• sandi71
    Dabei seit: 1236211200000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1250158996000

    hallo!

    hmm, läuft man da quasi ne Runde und kommt zurück an den Startpunkt? oder wie meintest du das mit der problemlosen Rückfahrt? das wär ja geschickt..

    mit nem Reiseführer hab ich mich auch schon eingedeckt

    hab mir den aktuellen Dumont geholt

    @Delfini: der geplante dicke Wälzer war mir dann doch zu 'anstrengend'  ;)   zudem so farblos (s/w-fotos)

    * i'm addicted to the sound of your soul *
  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1346
    geschrieben 1250195204000

    Hallo sandi71,

    ich nehme an, urlauberist meint die Möglichkeit am Ende der Schlucht ein "Taxi" zu nehmen und sich zum Eingang zurüchfahren zu lassen.

    Funktioniert folgendermassen: am Ende der Imbros Schlucht ist eine kleine Taverne, dort fragst Du (oder wahrscheinlich wirst Du direkt angesprochen) nach einer Rückfahrmöglichkeit. Du musst dann warten, bis genügend andere Wanderer da sind, dann ruft die Wirtin einen Fahrer mit umgebauten Pickup an, der Dich dann auf der Ladefläche zurückfährt. Ist ganz o.K. auch wenn es manchmal etwas frisch ist und die Geier über einem kreisen (war bei uns wirklich der Fall) ;)   wobei der Fahrer eigentlich recht vorsichtig fuhr.

    Den Preis kann ich nicht mehr genau erinnern, weiß aber noch. das es nicht teuer war.

    Gruß,

    Karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Ronny87
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1808
    geschrieben 1250203740000

    Hallo Ihr Lieben,

    pro Person sind es glaube ich drei €, meine ich in Erinnerung zu haben.

    Liebe Grüße

    Gehe deinen eigenen Weg und lass die anderen lachen.
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1250206035000

    Hallo Freunde,

    genauso ist es, man kann sich am Schluchtausgang bei der Taverne hoch zum Startpunkt fahren lassen. Soweit ich mich erinnern kann, gibt`s da mehere Anbieter = Tavernen.

    Wir haben das nicht gebraucht, wir sind von unten die Imbros hochgelaufen und dann wieder zurück !!!

    Unser Miet-Toyota stamd die Zeit über auf dem Parkplatz vor der Taverne.

    Wo ich aber anderer Meinung bin, ist der Hinweis, dass Turnschuhe ausreichen !!!

    Klar kann man damit auch die Imbros laufen.

    Aber es gibt wirklich ordentlich Steine - ist immerhin ein ausgetrocknetes Flussbett (zu dieser Zeit) - Wanderschuhe, die stabil sind und insbesondere die Knöchel schützen, sind auch für die Imbros normalerwiese ein Muss !!!

    Freilich, auch uns sind Leute begegnet, die da mit Sandalen lang kamen - für uns nicht nachvollziehbar und nur mit einem Kopfschütteln abgetan !!

    Sorry !!

    Erwin

  • urlauberist
    Dabei seit: 1250035200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1250438775000

    @karlkraus: Ja, diese Pickups meine ich. Ich glaube, das geht nur bei der Imbros so.

    Der Preis für die Hinfahrt betrug vor zwei Wochen 5€. Naja. AIn Anbetracht der Alternative (zurücklaufen) war das ganz passabel, zumal es recht warm war. Ich selbst laufe alle derartigen Touren mit Bergschuhen, aber im Gegensatz zur Samaria denke ich wären GUTE Turnschuhe im Notfall geeigenet. Ich kenne doch die Probleme mit dem Gewicht des Koffers, und dann noch Wanderschuhe (die man beim Flug aber auch anziehen kann). Das nochmal zur Klarstellung. Es geht notfalls. Zu Sandalen: Das ist aus vielerlei Gründen recht irre. Aber das gibts auch in der Samaria, dort habe ich seinerzeit auch Flip-Flop gesehen. Habe ich kein so rechtes Verständnis.

  • sandi71
    Dabei seit: 1236211200000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1250898446000

    dank euch für die ausführlichen Antworten :)

    ist ja prima, dass die Rückfahrt angeboten wird

    und ich hoff dann mal sehr, dass wir auch Geier am Himmel sehen werden :D

    bin ein großer Vogelfreund (Tiere im allgemeinen) ;-)

    * i'm addicted to the sound of your soul *
  • matthias b.
    Dabei seit: 1163894400000
    Beiträge: 188
    geschrieben 1264452383000

    Hi,

    muss den Fred mal wieder beleben, da es dieses Jahr für uns Ernst wird auf Kreta. :D

    Wir liebäugeln mit dem Alexander Beach in /bei Malia - da macht es zur Samariaschlucht wohl wenig Sinn, oder?

    Würde mir sehr helfen dazu einen Tip wie's eventuell machbar ist oder natürlich auch ein "such Dir 'nen näheren Ort" zu bekommen.

    Danke

  • nate1
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 7118
    geschrieben 1264499785000

    Hallo,

    wir haben von Malia aus die Schlucht bei einem örtlichen Reiseunternehmen gebucht. Abholung um 05.00 Uhr, viele Hotels unterwegs angefahren und weitere Urlauber eingesammelt. Waren erst gegen 10.00 Uhr an der Schlucht. Daselbe Spiel abends, unterwegs wieder die vielen Hotels angefahren, so dass wir erst gegen Mitternacht wieder in Malia waren. Nie wieder auf diese Art.

    Mit Mietwagen ist es auch so eine Sache, da dieser oben an der Schlucht geparkt wird, Du aber am Meer rauskommst , mit dem Schiff zum Ort und dann mit dem Bus zu deinem Auto fahren musst. Auch nicht so einfach.

    Um Zeit und Stress zu sparen, wäre es besser, zwischen Rethymnon, Georgioupolis und Chania zu wohnen. Suche Dir dort ein nettes Hotel. Geo... ist m.E. sehr zu empfehlen, u.a. auch wegen des schönen langen Sandstrandes. Und nimm dann die Schlucht in Angriff.

    Ganz wichtig ist festes Schuhwerk, genug zu trinken und Sonnencreme.

    Viel Spass.

    Gruß

    Renate

    - Schlimmer geht immer -
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!