Wer tröstet mich ????? - Nie mehr Urlaub ??? - Bin zur Zeit ganz arm !!!!

  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6783
    geschrieben 1248268494000

    Was habe ich davon - bezahlt HC dann vielleicht unsere Usertreffen ?? :beers:    

    Ich werd's mal vorschlagen. Obwohl wir, als User, uns schon bei diversen Treffen zu weit aus den Fenster gelehnt haben, bei den oppulenten Festmahlen die in vielen Städten aufgefahren wurden. :smoking:

    Im Mommseneck werden heut noch Loblieder auf uns gesungen. :crazy:

    Ich fand nur die Zahl von rund 10% interessant. War mir vorher so nicht bekannt. Dachte das Geschäft läuft eher über die Werbeschiene.

    Obwohl ich natürlich nun nicht weiß ob 10% eine in der Branche gute Zahl ist. Bin mir aber sicher es könnte wie immer mehr sein. ;)

    Die Investition in Bierkästen ist überlegenswert da eine Lagerung im eigenen Keller möglich ist u. der Investor jederzeit drauf zu greifen kann. Bedarf auch keiner weiteren Investitionen nur ein schmaler Taler für den Flaschenöffner wäre zu investieren. 

    Wer diesen auch noch sparen möchte frage bitte vorher seinen Zahnarzt oder diverse Maler u. Maurer zu diesen Thema. :laughing:     

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6783
    geschrieben 1249417969000

    :wave:  

    Mal wieder Nachricht von "Mutti". ;)

    Als E-Commerce Anlegern vor zehn Jahren als neuer Heilsbringer verkauft wurde, waren die Erwartungen hoch. Zu hoch für die meisten Unternehmen, die sich auf elektronischen Handel spezialisiert hatten. Doch in bestimmten Nischen übertreffen die Umsätze inzwischen die Prognosen.  

    Er hätte sich nie träumen lassen, dass das E-Commerce-Geschäft in der Krise so floriert, sagt Stefan Winners, Vorstandschef von Tomorrow Focus . Zwar räumt er ein, dass auch die Werbeeinnahmen im Portalgeschäft in den zurückliegenden Quartalen stärker eingebrochen seien, als er sich hätte vorstellen können. Doch die positiven Effekte aus dem E-Commerce überwiegen, denn hier profitiert das Unternehmen von den niedrigeren Werbekosten.

    Namentlich sind es zwei Tochterfirmen, die mit hohen Wachstumsraten und Margen brillieren: der Rei­severmittler HolidayCheck, an dem ­Tomorrow Focus mit 94 Prozent beteiligt ist, und Elitepartner. Den 63-Prozent-Anteil an der Onlinepartnervermittlung will Winners weiter aufstocken, weil das Geschäft ausgerechnet mit Beginn der Krise im Oktober 2008 kräftig anzog. Offenbar nahm das Sicherheitsbedürfnis in der Bevölkerung mit der sich anbahnenden schweren Rezession auch im familiären Bereich zu. „Das Ende der Spaßgesellschaft“, wie Winners das Phänomen nennt, ließ die Nachfrage nach gut situierten Akademiker/-innen in die Höhe schnellen, auf die sich Elitepartner fokussiert.

    Für Männer, die nicht fündig werden :laughing: , hat das Münchner Internetunternehmen als Trostpflaster noch den „Playboy“ (50,4 Prozent der Anteile an der deutschsprachigen Ausgabe und Internetseite) im Programm. Während die Printausgabe unter rückläufigen Anzeigenerlösen leidet, läuft das Onlinegeschäft stabil. 50.000 Nutzer lassen sich die Mitgliedschaft im Cyberclub monatlich vier Euro kosten , da die Bildqualität besser ist als im Gratisbereich der Website playboy.de. Das Printmagazin soll durch Kostensenkungen profitabler werden, das Onlineangebot will Winners sukzessive ausbauen.

    Der Überflieger ist und bleibt aber HolidayCheck, laut Winners die beliebteste Reiseseite im deutschen Internet. Für jede Buchung über HolidayCheck überweisen die Reise­veranstalter zehn Prozent Vermittlungsprovision. Die internationale Expansion läuft, erste Stationen sind Frankreich und Polen.

    Die E-Commerce-Sparte sollte in der Lage sein, die Schwäche im Portalgeschäft mehr als auszugleichen. Ein Unsicherheitsfaktor ist die rasante Ausbreitung der Schweinegrippe. „Wenn der Flugverkehr vo­rübergehend zum Erliegen käme, würde HolidayCheck leiden“, räumt Winners ein. Solange dieses Worst-Case-Szenario ausbleibt, ist – wie bereits im ersten Quartal – auch im Gesamtjahr mit zweistelligem profitablem Wachstum zu rechnen, zumal sich im Portalgeschäft eine Trendwende abzeichnet und neue Angebote (nachrichten.de, finanzen100) in Vorbereitung sind.

    Die heute vorgelegten vorläufigen Zahlen zum zweiten Quartal untermauern die gute Position der Firma. Während der Umsatz mit 21 Millionen Euro im Rahmen der Erwartungen lag, waren Marge und Überschuss besser als erwartet. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) betrug 3,0 Millionen Euro, die Ebit-Marge lag damit bei sehr guten 14, 2 Prozent. SES Research rechnet für dieses Jahr mit acht Cent Gewinn je Aktie nach fünf Cent im vergangenen Jahr. Richtig spannend dürfte es aber nächstes Jahr werden, wenn sich den Schätzungen zufolge der Gewinn fast verdoppeln soll.  :sm3:

    Eurams exklusiv

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1249418847000

    @erike

    vergiss die Schweinegrippe ,hatte Montags ein Gespräch mit Dotore er ist leicht genervt über die Histery so einen Blödsinn hätte er noch nie mitgemacht ,sicher ist eine Sommer Grippe nicht zu unterschätzen aber jeder stellt überall die Klimaanlage auf voll ,im Flieger Hotel im Auto kalte Getränke machen ein übriges

    in der Schweiz sterben bis jetzt mehr Menschen beim Armdrücken und Alphorn blassen ..............

    mein Aktien Tipp Hoffman La Roche und für ganz mutige UBS da gibt es nur eins Top oder pleite.

    der Börsenguru

  • Lapislazuli
    Dabei seit: 1110844800000
    Beiträge: 3820
    geschrieben 1249509248000

    "Bedarf auch keiner weiteren Investitionen nur ein schmaler Taler für den Flaschenöffner wäre zu investieren. Wer diesen auch noch sparen möchte frage bitte vorher seinen Zahnarzt oder diverse Maler u. Maurer zu diesen Thema." :laughing:

    Nee Jungs, Zahnarzt ist tabu! Nehmt mich mit an Bord! Habe nach ca. 20 Jahren die Fähigkeit, Bierflaschen mit einem Feuerzeug off zu kriegen, von meinem Schwager bei ner Party begebracht bekommen. Hat ne Weile gedauert und es mussten einige FZ dafür über den Jordan gehen- aber jetzt machts beim ersten mal schon "Plopp"! Übe grad an Zollstöcken... danach fang ich auf Bau an.  ;)         

    Die Frage ist niemals "wohin?", die Frage ist immer nur "wann?".
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1249546593000

    @jordan26 sagte:

     

    in der Schweiz sterben bis jetzt mehr Menschen beim Armdrücken und Alphorn blassen ..............

     

    und warum macht Ihr nicht was, was Ihr wirklich könnt? :broken_heart:

  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6783
    geschrieben 1250788316000

    Kurzes Interview mit den Chef. Ab ungefähr der Mitte des Filmes Aussagen zu HC. 

    http://www.tomorrow-focus.de/video/index.html

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1257290829000

    will nur mal so - aus bestimmten Anlass - diesen Thread zwecks Nachlesen nach oben holen.

  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6783
    geschrieben 1257351205000

    :sarcastic: Deshalb - http://www.schweinegrippe.us/img/schweinegrippe.jpg - oder kennst Du schon die Zahlen für's dritte Quartal? ;)

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6783
    geschrieben 1257420498000

    Nachricht von "Mutti u. Papi" :wave:

    "Die Burda-Internet-Tochter Tomorrow Focus hat sich in den ersten neun Monaten des Jahres in der Gewinnzone gehalten. Wie das Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte, kletterte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16 Prozent auf 63,9 Millionen Euro. Der Gewinn verbesserte sich leicht auf eine Million Euro nach 0,9 Millionen im Vorjahr. Bezahlt machten sich angesichts des schwachen Werbemarktes vor allem provisions- und gebührenfinanzierte Plattformen wie HolidayCheck oder Elite Partners, mit denen Tomorrow Focus rund zwei Drittel seiner Erlöse erwirtschaftet".

    dpa-AFX

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • wauzih
    Dabei seit: 1152316800000
    Beiträge: 848
    Zielexperte/in für: Madeira
    geschrieben 1257706310000

    @erik e. sagte:

    - Rund 10 % vom Reisepreis durch HC vermittelte bzw. verkaufte Reisen bleiben im Haus - 

      

     

    ...ist zwar schon ein bißchen her, das, bin aber grad mal drüber gestolpert:

    soweit meinereiner zu glauben weiß (entspringt einem bierseligen Gespräch mit einer RB-Mitarbeiterin), entspricht das in etwa der branchenüblichen Provision für Reisebüros...?

    meinereiner backt mit selbst aufgeschlagenen Eiern.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!