• Schnitzi
    Dabei seit: 1171497600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1171532759000

    Hallo,

    ich komme auch gerade aus einem wunderschönen zweiwöchigen Kenia-Urlaub zurück und bin sehr froh hier einen Beitrag zum Thema Malaria zu lesen. Unsere Neckermann Reiseleitung erzählte uns beim Begrüßungstreff, daß eine Malariaprophylaxe absolut unnötig wäre da man von Malarone Übelkeit und von Lariam Depressionen bekommen würde. Es endete mit ihrer Aussage, daß sie ja nicht will daß wir in Zwangsjacken nach Mombasa ins Irrenhaus eingeliefert werden. Nachdem wir ihr versucht haben zu erklären daß sie so etwas den Gästen nicht erzählen darf kam tatsächlich als Antwort, daß das alles eine Übertreibung wäre und die Malaria in Kenia selbst wie ein leichter Schnupfen behandelt werden würde...

    Ich kann allen die Prophylaxe nur dringend empfehlen. Spätestens wenn man mal (wie Lothar & Gisela) mitbekommen hat wie schlimm diese Krankheit sein kann muss man leichte Nebenwirkungen einfach in Kauf nehmen.

  • kleinerhase
    Dabei seit: 1127001600000
    Beiträge: 381
    Zielexperte/in für: Chalkidiki
    geschrieben 1171536551000

    Ich kann mich nur wundern, was manche Leute so von sich geben....noch dazu eine Reiseleitung, der viele Gäste ja nunmal "blind" trauen.

    Letztendlich muss jeder wissen was er tut, auch wir haben während unseres Urlaubes viele Menschen getroffen, die keinerlei Prophylaxe genommen haben......

    mir würde das im Traum nicht einfallen.

    Wenn ich SOLCHE Angst vor Nebenwirkungen habe, dann reise ich ins olche Länder gar nicht erst und fertig.

  • eva100
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1171542507000

    Unsere Neckermann Reiseleitung erzählte uns beim Begrüßungstreff, daß eine Malariaprophylaxe absolut unnötig wäre da man von Malarone Übelkeit und von Lariam Depressionen bekommen würde.

    Eine Reiseleitung die solches erzählt sollte man umgehend melden das ist ja schon grob fahrlässige Körperverletzung. In Afrika sind die meisten Todesfälle auf die Malaria zurück zu führen.

    Ich würde das dem Reiseanbieter melden...

    Wichtig ist nicht, wo du bist, sondern, was du tust, wo du bist!
  • Turtle 1994
    Dabei seit: 1136851200000
    Beiträge: 1245
    geschrieben 1171543404000

    Hallo,

    also ich würd das Neckermann auch sofort mitteilen.

    Das kanns ja echt nicht sein!

    Gerade als Reiseleitung sollte man doch ein gewisses Maß an Verantwortung besitzen.

    Lg Turtle 1994

    Für jeden kommt der für ihn bestimmte Augenblick.(Ostafrika)
  • Schnitzi
    Dabei seit: 1171497600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1171562972000

    @'Turtle 1994' sagte:

    Hallo,

    also ich würd das Neckermann auch sofort mitteilen.

    Das kanns ja echt nicht sein!

    Gerade als Reiseleitung sollte man doch ein gewisses Maß an Verantwortung besitzen.

    Lg Turtle 1994

    Nach dem letzten Urlaub hatten wir uns schon direkt bei Neckermann über den damaligen Reiseleiter beschwert, da er genau der gleichen Ansicht war. Die Reaktion von Neckermann war letztes Jahr: "Sie können das auch nicht beurteilen, sie sind auch kein Arzt" Wir werden Neckermann trotz allem auch dieses Jahr wieder über diesen Vorfall unterrichten.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!