• ise47
    Dabei seit: 1462492800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1462579850000

    Wir erhielten heute einen Bußgeldbescheid aus Neapel über 112,72€ wegen Zugang ohne Erlaubnis in beschränkter Verkehrszone oder in Fußgängerzone am 04.10.2015 mit unserem Mietwagen. Er wurde uns über eine deutsche Behörde im Rahmen des europäischen Übereinkommens über die Zustellung von Schriftstücken vom 24.11.1977 zugestellt.

    Da wir keine Ahnung haben, wo das gewesen sein soll, wollten wir weitere Informationen zu unserer "Übertretung" über den angegebenen Link bekommen. Dort kamen wir jedoch nicht weiter, obwohl wir alles korrekt ausfüllten. Es widerstrebt uns, diesen hohen Betrag einfach mal so zu bezahlen ohne irgendeinen Beweis. Das einzige, an das wir uns erinnern, ist dass wir uns während einer Stadtrundfahrt einmal kurz verirrten und nur mithilfe unseres Nawis aus einer engen Gasse herausfanden. An Verbotsschilder oder Kameras können wir uns nicht erinnern. Das Ganze verdirbt uns im Nachhinein die Erinnerung an unseren Neapelbesuch. Ein Einspruch geht nur in italienischer Sprache, die wir nicht beherrschen. Es ärgert uns schon, so viel Geld bezahlen zu sollen für einen aus unserer Sicht geringfügigen Verstoß! Vielleicht doch "Abzocke"? :frowning:

  • Tangomaus
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 3834
    geschrieben 1462623342000

    Na vielleicht sollte man sich im Vorhinein informieren. Es gibt in vielen Städten, nicht nur in Italien, verkehrsberuhigte Zonen die man tunlichst meiden sollte.  Und wenn man dann beim "Herumirren" mehrfach das Verbot übertritt, dann summiert es sich.

    Nicht gleich "Abzocke" schreien, sondern sich mal an der eigenen Nase fassen.

    Lg.

    12.2.2017 - 5.3.2017 Buenos Aires 5.3. - 20.3.2017 Rund um Kap Hoorn mit Infinity 17.10. - 15.11.2017 Gran Canaria, 11.3.2018 - 9.4.2018 Gran Canaria
  • fraenni
    Dabei seit: 1192924800000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1462628244000

    Hallo ise47,

    willkommen im HC-Forum. :D

    Lies einfach mal ab S. 1 hier im Thread, da geht es u.a. auch um User die mit einem Mietwagen durch eine "verkehrsberuhgiten Zone" gefahren sind.

    Es ist schon ein Unterschied ob Mietwagen oder eigener PKW. ;)

    Eine Info über Strafzettel mit Mietwagen findest Du z.B. hier.

    Quelle: MietwagenCheck News

    "Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser." (Chin. Sprichwort)
  • kiotari
    Dabei seit: 1117670400000
    Beiträge: 1950
    geschrieben 1463232742000

    "Die deutschen Behörden erlauben den Italienern, Geldbußen bei Autofahrern jetzt auch nach der Rückkehr einzutreiben. Besonders dreist: Das gilt auch für Blitzer-Tickets, die nach deutschem Recht längst verjährt wären."

    focus

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann
  • traveller4073
    Dabei seit: 1227657600000
    Beiträge: 1189
    geschrieben 1463239623000

    Finde ich ebenfalls ganz toll, kiotari! Wir Ösis brauchten eine Ewigkeit, bis wir begannen, engagiert gegen deutsche Raser vorzugehen. :laughing:

    Achtung: Posting kann Spuren von Ironie enthalten!
  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2814
    geschrieben 1463241891000

    verstosse ich gegen verkehrsregeln im in oder ausland, werde ich zur kasse gebeten. wenn ich die verkehrsregeln im ausland nicht verstehe, sollte ich dort nicht fahren.

    was ist daran abzocke oder so schwer zu verstehen ?

    eigenverantwortung ist scheinbar out, ausflüchte und ausreden sind in.

    ich fahre gerne (sehr) zügig, aber wenn ich mit über 40 kmh über dem limit erwischt werden würde, ich der schein weg. ich weiss das, also lasse ich es bleiben, es sei denn ich habe z.b. eine stark blutende person im auto, die ins krankenhaus muss.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12590
    geschrieben 1463248309000

    Taxi rast mit 182 km/h durch Berlin

     

    Prompt beschleunigte der Taxifahrer kurz darauf in einer 60-Zone kurzzeitig auf 182 km/h. Wohlgemerkt: Mit Fahrgästen an Bord!

    Er muss mit einem Bußgeld von 1.360 Euro rechnen und in der Folge dann das Chauffieren von Fahrgästen für drei Monate seinen Kollegen überlassen.

     

    Zu viel? Zu wenig?

    http://www.maz-online.de/Brandenburg/Taxi-rast-mit-182-km-h-durch-Berlin

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2814
    geschrieben 1463249075000

    der sollte nie wieder ein fahrzeug führen dürfen, wenn nicht ein sehr triftiger grund vorgelegen hat.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1464033000000

    Diese "verkehrsberuhigten Zonen" habe ich am Wochenende auch gesehen in Forte dei Marmi ( Toskana). Dort gibt eine kleine LED Anzeige an einer Straßenlaterne darüber Auskunft, ob man in eine Strasse einfahren darf oder nicht. Übersetzt heisst es auf der Anzeige nur "nicht aktiv" oder "aktiv". ( Kameraüberwachung). In kurz: Wenn auf der Anzeige steht "nicht aktiv" sind die Verkehrskameras, die die Kennzeichen der Autos fotografieren, die in die Zonen einfahren, nicht eingeschaltet und man darf in die Zone einfahren. ( Die Hinweistafeln darunter sind natürlich nur auf Italienisch - in einer Touri Hochburg).  Steht "aktiv" drauf, wird man "geblitzt" und bekommt bei Einfahrt in die Strasse ein saftiges Ticket. 

    Denke, dass mindestens 80% der Urlauber (ortsfremde / nicht Italiener) in diese "Falle", die ich auch nur für Abzocke halte, tappen. Denn man ist als Ortsfremder schon genug damit beschäftigt, sich nicht zu verfahren, richtig zu fahren, etc. und die "ziemlich versteckte kleine Anzeige" fällt einem nicht so schnell ins Auge wie ein Stop Schild oder ähnliches. 

    FF

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
  • Wongo
    Dabei seit: 1318204800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1468588703000

    Bußgeldbescheid aus Lucca

    u.a. Beitrag aus 2014 scheint sich regelmäßig zu wiederholen. Ich habe jetzt - nach fast einem Jahr- für das gleiche genannte Vergehen € 90,49 gezahlt. Man bekommt ja schon Zustände, wenn Einschreiben/Rückschein angesagt ist, mit Post aus Italia habe ich aber nicht gerechnet. Brav eingeloggt bei emo.nivi und anweisungsgemäß die Kreditkartendaten eingegeben, da waren es dann schon € 92,30 (Bankgebühr???, nicht ausgewiesen). Nach Abschluß kam der Hinweis "Probleme wegen Serverfehler, klappt nicht" - anschließend kam aber per e-mail eine Bestätigung?!. Was würde wohl passieren, wenn ich die zweite Variante genutzt und € 90,49 überwiesen hätte??...

    fraenni:

    @Rubin9999,

    in meinem obigen Beitrag habe ich bereits einen Thread zum Thema verlinkt.

    Da findest Du auch weitere Infos und Links. ;)

    Übrigens hat mich das Durchfahren einer verkehrsberuhigten Zone in Lucca 102,23 €

    gekostet (Zahlungsaufforderung Nivi Credit "EMO" ).

    Ein amtliches Bußgeld durch Vollstreckung über das "Bundesamt für Justiz" dürfte/wird

    dann noch teurer.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!