• forumhexl
    Dabei seit: 1190246400000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1437145597000

    travelchris86:

    War letzten Monat auf Kos und wir wurden schon sehr belästigt. Teilweise während des Essens  :disappointed:

    Irgendwie scheinen Sie aber die Einzigen zu sein, welche dort belästigt wurden.

    Wir fühlen uns auf Kos immer sehr wohl und die Leute dort sind sehr nett.

  • JuergenNeu123
    Dabei seit: 1370649600000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1437155210000

    Die Diskussion ist schon sehr interessant. Einige sehen überhaupt nichts, was ich noch glauben mag, wenn man den Strand von Mamari oder Tiggaki nicht verlässt, andere fühlen sich belästigt. Was ist denn die Defintion von belästigt? Auch ich sah häufiger Flüchtlinge während meiner Touren, aber belästigt fühlte ich mich nie. Vor allem muss man bedenken in welch einer Lage sich diese Menschen befinden. Ich glaube wer sein Leben riskiert, und dann auch noch in Kauf nimmt so notdürftig untergebracht und versorgt zu sein, dem muss es schon sehr schlecht gehen, und das in einem Land dem es ebenfalls nicht gut geht.

    Die Leute versuchen dennoch das Beste aus der Lage zu machen, und einen schönen Urlaub zu gewährleisten, trotz aller widrigen Umstände!

  • lingling
    Dabei seit: 1244246400000
    Beiträge: 109
    geschrieben 1437239639000

    brunofe:

    travelchris86:

    War letzten Monat auf Kos und wir wurden schon sehr belästigt. Teilweise während des Essens  :disappointed:

    glaub ich schlichtweg nicht!!!!!! War gerade 3 Wochen in Kos und wurde überhaupt nie belästigt, weder in Kos-Stadt oder in Lambi,wo die Flüchtlinge untergebracht sind. Und meine Feststellungen bestätigten mir viele Kos-Urlauber.

    weshalb travelchris86 sowas von sich geben kann ist mir schlicht schleierhaft!!!

    Wie kannst du das in Frage stellen? Dann kann ich deine Aussagen genauso als Lügen ansehen. Wenn Chris das so erlebt hat, glaube ich es auch. Kann auch nicht verstehen, wie man jetzt da hinfahren und sich auf der Liege aalen kann, wenn nebenan Menschen kurz zuvor um ihr Leben geschwommen sind. Und die Griechen hassen uns ja offenbar so sehr - als Dank für die Milliarden - da hätte ich Angst, dass sie mir irgendwas ins Essen tun.

  • regent0
    Dabei seit: 1182211200000
    Beiträge: 923
    geschrieben 1437240725000

    lingling:

    ...Und die Griechen hassen uns ja offenbar so sehr - als Dank für die Milliarden - da hätte ich Angst, dass sie mir irgendwas ins Essen tun...

    Dazu meine ich :shock1:

    Wilfried

    °° Lache niemanden aus, der einen Schritt zurück geht. Bedenke immer, er könnte auch Anlauf nehmen. °°
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17598
    geschrieben 1437241285000

    @lingling

    Geht's noch ? :shock1:

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1437241307000

    BILD dir deine Meinung....

    :disappointed:

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12743
    geschrieben 1437241466000

    Nen guten Schuß Olivenöl als Abführmittel.

    Damit Platz für neues, schmackhaftes Essen wird.

    :laughing:

    Ein Weltbekannter Dr. stammt daher. No fear.

    Hippokrates von Kos

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • dedras
    Dabei seit: 1376697600000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1437257625000

    Hallo, 

    nachdem ich hier aufmerksam mitgelesen habe muß ich nun auch mal was dazu sagen. 

    Es liegt wohl alles im Auge des Betrachters. Was aufgrund einer fragwürdigen Berichterstattung in Foren diskutiert wird ist schon heftig. Wir haben hier in Deutschland eine Menge Flüchtlinge,  und einige davon sind mit hoher Wahrscheinlichkeit auch über das Meer geschwommen. Trotzdem "aalen"  sich hier weitaus mehr Menschen an der Ostsee, Nordsee, Baggersee oder wo auch immer in der Sonne. Griechische Restaurants und Biergärten sind prall gefüllt und keiner hatte bisher Probleme mit der Verdauung. Die Menschen auf Kos und den anderen Inseln sind auf den Tourismus angewiesen und werden sich ihre Einnahmequelle mit Sicherheit nicht wegen Schäuble und Co. vergraulen. Ich freue mich auf unseren Urlaub auf Kos.

  • Lailla45
    Dabei seit: 1437264000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1437304940000

    Also bin gestern von Kos nach Hause gekommen war 14 Tag dort. Es wird in den Medien restlos übertrieben was die Flüchtlinge angeht. Klar besonders am Abend sieht man Flüchtlinge in der Stadt Kos .... jeder hat gute klamotten an und ein Smartphon in den Händen....und die sind friedlich. Der Tourismus hat schon abgegeben, deutlich weniger am Strand und halb leere Tavernen. Ausserhalb von Kos keine Flüchtlinge gesehen. Auch Geld kann man vom Automaten rauslassen hat genug zu essen usw.... lasst Euch von den Medien nicht beirren und geniesst den Urlaub.

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9352
    Verwarnt
    geschrieben 1437329856000

    @lingling,

    wo aalst du dich denn stattdessen, um die Not nicht mitanzusehen?  :?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!