• Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3498
    geschrieben 1358287532000

    Jambo,

    schön, das es noch Leute gibt, die Rat annehmen, Du wirst sehen wie nötig in Kenia alles ist.

    Auch von mir einen schönen Urlaub, verdurstet ist da drüben noch keiner.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • triple25
    Dabei seit: 1355875200000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1359273833000

    So wieder zurück von Kenia, gott sei Dank gesund, möchte Euch nur einen kleinen Bericht geben....

    Positiv:

    Strand und Hotel waren einfach spitze, im Hotel sehr viel Erholung, Zimmer war voll o.k, essen auch in Ordnung, Personal im Hotel 1a, erholung pur, Safari nach Tsavo ost war super haben sehr viel gesehen aber keine Raubkatzen, wetter war warm und windig genau richtig, ales in allem der schönste Urlaub den ich hatte nur leider zu kurz.....

    Negativ:

    Preise sind eine Frechheit kostet alles soviel wie bei uns, das Land dort wo keine Touristen sind dreckig bis zum geht nicht mehr, auch wenn es arme leute sind einen Besen kann ein jeder in die Hand nehmen, Autofahrten und Fähre ein Horror, nach tsavo ost über 4 Stunden, Beachboys sind sehr lästig und haben manchmal unvorstellbare Preise, Flug mit Airberlin ein greul nie mehr Airberlin verspätung flug versäumt, falscher Sitzplatz usw. Jedesmal 22 Stunden an und abreise. 

    So das war nur ein kleiner Bericht von Kenia, wär Ruhe super Strand und erholung sucht genau richtig und wunderschön......

    Danke an Euch hier im Forum für die Beantwortung meiner vielen Fragen

    Jambo Triple

  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1359277519000

    Hallo Triple,

    schön das es dir gefallen hat. Aber was hast du erwartet das alles sehr billig ist für Touristen ? Wir Europäer können es es uns leisten aber denk mal an die Kenyaner die im Jahr wenn es hoch kommt nur ca 50 Euro zur Verfügung haben.....ne das ist kein Negativpunkt.

    Auch mit dem Dreck es ist eben Afrika und nicht unser geordnetes Deutschland wo es eine Müllabfuhr gibt. Das hat nix damit zu tun das die Leute zu faul sind....nur irgendwo muss der Müll hin. Es ist eben eine andere Mentalität...auch die 4 Stunden in den Tsavo sind normal...man ist doch im Urlaub hat Zeit.....pole pole. Die Beachboys gehören zu Kenya wie die Elefanten , ich hab nie Probleme mit ihnen kommt immer drauf an wie man Sache angeht.

    Mit dem Flug ist blöd kann dir aber immer, egal mit was für einer Airline passieren. Ich war im Oktober 30 Stunden unterwegs....

    Es ist schade weil genau durch diese Sachen wird Kenya hier im schlechten Licht gestellt wenn man es Freunden und Bekannten erzählt......typisch Touri...sorry.

    Ich bin in 2 Wochen weg freu mich auf Kenya , die Beachboys den Dreck und die lange Fahrerei.....hakuna matata.

    LG Jasmin

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • triple25
    Dabei seit: 1355875200000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1359280023000

    Ja das hast Du schon recht, ich wollte halt nur Bescheid geben und meine Eindrücke hinterlassen......

    Dreck ist nicht gleich Dreck, sie könne ja auch einen Strand usw. Sauber halten aber wenn adu bei den beach boys um die Ecke gehst liegt lauter müll umher, unsereins würde div. Verpackungsmaterilaen nehmen und in den kübel schmeissen die überall da umherstehen aber die schmeissen es einfach auf den Boden anstatt 5 m zu gehen wenn du weisst was ich meine.... 

    aber alles im ganzen muss ich sagen die Natur der strand die leute in Kenia alles 1a

    lg  triple

  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1359280973000

    So sind se die Kenyaner eben...es ist eine andere Mentalität und bei 40 Grad ...hmm . Ich kenn es von Watamu auch das die alles hinschmeißen irgendwann wird alles auf einen Haufen und verbrannt. Da muss man als "Deutscher" eben mal weggucken. Wenn man vielleicht zum ersten Mal raus war aus Europa ist es auch sehr schwer zu verstehen. Es waren auch schon Urlauber dort die ganz erschrocken waren über die Armut dort das alles passiert nicht wenn ich mich vorher über das Land ausreichend informiere. Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln....

    Aber super das dir der Rest gefallen hat und siehste es gab auch ausreichend Wasser dort......

    LG Jasmin

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • triple25
    Dabei seit: 1355875200000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1359281641000

    Lol ja das mit dem Wasser stimmt.....

    meine Meinung  soll ja niemanden beinflussen war ja nur einen zusammenstellung meiner Eindrücke und die waren bis auf die paar sachen ja fast nur positiv, wenn Du dort Urlaub machst und dich vorwiegend auf die Touristenplätze aufhältst ist ja alles perfekt!

    Hab mit ein paar Kenianer gesprochen und die sind auch alles andre als glücklich mit Ihrer Politik, habe fast alle gesagt das die gesamte Politik in kenia korrupt ist aber was soll man machen.....

    Das auf der fähre schon wieder ein Unfall passiert ist kann ja keinen verwundern der da mal drüber musste, es kann mir niemand erzählen das in Kenia kein Geld für eine Brücke vorhanden ist wenn man dies will.

  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1359287155000

    Du wirst lachen triple...eine von den Fähren wurde von den Deutschen gebaut bezahlt und geliefert.....

    Ich denke aber auch um Kenya zu verstehen darf man in keinen Hotel wohnen.

    LG Jasmin

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3279
    geschrieben 1359287871000

    In den oberen Heereskassen in Kenia liegt genug Geld um Brücken und Fähren zu bauen. Kenia versinkt wie viele andere Länder Afrikas seit Jahren in der Korruption und daran wird sich auch so schnell nichts ändern. Neulich war noch ein Bericht in der Daily Nation, alleine durch Touristen Visa und Natinalparkeintritte verdient das Land Millionen jährlich. Jetzt überleg' Dir mal wo dieses Geld hinwandert...***Welcome to Kenya***

    Es ist leider so, dass gerade in Kenya den Touris das Geld im wahrsten Sinne des Wortes aus den Taschen gezogen wird. Alleine die Parkeintritte stehen in keinem Verhältnis zu irgendwas...drüber nachdenken darf man einfach nicht. Vergleich es mal mit dem südlichen Afrika, z.B. in Südafrika und Namibia zahlen die Touris normale Eintritte in die Parks (um die 10-20 Euro), dort werden von dem Geld Infrastrukturen geschaffen und die Parks ganz anderes "instand" gehalten als in Kenia. In Kenia kosten die Eintritte ein vielfaches, gemacht wird so gut wie nichts und das Geld versickert.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • triple25
    Dabei seit: 1355875200000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1359289286000

    Stueppi:

    In den oberen Heereskassen in Kenia liegt genug Geld um Brücken und Fähren zu bauen. Kenia versinkt wie viele andere Länder Afrikas seit Jahren in der Korruption und daran wird sich auch so schnell nichts ändern. Neulich war noch ein Bericht in der Daily Nation, alleine durch Touristen Visa und Natinalparkeintritte verdient das Land Millionen jährlich. Jetzt überleg' Dir mal wo dieses Geld hinwandert...***Welcome to Kenya***

    Es ist leider so, dass gerade in Kenya den Touris das Geld im wahrsten Sinne des Wortes aus den Taschen gezogen wird. Alleine die Parkeintritte stehen in keinem Verhältnis zu irgendwas...drüber nachdenken darf man einfach nicht. Vergleich es mal mit dem südlichen Afrika, z.B. in Südafrika und Namibia zahlen die Touris normale Eintritte in die Parks (um die 10-20 Euro), dort werden von dem Geld Infrastrukturen geschaffen und die Parks ganz anderes "instand" gehalten als in Kenia. In Kenia kosten die Eintritte ein vielfaches, gemacht wird so gut wie nichts und das Geld versickert.

    Ja Stüppi genau so dachte ich mir dies ja, nur wo wird das hinführen, schade um das schöne Land....

    Das mit der fähre wusste ich aber was können die Deutechen dafür das Sie dann zig- hunderte von leuten und ein Haufen Fahrzeuge da drauf tun und absolut keinen Sicherheit vorhanden ist, das haltet auch einen goldene Gähre nicht aus auch wenn sie in DE gebaut wurde

    lg triple

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3279
    geschrieben 1359290175000

    Ein Land wie Kenia bringt Risiken mit sich, das lässt sich nicht wegdiskutieren. Und das sollte jedem Urlauber klar sein der nach Kenia reisen will. Es ist und bleibt ein Entwicklungsland wie viele andere auch. Man kann damit leben oder eben woanders Urlaub machen. Klingt doof, ist aber die Realität. Ändern werden wir dieses Land nicht.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!