• stevbln
    Dabei seit: 1246838400000
    Beiträge: 362
    geschrieben 1319273736000

    Ne warum,is doch völlig egal wo man eh schon auf den schiff ist....falls jemand mehr oder weniger bezahlt hat gibt es nur ärger....mich würde das auch überhaupt nicht nerven über preise zu reden...gibt bessere themen ..gruss aus berlin

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1319277792000

    Hallo,

    uns geht es so wie "cruise-fan"-

    wir sind auf unseren bisher 16 KF  -bis auf eine Ausnahme- nur auf amerikanischen Schiffen gereist und haben uns noch nie mit den Gästen dort über den Preis unterhalten.

    (Wäre auch etwas lästig, die von den Amerikanern/Canadiern/Australiern gezahlten Preise zu den damals gültigen Umrechnungskursen zzgl. der extra Gebühren umrechnen zu müssen! ;) )

    Stattdessen tauschen wir uns lieber mit diesen Leuten über die bisherigen Reisen aus.

     

    Zu deutschen Gäste suchen wir auch keinen Kontakt.

     

    Dazu kommt noch, dass es uns einfach nicht interessiert, was andere Leute für ihre Reise bezahlt haben.

    Wir haben einen Preis "X" akzeptiert, diesen bezahlt und 'gut ist'.

     

    Ich habe übrigens den Eindruck, dass auch hier bei den diversen Foren bei so mancher Preisnennung "geschönt" wird.

    Da werden teilweise Flugpreise genannt, dass man sich schon fast wundert, dass die Airline nicht noch Geld zurückbezahlt, dass sie die Ehre hat, diesen Passagier befördern zu dürfen.....

    ---aber das ist OT.

     Gruß, Johannes

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 5501
    geschrieben 1319283222000

    Hallo nochmals,

    wenn hier geschrieben wird,

    "dass es ihnen egal ist" und es sie

    "nicht interessiert, was andere gezahlt haben,"

     dann muß ich feststellen, daß es wohl noch ausreichend Leute gibt, die genügend Geld haben, um nicht auf die Preise schauen zu müssen, Chapeau !

    Okay, von diesen Leuten leben die Reedereien und nicht von den Deckungsbeitragzahlern... :kuesse:

    LG

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1319290974000

    @mcgee sagte:

    "nicht interessiert, was andere gezahlt haben,"

     dann muß ich feststellen, daß es wohl noch ausreichend Leute gibt, die genügend Geld haben, um nicht auf die Preise schauen zu müssen, Chapeau !

     

     

    Hallo mcgee,

     

    da hast du was reininterpretiert, was ich nicht gesagt/geschrieben habe. ;)

     

    Ich sagte, es interessiert UNS nicht, was andere bezahlt haben.

    Nicht mehr und nicht weniger.

    Deine zitierte Feststellung entbehrt leider -aber ich spreche nur für uns- jeglicher Grundlage.

    Schön wärs! Wir müssen auch fürs Geld arbeiten, und nicht zu knapp. :?

     

    Nun, wir vergleichen auch Preise - aber im Vorfeld der Reise.

    Wir akzeptieren dann eine Zahl und das wars auch. Im Nachhinein mit Passagieren darüber zu sprechen, wer nun den anderen gegenüber wieviel mehr oder weniger bezahlt hat, ist m.E. müssig.

     

    Aber vllt. braucht der eine oder andere das fürs Ego?

     

    Gruß, Johannes

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • wernerkoervers
    Dabei seit: 1243987200000
    Beiträge: 1425
    geschrieben 1319292819000

    Nein, über den Preis, den wir aus unseren Schiffsreisen bezahlt haben, wurde nie geredet, auch wenn wir immer auf "deutschen" Schiffen gereist sind. ( Was hat das übrigens mit deutschen oder amerikanischen Schiffen zu tun ?) Eine entsprechende Frage zu stellen, halte ich für absolut überflüssig und auch sinnlos, denn im Nachhinein kann man nicht mehr sparen. Ausserdem gibt es auf den Schiffen so viele verschiedene Kategorien, da kann man  nicht wirklich vergleichen. Und nur zum Angeben.... na ja. Wenn ich nach dem Preis gefragt würde, den ich bezahlt habe, würde ich ausser  mit einem sehr erstaunten Gesichtsausdruck überhaupt nicht reagieren....

    wernerkörvers
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1319293172000

    Hallo zusammen,

     

    ich halte es wie Johannes, mich interessiert es nicht, was andere gezahlt haben. Ich bin auch noch auf keiner Kreuzfahrt danach gefragt worden, was ich gezahlt habe.

     

    Ich vergleiche auch die Preise vorher und buche dann, wenn ich den Preis für angemessen halte. An Bord ist es ohnehin müßig über den gezahlten Preis zu diskutieren, denn erstens ist es zu spät und zweitens bekommt man jetzt ohnehin nix mehr zurück. Ich habe auch kein Geld zu verschenken und würde mich freuen, wenn ich mir jedes Mal eine Suite leisten könnte, aber das ist bei unserem Budget leider nicht drinnen. Dummerweise bin ich auf die Schulferien angewiesen und zahle damit immer einen höheren Preis, auch für den Flug... nur dass es sich halt nun mal nicht rentiert erst nach FRA zu fahren, um dort einen 50 Euro günstigeren Flug zu bekommen (weil in Hessen keine Ferien sind), wenn man 20 min vom Flughafen MUC entfernt wohnt. Ich bekomme hier leider auch keine Billigflüge mit Ryan oder EasyJet oder ähnlichen Anbietern und München-West (= Memmingen) ist auch zu weit weg.

     

    Ich beobachte auch die Preise und verlange dann bei der Reederei eine Preisreduzierung, wenn der Preis sinkt (was bei einigen Reedereien geht). Klar, ich hab mich bei der Voyager geärgert, weil die Garantie-Suiten (Junior Suiten) dann plötzlich nur für 9 Euro pro Erwachsenem mehr angeboten wurden als unsere Balkonkabine. Nur dummerweise hätten wir unser Kind dann wohl im Rettungsboot verstauen müssen als blinden Passagier, weil die Garantie-Kabinen nur für 2 Personen buchbar sind. Der nette Herr von RCI in Frankfurt hat alle Tricks probiert, aber geht halt nicht, wenn die Buchungsmaschine es nicht zulässt. Dafür flog unser Kind für lau und zahlte 159 Euro Festpreis (aufgrund eines Angebots).

     

    Wenn ich im Supermarkt eine Butter kaufe, dann akzeptiere ich ja auch den Preis. Und wenn ich dann feststelle, dass sie beim Feinkostladen teuerer ist oder beim Discounter billiger, dann kann ich auch nichts mehr ändern und mir allenfalls sagen, beim nächsten Mal kaufe ich die Butter beim Discounter...

     

    Gruß

    Carmen

  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2949
    geschrieben 1319294011000

    wir haben (leider) auch kein geld zu verschenken. last minute ist uns zu heikel, da wir auch ein schulpflichtiges kind haben. gott sei dank können wir meistens ausserhalb der regulären schulferien reisen, da seine ferien anders fallen als sonst in NRW üblich. das spart hier und da etwas.

    wir machen es immer so.

    wir schauen mindestens 1 jahr voraus welche reise wir machen wollen.

    wenn wir diese reise gefunden haben, bislang immer costa gehen wir online um die verfügbarkeit zu prüfen.

    wir fangen mit den S suiten an und suchen mitte weg von allem oder hinten.

    suite gefunden - wenn keine mehr da war nehmen wir halt eine komfortbalkon kabine - rufen wir unser reisebüro an und sagen denen was wir wollen incl suite nummer.

    die haben unsere costa club nummern und buchen.

    das wars.

    so bekommen wir alle veröffentlichen costa rabatte gegenüber dem reg katalogpreis plus unsere costa club rabatte und räckeln uns zufrieden und fett auf unserem sofa.

    das wars dann auch schon.

    wenn dann irgendwann die ein oder andere suite verramscht werden sollte - selten - freuen wir uns unbekannterweise für die anderen.

    claus

    Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, Preziosa, Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendida, Diamond Princess, Meraviglia
  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 5501
    geschrieben 1319302710000

    @jo-joma sagte:

     

    Ich sagte, es interessiert UNS nicht, was andere bezahlt haben.

     

    Gruß, Johannes

    Na,

    wenn das so ist, habe ich doch nichts falsch interpretiert. Wenn es EUCH egal ist, was andere bezahlt haben, nicht nachfragen braucht, scheint Ihr es nicht nötig zu haben, deshalb mein "Hut ab".

    Wenn es sich anbietet, frage ich nach. Natürlich nur, wenn man mit den anderen Gästen schon eine Weile zusammen war, ev. am gleichen Tisch sitzt und sich etwas kennengelernt hat.

    Wenn sich dann herausstellt, jemand hat mehr oder weniger für vergleichbare Kabinen gezahlt, weiß der ev. "Zuvielzahler" meistens bescheid für die nächste Tour.

    Ich freue mich über jeden Tipp...

     

    P.S.:

    Ich bin mal für 12 € incl. Steuern Hamburg-Gatwick hin+zurück :shock1: .

    Sorry für OT ;)

  • papnik
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 2800
    geschrieben 1319303196000

    Hallo,

     

    also wir sind schon mehrmals nach unserem Reisepreis gefragt worden und antworten immer wahrheitsgemäß, würden aber nie das Gespräch von alleine auf dieses Thema bringen, manche Frager waren erstaunt, manche verärgert.

     

    Übrigens sowohl auf deutschen, als auch auf amerikanischen Schiffen.

     

    Aber wir vergleichen über einen längeren Zeitraum und frühzeitig sehr genau bei Reisen, die uns interessieren, und lassen auch mal los, wenn unsere Schmerzgrenze nicht erreicht wird. Wenn sie dann aber da ist, schlagen wir auch zu und warten nicht auf weitere Preisminderungen. Mittlerweile habe ich aber auch ein Gefühl für das Machbare und liege selten weit entfernt.

     

    Beim ersten Winter von "Mein Schiff"gabs ja ab einem gewissen Zeitpunkt die Flexbalkonkabine inklusive Flug nach La Romana für 1999 €. Glaubte man den Mitreisenden, war das Schiff bis zu diesem Zeitpunkt leer, denn kein Mensch hat mehr bezahlt.

     

    Andererseits ist schon erstaunlich, was für ein Buchungsverhalten manche Menschen an den Tag legen in Zeiten des Internets. Gehen ins Reisebüro und buchen, fertig. Kein beobachten, kein vergleichen, nichts. Wo bleibt da die vielgepriesene Beratung, die sich Reisebüros immer auf die Fahnen schreiben?

     

    Jeder hat ja bei Gesprächen mit anderen Passagieren so seine Ko.Kriterien. Bei mir ist es nicht Geld, sondern eher das prahlen mit bereits absolvierten Reisen. Wenn mir Jemand in den ersten 20 min seine sämtlichen Schiffsreisen aufzählt (was nicht selten ist), dann flüchte ich auf Nimmerwiedersehn.

     

    Übrigens schätze ich sehr Gespräche, gerade mit deutschsprechenden Mitreisenden, da gehts doch wenigstens etwas tiefschürfender zu, bei den richtigen Leuten natürlich, die wir aber schon des öfteren trafen.

     

    Der ewige Smalltalk geht mir hingegen richtig auf den Geist und bei interessanten Themen, wie Politik, Zukunftsaussichten und Doppelmoral, um mal einige zu nennen, machen die Amerikaner gleich zu.

     

    War jetzt auch etwas OT, aber was solls.

     

    Grüße papnik

  • heike17
    Dabei seit: 1171843200000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1319304261000

    Hallo,

    wir wurden auf unserer Cruise mit der Silhouette einige Male auf den von uns bezahlten Reisepreis befragt, was wir auch wahrheitsgemäß beantworteten. Interessanterweise hatten die Fragenden den gleiche Schnäppchenpreis für die Garantiebalkonkabine bezahlt.

    Wir hatten ursprünglich für 150 € teurer gebucht ,ich hatte die Reise aber auf "Beobachten" gesetzt und so die kurzfristige Preissenkung mitbekommen.

    Celebrity hat uns den Preis anstandslos angeglichen.

    Ist das bei anderen Reedereien auch so möglich?

    Gruß

    Heike

    Life isnt about waiting for the storm to pass, it is about learning to dance in the rain.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!