• salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1153427771000

    @'Blues' sagte:

    Das stelle ich mir richtig toll vor..... Salvamor in kurzen Hosen fasst einer "Muslima" an den Hintern und 55 Türken jagen mit gewetzten Messern hinter ihm her!!!!

    :smoking: :smokin: :smokin: :smokin:

    Och, will isch nisch sagen. Wenn se hübsch ist, würde ich das auf mich nehmen.... ;)Ich würde aber Pater Blues um seine himmliche Fürbitte anflehen! :D

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • showgirl2204
    Dabei seit: 1113004800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1153430403000

    Ineteressante Diskussion. Ich stelle mir schon lange die Frage: wo liegt meine Toleranzgrenze? Warum reise ich gerne ins Ausland, toleriere die dortigen Gegebenheiten und hier - zu Hause - fällt mir das so unsagbar schwer? Wieso hab ich nix gegen Burkas in Afghanistan, hier in D. aber schon? Wieso hab ich nix gegen Kopftücher in der Türkei, hier aber schon? ... (usw.) Vielleicht, weil ich niemals auf die Idee käme, in einem Dorf in Anatolien in Shorts und Top rumzulaufen, sondern, aus Respekt gegenüber den Einwohnern "vollständig" bekleidet zu gehen? Mir stellt sich die Frage, wieso sich viele Einwanderer nicht mehr auf ihre neue Heimat einstellen. Egal, ob sich hier in Deutschland an die Gepflogenheiten angepasst wird, nein, auch Deutsche meinen im Ausland - ihrer neuen Heimat - deutsche Siedlungen gründen zu müssen? Wenn ich doch so an meiner Heimat hänge, wieso bleibe ich dann nicht daheim? (Kriegsgebiete, Diktaturen etc. ausgenommen, anderes Thema). Ich meine die, die sich freiwillig entscheiden, in anderen Ländern zu leben. Kann man sich nicht der jeweiligen Kultur anpassen?

    www.showgirl2204.de x
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1153431431000

    @'salvamor41' sagte:

    Och, will isch nisch sagen. Wenn se hübsch ist, würde ich das auf mich nehmen.... ;)Ich würde aber Pater Blues um seine himmliche Fürbitte anflehen! :D

    Tja Salvamor,das sieht man aber leider nie so recht ob sie hübsch ist.Da is ja oft fast alles in "ein übergroßes Tuch" gehüllt.

    Da sagt man dann,Rate mal mit Rosenthal.... ;) oder,das wäre ihr Prais (Preis) gewesen

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1153432471000

    Ich kann Salvamor41 nur zustimmen.

    Vielleicht darf ich hier den einen oder anderen daran erinnern, dass die katholische Kirche offiziell auch keine Ehen zwischen konfessionsverschiedenen Partnern schließt. Wenn man nicht einen etwas aufgeschlosseneren Priester erwischt, der eine ökumenische Trauung durchführt, wird es schwierig. Als ehemalige Protestantin, verheiratet mit einem ehemaligen Katholiken, habe ich das selbst erfahren dürfen.

    Also weit her ist es mit unserer Toleranz in diesem Punkt auch nicht.

    In unserem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es Beziehungen und auch Ehen unterschiedlicher Religionen, keine der Frauen oder Männer musste dafür zum Islam oder Judentum konvertieren.

    :DEs war mir klar, dass bei diesem Thema wieder das ewig diskutierte Kopftuch herhalten muss. Der Zusammenhang aus dem ursprünglichen Thema „Kleidungsordnung“ heraus, erschließt sich mir jedoch nicht. Was hat das Tragen eines Kopftuches in der Öffentlichkeit mit dem Tragen von kurzen Hosen beim Restaurantbesuch zu tun ? Eine staatlich verordnete Bekleidungsvorschrift die das Tragen von Kopftüchern verbietet, gibt es zum Glück nicht.

    Wir sind nicht bereit, uns nur für die Dauer unseres Aufenthaltes im Gastland auf dessen Sitten und Regeln einzulassen und diese zu respektieren. Im Gegenzug verlangen wir aber von Migranten, von denen viele ihr ganzes bisheriges Leben in einem anderen Kulturkreis verbracht haben, ihre kulturelle, traditionelle und auch religiöse Identität abzulegen.

    Übrigens finde ich die Beiträge meiner drei Vorschreiber ziemlich geschmacklos.

    Gruß Effi

    Caribiangirl@: Grapschende Männer gibt es überall, das hat wohl nichts mit Religion oder Ethnie zu tun. Muslimische Länder habe ich als alleinreisende Frau ohne Mann und Reiseleitung problemlos besuchen können. Selbst mit Rucksack und Shorts. ;)

    Und eine Kopftuchpflicht gibt es übrigens nur in vier (4!!) Ländern der Erde.

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1153433493000

    Danke, Effi, für Deine Schützenhilfe! Absolute Zustimmung!

    Übrigens: Manchmal ist es gut, wenn solche Diskussionen durch flapsige Bemerkungen etwas entspannt werden. Das, was Deine Vorredner da geschrieben haben, ist nicht unbedingt wörtlich und ernst zu nehmen. :laughing:

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1153434096000

    @'effi' sagte:

    Ich kann Salvamor41 nur zustimmen.

    Wir sind nicht bereit, uns nur für die Dauer unseres Aufenthaltes im Gastland auf dessen Sitten und Regeln einzulassen und diese zu respektieren. Im Gegenzug verlangen wir aber von Migranten, von denen viele ihr ganzes bisheriges Leben in einem anderen Kulturkreis verbracht haben, ihre kulturelle, traditionelle und auch religiöse Identität abzulegen.

    Übrigens finde ich die Beiträge meiner drei Vorschreiber ziemlich geschmacklos.

    Gruß Effi

    Caribiangirl@: Grapschende Männer gibt es überall, das hat wohl nichts mit Religion oder Ethnie zu tun. Muslimische Länder habe ich als alleinreisende Frau ohne Mann und Reiseleitung problemlos besuchen können. Selbst mit Rucksack und Shorts. ;)

    Und eine Kopftuchpflicht gibt es übrigens nur in vier (4!!) Ländern der Erde.

    Effi,

    keiner verlangt,dass jemand seine Identität ablegt.Ich erwarte auch nicht dass Menschen,die in unserem Land leben möchten,Kopftücher oder andere Dinge in dieser Art ablegen sollen.

    Im Urlaub halte ich mich an die Regeln,meines Gastlandes.Das heißt aber nicht,dass ich deren Sitten annehme!Ich reise schon aus Prinzip nicht in Länder,in denen Frauen verschleiert rumlaufen.

    Ich selbst bade auch hier nicht oben ohne.Würde ich es aber,käme ein arabisches Land für mich niemals in Frage,schon alleine weil ich mich einigermaßen an die Mentalität anpassen möchte.Ich würde auch niemals eine Burka tragen,deshalb kämen Länder wie Afghanistan usw für mich nicht in Frage.

    Es gibt überall Männer,die grapschen.Das hast du völlig richtig erkannt.

    Weshalb grapschen dann aber gerade die Männer,denen ihre Frauen vor lauter Tücher und Umhänge nicht zu sehen sind,an uns rum?Gerade solche Kulturen,bei denen sich die eigenen Frauen verhüllen müssen,um nicht aufzufallen,sollten diesbezüglich anderen Frauen gegenüber toleranter sein!Vorallem,wenn sie in ein Land eingewandert sind,in dem eben eine freizügigere Gesellschaft zuhause ist.Ich meinte auch nur diese Männer,die aus solchen Kulturen stammen.

    LG Silke

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1153434567000

    effi,

    das Tragen eines Kopftuches - angeblich glaubensbedingt - hat mit dem kurzen Hosen im Restaurant nichts zu tun. Darin stimme ich Dir zu.

    In z.B. der Türkei ist das Tragen eines Kopftuches in Schulen, Universitäten und im Öffentlichen Dienst verboten. Man sieht in den Städten auch wenig Kopftücher, die westliche Türkei ist westlich eingestellt. Bei Omis, die aus östlich gelegenen Landesteilen in die Städte kommen, wird das Tragen des Kopftuches toleriert. Mehr aber auch nicht.

    Deine Ansicht, daß "wir" uns nicht auf die Gebräuche des Gast-/Urlaubslandes einlassen, teile ich nicht. Es gibt immer so´ne und so´ne. Auch unter den Gästen, die Deutschland besuchen oder immigrieren.

    Ich bin in einer Stadt groß geworden, die multi-kulti auf ihre Fahne schreibt und das auch lebt. Ich habe keinerlei Probleme mit Toleranz, nicht in ethnischer und auch nicht in religiöser Hinsicht.

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1153434795000

    @ caribiangirl

    Wie kommst Du eigentlich zu der Behauptung, daß Männer mit islamischem Glauben besonders intensive Grapscher sind?

    Das habe ich noch nie gehört.

    Wenn wir hier seriös diskutieren wollen, sollten wir solche abwertenden Behauptungen, für die es keine Belege gibt, unbedingt unterlassen.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1153437642000

    @'salvamor41' sagte:

    @ caribiangirl

    Wie kommst Du eigentlich zu der Behauptung, daß Männer mit islamischem Glauben besonders intensive Grapscher sind?

    Das habe ich noch nie gehört.

    Wenn wir hier seriös diskutieren wollen, sollten wir solche abwertenden Behauptungen, für die es keine Belege gibt, unbedingt unterlassen.

    @Salvamor

    Wo bitte habe ich geschrieben,dass diese Männer intensive Grapscher sind :question: :? :frage:

    Ich sagte nur,dass deren Frauen verhüllt rumlaufen,damit sie nicht auffallen,uns aber event. an den Hintern fassen.

    Dass Männer allgemein Frauen hinterher glotzen,pfeifen oder teilweise grapschen ist bekannt.Fast jeder Bauarbeiter pfeift,ruft oder noch mehr.Wenn aber ein Paar,sie verhüllt,die Strasse entlang laufen,die Frau meist noch nen Schritt dahinter und dieser Mann nimmt sich dann sowas raus,da werde ich sauer.

    Außerdem habe ich nichts abwertendes behauptet.Falls du das als abwertend ansiehst,dann ist mir das ehrlich gesagt egal.

    Ich habe niemanden beleidigt oder irgendwelche Ausdrücke "in den Mund" genommen.Ich sage nur meine Meinung.Habe diese Schilderung außerdem selbst schon erlebt und meine Freundin wurde sogar schon von einem Moslem (seine Frau saß daneben) als H**** beschimpft,nur weil sie nen Mini trug.

    Grüßchen

    Was ich zb auch absolut komisch finde,zumindest in Deutschland,wir Einheimischen dürfen in der Öffentlichkeit (oder auch hier) nichts negatives über Ausländer sagen.Andersrum ist es aber durchaus gestattet ! Das finde ich schon sehr bedenklich....

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1153439623000

    Okay...

    Männer islamischen Glaubens neigen dazu, Frauen, die es wagen, unverschleiert durch die Gegend zu schippern, als Freiwild zu betrachten. Bei ihren potentiellen Ehefrauen halten sie sich sehr zurück. Nicht aber bei den jungen, westlich gekleideten Urlauberinnen.

    Silke hat gut beobachtet.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!