• Gerd Wagner
    Dabei seit: 1143676800000
    Beiträge: 144
    geschrieben 1246551084000

    Jambo,

    und dann gibt es Camps (ich kene zumindest eins), da werden größere Akkus tagsüber mittels Solarzellen aufgeladen und liefern für die Halogenlampen im Zelt ausreichend Strom.

    Ist zwar begrenzt von der Zeit her, aber uns hat's bisher immer gereicht.

    Umweltfreundlich - großes Lob!

    Das Aufladen der Akkus der Touris erfolgt über Nacht in einem Extrazelt (etwas abseits) über Generator, wo sich die Damen oder Herren abends auch die Haare fönen können.

    So zumindest sieht's im Mara Bush Camp aus.

    LG

    Gerd

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1246558529000

    Jambo,

    stimmt Gerd. Es sind inzwischen sogar verhältnismäßig viele Camps, die mit der Solartechnik arbeiten. Vor allem bei den neueren oder gerade renovierten Camps wird verstärkt auf umweltfreundliche Dinge geachtet.

    Es ist nur so, dass es doch einige gibt, die das erste Mal nach Kenya fahren, sehr viel Geld für eine bestimmte Unterkunft suchen und dann enttäuscht sind, wenn es nicht ganz so luxuriös ist, wie erwartet. Wie gesagt, die Ansprüche sind unterschiedlich, genau so wie die Erwartungen. Das ist ja einer der Gründe, warum für viele Infos von denjenigen, die schon mal vor Ort waren, so wertvoll/wichtig sind.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • NicoleSirko
    Dabei seit: 1209427200000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1246571744000

    nabend zusammen :)

    richtig und wir als kenianeulinge sind auf viel input aus :)

    bei der vielzahl an camps und lodgen kann man sich gar nicht entscheiden :)

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1246573415000

    Jambo,

    also, ich würde auf jeden Fall ein Camp und eine Lodge nehmen, damit ihr mal beide typischen Unterkunftsarten auf Safari kennen lernt. Wir persönlich bevorzugen Camps, da diese den gleichen, oftmals sogar mehr, Luxus wie die Lodgen bieten, jedoch bekommt man hier die Geräusche der afrikanischen Nacht mit (außer man trägt Oropax - soll ja auch vorkommen - zwinker). Das ist einfach Safarifeeling pur.

    Dann ist die Größe oftmals ausschlaggebend. Es gibt viele größere, jedoch auch kleine privatere Camps, die Lodgen sind oftmals verhältnismäßig groß. Bei den größeren Camps/Lodgen gibt es das Essen meist in Buffetform, bei den kleineren werden oftmals einige Gerichte zur Auswahl als Menü angeboten. Sonderwünsche werden aber auch hier fast immer berücksichtigt.

    Bei den kleineren Camps ist die Betreuung etwas individueller. Meist ist es hier auch etwas ruhiger, da diese nicht oft von größeren Gruppen angefahren werden.

    Manche sind eingezäunt, manche nicht. Dann ist oftmals die Lage entscheidend - innerhalb des Nationalparks oder außerhalb und in lezterem Fall, wie weit entfernt. Bei den Unterkünften, die nicht innerhalb es NPs oder NR liegen, werden oftmals solche Aktivitäten wie Buschwalk oder Nachtpirschfahrten angeboten, die innerhalb der Parks und Reservate nicht erlaubt bzw. manchmal Fußwanderungen nur unter bestimmten Auflagen möglich sind. Natürlich spielt bei bestimmten Parks auch die Jahreszeit eine Rolle für die Auswahl der Unterkunft, wie z.B. während der Migration in der Masai Mara. Im Februar ist es eigentlich "egal", da man hier fast überall schöne Tierbeobachtungen machen kann.

    Es gibt Unterkünfte mit und ohne Wasserloch bzw. Beobachtungsplatformen, manche sind direkt an einem Fluss gelegen, z.B. in der Masai Mara am Mara oder am Talek River.

    Einige Unterkünfte verfügen über einen Pool, die meisten auch über einen Lagerfeuerplatz.

    Wie gesagt, es ist nicht ganz einfach, da stimme ich euch zu. Aber ihr findet bereits einige bei den Hotelbewertungen und sofern ihr noch Fragen habt oder Infos hierzu vermisst, könnt ihr ja den Bewertern jeweils die entsprechenden Fragen stellen.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • NicoleSirko
    Dabei seit: 1209427200000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1246806248000

    danke für die vielen antworten.

    aber hier im netzt ist man wirklich "fast" überfordert. bei den vielen angeboten soll man sich entscheiden :)

    was haltet ihr von: 3nächte amboseli serena lodge und 4 nächte governors camp - das ganze mit flug etc. für 2665 dollar (sind rund 1900 euro). ist das zuviel oder ein doch angemessener preis?

    beim strandhotel warten wir grad noch auf eine antwort :) na dauert halt ein bissel :)

    flug hätten wir im angebot für ca. 570 euro berlin-zürich-momabsa und return. guter deal und was zahlt ihr so für einen flug deutschland-mombasa? sind flexibel vom abflughafen. kann auch gern mit einem ziwschenstopp sein :)

    n+s 

  • Alexis79
    Dabei seit: 1246752000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1246903567000

    Hallo,

    ich bin neu hier im Forum und tue mich deshalb immer etwas schwer alle Beiträge zu lesen, um zu sehen, ob es schon ein Thema gibt, was mein Anliegen aufgreift...:-)

    Ich wollte wissen/fragen, ob Ihr der Meinung seit, dass eine Hepatitis A+B Impfung und die Malariaprophylaxe ausreichen? Wir fliegen in den Süden, nach Diani Beach und machen eine Safari (entweder Tsavo Ost/West+Amboseli oder Flug nach Masai Mara). Für die Safaris gibt´s ja einen Extra Thread (ist ja nicht zu übersehen :-)) weshalb ich dazu keine Antwort benötige, sondern lediglich zu den Impfungen wäre eine Antwort sehr nett.

    Grüße

    Alexis79

    PS: Eins noch, diese Malariatabletten soll man ja 2 Tage vor Reisebeginn schon anfangen einzunehmen. Meint Ihr es geht auch 1 Tag vorher? Denn 2 Tage vor unserer Ankunft in Mombasa ist unsere Hochzeitsfeier, wo ich um Alkohol in Mengen nicht herum komme :-) Und Tabletten und Alkohol ist nie so gut!!!!

  • annarbor
    Dabei seit: 1237680000000
    Beiträge: 134
    geschrieben 1246906155000

    Hallo Alexis,

    willkommen im Forum.

    Schau mal oben rechts. Dort befindet sich ein Feld "erweiterte Forensuche". Wenn Du dort "Impfung Kenia" und Suche in allen Foren eingibst, bekommst Du einige für Dich wahrscheinlich hilfreiche Antworten. Des Weiteren gibt es eine extra Rubrik Gesundheit.

    Nichtsdestotrotz solltest Du über alle notwendigen Impfungen mit Deinem (Reise-)Mediziner sprechen. Nur er kann Dir zuverlässig über aufzufrischende und empfohlene Impfungen für Dein Reiseland Auskunft geben.

    Viele Grüße - annarbor

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!