• Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3249
    geschrieben 1342826749000

    Hi

    Wenn beide Safaris ca. dasselbe Kosten Variante 1. Diese Unterkünfte sind hochwertiger als die in Variante 2, wobei die auch schön sind, aber nicht für das gleiche Geld.

    Streichen würde ich an Tagen NICHTS, im Amboseli braucht Ihr 2 Nächte, eine Nacht macht aufgrund der Fahrzeit überhaupt keinen Sinn, Ihr verbringt mehr Zeit auf der Straße, als dass Ihr Zeit IM Amboseli habt. Die Strecke dorthin ist einfach lang.

    Wenn Ihr streichen wollt/müsst, dann streicht den Amboseli komplett. Dann würde ich eine Nacht Tsavo West und 2 Nächte Tsavo Ost nehmen.

    Zum Preis: Fahrt Ihr im Jeep oder Bus? Zu zweit oder mehreren Leuten? Sobald der Amboseli mit drin ist rutscht der Preis natürlich natürlich nach oben. Mit der Tsavo Ost/West Variante würdet Ihr günstiger wegkommen.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1342872636000

    Jambo,

    auch meine Stimme für die Variante 1 sowie die Anzahl der Tage. 

    Der Preis hört sich vernünftig an und man sollte auch anmerken, dass die Ol Tukai Lodge im Amboseli selber liegt und man von dieser aus auch sehr schöne Tierbeobachtungsmöglichkeiten hat. 

    Die Ngulia Safari Lodge würde ich aktuell meiden. Es wurde berichtet, dass mit Renovierungen begonnen worden sein soll, aber da gibt es aus meiner Sicht wesentlich bessere Alternativen. Wir waren 2003 dort und da war diese Lodge schon stark renovierungsbedürftig. 

    Es gibt in der Ol Tukai Lodge Zimmer mit Blick auf den Kili sowie mit Blick auf die Sümpfe. Genauso bietet die Aruba Ashnil Lodge Zelte als auch Zimmer als Unterkunft an. Falls ihr hier eine Vorliebe haben solltet, dann klärt das mit eurem Safariveranstalter. 

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3249
    geschrieben 1342874668000

    Falls aus irgendwelchen Gründen Ihr doch zu Variante 2 tendieren solltet - vielleicht anstelle der Ngulia Lodge mal die Ngulia Bandas anfragen.

    Aber wie geschrieben, sollte sich der Preis wirklich nicht großartig unterscheiden wählt die Variante 1.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1342875446000

    Jambo,

    die Ngulia Bandas sind jetzt die Rhino Valley Lodge  ;) . Könnte sonst zu etwas Verwirrung führen. 

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3249
    geschrieben 1342878495000

    Irgendwann in diesem Leben werde ich mir das auch nochmal merken...Kerl, wat müssen die auch alle ständig die Namen ändern?? ;)

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • king_kaba
    Dabei seit: 1223164800000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1342880416000

    Ja, ich war auch erst ein wenig verwirrt, als wir dieses Jahr unsere Safari geplant haben. Die Lodge wird nämlich noch (von verschiedenen Anbietern) unter beiden Namen angeboten. Doc hatte mir dann aber bestätigt, dass es sich dabei um die selbe Lodge handelt.

    Wie ich ja schon vorher in diesem Thread geschrieben habe, ist die Variante genau die, die wir Ende Juni gemacht haben. Auch für 699.- Euro, zu zweit (bei Buchung hieß es: bis max. 4 Personen) und im Jeep. Würde ich immer wieder buchen, wenn ich in diese Parks möchte.

    Die Bandas sind etwas schlichter als die beiden anderen Lodges, aber sehr authentisch. Das Buffet war sehr überschaubar.

    Die Ol Tukai Lodge hat mir hervorragend gefallen. Vielleicht aber auch besonders, weil wir 2 Nächte da waren und man so natürlich mehr von der Lodge hat. Bei einer Nacht hat man ja kaum etwas von z.B. der tollen Aussicht, weil man sich dann kaum in der Lodge aufhält. Schöner, wenn auch sehr kalter Pool mit toller Aussicht.

    Die Aruba Ashnil Lodge war auch sehr schön. Auch hier war der Pool sehr kalt, aber zumindest erfrischend nach der langen staubigen Fahrt vom Amboseli. Wir hatten hier eigentlich auch ein Zelt gebucht, bekamen dann aber ein Zimmer, was wir echt nicht bereut haben. War sehr schön direkt am Wasserloch gelegen. Weiß auch gar nicht, ob es überhaupt noch Zelte gibt, wir zumindest haben keine dort gesehen, als wir ein wenig umherspaziert sind.

    Und zum Thema 'welche Nacht streichen bei einer Nacht weniger' schließe ich mich vorbehaltlos Stueppi an. Immer nur eine Nacht pro Unterkunft ist Stress und ihr seht nicht die Hälfte der Tiere, da ihr nur auf Transfer seid und keine echte Morgenpirsch habt. Und da haben wir immer am meisten gesehen.

    Also, wenn nur 3 Nächte, dann Amboseli raus und eine Nacht Tsavo West plus 2 Nächte Tsavo Ost.

    Ich hör jetzt lieber auf zu schreiben, kriege gerade schon wieder völlige Sehnsucht nach Kenia...

  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2180
    geschrieben 1342881381000

    Jambo King,

    die 8 Zelte der Aruba Ashnil Lodge befinden sich linker Hand, wenn du vor dem Weg zur Rezeption stehst ;) Nächstes Mal suchst du genauer ... oder soll ich dir ein Foto schicken??? :laughing:

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • king_kaba
    Dabei seit: 1223164800000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1342884626000

    Vom kleinen 'Kreisel' vor der Rezeption aus gesehen? Also links vom Restaurant? Hatte gar nicht gedacht, dass da noch was kommt. Nach rechts sind auf jeden Fall nur Bungalows. :frowning:

    Aber so ist das halt, wenn man nur eine Nacht im Camp ist. Man hat kaum Zeit, sich alles anzusehen. Wobei wir ja glücklich über die Zuweisung eines Bungalows waren und daher gar nicht intensiv nach den Zelten gesucht haben. Wichtiger war es, den Pool und das Restaurant zu finden... ;)

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3249
    geschrieben 1342885853000

    Ja, linke Hand von der Rezeption, sind von dort aber auch noch nicht sichtbar. Du musst erst an allen Zimmern vorbeilatschen, erst dann kommen die Zelte.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1342886644000

    Jambo,

    so, da jetzt hier genügend Verwirrung gestiftet wurde ;) : Sofern die Zelte noch da sind, diese befinden sich, wenn man in die Lodge reinfährt und dann mit Blickrichtung zu den Hauptgebäuden (oder dem Pool bzw. Aruba Damm) nach links an den Zimmertrakten vorbei geht, ganz hinten, Richtung Generator. 

    Im Zweifelsfall einfach fragen  ;)  .

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!