• Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3277
    geschrieben 1357481184000

    Ok, mit dem Transfer über die "großen Riesen" hat sich ein Stopp am Nakumatt erledigt.

    Du wirst es sicher hinkriegen, zur Not halt eben mit dem Taxi hin, das dauert auch keine Ewigkeiten.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1357484770000

    Du wirst doch bestimmt am Tag vorher noch zu DM Tours müssen, um deine Safari zu bezahlen? Bzw. um Absprachen zu treffen, Fahrer kennenzulernen usw.

    Dann kann man das doch verbinden.

    Abegesehen davon ist die Strecke Baobab - Nakumatt keine Weltreise. Selbst mit einem Matatu ist man binnen 5-8min dort. Reingehuscht in den ersten Stock und dann wieder raus und zurück. Oder noch kurz unten rein, um Getränke, Süßigkeiten oder so für die Safari zu kaufen.

    Das ist vielelicht eine halbe Stunde, max. 45min. Ist doch vllt. auch eine nette Abwechslung, anstatt den ganzen Tag am Pool zu verbringen. Aber ich bin auch nicht der Pooltyp. Daher...

  • schausel11
    Dabei seit: 1150243200000
    Beiträge: 501
    geschrieben 1357488583000

    Bezahlen müssen wir nichts mehr, da wir von zuhause den rest überweisen können. Aber mit DM müssen wir uns noch in Verbindung setzen.

    Wir kommen Montags früh morgens an und gehen Dienstags auf Safari. Nach dem langen Flug wollten wir uns dann eigentlich ein wenig ausruhen, zumal mein Mann Sonntagmorgens vor der Abreise noch aus der Nachtschicht kommt und wir beide nicht so gut im Flieger schlafen können.  Aber da ich ja auch noch Geld wechseln möchte, werde ich mich dann alleine ins Taxi setzen und los düsen. Sollte kein Problem sein. 

    Große Pool-Lieger sind wir auch nicht. Wir wollten den Tag halt noch ein wenig entspannen, um fit für die Safari zu sein.

    10/2015 Paloma Pascha Resort-Özdere/03/2016 Dana Beach-Hurghada/ 06/2016 MS1, Norwegen m.Trondheim,03/2017 MS1 Singapore trifft Dubai LG Anne
  • christa5330
    Dabei seit: 1169856000000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1357514143000

    hallo schausel,

    als stammgast des baobabs kann ich dir sagen, die rezeption des hotels hat keine simkarten und auch keine aufladekarte zu verkaufen.

    du solltest in den safaricomladen im nakumat fahren und die registrierung dauert  an die 10-15 mituten.

    ob du mit deinem reiselaptop auf safari empfang hast bezweifle ich. ich habe es schon mal versucht und meinen reiselaptop mitgenommen, es hat aber nicht funtioniert. du hast dort dort kein dsl und der anbieter safaricom ist nicht der schnellste.

    wünsche dir eine schöne safari und einen tollen aufenthalt im baobab

    lg

    christa

    WER SICH EINMAL VON KENYA HAT VERFÜHREN LASSEN, DER FINDET SEIN LEBEN LANG KEIN MESSER MEHR, UM DIE FESSELN ZU ZERSCHNEIDEN, DIE IHN AN DIESES LAND BINDEN !
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3277
    geschrieben 1357515174000

    Mach' mal einen Verbesserungsvorschlag Christa, dass sie zumindest Aufladekarten dort verkaufen ;) .

    Ein paar ganz wenige Safariunterkünfte und auch Hotels an der Küste bieten mitlerweile Wlan, zum Teil auch kostenlos an, aber ich denke das wird noch etwas dauern bis sich das in Kenia durchsetzt.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • christa5330
    Dabei seit: 1169856000000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1357515430000

    WLAN gibt es im baobab für 4 euro die stunde, 2 stunden 7 euro

    ist mir zu teuer - den verbesserungsvorschlage habe ich schon lange gemacht - leider keinen erfolg !

    ich surfe mit meinem usb-saficom-stick releativ günstig !

    lg

    christa

    WER SICH EINMAL VON KENYA HAT VERFÜHREN LASSEN, DER FINDET SEIN LEBEN LANG KEIN MESSER MEHR, UM DIE FESSELN ZU ZERSCHNEIDEN, DIE IHN AN DIESES LAND BINDEN !
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3277
    geschrieben 1357515912000

    Jupp, das ist teuer :?

    Wegen SIM Karte und Registrierung das sehe ich noch ein, aber warum sie keine Aufladekarten verkaufen erschließt sich mir nicht wirklich. Das schaffen andere doch auch, ich habe bis jetzt in jedem Hotel eine bekommen, es sei denn sie waren gerade "aus", aber dann waren sie am nächsten Tag wieder da.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1357516078000

    Ich hoffe, das wird auch noch etwas so bleiben (das mit dem DSL). Man ist doch im Urlaub dort, kann es dann nicht mal ohne Internet usw. gehen? Und dann beschweren sich manche, dass sie Stresskrankheiten bekommen oder die Firma sie so in beschlag nimmt.... Abgesehen davon steht einem Urlaub zu, d.h. man muss nicht erreichbar sein.

    Im Sommer habe ich durchaus oft Safarifahrzeuge gesehen, wo nicht nur der Fahrer telefoniert hat, sondern auch die Touristen. Das ist doch nicht normal!

    Ich habe auch mein Handy dabei, aber außer im absoluten Notfall würde mich niemand anrufen. Was sollte ich auch aus Kenia machen?

    Vielleicht sollten wir mal lieber etwas "Pole Pole" machen.

    _____________________

    Um nicht nur zu spamen:

    Ich habe für die Registrierung bei Safraicom keine 5min gebraucht. Das funktioniert genauso wie in Deutschland. Die tippen die Ausweisnr usw. in den Computer. Das wars.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3277
    geschrieben 1357516285000

    Jo, da haste irgendwo auch Recht Greno ;) . Auf Internet kann ich noch verzichten in Kenia (wobei selbst das heute auf vielen Reisen weltweit nicht mehr möglich ist), auf ein Telefon ehr nicht, zugegebenermaßen. Wobei ein großer Teil der Nutzung sich aber auch innerhalb Kenias abspielt.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1357549524000

    Tja Greno, manche Touristen haben aber noch Familie daheim, in meinem Fall ist das ein Sohn.

    Und wir pflegen miteinander ab und an zu telefonieren, sogar aus dem kenianischen Busch. Er findet das auch immer höchst spannend, wenn er Tiergeräusche im Hintergrund hört :laughing:

    Einen Netbook werden wir heuer zum ersten Mal mitnehmen, Christa wie funktioniert das mit dem USB-Safaricom-Stick?

    Krieg ich das komplett vor Ort oder muss ich einen USB-Stick von daheim mitnehmen und irgendwas dort schalten lassen?

    Sorry wenn das eine blöde Frage ist, aber bisher war ich immer ohne sowas unterwegs :?

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!