• Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3243
    geschrieben 1381837125000

    @ Ygepp1972, achte wie geschrieben in der Mara auf die Lage der Unterkunft. Einige lassen sich manchmal durch ein im Vergleich doch "günstiges" Angebot zur Buchung verleiten ohne zu wissen wo die Unterkunft liegt und es gibt sehr viele, die nicht nur nicht IM Park liegen, sondern man auch noch ewig unterwegs ist bis das Gate bei den Gamedrives erreicht ist. (sofern man die Gamedrives IN der Mara machen will, was ja nicht zwingend so sein muss, auch die umliegenden Schutzgebiete können tolle Möglichkeiten zur Tierbeobachtung bieten)

    Mir persönlich ist die Unterkunft selber ziemlich egal, wir hatten schon alles, von einfach bis Luxus, nichts davon war schlecht, aber ich wähle die Unterkünfte in erster Linie nach der Lage aus.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1381840770000

    @Tails,

    ich war für einen Tag in Nairobi, Giraffenhaus und Karen Blixen Haus.

    Durfte nicht aus dem Hotel raus..stand traurig an der Eingangstür. :(  ich bin doch so neugierig.

    Eben jeder wie er mag.....

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • HannesKenya
    Dabei seit: 1243900800000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1381862043000

    Liebe Simone, hyoo, Susi-Peter, Tails und und und ;)  

    Seit heute läuft der Countdown   31 Tage 8 Stunden und jetzt 12 min und dann bin ich wieder für 24 Tage dort wo ich hingehöre.

    African East, back to the cradle of humankind
  • HannesKenya
    Dabei seit: 1243900800000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1381863086000

    Toki07:

    Hannes ich ich ich  :laughing:

    Hi meine Suisse Lady, jederzeit liebend gerne, melde dich :kuesse:

    African East, back to the cradle of humankind
  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2143
    geschrieben 1381913067000

    dieser Thread ist für SAFARIS gedacht... verabreden kann man sich unter "wer-wann-wo" ....

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • ch385
    Dabei seit: 1281484800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1381923584000

    Hallo erstmal,

    meine Freundin und ich möchten nächstes Jahr (2014) im September eine Safari in Verbindung mit einem Badeurlaub in Angriff nehmen.

    Nun haben wir noch Fragen bezüglich der Safari Unterkunft:

    Wir haben schon mal bei einigen bekannten Veranstaltern, die unter Reisetipps angegeben sind, auf deren Homepage herum gestöbert. Fest steht, dass wir eine Fly-In Safari in die Masai Mara machen möchten. Nun werden aber verschiedene Camps/Lodges angeboten, die fast alle sehr postiv bewertet werden. Nur konnten wir noch nicht heraus finden, welche für unsere Anforderungen die Passende ist.

    Unsere Unterkunft muss nicht sehr luxuriös sein, aber eine sehr gute Lage haben. Meistens wird das Governors Camp empfohlen.

    Wir hoffen, dass ihr uns einige Camps/Lodges empfehlen könnt und vielleicht noch hilfreiche Tipps, was man wissen oder beachten sollte.

    Vielen Dank schon mal.

    Gruß Christoph

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3243
    geschrieben 1381925202000

    Ich gehe davon aus, dass die Migration der Hauptgrund ist die Masai Mara zu besuchen?

    Am allerbesten eignen sich dafür natürlich die Unterkünfte die am Mara River liegen (natürlich macht sich das im Preis bemerkbar), schau' Dir hier mal z.B. das Entim Camp oder das Ashnil Mara Camp an.

    Die Camps in der zentralen Mara wie z.B. das Govenors sind natürlich ebenfalls für die Migration geeingnet, nur ist die Fahrt zum Mara River etwas länger. Gleiches gilt für die zentralen Camps am Talek River, z.B. Intrepids, Rekero, Explorer...

    Die während der Migration günstigere Variante sind die Unterkünfte in der Nähe vom Talek Gate, z.B. Aruba Mara, Oloshaiki, Fig Tree, Mara Leisure eignen sich bedingt, hier muss ein Ganztagesgamedrive zum Mara River unternommen werden.

    ICH würde ein Camp in der zentralen Mara nehmen, am Mara River wäre es mir persönlich zu voll. Da kann ich dann hinfahren wenn ich das will und gut ist es.

    Meine Entscheidung würde wahrscheinlich zwischen Govenors, Intrepids und Matira fallen.

    In der Mara ein Camp zu finden was vielleicht abgesehen von der Lage wirklich schlecht bewertet wurde ist sehr schwierig...

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Weltenbummler 250
    Dabei seit: 1382054400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1382092163000

    Jambo,

    wir fahren nächste Woche nach Kenia und wollen eine Walking Safari und eine Camping Safari machen.

    Im Internet sind wir auf einen Anbieter namens "Kenya Walking Survivors Safari" gestoßen, der uns ein interessantes Angebot für eine Walking Safari in Maasai Mara und eine Camping Safari in Amboseli/Tsavo West gemacht hat zu einem vernünftigem Preis.

    Meine Frage: Kennt jemand dieses Unternehmen oder hat sogar schon mal eine Tour mit diesen gemacht?

    Danke für Informationen

    Bernd

  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1382093114000

    Hallo Bernd,

    eine Walking Safari in der Mara? Spannend, hab ich noch nicht gehört. Auf der Homepage des Anbieters ist die Mara-Safari mit Gamedrives benannt, also Safari-Vans ...

    Ich stelle mir das auch ein wenig schwierig vor, mitten in der Mara. Walkingsafaris in einem tierreichen Nationalpark bergen auch Gefahren. Hab mal Bilder gesehen von Rangern, die mit Gewehren mitlaufen. Das heißt im Zweifel würde geschossen werden (müssen) bei einem Angriff.

    Da frage ich mich dann schon, ob man das herausfordern muss ....

    Es gibt viele Walkingsafaris, die man machen kann - in der Mara fände ich das nicht angebracht.

    Bushadventures bietet Gruppentouren an, bei denen auch gelaufen wird auf manchen Strecken. Vielleicht schaust Du da mal noch nach.

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
  • Weltenbummler 250
    Dabei seit: 1382054400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1382103935000

    Da habe ich mich wohl etwas ungenau ausgedrückt.

    Die Walkingsafari findet nicht im Nationalpark selbst statt, sondern im Bereich der Masai Mara.

    Von bewaffneten Rangern war auf jeden Fall keine Rede.

    Eigentlich wollte ich erfahren, ob jemand schon mal mit Kenia Walking Survivors Safari eine Tour gemacht hat.

    Gruß 

    Bernd

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!