• Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3279
    geschrieben 1363889274000

    So schlimm finde ich es nun auch nicht, ist halt oft so in den AI Anlagen, entweder gehen die Kellner so durch die Anlage und fragen die Gäste oder manche bieten halt diese Möglichkeit. Mitlerweile gibt es das in vielen Hotels (auch nicht nur AI) auf der ganzen Welt. Wenn man es sich ganz genau überlegt vielleicht doch nicht ganz so schlecht, so laufen die Kellner nicht ständig für "dumme Nüsse" durch die Gegend.

    Ich kenne das Hotel nicht, es ist bestimmt sehr schön. Ich würde es mal einfach aus dem Grund nicht buchen da der Bamburi Beach einer der schlechtesten Strände in Kenia ist. (im Vergleich gesehen). Wenn man auf den Strand nicht so viel Wert legt sieht die Sache natürlich anders aus.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Bobbinho
    Dabei seit: 1363305600000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1363890905000

    ohne jetzt großartige Kompetenz bzgl. Kenia Urlaub zu besitzen:

    Ich bin gerade dabei, den Urlaub von mir und meiner Freundin für Mitte bis Ende Juli zu planen:

    Flüge mit Egypt Airways: ca. 550 Euro pro Person

    (Egypt Airways)

    Hotel nähe Diani Beach für 4 Nächte mit Frühstück

    (Forrest Dream Resort) ca. 160 Euro pro Person

    für eine einwöchige Safari (VP) von Nairobi aus bis Mombasa mit Halt in der Mara (3 Nächte), Amboseli (2 Nächte) und Tsavo East (1 Nacht) mit wirklich den Camps/Lodges, die uns auch gefallen (wir haben uns hier aber noch nicht 100%ig entschieden, machen wir am WE): ca. 1300 Euro pro Person.

    Wenn ich jetzt die Safari auf 3 Tage verkürzen würde und das Hotel verlängern, würde ich sicherlich günstiger wegkommen, habe das Hotel, das wir wollten und die Lodges/Camps auf Safari, die wir wollten. Ich denke, selbst schauen ist zwar ein gewisser Aufwand, aber macht ja auch in gewisser Weise Spass. Und damit kommst du vielleicht sogar billiger und besser weg.

  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1363897292000

    Hallo Stueppi,

    In der Tat legen wir nicht viel Wert auf Strand da wir lieber am Pool in der Nähe von Toiletten, Bar, etc. sind. Die Poolanlage war toll, ebenso der Service, Restaurants, saubere Zimmer etc. Diani kennen wir nicht, waren ja nur einmal dort, aber falls wir nochmal nach Kenia kommen wäre das eine Idee. 

    Vor allem war das Hotel eine Wohltat nach 9 Tagen Safari.  :D  Nur zu gut erinnere ich mich an die Schlaglochpiste Mombasa raus Richtung Salt Lick Lodge.  :laughing: . Wir sind echt *verwöhnte Urlauber*  und wenn ich schreibe *Hotel ist okay oder empfehlenswert* hat das schon was zu heissen...

    *Meine bisher schönsten Ziele: Boracay & Providenciales*
  • king_kaba
    Dabei seit: 1223164800000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1363959475000

    ForeverFlorida:

    Und wo ist der Unterschied, ob ich einen Kellner herbeiwinke oder ein Fähnchen hochziehe :frowning:   ?

    Nee, der Unterschied wäre, sich das Getränk selbst zu holen!

    Finde die Inanspruchnahme eines solchen 'Kellnerservice' recht dekadent. Zumal vielen, die sich derart bedienen lassen, ein wenig Bewegung ganz gut tun würde. Meine persönliche Meinung.

  • Dr.Weigert
    Dabei seit: 1359590400000
    Beiträge: 53
    gesperrt
    geschrieben 1363965397000

    @KingKaba

    Über die Begrifflichkeit der "Dekadenz" solltest du nachdenken. Auch, warum diese durchaus smarte "Flaggenlösung" eingeführt wurde.

    Ob und in welcher Form jemand Bewegung bräuchte, mag jedem selbst überlassen sein, da bedarf es nicht deiner Meinung - zumal dies zur Folge hätte, dass dies für die Kellner, die durchaus froh sind, diesen Job zu haben, die Arbeitslosigkeit bedeuten würde.

    Die smarte Logik der Flagge:

    Der Gast spart sich durch diesen Service das Ausschauhalten nach Kellnern in durchweg großzügigen Gartenanlagen, er kann ganz einfach seinen Bestellwunsch äußern. Der Kellner spart sich im Gegenzug das Ablaufen der Gartenanlage auf der Suche nach bestellwillgen Gästen. Für alle ein Vorteil.

    Ich gönne jedem Urlauber ein gewisses Maß an Bequemlichkeit, wenn es nicht die Würde der Angestellten mindert. Und das ist hier ganz sicher nicht der Fall.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3279
    geschrieben 1363982912000

    Ich bin mir mal ganz sicher, dass das so auch nicht gemeint war von KingKaba. Und ForeverFlorida gehört sicher auch nicht zu der Sorte die sich alles hinterhertragen lässt.

    Also bleiben wir doch mal alle geschmeidig ;)

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • king_kaba
    Dabei seit: 1223164800000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1364037096000

    Hey Doc,

    gebe dir in (fast) allem Recht. Wichtig ist aber dein letzter Satz. Der mit der Würde. Und da habe ich Urlauber leider schon häufig - nicht nur, aber auch in Kenia - sich wie Kolonialherren aufführen sehen. Und so etwas finde ich einfach nur zum Kotzen.

    Wollte da mit Sicherheit ForeverFlorida aber nichts unterstellen. Hätte mich vielleicht ausführlicher und klarer ausdrücken sollen. Sorry.

    Ein friedvolles Wochenende allen geneigten Membern wünscht

    Kaba

  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1364139245000

    Bevor ich demnächst im Hotel, welches ich ja bezahle, noch anfange, selber mein Bett zu machen und mein Bad zu putzen bin ich wirklich gerne dekadent.  ;)   . Kellnerservice sollte man von Zimmerservice oder Zimmermädchen etc. nicht unterscheiden. Alles sind Angestellte, froh für ihren Job und das zusätzliche Trinkgeld, welches sie sich verdienen. Wir zumindest fahren nicht in Urlaub um uns unsere Drinks selber an der Bar zu holen sondern sie uns bringen zu lassen. Dafuer zahl ich ja schliesslich GERNE. Wir lassen uns im Urlaub gerne den Ars... nachtragen, dafuer dass wir oft 7 Tage die Woche arbeiten. Und wie schon gesagt wurde... wenn Urlauber lieber selber laufen nimmt man so den armen Leuten den Job und das Einkommen weg. Was ist nu besser? 

    Ich bin auch keine Gegnerin von Sextourismus.  Natuerlich solange alles freiwillig passiert und es sich um Erwachsene handelt!!! Wenn die ganzen Single Männer aus aller Welt zb. nicht zum .... nach Thailand fliegen wuerden gänge es den Frauen auch viel schlechter  ;)  Meinungen sind halt da um verschieden tu sein und sich in Foren drüber auszutauschen...

    *Meine bisher schönsten Ziele: Boracay & Providenciales*
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!