• Surtes
    Dabei seit: 1210377600000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1313925172000

    Hallo Leute,

    in einer Woche gehts ab nach Georgioupolis ins Corissia Princess, wir freuen uns schon riesig.

    Ich wollte die Georgioupolis Kenner unter euch fragen wie es dort aussieht bezüglich Gelsen. Es sollen sich ja einige (ehemalige?) Sumpf/Moorgebiete in unmittelbarer Umgebung befinden, also typische Brutstätten für die Plagegeister.

    Die letzten Jahre hatte ich ja in Griechenland schon alles erlebt, mal gabs so gut wie gar keine von den Biestern, anderswo musste man sich überall mit Autan einsprühen damit man nicht komplett zerstochen wurde.

    Danke für eure Infos :)

  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1313926639000

    Mit Gelsen sieht´s gut aus, im September gab´s reichlich davon ;)  Gelsenstecker und Insektenschutz würde (werde)  ich auf jeden Fall mitnehmen.

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • Kabelgatt
    Dabei seit: 1300924800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1313929629000

    Ja, es gibt Stechmücken in Geo. Als Plage würde ich sie aber nicht bezeichnen. Da haben wir an der deutschen Boddenküste (Darss, Fischland etc.) ganz anderes erlebt. Natürlich kann ein Insektenschutzmittel zur Sicherheit nicht schaden, zerstochen worden sind wir aber bisher nie.

    Gruß

    Kabelgatt

  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1313946001000

    :laughing: Ich auch nicht, aber das lag wahrscheinlich an meiner allerliebsten Freundin, die hatte von Knöchel bis Knie 18 Stiche, die Viecher waren ganz wild auf die Gute, darum denke ich, vorbeugen ist besser als kratzen ;)

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • Kabelgatt
    Dabei seit: 1300924800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1314011805000

    :laughing: Klaro, an so alten Säcken wie mir knabbern die nicht mehr so gerne rum! :rofl:

    Gruß Kabelgatt

  • delfini
    Dabei seit: 1168732800000
    Beiträge: 3407
    geschrieben 1315524742000

    War gut zu ertragen dieses Jahr  :laughing: an mich gehen sie auch nicht  :rofl: wird wohl schon so sein, wie kabelgatt schreibt  :rofl:

    Ich erhoffe nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei N. Kazantzakis
  • HankMHigher
    Dabei seit: 1162080000000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1316039045000

    @delfini sagte:

    Hallo Marcus!

    Wenn du ein schönes Hotel haben möchtest, bist du mit dem Pilot-Beach auf jeden Fall gut bedient, Freunde von uns waren erst vor kurzem dort, sie hatten einen sehr schönen und erholsamen Urlaub.

    Allerdings ist für uns die Option Appartment, nur Ü, das Beste auf Kreta, es gibt so viele schöne Tavernen, egal ob in Geo. oder sonst wo, du bist unabhängig, kannst essen wann und wo du willst.

    Wenn du ein Auto mieten möchtest, auch wieder wichtig, ob du ein Pauschal-Angebot mit Hotel/Ü oder HP buchst, dann auf jeden Fall erst vor Ort, buchst du aber ein App. nur mit Ü, dann schon von hier, das Auto kannst du dann am Flughafen übernehmen.

    Die Samaria Schlucht ist kein "Nepp", wunderschöne Landschaft, allerdings schon etwas anstrengend, aber das lohnt sich auf jeden Fall. 

    Je nachdem wie lange du auf Kreta bist, lohnt sich auf ein Ausflug nach Santorin, bei nur einer Woche Aufenthalt würde ich aber davon abraten. 

    Liebe Grüße Delfini

    Hallo Delfini,

     

    mitlerweile bin ich zurück aus Kreta, dem Pilot Beach und Geo. Ich kann Deine Ausführungen nur bestätigen. Für den Kreta-Einstieg war dieser Urlaub sehr gut. Aber ich würde nur noch einmal mit Ü oder ggf. ÜF und Mietwagen ab Flughafen dorthin fahren. Gegen Ende des Aufenthaltes sind wir dazu übergegangen, in den den Tavernen von Geo zu Abend zu essen, war viel schöner als im Hotel, wo das Essen aber auch gut war. Ich werde diesbezüglich noch eine differenzierte Hotelkritik einstellen. Santorini war ein Highlight und ist sicher auch eine eigene Reise wert. Leider habe ich bisher keine wirklich bezahlbare und schöne Unterkunft dort, natürlich am besten gleich am Kraterrand gefunden. Für Tips wäre ich dankbar. Die Samariaschlucht hat mit sehr gut gefallen, aber auch deutlich die Grenzen der Belastbarkeit meines rechten Knies vor Augen geführt. Aber es war ein einmaliges Erlebnis. Eure Tips haben uns einen sehr schönen Urlaub beschert. Ich danke Euch dafür.

     

    Liebe Grüße Marcus

  • HankMHigher
    Dabei seit: 1162080000000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1316039362000

    @Kabelgatt sagte:

    Hallo Marcus,

    was delfini da schreibt, kann ich nur unterstreichen! Nach anfänglichen Hotelaufenthalten in Griechenland sind wir vor Jahren auf Appartment-Urlaube umgestiegen - wunderbar!

    Nach Santorin haben wir vor zehn Jahren eines Tagesausflug gemacht - zu nachtschlafender Zeit los und zu nachtschlafender Zeit wieder zurück. Wenn ich mich recht erinnere, von Rethimno aus. Um Santorin mal gesehen zu haben, okay. Der Kreta-Aufenthalt sollte dann in der Tat länger als eine Woche dauern.

    Samaria muss sehenswert sein, wie ich von Verwandten und Freunden weiß. Wir selbst haben uns die Wanderung aber verkniffen, weil sie uns zu anstrengend wäre.

    Autos kann man vor Ort sehr gut mieten. Wegen der App.-Urlaube haben wir den Wagen aber bisher immer von Deutschland aus gemietet, am Flughafen übernommen und dort auch wieder abgegeben. Mit http://www.economycarrentals.com/ haben wir übrigens sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Gruß

    Kabelgatt

    Hallo Kabelgatt,

     

    auch Dir noch einmal vielen Dank für die vorbereitenden Informationen. Gerne würde ich wieder einmal nach Kreta mit Ü oder ÜF zurückkehren. Welche Empfehlungen kannst Du mir dafür geben. Ich glaube, ein nettes kleines und saubere Apartment wird sicher viel individueller und auch preiswerter als ein Hotelurlaub werden. Für Vorschläge wäre ich dankbar.

     

    Lieber Gruß Marcus

  • HankMHigher
    Dabei seit: 1162080000000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1316039895000

    @Kabelgatt sagte:

    Wir sind seit Jahren immer Anfang September in Geo. Zugegeben, dann ist es andernorts auf Kreta nicht mehr grün, in Geo aber sehrwohl (wenn auch eingeschränkt). Durch die Flussmündung sieht es hinsichtlich der Vegetation dort etwas anders aus. Aber abgesehen davon sind die Temperaturen dann angenehm - sowohl im Wasser als auch an Land. Und der Riesenrummel ist vorbei.

    Gruß Kabelgatt

    Ja Kabelgatt,

     

    das schien mir auch so: nicht mehr allergrößter Rummel und gleichzeitig noch warmes Wasser und schöne Temperaturen. Ich glaube, wir haben beim ersten Kretaurlaub gleich die beste Reisezeit getroffen. Das passiert mir sonst nie...

  • HankMHigher
    Dabei seit: 1162080000000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1316040171000

    So, jetzt letzter Beitrag, bevor die Euphorie ganz abgebaut ist: Wir haben in Geo keine Stechmücken gehabt, ganz im Gegenteil sind wir nach unserer Rückkehr in Deutschland ganz schön genervt und gepiesackt worden, also Entspannung. Stechmücken sind in Geo kein wirkliches Problem.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!