• Blaupunktrochen
    Dabei seit: 1209859200000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1310043169000

    Ich bin mir da irgendwie unsicher, völlig fremden Leuten Seife, Tampons etc. in die Hand zu drücken. Vor ein paar Jahren bin ich dem Rat gefolgt, in Ägypten, und hatte gute ausrangierte Kleidung dabei und sie wie empfohlen den Gärtneren gegeben. Reaktion: ungläubiges, verwirrtes Staunen. Die Tüte wurde dann zwar angenommen, aber ich hatte den Eindruck, sie wussten nicht so recht, was damit anzufangen. Daher weiß ich wirklich nicht, ob ich mich da noch mal rantraue.

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12816
    geschrieben 1310053875000

    O Ja!

     

    Der netten Serviererin ein Stück Seife mit den Worten überreichen:

     

    Du solltest dir mal die Füße waschen, die sind ja ganz schwarz :laughing:

     

    Oder dem Barman anstatt eines CUC-Scheines einen Tampon ins Glas stecken :rofl:

     

    Der weiß wahrscheinlich garnicht was das ist. Tampons sind unbekannt in Kuba.

    (Außer bei weibl. Hotelangestellten wo xyz übernachtet)

     

    Binden bekommt jede Frau bis zum 55 sten Lebensjahr 1x monatlich auf Bezugsschein (libreta)

     

    Und Kugelschreiber? Warum nicht Glasmurmeln?

    tzzz tzzz tzzz

    :disappointed:  

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Blaupunktrochen
    Dabei seit: 1209859200000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1310057643000

    angekommen ;)

  • Trieli
    Dabei seit: 1225843200000
    Beiträge: 1052
    geschrieben 1310073910000

    @MarciStuttgart: Du willst nicht ernsthaft Viagra mit nach Kuba nehmen. Oder???  :shock1:  Davon abgesehen dass ich nicht glauben kann, dass Kubaner wissen was das ist bin ich mir ziemlich sicher, dass sie damit gesundheitsgefährdenden Unfug treiben werden. Kubaner schlucken Tabletten wie wir Gummibärchen. Und das könnte böse enden. Ausserdem möchte ich das Gesicht der Zöllner nicht sehen, wenn man damit am Zoll erwischt wird. Würde mich mal interessieren unter welche Kategorie Viagra bei denen fällt. Medikament oder Droge???

    Das mit den MP3-Playern stimmt nicht wirklich. In Holguin gab es im Mai die billigen Chinateile für 5 CUC auf dem Black Market in Massen zu kaufen. Was sie im Moment wirklich wollen sind IPhones.  :laughing: Und man staunt wie viele tatsächlich schon eins haben. Will heissen: Wie viele es schon geschafft haben einem dusseligen Yuma davon zu überzeugen, dass sonst keine anderen Handys auf Kuba funktionieren. Das ist nämlich die gängige Masche. Und Yuma hat Mitleid mit dem armen, armen Kubi und läßt sein IPhone da. Ich hätte übrigens auch gerne ein IPhone. Also wenn jemand mit dem Gedanken spielt es zu verschenken. Ich würde es dann wohl nehmen. :rofl:

    Ansonsten kann ich mich Juanito (wie so oft) nur zu 100% anschliessen. Am Meisten ist allen damit geholfen wenn man in einem vernünftigen Maße Trinkgeld gibt.

    @Blaupunktrochen: Wenn du Klamotten an Personal verschenkst könnte es sogar passieren, dass diese Ärger bekommen. In vielen Hotels werden sie beim Verlassen strengstens kontrolliert und es ist absolut verboten Dinge aus dem Hotel mitzunehmen. Egal ob Geschenk oder nicht. Sie müssen mit den Sachen zum Vorgesetzten und der muß ihnen einen Passierschein ausstellen. In 99% aller Fälle bekommen sie diesen aber nicht und der Manager sackt das Zeug selber ein. Die Manager gehen nämlich meist unkontrolliert aus dem Hotel.

  • KaPi01
    Dabei seit: 1275436800000
    Beiträge: 289
    geschrieben 1310089266000

    Nehme auch nur Geschenke mit für Leute, die ich mitlerweile gut kenne. Da das volle Programm; Einwegrasierer (very important), Duschgel, Haargel (MANN ist ja sehr eitel), Schulartikel, Medikamente wie Apsirin, Ibuprofen, Einwegspritzen ...

    Ach ja, meinen CD Recorder, Steckerleiste, Adapter (auch gefragt), USB Stick habe ich ohne Probleme durch den Zoll gebracht, hat keiner gefragt. Glück gehabt.

    Ansonsten, wie alle hier sagen, angemessenes Trinkgeld.

    @trieli

    ja das mit dem iPhone ist mir auch aufgefallen. Da lebe ich noch hinter dem Mond.

    So wie bei meinem Bekannten der PC, eigentlich schon Anlage :shock1: , Windows XP, meine Frage: hast Du ein CD Laufwerk? Großes Fragezeichen auf seiner Stirn, Gesichtsausdruck sehr befremdend: das ist ein DVD Brenner und das ist ein USB Anschluss und wenn Du mir deine SD Karte gibst, kann ich mir die Bilder auf die Festplatte ziehen...

    :laughing:

    " Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont "
  • Husch49
    Dabei seit: 1310342400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1315747078000

    Bin gerade aus Kuba zurückgekommen. Wir haben eine Rundreise gemacht von Ost nach West und muss sagen: Ich habe mich geärgert, dass ich keine Kugelschreiber dabei hatte. In Santiago hat mich fast jeder auf Kugelschreiber und Seife angesprochen. Mit Seife (Luxusartikel auf Kuba) konnte ich immer dienen, weil ich die Hotelseifen und Schampoos in der Handtasche hatte. Je näher wir Richtung Havanna kamen, umso weniger wollten die Leute Kugelschreiber. Aber im Osten Kubas war die Nachfrage groß. Auf dem Land gibt es noch viele ärmere Leute, als in der Stadt.

  • SandraJulia
    Dabei seit: 1281484800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1316707899000

    Hallo!

     

    Wir wurden bei unserer Rundreise an jeder Straßenecke nach Seife und Kugelschreibern gefragt (sogar im Museum von der Aufsichtsperson!). Und die Kinder freuen sich natürlich über Bonbons.

     

    Viel Spaß auf Kuba!!

  • strolch_0815
    Dabei seit: 1215302400000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1333719916000

    Hallo zusammen , wollen gern t-Shirts und Polo Hemden mitnehmen ist sowas ok? Und vorallem wo und wie kann man den Leuten das geben , die Hotelangestellten dürfen sowas nicht annehmen bzw müssen es abgeben Stimmt das ?? Kann uns da jemand weiter helfen??

  • Trieli
    Dabei seit: 1225843200000
    Beiträge: 1052
    geschrieben 1333721029000

    Das hängt von den Hotels ab. Meistens haben die Angestellten schon ihre Möglichkeiten die Sachen raus zu bekommen. Oder aber man geht abends zur Bushaltestelle und gibt ihnen die Sachen dort. Es geht auch ganz offiziell. Dann bekommen sie so eine Art "Passierschein" für die Geschenke. Ist aber etwas nervig und aufwendig.

  • labrujavieja
    Dabei seit: 1172361600000
    Beiträge: 98
    geschrieben 1333754171000

    @Trieli sagte:

    Es geht auch ganz offiziell. Dann bekommen sie so eine Art "Passierschein" für die Geschenke. Ist aber etwas nervig und aufwendig.

    Jetzt bin ich aber auch am Grübeln, ob die Leute (security, Gärtner) die Sachen, die wir ihnen zukommen haben lassen auch behalten konnten ?

    Bloss die haben doch mitbekommen, dass wir so lala spanisch sprechen und hätten uns dann entsprechend instruieren können ? Oder doch nicht ?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!