• hollerie
    Dabei seit: 1229644800000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1437322939000

    Scheinbar hat die QM2 keinen eigenen Strang im Forum, wenn doch, möge man mir verzeihen!

    Hier ist also, was ich zu sagen habe: Das Schiff wird in der Werft von Blohm + Voss, Hamburg, überholt - in welchem Ausmass ist mir nicht bekannt, jedoch scheint der Einbau von um die 15 Einzelkabinen vorgesehen zu sein. Das Ganze findet in der Zeit vom 27. Mai bis 21. Juni 2016 statt. Wer also 2016 eine Fahrt mit der QM2 plant, kann sich schon einmal organisieren.

    Bon voyage!

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1437324492000

    Cunard reagiert mit dem Einbau von Einzelkabinen auf den allgemeinen Trend, viele Einzelpersonen unternehmen eine Kreuzfahrt.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1437327995000

    Dazu gibt es eine Pressemitteilung von Cunard, die Du u.a. hier lesen kannst ;-)!

    Neben 15 Einzelkabinen (Außen) werden auch 5 neue Innenkabinen und 30 Britannia Club Balkonkabinen geschaffen. Außerdem gibt es mehr Platz für Hunde und Katzen (10 zusätzliche Kennels zu den 12 bestehenden). Über den Hydranten für amerikanische Hunde und den Laternenpfahl für europäische Hunde reden wir jetzt besser nicht :laughing: .

    Gruß

    Carmen

    nach deren Erfahrung im Jahr 2013 eine Renovierung des Schiffs dringend nötig ist!

  • hollerie
    Dabei seit: 1229644800000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1437333553000

    steamboats

    nach deren Erfahrung im Jahr 2013 eine Renovierung des Schiffs dringend nötig ist!

    Nun, ganz so dramatisch sehe ich es eigentlich nicht. Betrachtet man die hervorragende technische Ausstattung, die weltweit wohl führend sein dürfte, verbunden mit der grosszügigen Raumaufteilung und dem vorbildlichen Service, kann man, so glaube ich, doch ganz gut über ein paar rostige Stellen und kaputte Stühle hinwegsehen. Ich habe insgesamt bisher etwa ein halbes Jahr auf dem Schiff verbracht und reise mit keinem anderen mehr. Sie hat halt nun 10 Jahre auf dem Buckel, ist ununterbrochen im Einsatz und noch immer umwerfend. Mal sehen, wie sie nach der Renovierung ausschaut.

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1437334340000

    .... Sie hat halt nun 10 Jahre auf dem Buckel, ist ununterbrochen im Einsatz und noch immer umwerfend. Mal sehen, wie sie nach der Renovierung ausschaut....

    -------------------------------------------------------------------------------------

     Ja, sie ist ein wunderschönes Schiff, aber auch wir waren auf den letzten Reisen ein wenig entsetzt, wie ramponiert sie in einigen Bereichen aussieht.

    Daher freuen wir uns auch auf die Renovierung.

    Dann ist sie auch für uns wieder "im Rennen". ;)

    Gruß, Jo.

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1437334846000

    Über Rostflecken rede ich nicht! Darüber kann ich hinwegsehen.

    Blinde Scheiben in fast allen öffentlichen Räumen, komplett durchgesessene Stühle (bei denen man auf dem Holzrahmen statt der Polsterung sitzt und das waren nicht nur einzelne Stühle, sondern schlicht alle im Kings Court) halte ich dagegen für dringend renovierungsbedürftig.

    Die großzügige Raumaufteilung ist ja nett, spiegelt sich aber nicht in einem völlig verbauten Buffetrestaurant wider. Auch sonst ist das Schiff teilweise etwas gewöhnungsbedürftig. Immerhin, mir ist es gelungen den Nachtclub G32 in einer nur 2 Nächte Fahrt zu finden. Dem Gros der Passagiere wohl nicht, wenn ich dessen Auslastung so gesehen habe. Vermutlich findet man den auch bei einer TA erst am Tag 5.

    Der vorbildliche Service ist auch nicht besser als bei anderen Mass Market Reedereien - sorry, aber wenn die Tassen am Buffet ausgehen und der Koch die alten Pancakes auf die frischen drauflegt, um dann noch die bereits von hunderten Passagieren benutzte Zange quer über die Pancakes zu legen, dann hat das für mich nichts mehr mit vorbildlichem Service zu tun. Auch das Britannia war servicetechnisch eher gutes Mittelmaß. Essenstechnisch war der Kings Court das wohl schlechteste Buffetrestaurant, das ich jemals auf einem Schiff erlebt habe.

    Was bitte verstehst Du unter "hervorragender technischer Ausstattung"?? In den letzten 10 Jahren hat sich die Technik rasant entwickelt. Scrubber sind bei Cunard noch gänzlich unbekannt (kommen aber vermutlich jetzt, weil es ohne nicht mehr geht). Derzeit geht man davon aus, dass ein Neubau 30% energieeffizienter ist als ein drei Jahre altes Schiff. So gesehen, ist die QM2 ein schiffsbautechnischer Dino.

    Dekormäßig und auch sonst von den öffentlichen Räumen hat das Schiff durchaus was und gefiel mir auch ganz gut. Die Kabinen waren ebenfalls sehr schön, wenn auch ein bisschen altbacken.

    Aber bei einer Reederei wie Cunard wäre ich davon ausgegangen, dass so etwas wie die Stühle einfach nicht vorkommt und diese schon vor Jahren ausgetauscht (oder aufgepolstert) worden wären. Das ist ja nichts, was man nicht im laufenden Betrieb machen könnte.

    Auch wenn mir bewusst ist, dass eine Kurzreise so ihre Tücken hat und es auf der normalen TA anderes zugeht. Manche Mängel kann man nicht leugnen. Und auch mit den Abstrichen für das Thema Kurzreise war es leider eines meiner schlechtesten Kreuzfahrterlebnisse.

    Das Beste war noch der komplette Stromausfall während des Abendessens mitten während der Ausfahrt im The Solent, der dann erst nach einigen Minuten vom Commodore dahingehend kommentiert wurde, dass wir zwar antriebslos aber in völlig sicherem Gewässer seien... nun denn, eine viel befahrene, enge Wasserstraße und ein Schiff ohne Antrieb.... Honi soit qui mal y pense!

    BTW, andere Schiffe werden schon deutlich früher renoviert als erst nach mehr als 10 Jahren.

    Gruß

    Carmen

  • hollerie
    Dabei seit: 1229644800000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1437336672000

    Carmen,

    was die technische Ausstattung angeht, gibt es kein anderes Schiff, das 50 km/h leisten kann. Ich weiss nicht, wo wir geblieben wären, als 2011 u.a. vor der Küste Japans Seebeben ausbrachen, und noch weit mehr als das. Mein Bericht kann gelesen werden.

    Kritik ist gut und schön und kann hilfreich sein, aber Dein Kommentar ist überkritisch und kleinkariert, sorry.

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1437380472000

    hollerie,

    sorry, aber die Geschwindigkeit eines Kreuzfahrtschiffs hat nichts mit "hervorragender technischer Ausstattung" zu tun. Das Schiff wurde speziell für TAs sozusagen im Liniendienst konzipiert und dem ist die höhere Geschwindigkeit geschuldet, die übrigens aus energetischen Gründen (sprich viel zu hoher Treibstoffverbrauch) nur dann ausgenutzt wird, wenn es wirklich erforderlich ist. Ansonsten kannst Du vielerorts nachlesen, dass die QM2 regelmäßig Probleme mit ihrem Antrieb hat. Deswegen war sie auch mehrfach im Trockendock. Die Carinval Corp hat damals auch den Hersteller der Mermaid-Propellergondeln auf Schadensersatz verklagt und gewonnen.

    Sorry, aber ich weiß nicht, was bei dem von mir geschilderten, gravierenden Hygienemangel "überkritisch und kleinkariert" sein soll. Die CDC hätte ihre Freude daran gehabt. Und die Unzulänglichkeiten des Kings Court sind bei Kreuzfahrtkennern mehr als bekannt. Wenn dann noch Mobiliar im genannten Zustand dazu kommt und Servicemängel, dann ist eine Kritik durchaus berechtigt.

    Ich hätte es von Cunard besser gefunden, der QM2 eine Aufhübschung schon zum mit viel Pomp gefeierten 10. Geburtstag zu gönnen (bzw. natürlich davor). Die anderen Schiffe wurden auch schon früher aufgehübscht. Das Flagschiff aber nicht. Ja, 2011 wurden anlässlich eines Werftaufenthalts die Kabinen mit neuen Teppichen, Vorhängen und Betten ausgestattet - ein Routinevorgang nach der Nutzungszeit.

    Gruß

    Carmen

  • hollerie
    Dabei seit: 1229644800000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1437384549000

    Carmen,

    selbstverständlich hat die max. mögliche Geschwindigkeit des Schiffs etwas mit technischer Exzellenz zu tun, womit sonst? Hatte ich nicht auch erklärt, warum? Auch die Belehrungen über weitere Technik sind mir bekannt. Abgesehen davon, dass sie überall abrufbar sind, hatte ich eine eingehende und hochqualifizierte Lektion von Commodore Bernard Warner höchstselbst, seinerzeit auf der Brücke der QM, während meiner Transatlantik von 2010.

    Leider ist er pensioniert.

    Warum die Reederei letztendlich entschieden hat wie sie entschieden hat wird sie wohl wissen. Nachtreten ändert da überhaupt nichts.

    Ach weisst Du, Carmen, ich habe keine Lust auf einen Dauerclinch nach dem Motto "Ich weiss es aber besser, bäh, bäh" - das gehört in den Kindergarten.

    Ahoi!

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17896
    Verwarnt
    geschrieben 1437385256000

    @'steamboats' sagte:

    ... Sorry, aber ich weiß nicht, was bei dem von mir geschilderten, gravierenden Hygienemangel "überkritisch und kleinkariert" sein soll. Die CDC hätte ihre Freude daran gehabt. ...

    Meinst Du die Nummer mit den Pancakes und dafür sollte sich das CDC interessieren?! :shock1:

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!