• Heikebali
    Dabei seit: 1154217600000
    Beiträge: 543
    Zielexperte/in für: Indonesien
    geschrieben 1245793375000

    Hallo Jürgen !

    Du sprichst mir aus der Seele !!!!

    Ich habe früher auch die Entfernungen maßlos unterschätzt und wer hat schon Lust,

    stundenlang im Auto zu hocken ???

    Die Vulkanberge (egal, welcher) sind auch ein Thema für sich ...

    Wenn's alles wolkenverhangen ist, ist die Aussicht trübe !

    Ich habe mich letztes Jahr bei einem 5-tägigen Aufenthalt in Yogyakarta zu einem

    Ausflug gen Borobodur aufgerafft und leider vergessen, daß der Tag am Äquator

    nur max. 12 Stunden hat.

    Pelan-pelan! Immer mit der Ruhe! Urlaub/Reisen soll nicht in Stress ausarten ...

    Lieben Gruß     Heike  :-)

  • matthias b.
    Dabei seit: 1163894400000
    Beiträge: 188
    geschrieben 1248720051000

    So, hier nun der versprochene kleine Reisebericht "Java-Bali-Überland", angeboten von Meiers,DerTour....

    Wir hatten Privattour gebucht.

    1.Tag Jakarta-Bandung

    Da sich die Einreiseformularitäten doch länger hinzogen(wir kamen aus SIN) und kannten das Prozedere nicht, haben wir den ursprünglichen Besuch des botanischen Gartens in Bogor gestrichen(wäre eh nicht viel Zeit mehr gewesen) und sind direkt nach Bandung.Dort Besuch einer Kinder/Jugendmusikschule, war aufgrund der unwahrscheinlichen Freude der Kinder beim musizieren ein hübsches Erlebnis.

    Hotel Grand Preanger,gute Mittelklasse, Frühstück o.k., von Bandung haben wir nichts gesehen, abendessen in einem Steak/Seafoodcenter, war auch o.k.

    2.Tag Bandung-Kutoarjo mit Zug,Kutoarjo-Wonosobo mit VAN

    Die 6-stündige Zugfahrt bot einiges an schöner Landschaft; interessant auch die perfekte Nutzung der Flächen beim landwirtschaftlichen Anbau.Allerdings lies sich die Spannung nicht über die ganze Zeit aufrecht erhalten.

    In Wonosobo ist man als "Weißer" noch eine kleine Sensation, Anfassen und Fotos geben inklusive.

    Der Ort selber bietet nichts,das Hotel Gallery Kresna war mal eine holländische "Hazienda", nicht berühmt aber in Ordnung.

    Abendessen waren wir dann im Hotel.

    3.Tag Wonosobo-Yogyakarta

    Besichtigung des Dieng-Plateaus mit einer kleinen hinduistischen Tempelanlage aus dem 7.Jhd.,außerdem gab's eine kleine Schwefelblubberquelle.

    Weiterfahrt zum Borobodur-Tempel und einchecken im Phoenix-Hotel.

    Borobodur sehr beeindruckend, das Phoenix ist Spitze, sehr gediegene Ambiente und auch Yoyakarta ist sehr quirlig, unweit vom Hotel eine 1 km lange Einkaufsstrasse nur mit Batikläden, hier hat man sich auch schon an Ausländer gewöhnt.

    Abendessen waren wir im Legian-Cafe, gutes Essen mit sogar deutsch sprechender, bezaubernder Bedienung.

    4.Tag Yogyakarta

    Stadtrundfahrt, Besichtigung Sultanspalast, der zugängliche Bereich war allerdings nicht sooo beeindruckend und Fahrt zum 2.großen Event - Prambanan Tempel.

    Auch fantastisch, leider wurde der Tempel bei dem Erdbeben 2006 beschädigt, so daß einerseits Gerüste das perfekte Foto verhindern und andererseits kommt man in die 3 Haupttempel zur Zeit nicht herein. Trotzdem natürlich sehenswert!

    5.Tag Yogyakarta-Kertosono wieder mit Zug, weiter mit unserem VAN zum Bromo

    Die Zugreise (4 h) war nicht mehr so abwechlungsreich und auch die weitere Autofahrt bot nicht wirklich etwas.Die angekündigten Vulkanlandschaften hielten sich vornehm im Dunst bedeckt.

    Die Bromo-Cottages sind ein Thema für sich, allerdings ja nur Mittel zum Zweck, mit ein bissel Vorbereitung kommt man schon zurecht.

    Abendessen mangels Alternative in der Herberge, war normales "Kantinenessen"

    6.Tag Mt.Bromo-Kalibaru

    Kollektives Wecken 03:30 Uhr,los geht's um 4 Uhr.

    Jeeptour zum Mt.Penanjakan, dort dann der Sonnenaufgang und das wirklich fantastische Panorama Mt.Bromo-Mt.Semeru, welcher leider momentan nicht qualmt.Dann weiter zum Bromo selbst, mit Pony zum Fuss und ca.300 Stufen auf den Kraterrand, doch, das hatte etwas!

    Zurück zur Herberge,Frühstück und weiter Richtung Osten, geschafft wird bis Kalibaru,einchecken in den Margo Utomo Cottages, idyllisch gelegen aber frühstückstechnisch leider eine Katastrophe.

    7.Tag Kalibaru-Ketapang(Fähre)-Bali

    Früh wurde noch eine ehemals holländische Plantage besichtigt, gut wer noch nie Kaffe,Tee,Kakaosträucher und andere Gewürze in natura gesehen hat (wie wir) für den ist es interessant, ansonsten eher Füllbestandteil.

    Fähre dauert knapp 1h, die Fahrt zum Conti dann nochmal knapp 6 h!!

    Fazit

    Man kann diese Reise so machen, man erlebt nicht wirklich Enttäuschungen.

    Aber man sollte sich wirklich im Klaren sein, daß ca.1200 km auf Java erstmal bewältigt sein wollen. Aufgrund der Siedlungsdichte und dem damit verbundenen wahnsinnigen Verkehr kommt man nicht großartig schneller als 70 kmh voran.

    Auch stellt sich schnell ein gewisses Schlafdefizit ein, denn erstens beginnen die Etappen recht früh, das ist bei allen Rundreisen so, und da auch in Java Züge pünktlich fahren kann man trotz Privat die jeweiligen Zeiten kaum verhandeln.

    Und dann wird man, zumindest in den kleineren Städten jeden Morgen 04:30 Uhr recht lautstark daran erinnert, daß man in einem muslimischen Land zu Gast ist!

    Da die Highlights in Zentral(Borobodur, Pranbanam) bzw. Ostjava(Bromo) liegen ist eine Tour beginnend in Yogyakarta und dann gen Osten sicher eine Alternative.

  • Baliseelig
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 71
    geschrieben 1250452852000

    Hallo in die Runde.

    wir haben 2008 die RR Java mit Suntripps gemacht.Kann man nur empfehlen.Hatten erst 3 Tage auf Bali in Sanur.Dann ging es mit dem Flieger rüber nach Java.Da hatten wir einen privaten Führer und einen Fahrer.Alles war bestens organiert und wir wurden nicht enttäuscht.

    Wenn man im Voraus ein bisschen Abstriche bei den Unterkünften macht (zB Region am Bromo) kann es eine sehr interessante Woche werden und man sieht wirklich viel,bzw bekommt sehr viel mit (Sate vom Stachelschwein,Duriamfrucht :frowning: ,Gebete von 0-24 h über Megafon bis hin zum "Zoll" bei der Überfahrt von Java nach Bali).

  • Sonja378
    Dabei seit: 1208217600000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1250885446000

    Wir haben damals die Rundreise über Meiers Weltreisen gebucht und waren sehr zufrieden. Uns hat es super gefallen und der Großteil der RR war auf Java, bevor es dann noch 3 Tage nach Bali ging.

    Ich weiß nicht ob Ihr Euch jetzt schon entschieden habt für eine RR, falls nicht ich kann Meiers Weltreisen sehr empfehlen, wir hatten da die RR "Natur/Kultur und Tradition".

    Damals hab ich in meinem Blog auch ein Bericht über die RR mit Fotos eingestellt, wenn Du Interesse daran hast, dann melde Dich kurz, ich schick Dir dann gerne den Link.

    Viele Grüße

    Sonja378

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!