖPNV nicht so gut ausgebaut ist (Streckennetz, Frequenz),

    2. die Entfernungen enorm sind und

    3. sich jeder aus Sicherheitsgründen mit dem Auto von einem geschützten Parkplatz zum nächsten bewegt.

    Das Best Western in Norwalk ist okay, nicht Spitze, aber noch emfehlenswert. Von Norwalk nach Anaheim (zu einem Disney-Hotel) sind es etwa 15 Minuten Fahrzeit. Mit dem Auto.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Mystikal777
    Dabei seit: 1325116800000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1350294763000

    Hallo Gunnar,

    ich streube mich nach wie vor noch ein wenig, ein Auto zu nehmen. Angenommen wir wohnen in Norwalk, komme ich dann auch irgendwie ohne Auto nach Anaheim zum Disneyland oder ist dies unmöglich? Gibt es keine öffentl. Busse, die auch zuverlässig sind?

    Außerdem würde mich interessieren, wo man sich genau hinwenden muss, wenn man bspw. eine Bustour durch Beverly Hills etc. machen möchte! Wo kann man das konkret buchen? Es gibt bestimmt auch Stadtrundfahrten, die wir gerne machen möchten ;-)

    Vielen Dank im Voraus.

    PS: Zudem habe ich einen wichtigen Termin und würde dort lieber mit den öffentl. Verkehrsmittel hinfahren. Ich muss in das Disneyland Hotel!

  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1351352248000

    Ich finde Los Angeles total überbewertet. Ist aber meine Meinung. Ich war in vielen Großstädten der Welt, aber Los Angeles fand ich total langweilig. Einfach nur groß, viel Beton und viele Staus... Keine Ahnung, warum LA so "hip" ist. Halt Geschmackssache. Ich war eine Woche dort und 2 Tage hätten auch gereicht... In Vegas gibt`s mehr zu erleben...

    *Meine bisher schönsten Ziele: Boracay & Providenciales*
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2811
    geschrieben 1351357714000

    Warum ist Los Angeles angesagt?

    Weil es viele beeindruckende Attraktionen bietet. Ich habe die Liste ja schon ein paar Mal veröffentlicht.

    Meine persönlichen Top-Five-Städte in den USA:

    1. Washington

    2. Los Angeles

    3. New York

    4. Las Vegas

    5. San Francisco

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1351359513000

    Washington vor Las Vegas und New York???   (Sorry, war noch nie in Washington)  :frowning:

    *Meine bisher schönsten Ziele: Boracay & Providenciales*
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!