• Kokospalme4
    Dabei seit: 1401062400000
    Beiträge: 564
    geschrieben 1401317371000

    Hallo Silas,

    Kingston als Auslangspunkt für die 1000 Islands ist perfekt, würde ich dir definitiv empfehlen.

    Zu deiner anderen Frage: JA, Boote fahren von Tobermory im September. War auch vergangenen September dort.

    Palme

    2017 - Februar: Nilkreuzfahrt / April: Stockholm / Juni: Portugal / September: Rom / what's next?
  • Pantera
    Dabei seit: 1266105600000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1421524871000

    Hallo,

    ich hätte nun auch mal einen Routenvorschlag mit der Bitte um kritische Rückmeldung. Geplant ist eine Mietwagenrundreise 20 - 25 Tage im September/Oktober 2015. 

    Wir würden vor der klassischen Kanadatour gerne noch Chicago machen. Hat jemand damit Erfahrungen? Hintergrund ist einfach, dass wir gerne mal Chicago besichtigen würden aber es irgendwie nie in eine USA Reise geographisch rein passt. Wir würden es durch Inlandsflug Chicago - Toronto lösen und haben mal grob und bisher noch ohne intensive Planung folgende Tour zusammengestellt:

    Hinflug Chicago

    Chicago

    Chicago

    Chicago

    Chicago --> Toronto

    Toronto

    Toronto

    Toronto --> Niagara Falls

    Niagara Falls --> Algonquin Park

    Algonquin Park

    Algonquin Park --> Ottawa

    Ottawa

    Ottawa --> Trois-Rivieres

    Trois-Rivieres

    Trois-Rivieres --> Quebec

    Quebec

    Quebec --> Saguenay

    Saguenay --> Tadoussac

    Tadoussac --> Quebec

    Quebec --> Montreal

    Montreal

    Montreal Rückflug

    Schlecht ist sicherlich der Gabelflug und die Einwegmiete des Mietwagens mit Anmietung in Toronto und Abgabe in Montreal. Aber wäre grds. denkbar.

    Wir würden uns sehr über eure Rückmeldung und Erfahrungen freuen. 

    Vielen Dank!!!

    Grüße, Stefan

  • Nicole25
    Dabei seit: 1154044800000
    Beiträge: 341
    geschrieben 1421597855000

    Liebe Ost-Kanada Kenner,

    auch ich habe hier eine, wenn auch kurze Route, zu der ich gerne Eure Meinung hätte :D  

    Mein Mannund ich fliegen im Juni nach Quebec. Wir sind von Bekannten eingeladen worden und werden einige Zeit dort mit ihnen verbringen, was natürlich ganz besonders toll ist, denn so werden wir nicht nur das touristische sehen, sondern auch den Blickwinkel von zwei Einheimischen erleben.

    Die Flüge sind schon gebucht, wir fliegen wie gesagt nach Quebec und zurück geht es ab Toronto. Wir werden 14 Tage vor Ort sein.

    Jetzt würde ich mich freuen, wenn Ihr mir Tipps für unseren Routenplan geben könntet. Unsere Bekannten leben in Belleville, das liegt zwischen Kingston und Toronto.

    Wir landen am Abend und verbringen 3 Nächte in Quebec, wovon die erste Nacht ja aufgrund der späten Landung sowieso hinfällig ist. Am darauf folgenden zweiten Tag wollen wir uns Quebec ansehen, um dann am dritten Tag über den Montmorency-Fall zur Sainte Anne de Beaupre Basilica und dem Canyon Sainte-Anne aufzubrechen. Abends geht es dann wieder zurück zum Hotel in Quebec.

    Am 4. Tag geht es dann früh morgens nach Montréal. Hier wollen wir die Kings Road zwischen Quebec City und Trois-Rivières nutzen,den Rest der Strecke dann über die autoroute 40. Gibt es aus Eurer Sicht auf diesem Streckenabschnitt irgendwelche besonderen Schmankerl, die es zu besuchen lohnt? Die Strecke dürfte den gesamten Vormittag dauern, so dass wir den Nachmittag Zeit haben werden, uns in Montréal umzusehen.

    Den 5. Tag verbringen wir ebenfalls mit sightseeing in Montréal.

    Am 6. Tag fahren wir nach Mont Tremblant. Hier würde mich die landschaftlich schönste Strecke von Montréal aus interessieren, könnt ihr da etwas empfehlen? In Mont Tremblant selbst wollen wir die Natur genießen,vielleicht kurze Wanderungen oder Kajak fahren? Habt Ihr hierfür evtl. auch Tipps?

    Am 7. Tag fahren wir morgens von Mont Tremblant nach Ottawa, verbringen dort einige Stunden und fahren dann weiter nach Kingston.

    Ich schätze, ab hier werden wir von unseren Freunden in Empfang genommen und wir verbringen die restliche Zeit mit ihnen. Die Planung dafür legen wir mal hoffnungsvoll in ihre Hände, wir haben nur Wünsche geäußert wie Algonquin Provincial Park, Toronto, natürlich Niagara Falls usw.

    Habt Ihr zum ersten Teil unserer Reise evtl. ein paar Anmerkungen und Tipps? Ich freue mich über alles ;-)

    Viele Grüße Nicole
  • struppi2209
    Dabei seit: 1153353600000
    Beiträge: 641
    Zielexperte/in für: Québec Ontario
    geschrieben 1421945858000

    Hallo Pantera und Nicole,

    erst mal vorneweg: Beide Strecken sind machbar. Mir ist da in beiden Planungen nix aufgefallen, wo ich die Augenbrauen hochziehen und denken würde: "Oh Gott, oh Gott, was haben DIE denn vor". ;)   Also, alles im grünen Bereich!

    Bei Pantera würde ich einen Tag in Chicago kürzen. Chicago ist eine tolle Stadt, aber wenn man nicht zu dem Menschenschlag gehört, der auch noch das letzte Heimat-, Schokoladen- oder Nähmaschinen-Museum besucht haben muss, hat man in zwei Tagen eigentlich genügend Zeit für einen guten Eindruck.

    Zudem frag ich mich, was man zwei Tage in Trois Rivieres will. Ich bin da zweimal durchgefahren und hab's als ziemlich hässliches Industrie-Nest in Erinnerung... Drum würde ich auch da mindestes einen Tag kürzen, oder gar die Zähne zusammen beißen und noch bis Quebec durchfahren.

    Zu Nicole: Da hast Du Dir ja schon sehr ausführliche Gedanken gemacht, und das passt auch alles ganz gut. Bei der Fahrt nach Mont Tremblant würde ich die erste Hälfte möglichst schnell auf einem Highway hinter mich bringen, bis Ihr aus dem Ballungsraum von Montreal raus seid. Das ist nur recht langweiliges und für kanadische Verhältnisse dicht besiedeltes Flachland. Erst wenn Ihr in die Ausläufer der Laurentides kommt, wirds netter. Von da ab einfach runter vom Highway und mit Hilfe einer guten Karten möglichst kleine Seitenstraßen raussuchen - dann wird das schon nett! Und nicht erschrecken, wenn's zeitweise mal nur über Schotter geht... Das ist für etwas abseits gelegene Landstraßen in Kanada durchaus nichts ungewöhnliches...  ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!