• christa5330
    Dabei seit: 1169856000000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1296064428000

    @percy,

    ich finde das ein bißchen unfair, wenn du alle am diani vorhandenen masseurhüten disqualifizierst und die mädels dort niedermachst

    ich kenne milka nun schon seit vielen jahren und sie ist immer noch in kenia und macht mit freude ihre arbeit.

    gehe du zu "mohammed" und laß die anderen besucher dahin gehen, wo sie eine vernünftige leistung für ihr geld bekommen und da gibt es eine menge.

    ich finde deine argumentation sehr einseitig :frowning:

    vg

    christa

    WER SICH EINMAL VON KENYA HAT VERFÜHREN LASSEN, DER FINDET SEIN LEBEN LANG KEIN MESSER MEHR, UM DIE FESSELN ZU ZERSCHNEIDEN, DIE IHN AN DIESES LAND BINDEN !
  • PercyGermany
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1296212115000

    klar, kann doch jeder machen was er will, eben so hier posten wenns hilft, muss sich ja auch nicht jeder annehmen, ebenso jeden seine meinung akzeptieren. wer sich von wem und wie massieren laesst ist mir voellig egal, es gibt aber unterschiede zwischen "nur auf einem herumschmieren" und "massage"

    ich jedenfalls bleib dabei und die vergangenheit hat es so bewiesen das es so ist wie ich gesagt.

    ... Licht und Liebe!
  • Sanne107
    Dabei seit: 1138665600000
    Beiträge: 255
    geschrieben 1296406593000

    Hai zusammen,

     

    Meint ihr die Milka, die mal neben dem Jadini in einer Hütte massierte?

     

    Meint ihr den Mohamed, der nebem dem Diani Sea Lodge Hotel in einer Hütte massiert?

     

    LG Sanne

  • christa5330
    Dabei seit: 1169856000000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1296408535000

    @ sanne

    jambo sanne,

    ich meine die milka, die zwischen dem baobab und dem papillon in der kleinen straße mit den vielen händlern, genannt geiergasse, ihr massagehütte hat. zumindest war sie im oktober/november/dezember 2010 noch dort tätig !

    übrigens "milka" ist sehr gebräucchlicher name in kenia, vielleicht kennst du eine andere milka.

    lg

    christa

    WER SICH EINMAL VON KENYA HAT VERFÜHREN LASSEN, DER FINDET SEIN LEBEN LANG KEIN MESSER MEHR, UM DIE FESSELN ZU ZERSCHNEIDEN, DIE IHN AN DIESES LAND BINDEN !
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!