• juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12367
    geschrieben 1317238163000

    http://wissen.dradio.de/kuba-neuwagen-statt-oldtimer.37.de.html?dram:article_id=12639&dram:audio_id=59088&dram :p lay=1

     

     

    Auf Kuba fahren fast nur alte Ami-Oldtimer.

    Sie gehören zum Kuba-Klischee wie Che und der Karibikstrand: Die US-Cadillacs, Buicks oder Chevrolets aus den 40er und 50er Jahren auf Kubas Straßen. Sie wurden immer wieder zusammengeflickt, denn Neuwagen konnten Normalbürger praktisch nicht kaufen. Das will Kubas sozialistische Führung jetzt ändern. Das Land soll vorsichtig geöffnet werden für den Automarkt. Freude bei den einen – Sorge bei den anderen: Auch in Kuba könnte das Zeitalter der Straßenkreuzer nun zu Ende gehen.

     

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Don Arnulfo
    Dabei seit: 1179273600000
    Beiträge: 187
    geschrieben 1317301336000

    JA, die meisten stimmen für: "alte Autos behalten", aber ob sich die Kubaner auch daran halten werden????

     

    @Juanito, gehst du mit einer Petition zur kubanischen Regierung?

     

    P.S. oft sind auch Wolga - Motoren in die alten Ami - Schlitten eingebaut,

    viel, viel Bastelei gibt es in Kuba.

  • Trieli
    Dabei seit: 1225843200000
    Beiträge: 1037
    geschrieben 1317370255000

    Sehr viele Kubaner wissen aber inzwischen auch, dass die Oldtimer zum Image des Landes gehören und das die Touris gerade die sehen wollen bzw. auch mal in einem mitfahren wollen. Dazu kommt noch, dass sehr viele Besitzer dieser Autos sehr stolz auf ihre alte Karren sind und werden sie so schnell nicht abgeben. Speziell dann nicht, wenn sie als Taxifahrer damit ihr Geld verdienen.

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1317422960000

    Ich finde auch, dass das Bild der Oldtimer im Straßenverkehr einmalig ist und zu Kubas Flair gehört. Es wäre jammerschade, wenn diese alten, liebevoll und auch aus der Not heraus gepflegten Oldtimer verschwinden würden. Ich kann es verstehen, wenn die Kubaner endlich mal neuere Autos fahren möchten, aber bitte, lasst die Oldtimer nicht in der Versenkung verschwinden.

  • Libertyfan
    Dabei seit: 1303948800000
    Beiträge: 216
    gesperrt
    geschrieben 1317424022000

    :D Ich habe jetzt mal für "weg damit" gestimmt, wir würden nämlich gerne 2-3 dieser sensationellen Autos kaufen.

    Muss ich allerdings zu sagen das mein Mann einen Sammlertick hat und wir haben auch schon zwei "8er von Zypern mitgenommen, die haben dort auch so sensationelle Autos.

  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 4378
    geschrieben 1317426262000

    Hallo,

    der Markt soll geöffnet werden ?

    Wer könnte sich denn ein neues Auto leisten ?

    Die Oldtimer fahren doch nur noch, weil man daran basteln kann und irgendwie alles, was ev. kaputt gegangen ist, selbst reparieren kann und weil kein Geld für neue Wagen da ist.

    Natürlich gehören sie zu Kuba, wie z.B. die alten Busse zu Malta. Aber die sollen jetzt auch weg. Da ist aber Geld da  ;) .

    LG

  • Trieli
    Dabei seit: 1225843200000
    Beiträge: 1037
    geschrieben 1317471010000

    Es gibt mehr Leute auf Kuba mit Geld als man denkt. Und auch die Kubaner wissen inzwischen was ihre Oldtimer wert sind. Eine Freundin von mir hat ihren 1959er Chevy vor ihrer Auswanderung für 25.000 CUC verkauft. An einen Kubaner. Mit Schnäppchen ist da nix.   Ausserdem sind diese Wagen meist nix für Sammler, weil sie zu 99% nicht mehr über den Originalmotor verfügen. Und seitdem jeder Oldtimerbesitzer ein Gewerbe als Taxifahrer anmelden kann sind die Preise für diese Autos noch mal erheblich gestiegen. 

    Mein Mann hat einen total vergammelten, nicht mehr fahrtüchtigen Pontiac im Garten stehen und hat dafür letzte Woche 8.000 CUC geboten bekommen.

  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 4378
    geschrieben 1317476800000

    Reiche gibt es sicherlich auch in den ärmsten Ländern...

    Die damals eingeführten Golf wurden zu DDR-Zeiten auch mit 100000 Ost-Mark unter "Kennern" gehandelt...

    Wenn der Markt auf Kuba geöffnet werden sollte, würde ich aber an Eurer Stelle (Trieli) den Pontiac schnell verkaufen. Es sei denn, er wäre noch original.

  • Trieli
    Dabei seit: 1225843200000
    Beiträge: 1037
    geschrieben 1317490163000

    Ne. Der ist sicher nicht mehr original. Da ist irgend so ein LKW-Motor drin. Ich würde aber mal eher vermuten, dass der im Wert noch steigt. Wir Touris sind doch wie irre dahinter her mit so einem Ding durch die Gegend zu fahren. Deshalb schiessen die Taxifahrer mit Oldtimern ja auch wie Pilze aus dem Boden. Die mit den herkömmlichen Taxen fangen jetzt schon das Jammern an, weil die Touris mit denen nur noch die schnellen Fahrten, wie z.B. zum Flughafen etc. machen wollen. Bei gemütlichen privaten Ausflügen bevorzugen die Touris momentan auf jeden Fall die Oldies. Auch deshalb weil sie wesentlich preisgünstiger sind als die normalen Taxen und es hat ja was damit gemütlich durch die Gegend zu tuckern.

  • KaPi01
    Dabei seit: 1275436800000
    Beiträge: 289
    geschrieben 1317491991000

    Haben dieses Jahr auch einen gemietet, mit Fahrer. Ist nicht ganz billig, aber wünderschön. Chevi Impala Bj 1960 türkis !!

    Auf Nachfrage der Km, kam die stolze Antwort: Sicher über 400 000. Der Zähler ist iregendwann stehen geblieben.

    Für mich gehören die Oldtimer zu Kuba, wie der Rum, die Musik ... Es wäre sehr schade,

    wenn die super tollen und sehr gepflegten Autos nicht mehr das Straßenbild verschönern.

    " Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont "
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!