• Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1279009419000

    Danke Carmen

     

    ich dachte, dass das sicher überall gleich ist!

     

    Wenn man dann das Gruppenvisum hat,

    muss man mit der Gruppe zusammenbleiben?

     

    Mit der KF die ich einmal angeschaut habe,

    wäre man 2 Tage in St. Petersburg.

    Das würde mir gar nicht gefallen,

    immer mit einer Gruppe zusammen bleiben zu müssen!

     

    LG ALICE

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8372
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1279011926000

    Hallo Alice,

    natürlich werde ich Ausflüge in St. Petersburg unternehmen. AIDA hat eine gute Auswahl von Ganztagesausflügen mit Besichtigunen über Stadtrundfahrten bzw. Stadtspaziergänge die nur ca. 3,5 Std. dauern.

    Allerdings bist du dann an diese Gruppe gebunden. Da wir in den Städten lieber individuell unterwegs sind, bleibt uns in St. Petersburg aber leider nur die Möglichkeit, in der Gruppe unterwegs zu sein. Alles andere vom privaten Visaantrag bis zur Suche eines privaten Stadtführers, oder die Stadt alleine zu erkunden, ist mir zu kompliziert . Ich denke, dass es sprachmäßig und eben wegen der kyrillischen Schrift nicht so einfach ist, sich die Stadt anzuschauen. Außerdem weiss ich auch nicht, ob man mit der englischen Sprache dort zurecht kommt.

    Liebe Grüße in die Schweiz

    Brigitte

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1279015321000

    Danke Brigitte

     

    nur gut weiss ich das jetzt!

    Bei Deiner Route, bist Du da auch zwei Tage in St. Petersburg? 

    Müsstest Du dann beide Tage mit der Gruppe zusammen sein?

    oder eben selbst ein  Visum kaufen?

     

    LG ALICE

     

    Nun habe ich den Thread erst genauer durchgelesen,

    das finde ich wirklich Schade, gerade auf St. Petersburg

    hätte ich mich besonders gefreut!

    Während 2 Tagen könnte man doch sehr viel unternehmen.

    Wenn wir diese Reise machen sollten, werden wir Visas besorgen!

    Sehrwahrscheinlich werden wir später nicht mehr nach Russland reisen!

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1279038577000

    Alice,

    ja, Du kannst nicht ohne die Gruppe alleine und individuell an Land gehen mit einem Gruppenvisum.

    Schau Dir im Zweifel erst einmal die Ausflüge an, die angeboten werden. Der Aufwand und die Kosten für ein Einzelvisum lohnen sich in der Regel nicht.

    Gruß

    Carmen

  • papnik
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 2749
    geschrieben 1279047848000

    Hallo Wolfgang,

     

    gehe mal auf deine ursprüngliche Frage ein, also mit 50 € bist du nicht dabei, wir haben das Visum für St. Petersburg bei einem russischen Reisebüro für 60 € bekommen, günstiger gehts meines Wissens nicht. Es war aber extrem einfach, Pass abgeben und nach 4 Wochen wieder abholen.

    Privat kommt man in St. Petersburg nicht vom Schiff.

    Aber ich möchte den Gruppenanhängern wiedersprechen, wir hatten eine private Reisebetreuerin und Visa und waren nur unwesentlich teurer, als ein 2 Tage Ausflug, ich schätze aber unseren Reisespaß und unseren Informationsgewinn um ein Vielfaches höher ein, als mit Gruppen mitzutappen. Wir waren ein Dreiertaem, das überall vorgelassen wurde , wesentlich schneller vorankam, so haben wir das Maximale aus unseren 2 Tagen gemacht. Peterhof und Katharinenpalast liegen weit draußen, da wird man als Gruppe schnell durchgeschleust.

    Wir sahen in 2 Tagen die beiden großen Paläste, Katharinenpalast mit Bernsteinzimmer und Peterhof mit dem herrlichen Fontänengarten. Peter- u. Paul Festung, machten eine Newafahrt (ein Muss), Stadtrundfahrt, Panzerkreuzer Aurora, Blutskirche und Isaak Kathedrale mit Innenbesichtigung, Nevski Prospekt, Erimitage wurde aus Zeitgründen bewusst ausgelassen, da kann man sich verlieren. Informationen vom Feinsten nur für uns, unvergesslich.

    Meine Infos sind ganz frisch, bereisten im Juni zur Zeit der Weißen Nächte die Ostsee, siehe Schiffsbeschreibung Star Princess hier bei HC.

    Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung.

     

    Grüße Evelin

     

    Übrignes in St. Petersburg nicht von Bord zu gehen, wäre eine Beleidigung für diese besondere Stadt, wurde von allen Mitreisenden als Höhepunkt der Tour angesehen.

     

  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1279093677000

    Vielen Dank Evelin,

     

    das klingt ja Super, was Du alles erlebt und gesehen hast.

    Das macht mir Mut, dass es doch eine Möglichkeit gibt,

    diese interessante, schöne Stadt nicht in

    Gruppen besuchen, erkunden zu müssen.

     

    Gruss von ALICE

     

    Bin ganz Deiner Meinung:

    Es wäre bestimmt eine Beleidigung für diese besondere Stadt,

    sie nicht zu besuchen! ;)

     

     

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8372
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1279471667000

    Hallo,

    ich muss noch mal nach fragen.

    Wenn ich mir selber ein Visum besorge, dann kann ich trotzdem nicht an Land maschieren, wie in Oslo oder sonst wo? Muss ich trotz privat besorgtem Visum mich an einen Reiseführer hängen?

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1279472346000

    reiselilly,

    Natürlich kannst Du Dir über die Russische Botschaft ein Visum besorgen. Das ist allerdings mit entsprechendem Aufwand, Geld und Zeit verbunden.

    Hast Du ein solches Visum kannst Du selbstverständlich auch individuell an Land gehen.

    Gruß

    Carmen

  • papnik
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 2749
    geschrieben 1279476816000

    Hallo reiselilli,

     

    wenn du erst mal ein Visum hast, deren Besorgung ich übrigens nicht als problematisch empfinde, siehe Beitrag oben, dann kannst du losmaschieren.

    Allerdings hat St. Petersburg mittlerweile 3 Anlegestellen, die Newaanleger sind am besten, allerdings kleineren Schiffen vorbehalten. Dann gibt es den neuen  Hafen Facade', weit draußen. Bis zur ersten Metrostation ist Taxi notwendig, wobei im Terminal ein Taxidispatcher sitzt und auch die Preise zu bestimmten Zielen festgeschrieben sind.

    Allerdings ist St. Petersburg auch eine Tourimetropole, mit langen Schlangen vor den Sehenswürdigkeiten. Wenn man da nichts vorbestellt hat, verliert man viel Zeit. Die Sehenwürdigkeiten liegen z.T. weit draußen, ohne Russischkenntnisse geht gar nichts, zumindest sollte man die kyrillische Schrift lesen können, mit viel Glück findet man Jemanden, der Englisch kann.

    Manche Schiffe, man sagte uns Aida, ankern auch im Industreihafen, aber dazu kann ich nichts sagen.

    Trotzdem würde mich ein Reisebericht interessieren, von einem Mutigen, der es ganz allein probiert hat, gibts so Jemanden?

     

    Viele Grüße Evelin

  • Feli2007
    Dabei seit: 1277164800000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1279976557000

    Uns wurde im Reisebüro gesagt, dass es in St. Petersburg ungünstig wäre, private Alleinausflüge zu unternehmen, da das Schiff nicht direkt in der Stadt anlegt, wie in anderen Städten, sondern sich der neue Hafen in St. Petersburg schon etwas außerhalb befindet...da hat für uns die Frage nach einem Visum geklärt.

    AIDAsol...18.08.2011 - 28.08.2011...wer noch?
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!