• sonja26
    Dabei seit: 1168646400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1169418640000

    Also am besten finde ich das nobite zu vorbeugung - hat noch die beste wirkung.

    sonst kann ich aus eigener erfahrung sagen, dass die mittel zur Vorbeugung, die man in den jeweiligen ländern kaufen kann meistens am besten helfen, weil sie "agressiver" sind bzw einen höheren wirkstoffgehalt haben. ;) sehr gut alles mit DEET (so heisst der wirkstoff)

    - die haben nicht so strenge richtlinien wie bei uns..

    einem kleinkind oder so würd ich aber net so einfach draufsprühen,...

    schönen abend noch

  • Belicosos Finos
    Dabei seit: 1114732800000
    Beiträge: 491
    geschrieben 1169971115000

    Hallo!

    Also wir waren schon zweimal im Juni/Juli auf Cuba/Varadero/Havanna. Des Abends Stechmücken ohne Ende! Alle vorbeugende Mittel haben Niemanden geschützt. Erst als früh morgens das Insektizid- versprühende Flugzeug mit Traktormotor über Hicacao flog wurde es etwas besser. Der Aufenthalt abends im Freien ist deshalb nicht unbedingt ratsam. Wenn doch, dann hilft "gegenseitiges Beobachten"! ;) Die Viecher sind eine wahre Plage. Ich habe gehört, daß es in der Trockenzeit besser sein soll, aber ab Mai/Juni fängt es wohl an mit den Minivampiren! :(

    Was nützen die schönsten Ohren, wenn nix dazwischen ist?
  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1169982834000

    @belicosos

    das Problem ist, was ist Trockenzeit? Letztes Jahr war Cuba in der sog. Trockenzeit auch Regenzeit, leider. Durch die Klimaveränderungen in der Welt kann man sich darauf nicht mehr verlassen.

    Muss aber auch sagen, dass die ganzen Mittlechen keinen Wert haben, eher Gewissensberuhigung.

    Erst wenn im Hotel gespritzt wurde, war es besser. Aber das ist ja fast überall so. Hab es bereits 98 in der Türkei erlebt, als ich 2 Tage wegen Übelkeit auf dem zimmer zubrachte, dass die dort spritzen wollten.

    Meist bekommt man von dieser Mückenvernichtung gar nichts mit, was manchmal auch besser so ist.

    Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!

    Hefes Allheilmittel wirkt immer noch am besten :D

    zumindest spürt man die Stiche nicht mehr

    :laughing:

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7594
    geschrieben 1169989669000

    @'meinungsfreiheit' sagte:

    Hefes Allheilmittel wirkt immer noch am besten :D

    zumindest spürt man die Stiche nicht mehr

    :laughing:

    ...sag ich doch!

    :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • motte52
    Dabei seit: 1168905600000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1172781923000

    Hallo,

    also jetzt muß ich das Mückenthema noch mal hoch holen.

    Mich beißen die Viecher auch immer.

    Ist das mit dem Rum einreiben jetzt ein Witz oder Wahrheit.

    Alle anderen Mittel versagen mir den Dienst.

    Oder muß man vom Rum soviel trinken, das man die Viecher nicht mehr merkt. :shock1: :shock: :shock: :shock:

    Und dann hab ich irgendwo gelesen, das man die Moskitos auf Kuba nicht hört, ist das so, unsere einheimischen machen ja immer sssssssssssss, und machen einem verrückt damit.

    Also was jetzt Wahrheit, was Witz.

    Hilfe

    LG Jutta

  • openwater1
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 2613
    Zielexperte/in für: Nordosten Kubas
    geschrieben 1172784613000

    Hola - zumindest im Nordosten ist es so - man hört und sieht nix.!!!!!!! Ich hatte 2 Stiche am Oberschenkel und trug Jeans ! Meine Frau hatte 30 Stiche , ich 5 *gemerkte* . Viele hatten keine - andere hatten grössere Probleme als meine Frau.

    Erst wenn es schmerzt oder juckt merkt man sie ............... und dann kann man den Feind noch nicht einmal töten, weil man ihn nicht findet.

    Die Viecher, wenn ich es richtig verstanden habe und richtig schreibe heissen Huacas. Klein wie Eintagesfliegen. Rum hat mir als - Antijuckmittel - ( Erstversorgung) geholfen. Sicherlich wird auch auch Whisky die gleiche Funtion erfüllen ( alles übr 40 %) :-) Fenestil hilft bei der Nachbehandlung am Besten - man nehme reichlich mit ! Die Reste wird man hier - nach dem *kalten Winter* - sicherlich gebrauchen können.

    Subjektiv !!!!!!!!!!!!!!!!! Hat Mosiguard geholfen !

    Im klimatisierten Hotelzimmer war * Ruhe*. Eine Dose Paral oder ähnliches beruhigt aber die Nerven. ;-)

    Cuándo tiene el médico consulta ? Mi corazón quiere, pero ahora yo no puedo ir a Cuba
  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7594
    geschrieben 1172789285000

    @'motte52' sagte:

    Ist das mit dem Rum einreiben jetzt ein Witz oder Wahrheit.

    (...)

    Oder muß man vom Rum soviel trinken, das man die Viecher nicht mehr merkt. :shock1: :shock: :shock: :shock:

    (...)

    Und dann hab ich irgendwo gelesen, das man die Moskitos auf Kuba nicht hört, ist das so, unsere einheimischen machen ja immer sssssssssssss, und machen einem verrückt damit.

    Hallo Jutta,

    das mit dem Rum ist kein Witz und warum das besser wirkt, weiß ich auch nicht, hat aber wirklich geholfen.

    Die Moskitos, die ich auf Kuba gesehen habe, sind kleiner als unsere Mücken hier in Mittelerde. Sie sind recht farblos oder gar durchsichtig und geben diesen nervenden Summton nicht von sich. Man bemerkt, hört und sieht sie nicht. Man merkt es erst, wenn es zu spät ist.

    Wenn man dann die Stiche aufgekratzt hat, ist Vodka ein gutes Mittel zum einreiben, um die aufgekratzten Stiche zu desinfizieren.

    Natürlich kannst Du auch den Rum und den Vodka zur oralen Anwendung bringen. ;)

    Na dann, schönes Wochenende.

    Gruß

    Hefe

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • motte52
    Dabei seit: 1168905600000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1172821797000

    Hallo openwater1,

    hallo Hefe,

    danke für die überlebenswichtigen Hinweise.

    Und wenn der Rum nicht hilft, kippe ich ihn wohl doch in mir rein. :shock1:

    Ein schönes Wochenende

    LG Jutta

  • michi_im_glueck
    Dabei seit: 1168041600000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1172974956000

    Wir waren vom 1.-17. 2. quer über die Insel unterwegs, von Holguin über Gibara, eine kleine Siedlung im Regenwald, Baracoa, Santiago, Trinidad nach Havanna. Uns wären keine größeren Mengen an Mücken aufgefallen, die ganze Zeit hatten wir jeder ca. 5-10 Stiche insgesamt, also nicht tragisch :-)

    Und uns sind 2 Sorten Mücken aufgefallen: So komische kleine, die haben ausgeschaut wie Fruchtfliegen (die ganz ganz kleinen die immer über dem Obst schwirren) - die waren fies, da hat das Beißen richtig wehgetan und nachher hat es voll gejuckt. Und richtige Gelsen mit *sisisisisisisssssssssssssssssssiiiiiiiiii* wie bei uns, aber die haben nicht gebissen. Da hat eindeutig die Antimückenmilch geholfen, wir haben Tropicana (oder so, eine kleine flache weiße Flasche mit grünem Verschluss) verwendet. Hat übrigens auch im Regenwald von Ecuador sehr gute Dienste geleistet, weil dort haben wir sie echt benötigt!

    Von einheimischen Mitteln lass ich lieber die Finger, sie sind zwar meist sehr effektiv, aber auf Rundreisen tw. schwer zu bekommen und vor allem ich neige zu Hautallergien und hab da schon negative Erfahrungen mit zu hoher Konzentration der Wirkstoffe gemacht ...

  • Belicosos Finos
    Dabei seit: 1114732800000
    Beiträge: 491
    geschrieben 1185698227000

    Hola Amigos!

    Ich möchte da nochmals etwas dazu schreiben.

    Mai/Juni 2007

    Also, egal was wir ausprobierten, nix hat geholfen! Da auf Cuba auch stellenweise Voodo praktiziert wird, habe ich das mit dem Rum mal ausprobiert, half auch nix. :frowning: Danach habe ich ihn getrunken, da war er besser aufgehoben! :D Wie weiter oben schon erwähnt, gegenseitiges Beobachten war das einzige "Mittel".

    Gruß Belicosos

    Was nützen die schönsten Ohren, wenn nix dazwischen ist?
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!