• Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3279
    geschrieben 1238323778000

    Kann mich showgirl 2204 nur anschließen, hier haben alle Damen des

    gesetzteren Alters ein Ohr für Dich...

    @competa:

    Egypt hat recht, dass Strandspatziergänge in der Dunkelheit vermieden

    werden sollten. Wenn Ihr runter zum Beach wollt bleibt am Hotelstrand,

    die sind in den meisten Hotels bewacht.

    Es gibt am Diani Beach viele Möglichkeiten abends rauszugehen, Ihr

    werdet in den Bars, Restaurants und Discos auf viele Touristen treffen.

    Nehmt Euch für ein paar Schillinge ein Taxi dorthin.

    Viele Grüße

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • competa
    Dabei seit: 1206748800000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1238328172000

    Das mit den älteren Damen gefällt mir, denn die beste Ehefrau der Welt ist auch keine 18 mehr und sie gefällt mir heute sogar noch besser als vor 15 Jahren. Wenn wir wirklich nach Kenia fliegen, muß ich offensichtlich auf sie aufpassen, da ich ansonsten alleine wieder nach Deutschland fliegen muß.

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3498
    geschrieben 1238329295000

    @Egypt

    Gabi2001 ist mein Nick Name, ich selber bin ein Male, aber ich bleibe dabei der Ton macht die Musik und die Töne triffst Du leider nicht, man muß sich doch im Forum nicht so anöden.

    Du bist seit 7/05 bei HC, ich finde aber nicht eine Hotelbewertung von Dir......

    woher Deine Weisheit?. Aber vielleicht liegt es daran das Dein Profil nicht öffendlich ist und man keine finden kann.

    Sicher ist Kenia problematisch, aber so wie Du es hinstellst ist es eben auch nicht, wir waren abens täglich unterwegs in Bars und der Disco, völlig ohne Probleme.

    Schmutz ist ein großes Problem, aber das hat man auch in Tunesien,Bali, oder der Türkei, vor allen das Plastik ist der größte Verschmutzer.

    In Bali sind mir die Beach Boys wesendlich mehr auf die Nerven gegangen ( Kuta,Legian ) als an der Diani Beach.

    Also bitte Kenia nicht so verteufeln wie Du es tust, die Menschen brauchen die Touris, es ist oft Ihre einzige Einnahmequelle, ein Kellner verdient 60 Euro im Monat, aber er hat im Vergleich zu den vielen anderen armen Menschen ein Einkommen und muß nicht hungern.

    Mfg Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Spidernet
    Dabei seit: 1183161600000
    Beiträge: 329
    geschrieben 1238331413000

    Hallo Competa,

    Du hattest nach Safaricom gefragt. Ich empfehle Dir mal bei den Suchmaschinen die Begriffe " Safaricom Instant Internet " einzugeben. Dort bekommst Du mit Sicherheit die gewünschten Informationen.

    Die von mir genannten Boutique Hotels haben auch alle Internetanschluss in den Zimmern!

    Gruß Spidernet

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3279
    geschrieben 1238441554000

    Hallo Egypt!

    Da wir ja alle ein Herz für Dich haben habe ich mich mal

    auf die Suche begeben: vielleicht kannste da ja noch

    was lernen:

    Montag, 27.04.2009, von 03:00 - 03:55, 3sat

    Weiße Frau - Afrikanischer Mann

    Auf der Suche nach dem Glück in Afrika

    Grüßle

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • competa
    Dabei seit: 1206748800000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1238446773000

    Vielleicht kann ich wieder zurück zum Thema kommen????

    Also die Mehrheit rät uns ja vom Galu Beach ab, dafür scheint es beim Diani Beach sogar noch schöner und vor allem ohne Sandflöhe zu sein. Also switchen wir eben mal einen Beach weiter, wir sind nicht auf einen bestimmten Fleck angewiesen. Habe mir die Bilder und auch die Bewertungen angesehen, vielen Dank für die tollen Tips.

    Das mit den Beachboys scheint dann wohl nicht so extrem schlimm zu sein, denn wir haben Kuta und Legian recht locker überlebt, wenngleich wir gerade in den ersten Tagen recht angenervt waren. Aber nach ein paar Tagen haben wir den Dreh gefunden, wie man da recht locker durchlaufen konnte. Wenn das in Kenia nicht schlimmer ist, können wir damit gut leben. Außerdem habe ich heute zufällig einen Freund getroffen, der meinte, daß wir relativ unbehelligt am strand laufen können, nachdem die Boys wissen, daß wir nichts kaufen wollen.

    Also werden wir uns mal die Angebote am Diani Beach genauer ansehen. Auf den ersten Blick gibt es da wirklich sehr schöne Hotels.

    Zum Thema Dreck noch ganz allgemein: Wir fanden den Dreck schon in vielen Ländern ziemlich abstoßend, aber das alleine ist und war nie ein Hinderniss, ein Land zu besuchen und sich da auch wohl zu fühlen. Lediglich in Thailand waren wir darauf nicht vorbereitet und daher diesbezüglich enttäuscht (der Rest vom Urlaub war superschön). Und zur Erklärung von egypts postings hier: Einige im Thailand Forum behaupteten, daß auf Koh Lanta überhaupt kein Dreck war bzw. ich zu pingelig sei. Einer meinte sogar, ich wäre gar nicht auf Koh Lanta gewesen. Und daraus ergab sich ein Disput, bei dem ich halt sehr wohl auf ziemlich dreckige Zustände hinweisen wollte, was dem einen oder anderen nicht gefiel. Und um das positive zu sehen, denke ich das egypt eigentlich mich nur davor warnen will, daß es in Kenia teilweise sogar dreckiger sei, als auf Koh Lanta. Sein Tonfall ist sicher etwas gewöhnungsbedürftig, aber damit können sicher alle leben.

  • violam
    Dabei seit: 1169942400000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1238453499000

    Hallo!

    Ich bin noch recht neu hier, melde mich aber auch mal zu Wort.

    Den Galu Beach kenne ich sehr gut, mein Mann und ich haben hier ein Haus (im Mango Park).

    Wir sind öfter mal in Kenia, und dann natürlich auch am Strand. Bisher war es ein einziges Mal so, dass mich Sandflöhe erwischt haben, und zwar in der Nähe des Neptun Hotels. Mein Mann und unsere Tochter haben nichts bemerkt.

    Am Pinewood selber sind keine Sandflöhe, die ganzen letzten Jahre waren dort keine. Der Betreiber der Tauchschule vor Ort hat uns erklärt, warum. Beim Neptun wird so gut wie keine Pflege am Strand betrieben, daher auch so viele Sandflöhe, die sich lustig weiter vermehren können.

    Vom Pinewood Hotel selber weiss ich nicht so viel, da wir dort nur den Strand nutzen und mein Mann und meine Tochter von dort regelmässig Tauchtouren unternehmen.

    Zu den Beachboys muss ich sagen, dass man diese schnell "im Griff" hat und es dann auch zu wirklich lustigen Begegnungen kommen kann. Ich bin auch schnell genervt und mag es nicht, wenn man mich im Urlaub ständig anquatscht.

    Wir waren vor 3 Wochen gerade in Kenia, und wir haben alle 2 Tage ausgedehnte Strandspaziergänge gemacht von mindestens 2 Stunden. In dieser Zeit wurden wir ein einziges Mal von 3 Beachboys angequatscht.

    Zum Müll: Der Strand ist supersauber! Ich weiss nicht, wo hier jemand Müll gesehen haben will. Wir sind von GaluBeach bis Diani gelaufen, alles sauber!

    An den Strassen, das Bild finde ich auch nicht toll. Aber was wollen wir da ändern? Ich bin auch jedes Mal wieder entsetzt, wenn ich diese Müllberge sehe, und dann die Leute, die daneben seelenruhig ihr Essen verzehren oder Kinder spielen. Geht gar nicht! Aber das ist unsere europäische Ansicht, die Leute dort in Kenia stört das weniger. Ich denke, die machen sich gar keine Gedanken, was dort weiterhin passiert, sie leben im Jetzt und Heute. Ob sich daran mal was ändert, hoffen wir`s.

    Bei uns im Park gibt es eine Art "Müllabfuhr", unser Gärtner muss unseren Müll jede Woche ans Gate bringen, von dort wird er von einem LKW abgeholt. Wohin? Keine Ahnung! Vielleicht wird er auch nur in die Gegend gekippt....

    Ansonsten kann ich nur sagen, wer ein Problem hat mit Müll und Beachboys, sollte nicht nach Kenia fahren. Kenia ist ein Dritte-Welt-Land, wo die Armut vorherrscht. Und die einzige Einnahmequelle der Boys am Strand sind eben die "reichen" Touristen.

    Unsere Familie liebt dieses Land, wir haben auch schon einige Freunde von uns "angesteckt", die regelmässig unser Haus bewohnen, wenn wir hier in Deutschland sind.

    Liebe Grüsse

    Viola :D

    Der Weg ist das Ziel!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!