• keanu21995
    Dabei seit: 1200096000000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1266747191000

    Kommen am 7.Sept. in Calgary an und übernachten 1. Nacht am Flughafen. Von dort haben wir dann 22 Tage Zeit für eine Rundreise. Leihwagen haben wir in Deutschland gebucht.

    Nun benötige ich Hilfe bei der Planung. Z.B. wie lange soll man in den Orten bleiben.

    Im Groben plane ich die Route wie folgt:

    Banff, Jasper, Clearwater oder Kamloops, Whistler von dort nach VI(Nanaimo) rüber oder

    Whistler -Vancouver und dann nach Victoria, dann einige Tage Vancouver, Kelowna, Revelstoke, Canmore.

    Da wir ein älteres Paar sind und nicht mehr so gut zu Fuss, kommen für uns längere Wanderungen leider nicht infrage. Freue mich über Vorschläge.

  • Schlumilu
    Dabei seit: 1125619200000
    Beiträge: 175
    geschrieben 1266759804000

    Hallo Keanu21995,

    wir waren auf unserer Rundreise jeweils 3 Tage in Banff und Jasper (die Zeit fanden wir auch gut so, weil es sehr viel anzuschauen und zu erleben gibt). Whistler hat uns persönlich nicht so gut gefallen und die eine Übernachtung, die wir im Voraus gebucht hatten, empfanden wir als ausreichend. Auch in Vancouver sind wir 3 Tage geblieben und haben diese Zeit auch ausgenutzt, denn es gibt auch in der näheren Umgebung noch was zu entdecken, zb. Lynn Canyon. Vancouver Island haben wir nicht besucht, daher kann ich dir dazu leider keinen Tip geben.

    Unser Tour führte von Vancouver über Penticton zunächst nach Revelstoke. Penticton empfanden wir sehr schön, die Landschaft am Lake Okanagan erinnert sehr an Italien, das Gebiet ist sehr sonnenreich und lädt zum Verweilen ein. Dafür hatten wir nur einen Tag eingeplant und wären gern länger geblieben. In Revelstoke gibt es einige schöne und kurze Trails zu erkunden, bei schlechtem Wetter kann man den Staudamm besuchen. Von dort ging es weiter nach Banff - Calgary - Edmonton (nicht unbedingt erforderlich) - Jasper - Clearwater und Whistler.

    Vielleicht konnte ich dir ein wenig weiterhelfen?!

    Liebe Grüße Tina

    Banff, Jasper, Clearwater oder Kamloops, Whistler von dort nach VI(Nanaimo) rüber oder

    Whistler -Vancouver und dann nach Victoria, dann einige Tage Vancouver, Kelowna, Revelstoke, Canmore.

    immer wieder - dieses Reisefieber...
  • Yukonhampi
    Dabei seit: 1225324800000
    Beiträge: 671
    geschrieben 1266759858000

    Hallo und Willkommen

     

    Ich könnte mir folgende Zeiteinteilung vorstellen:

     

    3 Tage Banff/Lake Louise

    2 Tage Jasper

    2 Tage Wells Gray

    3 Tage Vancouver

    2 Tage Okanagan Valley

    2 Tage Yoho

     

    Die Rest Tage für die Tagesetappen ev. noch 1-2 Tage VI.

    Das das Wetter im September in den Rockies wie auch auf VI schon mal "verückt" spielt, könnten oder müssten die Aufenthalte dann ev. gekürzt werden.

    Ausser ihr sagt euch, es gibt keine schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung! ;)

     

    Da Ihr ja, auch nicht mehr die "jüngsten" seid, wäre es ev. doch besser die Unterkünfte zu reservieren, ausser Ihr wollt total flexibel sein.

     

    Gruss

     

    Yukonhampi

     

     

     

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1266923910000

    Hallo Renate und ein herzliches Willkommen hier bei uns im Forum!

     

    Der von euch gewählte Reisetermin ist gut, da die Sommerferien der Kanadier und Amerikaner traditionell am ersten September-Wochenende enden; danach wird es auf den touristischen Hauptstrecken etwas ruhiger. Die vorhandene Nettozeit von 22 Tagen ist für die angedachte Route ausreichend.

     

    Im letzten September-Drittel müsst ihr euch auf die ersten Schneefälle in den Rockies einstellen; dann sind häufig verschiedene Nebenstrecken nicht mehr befahrbar .. was oft sehr bedauerlich ist, denn auch dort gibt es viel zu sehen.

     

    Dem von meinen "Vorrednern" entwickelten Zeitplan für die einzelnen Ziele kann ich weitgehend zustimmen. Ich würde aber auch für Victoria und Umgebung mindestens 3 Tage einplanen, denn die Stadt gehört m. E. zu den schönsten der Welt und hat auch einiges zu bieten.

     

    Wenn ihr euch unterwegs keinen Stress machen wollt, würde ich zumindest einige Hotels/Lodges - z. B. die in den NP's - bereits im Vorfeld reservieren. So verliert man zwar ein wenig an Flexibilität, aber ist nicht in der Situation oft zeitaufwendig vor Ort nach geeigneten Quartieren suchen zu müssen.

     

    Sofern sich bei euren Planungen weitere Fragen ergeben sollten, meldet euch gern wieder. Hier im Forum gibt es einige sehr erfahrene Insider, die bestimmt gern mit entsprechenden Tipps weiterhelfen.

     

    Viele Grüße von der heute recht trüben Nordseküste

     

    Andreas

  • keanu21995
    Dabei seit: 1200096000000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1266966388000

    @Schlumilu sagte:

    Hallo Keanu21995,

    wir waren auf unserer Rundreise jeweils 3 Tage in Banff und Jasper (die Zeit fanden wir auch gut so, weil es sehr viel anzuschauen und zu erleben gibt). Whistler hat uns persönlich nicht so gut gefallen und die eine Übernachtung, die wir im Voraus gebucht hatten, empfanden wir als ausreichend. Auch in Vancouver sind wir 3 Tage geblieben und haben diese Zeit auch ausgenutzt, denn es gibt auch in der näheren Umgebung noch was zu entdecken, zb. Lynn Canyon. Vancouver Island haben wir nicht besucht, daher kann ich dir dazu leider keinen Tip geben.

    Unser Tour führte von Vancouver über Penticton zunächst nach Revelstoke. Penticton empfanden wir sehr schön, die Landschaft am Lake Okanagan erinnert sehr an Italien, das Gebiet ist sehr sonnenreich und lädt zum Verweilen ein. Dafür hatten wir nur einen Tag eingeplant und wären gern länger geblieben. In Revelstoke gibt es einige schöne und kurze Trails zu erkunden, bei schlechtem Wetter kann man den Staudamm besuchen. Von dort ging es weiter nach Banff - Calgary - Edmonton (nicht unbedingt erforderlich) - Jasper - Clearwater und Whistler.

    Vielleicht konnte ich dir ein wenig weiterhelfen?!

    Liebe Grüße Tina

    Banff, Jasper, Clearwater oder Kamloops, Whistler von dort nach VI(Nanaimo) rüber oder

    Whistler -Vancouver und dann nach Victoria, dann einige Tage Vancouver, Kelowna, Revelstoke, Canmore.

    DankeTina

    für deineAngaben

  • keanu21995
    Dabei seit: 1200096000000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1267042143000

    Danke Euch für die Beiträge.

     

    Komme noch mit der jetzt fast kompletten Route zurück.

     

    Gruss Keanu21995

  • keanu21995
    Dabei seit: 1200096000000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1267044007000

    Hallo

     

    unsere Planung nun wie folgt:

     

    1 Nacht Calgary Airport

    3 Nächte Banff

    2 Nächte Jasper

    2 Nächte Clearwater (Wells Gray)

    1 Nacht Hope (haben uns für Route Fraser Canyon/Hells Gate entschieden) und lassen Whistler weg. Ich denke Route Clearwater - Victoria ist zu weit deswegen Zwischenübernachtung

    3 Nächte Victoria

    4 Nächte Vancouver

    3 Nächte Kelowna (zum Relaxen)

    2 Nächte Revelstoke

    1 Nacht Canmore

    und dann wieder Calgary

     

    Suche jetzt noch preiswerte Motels  oder  B + B

     

    Vielleicht hat noch jemand diesbezüglich gute Tipps.

     

    Wegen dem Wetter machen wir uns keine Sorgen und werden für alle Fälle auch warme Sachen mitnehmen.

     

    Für weitere Anregungen wäre ich dankbar.

     

    Gruss aus dem nassen Norden

    Keanu21995

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1335
    geschrieben 1267102943000

    Hallo Keanu21995,

    sinnvoll wäre es in meinen Augen, wenn Du die Route nur als Anhaltspunkt nimmst und jeweils dort bleibst, wo es Euch am Besten gefällt. Das ist zu dieser Jahreszeit problemlos möglich, ein Motel oder B&B (meistens etwas teurer als die Motels aber auch sauberer und netter) wird immer frei sein. Ausnahme hiervon: Meines Wissens gibt es IN den NPs keine preiswerten Motels und B&Bs. Dort bleiben nur die hochpreisigen Hotels oder ein Ausweichen in benachbarte Orte. Oft bietet diese Alternative schöne Wege in die NPs.

    Gerade im Okanagan Valley würde ich mich nicht auf Kelowna festlegen, sondern mir erst einmal ein paar Orte vor Ort ansehen und dort bleiben, wo es am Besten gefällt. (Mein Favorit: Osoyoos, gerne aber auch Penticton).

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • keanu21995
    Dabei seit: 1200096000000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1267186715000

    Hsllo,

     

    ob wir uns nun genau an die Route halten, weiss ich noch nicht.

    Da wir abe schon etwas älter sind, werde ich die meisten Übernachtungen im voraus buchen

    um die Suche vorort zu vermeiden. Wissen gerne im voraus, wo wir unser Haupt betten.

    Kelowna muss sein, da wir uns dort mit amerikanischen Freunden treffen.

     

    Route Banff - Columbia Parkway- Jasper.

     

    Schafft man dort die Sehenswürdigkeiten in einem Tag(Lake Luise, Moraine, Peyto, Athabasca

    (ohne grosse Wanderungen) ?

     

    Möchten nicht gerne nach Banff noch am Lake Luise übernachten.

     

    Bitte um Tipps.

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1335
    geschrieben 1267189036000

    Hallo nochmal,

    wahrscheinlich bin ich nicht der richtige Ansprechpartner für Dich, da wir in Kanada hauptsächlich wandern und (wie überall) ohne Vorbuchungen reisen. Zudem ist uns das Erleben der Natur wichtiger als das Abhaken von (vermeintlichen) Sehenswürdigkeiten. Daher nur noch eine kurze Einschätzung zu Deiner Frage.

    Technisch gesehen ist Banff - Jasper mit einer Stipvisite an den von Dir genannten Orten problemlos möglich. Die Wege von den Parkplätzen zu Peyto Lake etc. sind problemlos möglich.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!