• Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2257
    geschrieben 1254401603000

    Jambo dalmatineraiko und willkommen im Forum,

    möchte dir sehr ans Herz legen, dass du vielleicht mehrere Safari Anbieter kontaktierst - dann kannst du die Angebote vergleichen... denn das erste Angebot muss nicht immer das günstigste sein  ;)

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • she1
    Dabei seit: 1233273600000
    Beiträge: 5219
    geschrieben 1254516853000

    Jambo Christa,

    nun sind es ja "nur" noch einige Stunden :laughing: und dann gehts ab in die Heimat. ;) Ich bin richtig neidisch, gönne es Dir aber von ganzen Herzen. Ich wünsche Dir einen irren tollen Urlaub/Safari und bringe viele Fotos mit. Grüße Kenia und die Masei Mara von mir :D

    Alles Gute und Liebe

    she1 :kuesse:   

    Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind! (Kurt Tucholsky)
  • she1
    Dabei seit: 1233273600000
    Beiträge: 5219
    geschrieben 1254517802000

    Jambo Christa,

    ich bin's nochmals, habe vergessen zu fragen, ob Du vielleicht noch eine Kofferträgerin und Flugbegleiterin benötigst? Biete mich hiermit seeeehr geeeerne an!! :D Ich will auch wieder nach Keeeeeniaaaa :disappointed: !!!

    LG she1 :kuesse:

    Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind! (Kurt Tucholsky)
  • christa5330
    Dabei seit: 1169856000000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1254527632000

    SORRY - OFF TOPIC! :p

    liebe she 1

    danke für deine netten wünsche :laughing: , ja ich bin schon wieder ganz hippelig.

    die koffer sind schon eingecheckt und der rucksack ist voll. da waren vor dir übrigens noch zwei andere, die auch schon mitwollten, also wieder nichts, liebe she1 :disappointed: :sad:

    im rucksack u.a. mein neues baby, eine fz 38, mit der ich versuchen werde nach vielen probaufnahmen hier, einige gute bilder zu schiessen vorausgesetzt mir kommen die richtigen motive vor die linse. laß dich einfach überraschen !!!

    sollte sich etwas gravierendes ereignen melde ich mich aus kenia und gebe wasserstandsmeldungen durch.

    ich freue mich vor allem auf die wärme, auf die menschen, auf meine kinder und auf die safaris, die hoffentlich nicht ohne tiere sind.

    liebe she1 also wieder nichts............mit kofferträger :shock1: :p

    @ ich wünsche euch allen eine schöne zeit hier und ich melde mich wieder

    liebe grüsse

    christa

    WER SICH EINMAL VON KENYA HAT VERFÜHREN LASSEN, DER FINDET SEIN LEBEN LANG KEIN MESSER MEHR, UM DIE FESSELN ZU ZERSCHNEIDEN, DIE IHN AN DIESES LAND BINDEN !
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1254566502000

    Jambo Christa,

    wünsche dir einen guten Flug, einen schönen Urlaub und hoffentlich auch viele schöne Motive, an denen du deine neue Kamera ausprobieren kannst.

    Vorab schon mal ein ahsante sana für eventuelle News aus Kenya selber.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Alexis79
    Dabei seit: 1246752000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1254707267000

    Jambo!

    Seit gestern wieder aus Kenia zurück, es war das erste mal und es war echt geil! Ist auch was feines, dass dort im September eigentlich Nebensaison ist und man im Hotel und am Strand immer Liegen bekommt und rasch "bekellnert" wird, sogar das Mittagessen am Strand geniessen war kein Problem ;-8

    Aber nun zur Safari:

    Als Honeymoon-Safari haben wir uns die Royal Mara Safari Lodge gegönnt, die wie man erahnt in der Masai Mara ist. Dorthin ging´s mit kleiner 20-Sitzer Propellermaschine, die mich anscheinend endgültig gegen meine Flugangst geimpft hat :-)

    Das Camp war echt romantisch und abenteuerlich, da es nicht eingezäunt ist und man nachts und morgens den Hippos zuhören kann. Die Leute waren alle nett. Ein Nachteil, auf den aber niemand Einfluss hatte, war, dass wir die einzigen deutschen dort waren, ansonsten nur Engländer und wir uns teilweise mit Händen und Füßen verständigt haben, da unser englisch auch nicht mehr das beste ist. Aber trotzdem hat alles geklappt. Mittagessen mitten in der Mara, Frühstück am Mara River auf der Lauer eines Animal-crossings, was wir dann auch erleben durften (ohne Krokodilattacke), da sich die Wildtiere eine gute Stelle ausgesucht haben :-) Die Fahrer sind für Sonderwünsche offen. Die Pirschfahrten werden da nur in Jeeps gemacht, die an der Seite rundrum offen sind. Wir saßen immer mit höchstens 4 Personen im Jeep, obwohl 9 Plätze verfpgbar sind. Wer dort mal hin will, oder es definitiv macht, dem empfehle ich sich am ersten Tag an den ältesten Fahrer Simon zu hängen und ihm zu sagen, dass man täglich mit ihm Fahren will, denn der scheint mir der erfahrenste zu sein, weil er es immer war, der fast alle Tiere gefunden hat und die anderen Fahrer dann benachrichtigt hat, wo man aber dann leider desöfteren zu spät kam und länger suchen musste... Das Camp soll übrigends bis September 2010 um 4 der romantscihen Zimmer erweitert werden, zudem soll eine Art Haupthaus als Restaurant erreichtet werden (was jetzt schon im Bau war) und ein Swimming Pool mit direktem Blick auf den dann nur paar Meter entfernten Hippopool!

    Die Mara an sich war recht grün. Es waren viele Tiere unterwegs. Oftmals konnte man in der Entfernung ganze riesige Flächen sehen, die fast komplett schwarz von den Tieren waren. Wir konnten alle Arten an Tieren sehen, nur leider keine Nashörner und Leoparden. Aber ansonsten haben wir alles vor die Linse bekommen, was wir uns erhofft haben. Es folgen bestimmt bald noch Bilder und Videos, aber 6 Std. Filmmateriel und über 1.000 Fotos muss man erstmal bearbeiten :-) Und übringends noch ein Tipp, den ich nochmal nahelegen will, weil wir es unterschätzt haben: Es kann wirklich richtig, richtig, kalt werden, also nehmt genug Klamotten mit und nehmt die auch dann mit, wenn Ihr z.B. die Mittagspirsch macht und der Meinung seid, dass Ihr die nicht braucht, weil die Sonne knallt. Bei uns ist ein kurzer, kräftiger Schauer aufgezogen, nachdem es sowas von kalt war, dass meine Frau mit drei Decken im Jeep saß und als wir zurück zur Lodge kamen, erstmal heiss geduscht hat! Also ich werde beim nächsten mal immer einen warmen Pulli und ´ne Jacke im Rucksack haben ;-) Und oft frierenden Frauen würde ich sogar noch ´nen dicken Pulli mehr empfehlen.

    Ansonsten wäre noch zu erwähnen, dass es wohl, wenn ich das von Urlaubsbekannten richtig verstanden habe, im "Amboseli" seit einem Jahr nicht geregnet haben soll, wodurch dort viele verendete Tiere zu sehen waren. Aber bei den beiden Tsavos soll es wohl nicht so gewesen sein.

    Nungut, dass war das erste Feedback. Fotos und evtl. ´n Filmchen werden wohl bald folgen, aber das muss meine Frau machen, die ist darin begabter ;-)

    Grüße

    Alexis

    PS: Wir waren 12 Tage in Kenia, mit Safari in der Mitte und es kam uns vor wie drei Wochen :-)

    Noch ein PS: Es war ein Lernprozess für uns zu erkennen, dass wenn man etwas gerne irgendwie hätte, man es nur sagen muss und es meisst nach Möglichkeit auch so umgesetzt wird - das hätte ich gerne eher erkannt :-)

  • showgirl2204
    Dabei seit: 1113004800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1254722605000

    jambo alexis,

    willkommen zurück und asante sana für deinen ersten eindruck. freut mich zu hören, daß es toll für euch war.

    wie war euer hotel? hoffe auch dort was alles gut!

    lieber gruß

    anette

    www.showgirl2204.de x
  • Whiskypieps
    Dabei seit: 1239667200000
    Beiträge: 304
    geschrieben 1254743954000

    Jambo Alexis!

    Herzlich willkommen zurück und danke für den ersten Bericht hat mich riesig gefreut wieder

    etwas aus der zweiten Heimat zu höhren!

    Es war also wunderschön das ist klasse.Wie war Euer Hotel?

    Dann erholt Euch ein wenig und lebt Euch wieder ein ich warte gespannt auf mehr!

    gruß whiskypieps

    Einmal Kenia immer Kenia
  • Alexis79
    Dabei seit: 1246752000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1254749921000

    Wir waren im Southern Palms Beach Resort und es gab nichts großartig negatives, aber einiges positives. Uns hat´s sehr gefallen. Und auch die Aussage, dass das Essen eintönig sei, wie der ein oder andere im Holidaycheck bei den Bewertungen angegeben hat, können wir nicht nachvollziehen. Vielleicht hat sich die Gesamtkombination eines Buffets mal wiederholt, aber das war eigentlich so reichhaltig, dass man eh an einem Abend nicht alles essen konnte was angeboten wurde. Allerdings war da auch gerade die ganze Zeit so ein portugisischer Typ, der wohl so ´ne Art Manager für Essen und die Getränke sein soll (laut den anderen Angestellten), der vor dem Abendessen die Kellner instruiert hat und bei allem was mit Essen zu tun hatte immer rumgelaufen ist und sich alles genau angeguckt hat, weshalb es auch durchaus möglich ist, dass sich da gerade etwas zum positiven verändert. Keine Ahnung, war ja das erste mal da :-)

    Die Zimmer waren gut, mit Meerblick, die Leute alle super freundlich, bis auf den Typ an der im Pool integrierten Bar. Der war immer etwas grimmig und redefaul :-) Der Pool ansich war sehr groß und man hat auch dort immer einen Platz bekommen, obwohl wir überwiegend am Meer lagen... Handtücher waren gratis! Also spart Euch den Platz im Koffer lieber für Klamotten für´s S.O.S. Kinderheim in Mombasa!

    Gewöhnungsbedürftig für mich als Nachtmensch war, dass um 23 Uhr das Animationsprogramm zu Ende war und es ab 23.30 Uhr nichts mehr zu trinken gab... Aber nach paar Tagen hatte ich mich dran gewöhnt und war sogar aufgrund des täglichen schwimmens in den Wellen bei Flut, dem vielen Essen und Trinken schon recht müde... :-) Manche der Gäste sind immer in eine Disco gefahren, aber das haben wir uns ehrlich gesagt beim ersten mal Kenia nicht so recht getraut.

    Was gibt´s denn sonst noch so zu sagen? Gäste waren nach meiner Einschätzung ca. 50% Deutsche, 40% Engländer und die restlichen 10% in Italiener, Inder etc. unterteilt... Die Beach Boys waren absolut kein Problem, garnicht vergleichbar mit den Hotels in Ägypten, Tunesien, Dom. Rep. oder Türkei, wo wir waren. Man muss mit denen einfach etwas kommunizieren, freundlich sein, sich nicht voll labern lassen, dann ist das kein Problem. In den letzten Tagen sind wir immer freiwillig zu denen an die Buden gegangen und haben gehandelt, weils Spass gemacht hat. Da würde ich Euch (nur nach meiner Einschätzung) aber eher die Buden auf der rechten Seite aus Hotelsicht empfehlen, weil die irgendwie umgänglicher waren und auch mehr Auswahl hatten.

    Nach Mombasa selbst war auch kein Thema, wir haben uns da im Barcleys Center vom Hotel aus auf der linken Seite in Richtung Diani Beach Shopping Center bei einer Schweizerin (oder wo die her kam) in Ihrem "Reisebüro" einen Kleinbus angemietet, der recht komfortabel war, mit Fahrer und zusätzlich deutschsprachigem Guide Namens Nicolas, der sehr freundlich war. Die Tour ging auf unseren Wunsch von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr und sie sind nur dahin gefahren, wohin wir wollten. Das ganze kostete uns 60 Euro durch 4 Personen, wobei die Personenanzahl egal war (hätten doppelt so viele in den Bus gepasst). Das ist also durchaus eine gute Sache. Über´s Hotel hätte das ganze 65,- Euro gekostet und nur mit englischsprachigem Fahrer, ohne Guide! Diese Dame wechselt Dir übrigends auch mit einem Kurs von 1:107 - im Hotel waren es 1:98 - und bei 100,- oder mehr Euro macht sich das schon bemerkbar... Und Mombasa ansich ist ja schon sehr marode, arm und veraltet von den Gebäuden her, aber auch diese leute dort waren garnicht aufdringlich, wir wurden vielleicht 2-3 mal angequatscht, aber ein "today no business" oder "no thank´s" hat vollkommen ausgereicht. Und wir sind selbst so eine gasse entlang gegangen, wo laut dem Guide die ganzen einheimischen einkaufen, da war es eng, viele kleine Läden, viele Leute unterwegs, kein Tourist zu sehen, aber es war trotzdem unaufdringlich, halt nicht wie unsere Erfahrung in Ägypten oder Tunesien etc...

    Mir fällt jetzt gerade nichts weiter ein :-)

    Grüße

    Alexis

  • ScarlettFuchs
    Dabei seit: 1163721600000
    Beiträge: 172
    geschrieben 1254758184000

    Jambo,

    nun ist es vollbracht. :D Wir haben unsere eigentliche Safari von Tsavo Ost/West und Amboseli umbuchen können. Wir haben uns auf Grund der Trockenheit jetzt entschieden, das wir doch die Mara machen werden, damit der 1. Kenia-Urlaub ein voller Erfolg wird. Unser kenianischer Anbieter hat das ohne Probleme gemacht.

    Wir werden jetzt eine 5 tägie Flugsafri, 2 Nächte im Aruba Camp und 2 Nächte in der Royal Mara Logde, machen.

    Ich wollte mich hiermit bei Euch allen, vorallem bei Dubhe (für die tatkräftige Unterstützung :kuesse: ) bei stueppi und chrissy für die Entscheidungsfindung und die vielen guten Tips bedanken. Ohne Euch hätte ich das so nicht hingegriegt. Asante Sana!!!!!!!!!!!!

    Am 24. geht es von München los, und am 28. geht es in die Mara. Wir freuen uns schon rießig und ich werde Euch allen berichten was wir tolles erlebt haben.

    Liebe Grüsse

    Anke

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!