• KatrinW
    Dabei seit: 1208563200000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1355684036000

    Hallo ihr Lieben,

    morgen in einer woche(!!!)startet unsere Karibik kreuzfahrt ab Miami,

    wir haben allerdings in den häfen nie wirklich mehr als einen halben tag zur verfügung,

    ich gerate gerade ein bisschen in panik, weil ich mich versucht sehe viele ausflüge doch über NCL buchen zu "müssen" um etwas von den inseln zu sehen

    wir sind auf cartagena, auf aruba, auf curacao,st.martin und st. thomas,

    wir wollen sooo gerne schnorcheln gehen, woher wissen wir denn ob wir dann wieder pünktlich auf as schiff zurückkommen?!woher wissen, welche anbieter im hafen auch vertrauenserweckend sind!?

    sind die ausflüge denn kurzfristig ausgebucht von den reedereien oder kann man da meist auch kurzfristig entscheiden ob man nicht doch lieber einen schiffsausflug bucht.

    ich bin sehr unsicher und würde mich über tipps zu den inseln und der vorgehensweise sehr sehr freuen,

    glg ;)katrin

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der natur, Gesundheit, Reisen und Kultur, Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2771
    geschrieben 1355685801000

    katrin,

    panik ist nun mal garnicht angesagt. die sparst du dir besser für eine irgendwann mal anstehende darmspiegelung vor.

    wir machen im aussereuropäischen ausland niemals ausflüge auf eigene faust. nicht weil wir grosse angst vor überfällen hätten, sondern weil wir nicht das risiko eingehen wollen, das schiff zu verpassen.

    das bißchen geld, dass man durch eigenorga spart ist im nu weg, falls der  dampfer durch einen dummen zufall (reifenpanne, unfall, stau etc etc ect) weg ist. das mag in bergen noch gehen wenn der nächste stop stavanger ist, aber wenn du z b von cartagena nach st thomas musst, stellen sich ganz andere probleme ein.

    NCL hat doch sicherlich die möglichkeit online etwas zu buchen. wenn nicht, gehe gleich nach dem einschiffen an den buchungscounter und buche die touren die dir zusagen.

    dann kannst du ganz entspannt den urlaub geniessen und hast nicht immer  negative gedanken im hinterkopf.

    sehe es als versicherung für seelenfrieden an, das kostet nunmal.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • karlgold
    Dabei seit: 1407888000000
    Beiträge: 3282
    geschrieben 1355686357000

    Bis auf wenige Ausnahme in der 

    Karibik zum Beispiel Privat Inen oder Strände gilt die Faustregel das Gelcieh oft individueller gibt es Draußen zumhalbe preis.

    Ist auch eine mentalitätssachen, wer gerne rundum vesichert ist sollte auch auf dem Schiff buchen, wer nict nimmt eine kreditkarte mit damit kann man nachfliegen zur Not, in den Jahren wo ich in HC herumstreune waren es zwei die schon mal nachreisen mussten. also so vo etwa 300.000 aber gaaaanz sicher ist es an Bord.

    Auf der anderen Seite haben wir idividuel schonmal ganz allein im Wasserfall gebadet und wie wir gingen kamen zig Buse an. Das empfenden wir als schön.

    Aber sicher ist man bei gebuchten Azsflügen.

    Jedem das seine Nervenskostüm.

    Gruß

    Werner

    Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt
  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3525
    geschrieben 1355686714000

    Wir haben nun schon 2 x 14-taegige Karibikkreuzfahrten gemacht, so ca. in jedem 2. Hafen kamen welche zu spaet. Das haben wir immer spaeter beim Abendessen erfahren. Bei halbtaegigen Aufenthalten wuerde ich uebers Schiff buchen, sooooo viel teurer ist das nicht, aber man ist entspannter. Ist aber wirklich Ansichtssache.

    Schöne Reise!
  • KatrinW
    Dabei seit: 1208563200000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1355687091000

    oh ich danke euch für euere antworten,

    ich könnte sehr wohl vorab buchen,

    wie spontan es dann direkt bei der reise ist dann noch zu buchen weiß ich leider nicht, ist ja unsere erste kreuzfahrt;)

    mich haben nur diverse beiträge die eben meinten dass diese ausflüge völlig überteuert sind davon abgehalten und ein wenig verunsichert!

     

    ...................

    am besten ist es wohl den schnorchelausflug direkt zu buchen über die reederei und die anderen ausflüge dann mit den taxis zu fahren.

    meint ihr, dass taxi fahren auf eigene faust dort auch schwierig sein könnte?!also ich meine bekommt man schwer ein taxi?

    glg

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der natur, Gesundheit, Reisen und Kultur, Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
  • karlgold
    Dabei seit: 1407888000000
    Beiträge: 3282
    geschrieben 1355688226000

    so nun versuche ich wenigstens ordentlich zu schreiben, wenn die Frau ruft "Essen ist fertig" noch einmal fehelrfrei zu schreiben ist für mich schwer,

    Bei Taxis läuft es häufig so, der Taxifahrer bringt einen an das Ziel, fragt wann man abgeholt werden (Taxinummer  merken) will nimmt kein  Geld und ist zur vereinbarten Zeit wieder da.

    Funktionierte bisher  prima.

    Gruß

    Werner

    Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1355733198000

    Hallo Katrin,

    ja, das stimmt schon, die Ausflüge über die Reederei sind in der Regel deutlich teurer. Du wirst bei jeder der Inseln zahlreiche Stände mit Ausflugsangeboten am Hafen finden und ebenso Taxifahrer. Die Anbieter sind normalerweise durchaus zuverlässig. Sie leben von den Touristen und können sich negative Kritiken (insb. in einem großen US Forum) nicht leisten.

    Willst Du einen Ausflug unbedingt machen, dann buche ihn über NCL. Üblicherweise werden nicht 100% der Plätze für die vorab Online-Buchung freigegeben, so dass man an Bord immer noch etwas bekommt. Allerdings sollte man da natürlich nicht bis zur letzten Minute warten. Wenn Du am Vortag um 18 Uhr am Excursion Desk stehst, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ausflug ausgebucht ist, natürlich groß.

    Auf St. Maarten gibt es private Anbieter für Inselrundfahrten (allerdings dürfte der Bekannteste vermutlich so kurz vor Abfahrt auch schon ausgebucht sein). Ansonsten kann man auch einen Mietwagen nehmen und einmal um die Insel fahren. Der Flughafenstrand (Maho Beach) ist eine der Hauptattraktionen.

    Auf St. Thomas kann man beispielsweise im Hafenbereich die Paradise Tramway hoch auf den Berg machen. Auf der anderen Seite der Insel (Coral Beach oder so ähnlich) gibt es eine schöne Tauchmöglichkeit mit Schildkröten.

    Auf Curacao würde ich einfach durch den malerischen Ort Willemstaad laufen.

    Einfach das Ausflugsprogramm von NCL ansehen und dann Tante Google bemühen, was man vor Ort selber machen kann.

    Gruß

    Carmen

  • Weinbauer
    Dabei seit: 1290988800000
    Beiträge: 170
    geschrieben 1355735372000

    Wir machen das immer sehr individuell.

    Vorab informieren wir uns, ob und was es auf den Inseln zu sehen gibt. Wenn man z.B. den Maho Beach sehen will, da kann man sicher auch selbst mit dem Taxi hin - dort gibt es "zur Not" auch genügend andere Taxen, falls der ursprüngliche Fahrer nicht kommen sollte. Wenn wir auf eigene Faust losziehen, planen wir für die Rückfahrt stets sehr viel Luft ein, damit auf keinen Fall etwas schief gehen kann.

    Kommt aber auch immer darauf an, wie lange man im Hafen liegt. Wenn man nur  4-5 Stunden Aufenthalt hat, aber unbedingt eine bestimmte Sache sehen will, würde ICH über die Reederei buchen, da mit alles andere zu unsicher wäre und es ggf. schon dauert, bis man einen örtlichen Veranstalter gefunden hat. Auch die wissen, wenn ein Schiff nicht lange im Hafen liegt und die Zeit drängt - die Preisverhandlungen gestalten sich dann etwas "schwieriger"...

    Auf einigen kleineren Inseln genießen wir es aber auch, uns einfach an einen schönen Strand zu legen. Denn viele kleine karibische Inseln geben ja nicht soooo viel her. Ob ich jetzt die "Hauptstadt" sehe, oder nicht... aber das ist persönliche Geschmackssache.

    Auf unserer letzten Reise haben wir recht viel über die Reederei gebucht, da wir die Preise gar nicht sooo teuer fanden (Costa) und es einfach bequemer ist. Ich bin es ab und an leid, mich vor Ort erst auf die Suche machen zu müssen und dann mit diesen Leuten minutenlang zu verhandeln und den ganzen Tag die Angst im Hinterkopf zu haben, ob der Fahrer mich wieder abholt und ich pünktlich zum Schiff komme.

    Wenn für jemand "das Schiff das Ziel" ist, kann man auch durchaus mal einen Tag am Schiff verbringen, wenn man an einem Anlegepunkt nicht unbedingt etwas sehen will. Das Schiff ist dann völlig leer, man kann sich im Fitnessstudio austoben, am Pooldeck sich eine von 1000 Liegen aussuchen und und und... Hat auch was für sich ;-)

  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2771
    geschrieben 1355736790000

    da muss ich dem Weinbauern 100 % zustimmen.

    so machen wir es eigentlich auch immer, besonders das mit dem auf dem schiff bleiben.

    entspannung pur.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2932
    geschrieben 1355738135000

    Hallo,

    "einfach mal auf dem Schiff bleiben"- das gilt auch für uns. ;)

    Besonders dann, wenn gefühlt ALLE Passagiere den Tagesausflug nach z.B. Washington D.C. (wie auf unserer letzten KF) machen wollen (war natürlich für die US-Bürger genau 1 Tag vor der Präsidentschaftswahl DIE Top-Destination!)- solch eine Ruhe hatten wir schon lange nicht mehr.

    Um 8 Uhr waren alle bereits in den Bussen und sind erst am späten Nachmittag zurückgekehrt. Klasse (für uns)!

    Man hat viele Plätzchen auf dem Schiff "nur für sich"- diese Entspannung nach vllt. vorher anstrengenden Hafentagen ist einfach herrlich!

    Ansonsten machen wir es wie die meisten Schreiber auch- die Ausflüge, die wir UNBEDINGT machen wollen und bei denen die Hafenzeit uns etwas knapp erscheint, buchen wir über die Reederei, andere probieren wir auch gerne mal individuell.

    Nichts ist schlimmer als im Hinterkopf ständig die Unsicherheit zu haben, ob man auch wirklich wieder "in time" zurückkommt.

    Unvergessen ist uns "Susan ... aus Stateroom 94..", die in Curacao eine starke halbe Stunde zu spät bei Queen Mary 2 eintraf,  und sich bestimmt etliche unschöne Worte von der Schiffsleitung anhören mußte. Mich wunderts heute noch, dass solange auf sie gewartet wurde!

    Gruß, Johannes

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018: NCL, Cunard***
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!