• oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4038
    geschrieben 1178197015000

    das war aber noch zu urzeiten jugoslawiens, oder?! :D

    seit ihr da die küstenstraße runter nach zadar oder durchs hinterland?

    auf der autobahn sind jetzt 10mal soviele raststationen wie in österreich. echt alle 10km hab ich den eindruck.

    wie hat dir pag ansich gefallen, wenn man jetzt mal die vorgeschichte weglässt?

    born 2 dive - forced 2 work
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1178198778000

    oZiM, :laughing:

    Hinterland? Das war die sogenannte Autoput oder Transitirgendwas. Auf dieser Strasse kommst du irgendwann nach Griechenland. ;)

    Zurück fuhren wir die Küstenstrasse.

    Damals gabs wirklich nichts, schön zu hören, dass sich dahingehend was geändert hat.

    Zur Insel selbst:

    Hat mir sehr gut gefallen.

    Ich habe noch in Erinnerung, dass ein Campingplatz den gesamten Strandabschnitt beanspruchte. Weiß natürlich nicht, ob dies heute noch zutrifft.

    Wir fuhren damals mit dem Auto immer ein- zwei kilometer ausserhalb zu einer wunderschönen Badebucht.

    Wir hatten den unteren Bereich eines Haus gemietet. Es war sehr geräumig und sauber. In der oberen Wohnung wohnte der Besitzer des Hauses. Innerhalb dieser Wohnung hatte er auch noch ein zwei Zimmer mit HP vermietet. War alles sehr schön und gemütlich. Nette Leute. Abens gingen wir meist in eins der urigen Fischrestaurants. Ich weiß noch, dass wir damals mal für fangfrischen Zahnbrasse 100,- DM bezahlt haben. Das wäre, als ob man heute 200,- €uro bezahlen würde. Wir haben vielleicht blöd geschaut. Solche Dinge vergißt man nie.

    Trotzdem war´s ein schöner Urlaub.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Claus S.
    Dabei seit: 1154995200000
    Beiträge: 692
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1178199633000

    Hallo Brigitte,

    inzwischen gibt es ja die Autobahn.

    Dies macht die ganze Sache etwas leichter.

    Ich kenne die Strassen entlang der Küste recht gut und ich kann mir durchaus vorstellen, was das in der Hauptsaison für eine Quälerei sein kann.

    Aber eine Fährverbindung zw. Crikvenica und Pag hat es m. W., zumindest die letzen 20 Jahre nicht gegeben.

    Wäre auch wirtschaftlich gar nicht sinnvoll (Crikvenica und Pag liegen etwa 60 bis 80 km Luftlinie auseinander). Die Überfaht nach Pag findet ab Prizna statt (Prizna nach Pag ca. 5-6 km).

    Total verostete Fähren gibt es auch nicht (mehr).

    Was die Einweiser angeht, hatte ich auch schon das Gefühl in häng dem Vordermann gleich im Kofferraum. Ist bisher aber immer gut gegangen. Die Fähre muss halt möglichst voll werden, zudem wollen ja auch möglichst alle mit drauf.

    Viele schwören ja auf die Insel Pag. Ich war noch nicht da und werde dort wahrscheinlich auch nie hinfahren.

    Schließlich hat die Insel wenig liebliches zu bieten und besteht (witterungsbedingt - Bura) zu 90% aus Stein, Sand und Heide (Du nennst es Höllenschlauch).

    Da gibt es landschaftlich wirklich reizvollere Orte in Kroatien, aber die Geschäcker sind hat verschieden.

    Apropos Stau:

    Wir sind mal auf der Anreise nach Rabac/Istrien über die CH + Italien genau 5 Std. "vor" dem Gotthard-Tunnel gestanden.

    Grüsse

    Claus

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1178200126000

    @Claus, nochmal zur Fährverbindung. Nagel mich hier nicht fest. Ich weiß nur noch, dass wir irgendwas mit Staris Novalja (hoffentlich stimmt das noch) eingestiegen sind und bei der Fähre hieß es

    -> Crikvenica. Als wir resp. ICH von der Fähre fuhren gings erst mal ein paar km auf einer "Landstrasse" entlang. Da war ewig lange keine Stadt in Sicht. Vielleicht hieß die Fähre nur deswegen so, weil man bzw die Urlauber mit dem Namen eher was anfangen konnten?

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Claus S.
    Dabei seit: 1154995200000
    Beiträge: 692
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1178200260000

    @'Brigitte' sagte:

    Ich weiß noch, dass wir damals mal für fangfrischen Zahnbrasse 100,- DM bezahlt haben. Das wäre, als ob man heute 200,- €uro bezahlen würde. Wir haben vielleicht blöd geschaut. Solche Dinge vergißt man nie.

    Da seid Ihr aber ganz schön abgezogen worden, nicht schön :(

    Das Kilo Weissfisch kostet heute ca. 280 bis 300 Kuna (entspricht etwa 40 Euro).

    Vor 4/5 Jahren waren es noch meist 200 bis 220 Kuna (entspricht etwa 30 Euro).

    Grüsse

    Claus

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1178200384000

    sag ich doch. Und damals hatten wir viel weniger Geld in der Tasche als heute.

    Allerdings war mir dies eine Lehre.

    Wenn heutzutage auf der Speisekarte für den Fisch kein Preis steht, dann frage ich vorher. ;)

    Sowas passiert einem nur einmal.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Claus S.
    Dabei seit: 1154995200000
    Beiträge: 692
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1178200549000

    @'Brigitte' sagte:

    @Claus, nochmal zur Fährverbindung. Nagel mich hier nicht fest. Ich weiß nur noch, dass wir irgendwas mit Staris Novalja (hoffentlich stimmt das noch) eingestiegen sind und bei der Fähre hieß es

    -> Crikvenica. Als wir resp. ICH von der Fähre fuhren gings erst mal ein paar km auf einer "Landstrasse" entlang. Da war ewig lange keine Stadt in Sicht. Vielleicht hieß die Fähre nur deswegen so, weil man bzw die Urlauber mit dem Namen eher was anfangen konnten?

    Dann hieß das Fährschiff wahrscheinlich "Crikvenica".

    Ist ja auch egal.

    Hauptsache es hat Euch letzten Endes doch noch gefallen :D

    Grüsse

    Claus

  • sborsties
    Dabei seit: 1151452800000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1178214597000

    Das waren ja heute mittag interesante Diskusionen. Schade das ich nicht dabei war, wie ist den eigentlich heute die fahrt nach CRIKVENICA. Wir kommen über den Karawanken Tunnel.

    Gruß Steffen

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4038
    geschrieben 1178232604000

    normalerweise wird der fischpreis jetzt in kg angegeben.

    hihi, nedmal fürn lobster für 2 personen in baska hab ich 200eur bezahlt ... & das war letztes jahr.

    fährt nicht eine größere fähre der jadrolinja über rijeka-lopar-stara novalja-... ... naja, is ja auch egal.

    also ich kann mir vorstellen, dass die alte straße ähnlich der heutigen autobahn verlief bzw. noch immer verlauft. & das hinterland ist echt ärgste pampa ... soweit man von der autobahn aus das mitbekam.

    naja, das gebirge ist etwas mühsam bei crikvenica. ich bin die abfahrt vor rijeka runter & dann gurkst du die serpentinen runter. klarerweise umringt von den modernsten lkws, wo man eigentlich dachte, die kommen nurmehr in schlechten filmen vor. also wenn ich jetzt mal schätzen müsste, dann ist die strecke auotbahn-abfahrt bis zum straßenknotenpunkt bei der krk-brücke um die 15-20km ... & dauert eine gute 3/4 stunde ... bergab. nach crikvenica ists dann nimmer weit. dafür gibts dort massenweise stände am straßenrand, wo du geräucherten käse kaufen kannst. die kann ich dir wärmstens empfehlen. durchs räuchern schmeckt man auch kaum die abgase ;) abwaschen kann trotzdem ned schaden.

    beim runterfahren ist der abschnitt aber eigentich beeindruckend, weil du den übergang auf die mediterrane vegetation bemerkst & das erste mal das meer vor dir hast. (na toll, jetzt plagt mich gleich das fernweh)

    vielleicht ist es schneller, wenn du die autobahn bis rijeka zu ende fährst?! angeschrieben ist es jedenfalls nicht so.

    vielleicht ist es von kärnten bzw. generell am schnellsten überhaupt gleich über ljubljana. aber zwischen celje (SLO) & rijeka (CRO) ist auch keine autobahn & sind berge. bin dort aber schon lange nimmer gfahren. km-mäßig sollte es kürzer sein. zeitmäßig bin ich mir da aber absolut nicht sicher. & die mautgebühren sollte man auch vergleichen, denn wenn alles in slowenien so teuer ist wie der abschnitt spielfeld-marburg kannst dir ja schon fast eine zahnbrasse drum kaufen :D . ich nehm immer den weg über zagreb, weil ich dort immer einen zwischenstopp einlege zum shoppen, essen & weggehn.

    hm, wegen der landschaft bin ich auch etwas skeptisch gegenüber pag. aber ich denk ich werds heuer einfach mal ausprobiern ... ist ja doch ein gutes stück weniger als an die makarska riviera & mit baska wird es sich fahrzeitmäßig ziemlich die waage halten.

    born 2 dive - forced 2 work
  • luggee
    Dabei seit: 1126483200000
    Beiträge: 386
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1178372295000

    Bitte vergl. das heutige Kroatien nicht mit der damaligen Teilrepublik Jugoslaviens - so, als würdet ihr Äppel und Birnen vergleichen ;)

    +++ lG luggee
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!