• 12steffi34
    Dabei seit: 1380067200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1461591277000

    Danke für den Link. Ich weiß, es ist schwer nachvollziehbar, dass ich die aktuelle Lage als Entscheidungshilfe hinzuziehe, aber diese Lage ist eben grade ausschlaggebend, ob wir die Reiserücktrittversicherung in Anspruch nehmen oder nicht (hier gibt es ja auch Fristen die eingehalten werden müssen). Klingt unlogisch, aber wenn ich z.B.jetzt lesen würde, das "alles furchtbar" wäre, würde ich eben umbuchen.

    @mirar: da geben ich dir Recht. Es IST und BLEIBT schrecklich, was mit den Flüchtlingen passiert ist (und passiert). Das lässt sich nicht schön reden. Aber ich finde, dass ich deswegen trotzdem ein Recht auf einen "normalen" Urlaub habe.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17388
    geschrieben 1461595403000

    Lies Dir Deine Versicherungspolice mal in Ruhe durch.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 8671
    geschrieben 1461611222000

    @12steffi34,

    wer nimmt dir denn das "Recht auf einen normalen Urlaub"?  :frowning:

    Und wie doc3366 schon schrieb: Einfach mal das Kleingedruckte lesen. Dass einem die "Nasen" am Urlaubsort nicht in den Kram passen, ist nämlich - zum Glück! - nicht versichert.

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs) *** Menos mimimi, mais attitude!
  • Anonym
    Dabei seit: 1481202102386
    Beiträge: 1182
    geschrieben 1461612080000

    doc3366:

    Lies Dir Deine Versicherungspolice mal in Ruhe durch.

    Warum soll sie sich die Police durchlesen? Arbeitsplatzwechsel ist in der Regel abgesichert.

    bisher ist mir dort von einem Flüchtlingsproblem nichts bekannt. Fliege dort aber Ende Juli hin. Vorher gibt es eben nur diverse Medien

  • 12steffi34
    Dabei seit: 1380067200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1461665877000

    Malini:

    @12steffi34,

    wer nimmt dir denn das "Recht auf einen normalen Urlaub"?  :frowning:

    Und wie doc3366 schon schrieb: Einfach mal das Kleingedruckte lesen. Dass einem die "Nasen" am Urlaubsort nicht in den Kram passen, ist nämlich - zum Glück! - nicht versichert.

    Oh man. Kein nimmt mir das Recht darauf! Das ist doch ein ganz normal Satz wie "habe ich denn kein Recht auf ein bisschen Glück" oder "habe ich nicht das Recht meinen Garten zu gestalten wie ich will". Dabei geht es doch nicht wortwörtlich darum, jemanden sein Recht oder sonst irgendwas zu verweigern...

    Und wer er sagt denn, dass mir die "Nasen" nicht passen! Es geht nicht darum, ob Flüchtlinge da sind oder nicht. Sie leben doch auch hier mitten unter uns und es ist kein Problem (für mich jedenfalls). Es ging nur darum, ob die Situation immer noch so schlimm ist, dass man mit Toten am Strand konfroniert wird (und ich entschuldige mich am besten gleich für diesen Satz bei allen, die ihn zu böse/unsensibel oder sonst was finden).

    Das eine einfach Frage gleich so ausarten muss :? . Mit einer Antwort wie von Oli (bisher ist mir dort von einem Flüchtlingsproblem nichts bekannt. Fliege dort aber Ende Juli hin. Vorher gibt es eben nur diverse Medien) wäre doch schon alles erledigt gewesen.

    Zur Police: dazu wollte ich nun keine Diskussion eröffnen, da mir hier die Bedingungen bekannt sind.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17388
    geschrieben 1461668478000

    Oli, es war nur ein gutgemeinter Ratschlag. Entgegen landläufiger Meinung ist ein Arbeitgeberwechsel nämlich nicht immer mitversichert, hier klickend nur mal ein Beispiel.

    Inwiefern Steffi`s Fall unerwartet käme, mag ich nicht beurteilen, eine Überlegung zum jetzigen Zeitpunkt bei einer Reise im September/Oktober ließe zumindest Zweifel bei mir aufkommen. Wenn man dann die Aussagen hier so mitverfolgt, würde ich zumindest hoffen, daß sie im Fall der Fälle bei der Versicherung nicht so auftritt wie hier, sonst wäre eine streitige Entscheidung wohl vorprogrammiert.

    Aber wie fast immer in diesem Forum, sind natürlich angenehmere, da den eigenen Vorstellungen tauglichere, Beiträge bevorzugt, auch wenn sie sich im Nachhinein als böser Bumerang erweisen könnten. . .

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • 12steffi34
    Dabei seit: 1380067200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1461670241000

    @doc3366:

    Das stimmt! Grade bei Versicherungen ist es immer wichtig, das Kleingedruckte zu lesen. Zum Glück für mich, arbeite ich aber im Backoffice eines Versicherungsmaklers. Daher bin ich gut abgesichert und könnte die Reise auf Grund des AG-Wechsels kostenlos stornieren :D

    ABER: Ich habe mich entschieden (nicht zuletzt wg euren Aussagen. Danke an diejenigen, die hier ihre Meinung, meine Frage betreffend, geäußert haben, auch wenn sie für manche etwas schwer nachzuvollziehen war/ist ;) ), die Reise nicht zu stornieren oder umzubuchen! Im Gegenteil: ich suche grade nach ein paar schönen Ausflügen und freue mich schon drauf :D .

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17388
    geschrieben 1461671715000

    Finde ich gut, hätte mich,, Stand jetzt, ebenso entschieden und wünsche schönen Urlaub! :D

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Pejo18
    Dabei seit: 1132790400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1461754505000

    12steffi34:

    @doc3366:

    Das stimmt! Grade bei Versicherungen ist es immer wichtig, das Kleingedruckte zu lesen. Zum Glück für mich, arbeite ich aber im Backoffice eines Versicherungsmaklers. Daher bin ich gut abgesichert und könnte die Reise auf Grund des AG-Wechsels kostenlos stornieren :D

    ABER: Ich habe mich entschieden (nicht zuletzt wg euren Aussagen. Danke an diejenigen, die hier ihre Meinung, meine Frage betreffend, geäußert haben, auch wenn sie für manche etwas schwer nachzuvollziehen war/ist ;) ), die Reise nicht zu stornieren oder umzubuchen! Im Gegenteil: ich suche grade nach ein paar schönen Ausflügen und freue mich schon drauf :D .

    Liebe Steffi,

    ich war im letzten Jahr im Juli auf Kos und damals war die Flüchtlingslage wesentlich schlimmer. Ich habe mir vorher auch viele Gedanken gemacht, da ich mit meinem vierjährigen Sohn verreist bin. Alle Gedanken waren umsonst. In Kos-Stadt habe ich höchstens eine Handvoll Flüchtlinge gesehen. Alles war ruhig und entspannt. Wir hatten tolle Ferien und fliegen in 3 Wochen wieder. Glaube mir, das würde ich nicht tun, wenn es nicht schön gewesen wäre.

    Ihr werdet sicherlich einen tollen Urlaub haben.

  • Lotte16
    Dabei seit: 1461715200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1462528650000

    Hallo zusammen,

    mich beschäftigt dieses Thema auch, wir haben im Juli zwei Wochen auf Kos gebucht.

    Vor ein paar Tagen habe ich mit einem Bekannten gesprochen, der selber Anteile an einem Hotel dort hat. Er kennt die aktuelle Lage also recht gut und ich vertraue auf seine Aussagen.

    Zur Zeit sind wohl noch ca. 500- 600 Flüchtlinge auf Kos in einer "Übergangsunterkunft" untergebracht. Dieses befindet sich in bzw. bei KOS Stadt. Täglich komen Fähren und bringen einen Teil der Menschen weiter nach Athen.

    Es kommen keine weiteren Boote mit Flüchtlingen mehr an!

    In den Ferienorten bekommt man gar nichts von all dem mit.

    Grüße an alle, ich freu kich auf KOS!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!