• katze2ooo
    Dabei seit: 1170201600000
    Beiträge: 3062
    gesperrt
    geschrieben 1195073137000

    spagetti mit petersilien-pesto

    Für 4 Personen

    Zutaten:

    150 g Pinienkerne

    1 Bund frischen Basilikum

    2 Bund Glatte Petersilie

    5 Knoblauchzehen

    150 g Parmesan oder alter Gouda

    100 ml Olivenöl

    500 g Spagetti

    ;Salz

    ;Öl zum Kochen

    50 g Parmesan zum Bestreuen

    Spagetti mit Petersilien-Pesto - Zubereitung:

    Für die Pesto Sauce als erstes die Petersilie abspülen und trockentupfen. Anschließend die Blättchen von den Stielen zupfen und zusammen mit den Pienienkernen, abgezogenen Knoblauchzehen, Parmesan und frischem Basilikum im Blitzhacker oder im Mixer zerkleinern. Danach das frische Olivenöl zufügen und alles zu einer Paste verarbeiten. Nun die Spaghetti im Salzwasser mit etwas Öl in etwa 8 Minuten bissfest kochen. Abtropfen lassen, mit der Pesto vermischen. Eventuell noch etwas Kochwasser zufügen, damit die Nudeln nicht zu trocken sind. Abschließend die Spaghetti aufdecken und mit restlichem Olivenöl beträufeln. Auf Wunsch das Ganze nun mit grobem Pfeffer und reichlich frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

    Kann seit dem 25.4 ab ca. 20 Uhr nicht mehr schreiben! Warum? keine Ahnung
  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1195315417000

    Choriatiki-Salat

    Zutaten (für 4 Personen)

    500 g Tomaten, 1 Salatgurke, 500 g Schafkäse, 10 Oliven, 5 Sardellen, 1 grüne Pepperoni, 1 Knoblauchzehe.

    Salatsauce:

    1 Esslöffel Essig, 1 dl Olivenöl, 1 Teelöffel Senf, Salz, Pfeffer

    Zubereitung

    Die Salatschüssel mit dem Knoblauch ausreiben. Die Tomaten und die Gurke schälen und in Scheiben schneiden. Den Schafskäse in 1 bis 2 cm grosse Würfel schneiden. Die gereinigte Pepperoni in ganz feine Streifen schneiden.

    Aus Öl, Essig, Senf, Salz und Pfeffer eine Salatsaucee herstellen.

    Tomaten, Gurke, Käse, Paprika, Sardellen und Oliven in die ausgeriebene Salatschüssel schichten und die Salatsauce darüber giessen.

  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1195316075000

    Hasenkeulen in Rahmsauce

    Ein Wildrezept ganz klassischer Art - Hasenkeulen in einer Rahmsoße mit Rotwein. Die Keulen sollten schon ein Tag vorher in der Marinade liegen. Als Beilage eignen sich Salzkartoffeln und Rotkohl.

    Personen: 4

    4 Hasenkeulen

    1 Glas Rotwein

    1/4 l saure Sahne

    6 EL Öl

    6 Wacholderbeeren

    2 Lorbeerblätter

    5 Gewürzkörner (Piment)

    1 Zwiebel

    1 Möhre

    2 TL Stärkemehl

    80 g Schmalz

    Salz, Pfeffer

    Und so wirds gemacht:

    Öl mit kleingewürfelter Zwiebel, Wacholderbeeren, Gewürzkörnern und Lorbeerblättern vermischen und über die Hasenkeulen gießen, einen Tag zugedeckt kühl stellen. Danach Fleisch salzen, von allen Seiten anbraten, etwas saure Sahne, die kleingeschnittene Möhre dazugeben und gar schmoren. Bei Bedarf etwas kochendes Wasser nachgießen. Den Bratfond mit dem in saurer Sahne verrührten Mehl zu einer Sauce binden, durch ein Sieb streichen und mit Rotwein verfeinern.

  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1195331192000

    ..., Ein türkisches Rezept mit dem klangvollen Namen "Imam Bayildi" Soll heißen: Der Imam fiel in Ohnmacht. Dafür gibt es wohl mehrere Erklärungen:

    Das Gericht riecht schon so gut, dass er aus Vorfreude in Ohnmacht fiel,

    oder, man hat ihm dieses Gericht zu lange vorenthalten,

    oder er hat schlichtwegs zuviel davon gegessen

    Imam Bayildi

    ----------------

    4 große Auberginen

    3/8 l Olivenöl

    Für die Füllung: 500 gr. Hackfleisch,

    3 feingehackte Zwiebeln

    2 " " Knoblauchzehen

    Salz, Pfeffer, Thymian

    1 gr. Dose Tomaten

    2 Bund Petersilie

    1 Eßl. Margarine

    1/4 l Gemüsebrühe

    Zum Garnieren: 1 grüne Paprikaschote

    2 Tomaten

    Auberginen waschen, abtrocknen und in Längsrichtung schälen. Der Schnitt muß kurz vor den Enden aufhören! Auseinanderdrücken. Die Hälften im Olivenöl anbraten, bis sie weich sind.

    Hackfleisch mit Zwiebeln, Knoblauch und Thymian in der Margarine anbraten, bis die Masse kaum noch Flüssigkeit enthält. Masse in die Auberginenhälften drücken, mit Paprikastreifen und Tomatenvierteln garnieren und die Brühe zugießen. Im Rohr bei 200° ca. 25 Minuten überbacken.

    Soll für 6 Personen reichen, falls der Imam dies zuläßt ;)

  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1195331493000

    ...., für morgen früh hätt ich hier noch

    Steuermann`s Frühstück

    2 cl Wodka, 1 Glas Tomatensaft, 1 Becher Joghurt, 1 zerdrückte Knoblauchzehe, 1 Spritzer Worchester, 1 Spritzer Tobasco, Salz Pfeffer

    Alle Zutaten miteinander vermengen, trinken und gute Fahrt wünschen

  • katze2ooo
    Dabei seit: 1170201600000
    Beiträge: 3062
    gesperrt
    geschrieben 1195384643000

    avocadorisotto mit gebratenem seeteufel

    Für 4 Personen

    Zutaten:

    4 Scheiben Seeteufel

    Salz

    Schwarzer Pfeffer

    2 EL Olivenöl

    1 Schalotte

    1 EL Butter

    350 g Rissottoreis

    1 l Gemüsebouillon

    2 reife Avocados

    2 EL Limonensaft

    1 Bund Kerbel

    1 Limone (abgeriebene Schale)

    Avocadorisotto mit gebratenem Seeteufel - Zubereitung:

    Den Backofen auf 70 Grad vorheizen. Eine Platte mitwärmen. Die Seeteufelfilets von der dicken Mittelgräte lösen und enthäuten. Die so erhaltenen Medaillons mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Olivenöl bei mittlerer Hitze auf jeder Seite kurz anbraten. In der vorgewärmten Platte im 70 Grad heißen Ofen nachgaren lassen. Inzwischen die Schalotte schälen, fein hacken und in der warmen Butter hellgelb dünsten. Den Reis beifügen und kurz mitrösten. Nach und nach portionsweiße die Gemüsebouillon dazugießen. Den Reis unter gelegentlichem Umrühren bissfest garen. Inzwischen die Avocados schälen und den Stein entfernen. Die eine Avocado in Scheiben schneiden, mit dem Limonensaft beträufeln und beiseite stellen. Das Fruchtfleisch der zweiten Avocado mit einer Gabel fein zerdrücken. Die Kerbelblättchen von den Zweigen zupfen und hacken. Wenn der Reis bissfest ist, Avocadomus, Kerbel, Limonenschale und -saft beifügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Rissotto neben der Herdplatte zugedeckt 5 Minuten nachziehen lassen. Zum Schluss mit den Avocadoscheiben und den Fischmedaillons anrichten.

    Kann seit dem 25.4 ab ca. 20 Uhr nicht mehr schreiben! Warum? keine Ahnung
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7030
    geschrieben 1195484450000

    Hallo liebe Freunde der Herdplatte, :wave:

    vielen Dank für Eure Mühe und die leckeren Beiträge. Heute mal wieder etwas aus meiner Lieblingsküche im Mittelmeerraum, aus Griechenland. Und da wir in letzter Zeit sehr viel mit Fleisch (Kaninchen, *******, Huhn, usw.) hatten, gibt es heute mal wieder etwas Vegetarisches:

    griechische Gemüseklopse

    1-2 Zucchini

    2-3 Möhren

    2-3 Knoblauchzehen

    1 große Zwiebel

    1 Packung Feta 250g

    2-3 Eier

    3-5 Esslöffel Stärkemehl

    1 kl. Teelöffel Oregano, Petersilie, Majoran

    Salz & Pfeffer

    Olivenöl

    Die Zucchini waschen und entkernen und feine Stifte mit dem Gemüsehobel oder der Küchenmaschine herstellen, die Möhren und die Zwiebel schälen und ebenso hobeln. Die Knoblauchzehen klein hacken und den Feta in kleine Würfel schneiden und alles in eine große Schüssel geben. Dazu kommen die Eier, die Gewürze, Salz & Pfeffer und nun alles mit der Hand durchrühren, das Mehl dazugeben, die Masse soll nicht zu fest oder zu dünn sein.

    In einer Pfanne reichlich Olivenöl auf erhitzen und mit der Hand ca. 5cm große geformte Klopse in das heiße Öl geben. Von beiden Seiten ca. 6-7 Minuten, bis die Masse leicht braun ist.

    Dazu, wie immer in Griechenland, ein Stück Weißbrot reichen und herzhaften Tzasiki

    Guten Appetit und

    LG Peter ;)

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1195661481000

    Hallo liebe Kochfreunde und Genießer!

    Ich habe mich heute nach der Arbeit mit zwei früheren Kolleginnen zu einem Glas Sekt in einem Cafe direkt in der Nähe meiner Arbeitsstelle getroffen. Leider hatten die keinen Sekt, dafür aber einen Amaretto Punsch der es in sich hatte. Oh wie lecker :crazy:

    1 Liter Wein (Glühwein)

    50 ml Rum

    20 ml Amaretto

    (Rum und Amaretto mehr kann ja nicht schaden) :hap:

    7 Nelken

    2 Stangen Zimt

    2 Orangen (in Scheiben geschnitten)

    Den Glühwein zusammen mit den Gewürzen in einem Topf erhitzen (nur kurz aufkochen lassen.) Danach den Rum und den Amaretto zufügen und ein wenig ziehen lassen. Vor dem servieren die Gewürze wieder entfernen.

    Kleiner Serviertipp: Glühweingläser mit dem oberen Rand kurz in kaltes Wasser halten, dann in Zucker. Schon hat man einen dekorativen Zuckerrand.

    Wer möchte kann noch eine Scheibe Orange als Garnitur an das Glas hängen.

    P.S. Peter, dass wäre doch auch mal was für uns, gelle? :couplekiss:

    Vievien

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7030
    geschrieben 1195760629000

    @*Vievien*40w sagte:

    P.S. Peter, dass wäre doch auch mal was für uns, gelle? :couplekiss:

    Vievien

    [color=black]Hallo vievien :wave: ,

    Du mußt viel, viel kleiner schreiben, wir fliegen sonst noch auf! :pensive:

    Es soll doch keiner wissen, dass Du hier die "fleißigste" bist ;)

    Dein Rezept hört sich ja gut an, vor allem das mit dem Rum, aber alles andere lassen wir einfach weg und machen es mit diesen Zutaten:

    6-8cl weißer Rum

    4cl Limettensaft

    1 bis 2 Esslöffel Rohrzucker

    2-3 Minzeblätter

    Soda

    gechrashtes Eis

    Die Minzeblätter zusammen mit dem Rohrzucker und dem Limettensaft in ein Longdrinkglas geben und mit einem Löffel zerdrücken, dazu kommen ein paar zerstoßene Eiswürfel und der Rum. Nun einfach mit Soda auffüllen, fertig.

    Wie sagte doch Sonny Crockett im Miami Vice Spielfilm: "Ich sterbe für einen guten Mojito", ich auch.

    Zurück zu den Kochrezepten:

    Heute sollte es fix gehen, darum habe ich bei Aldi Nord gekauft:

    500g frische Champingons

    200g Kräuter Schmelzkäse in der Schale

    1x Pottkieker Waldpilzsuppe

    Die Pilze putzen und vierteln, zusammen mit einer fein geschnittenen Zwiebel und ein paar Schinkenwürfeln in 1-2 Esslöffel Butter kräftig anbraten. Nebenbei die Tütensuppe nach Vorschrift kochen. Die Pilze mit einem Schluck Wasser ablöschen und aus der Pfanne in die Suppe geben und kurz durchrühren. Dazu kommen 2-3 Esslöffel Kräuterschmelzkäse und ca. 50 ml Kaffesahne, fertig.

    Die Suppe in einem Teller mit frischer Petersilie und etwas gemahlenen Pfeffer anrichten, lecker. Ja, ich stehe dazu, wenn es mal wirklich fix gehen soll, nehme ich auch mal ein Fertigprodukt zur Hilfe und ganz ehrlich, wer hat das noch nicht gemacht, der liest wohl auch keine "Bild" und geht nicht zu "Mc Don" und Co. ;)

    Schönes Wochenende für alle die frei haben, ich muss racken

    LG Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1195842936000

    @urlaubsexperte sagte:

    Ja, ich stehe dazu, wenn es mal wirklich fix gehen soll, nehme ich auch mal ein Fertigprodukt zur Hilfe und ganz ehrlich, wer hat das noch nicht gemacht, der liest wohl auch keine "Bild" und geht nicht zu "Mc Don" und Co. ;)

    Schönes Wochenende für alle die frei haben, ich muss racken

    LG Peter

    Dem stimme ich zu, Peter ;)

    Gerade wenn es schnell gehen muss wie z.B. wenn ich am Nachmittag von der Arbeit nach Hause komme, und meine beiden Kinder Hunger haben.

    Super kochen kann man nur, wenn man auch die Zeit dazu hat. Bei uns immer am Wochenende. Dann macht mir das Kochen auch so richtig Spass und probiere gerne neue Kochrezpte aus. Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit. Dann mache ich mir es in der Küche so richtig warm. Stelle schon mal Kerzen auf den Tisch, höre super Musik und fange an zu kochen. (Zwischendurch mal nen Schlückchen vom Wein trinken, da man ja schließlich wissen muss, wie der zum Essen mundet) :hap:

    Augen zu und durch.........Peterle :kuesse:

    Vievien

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!