• Merle_79
    Dabei seit: 1163548800000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1185958680000

    Hallo Zusammen,

    da ihr mir nun einen Urlaub ohne AI auf Kreta sehr schmackhaft gemacht habt, bitte ich euch nun um Hoteltipps (mit Frühstück), vorzugsweise in einem Dorf/einer Stadt mit vielen Tavernen, wo man lecker essen kann :D

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich bisher nur Urlaube mit AI oder HP verlebt habe, was aber auch gut so war, denn meist waren wir ziemlich abgeschieden, wo es so gut wie keine Restaurants gab - da wären wir womöglich verhungert..... Aber nun will ich es mal wagen!!!

    Lieben Dank.

    Merle

  • delfini
    Dabei seit: 1168732800000
    Beiträge: 3407
    geschrieben 1185970760000

    Hallo Merle!

    Wir verbringen unseren Urlaub immer in Georgioupolis, das ist ein kleines Dorf zwischen Chania und Rethymnon, also auch ein idealer Ausgangspunkt für diverse Ausflüge in den Westen und Süden. Es gibt im Dorf selbst viele Appartment-Anlagen und auch ein einfaches Hotel mit ÜF und zwei mit HP.(geht vielleicht auch mit nur Frühstück). Außerdem gibt es in Kavros, das ist ein Ortsteil von G. viele große Hotels, die aber sicher weniger mit nur ÜF, aber das weiß ich jetzt nicht so genau. Tavernen gibt es gute in Hülle und Fülle, uns fällt immer die Wahl schwer. Auch sind genug Supermärkte vorhanden. Für abends gibt's nette Cafe's und Bar's und die beiden größeren Städt Chania und Rethymnon sind nicht weit entfernt.

    Das Hotel heißt Nicolas, Appartment-Anlagen sind z.B. Papadakis, Nostalgie oder Athena (Fereniki würde ich nicht empfehlen!!, siehe auch Bewertung von Bernd/Papa X). Das HP-Hotel heißt Corissia Beach bzw. Corissia Princess.

    Auch im Westen von Chania gibt es viele kleinere Hotels und Appartments/Studios, schau doch einfach mal im HC nach.

    Natürlich nicht zu vergessen ist der Süden, z.B. Aghia Galini, da kann ich aber keine konkreten Namen nennen, es ist aber sehr schön dort. Oder Chora Sfakion, Paleochora oder wenn man's ganz ruhig mag, Loutro.

    Wenn du noch Fragen hast, melde dich einfach.

    Liebe Grüße Delfini

    Ich erhoffe nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei N. Kazantzakis
  • yuccapalme
    Dabei seit: 1109980800000
    Beiträge: 12579
    geschrieben 1185972323000

    @Bernd / Papa X sagte:

    Leise klingt aus einem verwitterten Lautsprecher, der in einem uralten

    Olivenbaum versteckt ist romantische Bouzukimusik zu uns an den Tisch.

    Vom Meer weht eine leichte Brise und läßt den Duft von frisch gegrilltem Fisch und Knoblauch vom Herd der alten Taverne in unsere Nasen dringen.

    Die Sonne steht nahe am Horizont und das Meer glitzert wie flüssiges Kupfer. Die nette alte Frau bringt uns eine Karaffe mit kalten Wasser,eine

    Flasche kretischen Wein und alte abgenutzte aber saubere Gläser. Ihr Mann

    steht derweil am offenen Grill und brutzelt unsere bestellten, frisch gefangenen Makrelen. Die Tochter kommt mit einer riesigen Schüssel griechischen Salat. Wir würzen ihn mit Olivenöl etwas Essig Pfeffer und Salz. Inzwischen taucht die Sonne tiefrot in das schillernde Meer. Wir

    stoßen an und genießen einen Schluck des herrlichen Landweines. Ein paar

    andere Gäste kommen und setzen sich auf die wackligen Stühle an den einfachen Holztischen. Die alte Dame ist sofort zur Stelle und fragt nach den Wünschen der Leute. Wir lassen uns derweil den griechischen Salat

    munden. Bald darauf kommt unser bestellter Fisch und wir genießen ein Essen, einfach aber schmackhaft wie selten. Mitlerweile ist es dunkel geworden, der Wind hat die Richtung gewechselt und bringt uns vom Land den Duft nach Majoran und wilden Thymian. Mit zunehmender Nacht kommen wir mit den wenigen anderen Gästen in´s Gespräch. Nach einigen

    Gläsern Wein rückt die Runde zusammen. Der Wirt stellt die Musik etwas lauter und kommt kurz darauf mit seinem Sohn und einem Freund heraus.

    Ohne Vorankündigung beginnen die Männer einen Sirtaki zu tanzen.

    Nicht lange darauf sind die ersten Gäste dabei. Auch wir machen mit

    und es sollte ein unvergesslicher Abend bis in die tiefe Nacht werden.

    Original erlebt im Süden von Kreta !!!

    Zu was brauche ich da AI ???

    Man kann sich so richtig in die Situation hineinversetzen, die Du dort erlebt hast, super Beschreibung, da bekommt man ja Sehnsucht nach Griechenland..., und AI braucht man nun wirklich nicht, das wäre eine Sünde.

    Gruß, Barbara

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1186179653000

    Hallo Barbara

    Danke für deinen netten Beitrag !! :D :D :D

    Ich könnte noch viele Begebenheiten erzählen, die ich in dem wunderschönen Griechenland erlebt habe.(Aber auch in Spanien oder Italien, zuletzt in Kroatien ! )

    Griechenland jedoch ist für mich (uns) immer noch etwas Besonderes.

    18-mal waren wir bereits in diesem schönen Land ! (Und immer ohne AI )

    und wir werden sicher nicht das letztemal dort gewesen sein !!!

    Um die Bräuche und Sitten der Griechen ( vor allem der leider immer weniger werdenden "alten" Griechen ) kennenzulernen muß man schon mal Abstecher in das Landesinnere machen. Selbst von den Touri-Hochburgen braucht man nur wenige Kilometer in das Landesinnere fahren und schon ist man in einer anderen (schöneren) Welt.

    Liebe Grüße

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • Netty3103
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 420
    geschrieben 1186441094000

    [quote=Bernd / Papa X]Hallo Delfini

    Leise klingt aus einem verwitterten Lautsprecher, der in einem uralten

    Olivenbaum versteckt ist romantische Bouzukimusik zu uns an den Tisch.

    Vom Meer weht eine leichte Brise und läßt den Duft von frisch gegrilltem Fisch und Knoblauch vom Herd der alten Taverne in unsere Nasen dringen.

    Die Sonne steht nahe am Horizont und das Meer glitzert wie flüssiges Kupfer. Die nette alte Frau bringt uns eine Karaffe mit kalten Wasser,eine

    Flasche kretischen Wein und alte abgenutzte aber saubere Gläser. Ihr Mann

    steht derweil am offenen Grill und brutzelt unsere bestellten, frisch gefangenen Makrelen. Die Tochter kommt mit einer riesigen Schüssel griechischen Salat. Wir würzen ihn mit Olivenöl etwas Essig Pfeffer und Salz. Inzwischen taucht die Sonne tiefrot in das schillernde Meer. Wir

    stoßen an und genießen einen Schluck des herrlichen Landweines. Ein paar

    andere Gäste kommen und setzen sich auf die wackligen Stühle an den einfachen Holztischen. Die alte Dame ist sofort zur Stelle und fragt nach den Wünschen der Leute. Wir lassen uns derweil den griechischen Salat

    munden. Bald darauf kommt unser bestellter Fisch und wir genießen ein Essen, einfach aber schmackhaft wie selten. Mitlerweile ist es dunkel geworden, der Wind hat die Richtung gewechselt und bringt uns vom Land den Duft nach Majoran und wilden Thymian. Mit zunehmender Nacht kommen wir mit den wenigen anderen Gästen in´s Gespräch. Nach einigen

    Gläsern Wein rückt die Runde zusammen. Der Wirt stellt die Musik etwas lauter und kommt kurz darauf mit seinem Sohn und einem Freund heraus.

    Ohne Vorankündigung beginnen die Männer einen Sirtaki zu tanzen.

    Nicht lange darauf sind die ersten Gäste dabei. Auch wir machen mit

    und es sollte ein unvergesslicher Abend bis in die tiefe Nacht werden.

    Original erlebt im Süden von Kreta !!!

    Zu was brauche ich da AI ???

    @Bernd

    Das hast du wunderschön beschrieben, wenn man deine Zeilen liest, möchte man sich gleich in den nächsten Flieger setzen. Ich kenne zwar "nur" das griechische Festland und Thassos ein wenig, aber so ist Griechenland wirklich. Für Mai nächsten Jahre überlegen wir gerade Epirus / Festland in Vrachos oder Georgioupolis /Kreta. Nach Deinen zeilen wohl letzteres....

    Liebe Grüße, Netty

    Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1186513083000

    Hallo Netty

    Wir waren bisher 18 mal in Griechenland, bis auf zweimal nur auf Inseln.

    Außer allenfalls Frühstück haben wir unseren Urlaub auch später mit unseren beiden Jungen nur in einfachen aber sauberen Pensionen, Ferienhäuser oder Appartements verbracht. Wir wollten einfach unsere Unabhängigkeit bewahren und uns nicht an AI-Anlagen binden. Wir haben

    meist Roller gemietet und dadurch Gegenden und Orte entdeckt die man durch vom Reiseveranstalter geführte Ausflüge niemals zu sehen bekommt.

    Ganz zu schweigen von "Griechischen Abenden" in Tavernen wo die Busse hunderte von Touris absetzen. Brrrrrrrrrrrr. !!

    Nur durch unsere Eigenständigkeit haben wir viele solcher schönen Momente erlebt wie ich oben beschrieben habe.

    Zu Georgioupolis kann ich dir nur raten, ein noch kleiner beschaulicher Ort vor allem in der Vorsaison, der aber alles bietet was man benötigt. Mehrere

    Tavernen Bars und Kneipchen, Minimarkt und Souvenierlädchen.

    Georgioupolis ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in das nahe Rethymnon oder Chania mit seinen bezaubernden Altstädten und Häfen.

    Der schöne Kournassee ist nicht weit und die herrliche Westküste mit den

    tollen Stränden von Gramvoussa, Falasarna und Elafonissi sind mit dem Auto auch erreichbar.

    Egal wohin es dich verschlägt, wünsche ich euch schon heute einen

    wunderschönen Urlaub in meinem (unseren) Lieblingsland.

    Liebe Güße

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • bally70
    Dabei seit: 1187740800000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1187803578000

    Hallo,

    auch wir haben den "Kreta-Virus" und fahren im September wieder hin. Unser Tip ist Kalives oder Almirida, wenn es direkt am Meer sein muß. G ist mir schon wieder viel zu voll und verbaut. Aber der Strand ist toll.

    Wegen Buchen: xxxx Bitte keine Werbung.ist ein Reisebüro und die Besitzerin ist aus Kreta. Jedes Haus wird da angeschaut und die Bilder sind auch wunderbar.

    Wir fahren im September für eine Woche ins Areti und können die Echtheit der Angaben auf der HP nur bestätigen.

    Viel Spass

    bally :D

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!