• karlchenco
    Dabei seit: 1267747200000
    Beiträge: 101
    geschrieben 1275929438000

    ich bin kein großer beobachter aber selbst mir fällt manchmal auf, dass die leute sich im urlaub anders benehmen als zu hause.

    liegt es daran, dass urlaub für manche freiheit pur bedeutet?

     

    das meiste stört mich nicht. jeder soll nach seiner fasson im urlaub glücklich werden.

    aber ich richte meinen blick schon sehr starr auf meinen teller, wenn ich sehe dass mein nachbar vorspeise, hauptgang und nachtisch auf einen einzigen teller gepackt hat. wobei der kuchen schon von der soße geküsst wird.

     

    was meint ihr? und was stört euch ernsthaft?

     

    wenn es einen ähnlichen thread gibt, bitte verschieben. ich habe nichts gefunden.

  • frieslein
    Dabei seit: 1180310400000
    Beiträge: 482
    geschrieben 1275932057000

    Also ich bin mir da nicht so sicher, ob die leute sich im Urlaub anders benehmen wie zuhause, ich hab manchmal das Gefühl, dass sie daheim genauso sind.

    Ist für mich persönlich aber immer ganz lustig.

    Da hat man ja wenigstens was zu "lästern". :laughing:

    Wir lachen z.b. heute immernoch über eine Frau in einem Urlaub, die sich ganz ungeniert ihre nicht mehr sehr straffen und auch sonst nicht sehr attraktiven Brüste ne halbe Stunde lang am Pool eingecremt hat. Wir haben uns gefragt, ob die Brüste deswegen bis zum Bauchnabel hängen....

    Am Pool fand ich das schon etwas "daneben", mit den vielen Kindern etc., aber lachen tun wir trotzdem heute noch darüber!   

    Mich persönlich stört es dagegen ungemein, wenn die Leute am Buffet so drängeln, als hätten sie Angst nichts mehr zu bekommen und sich dann die Teller vollstopfen, dass man bald k... muss und dann noch über die Hälfte liegenlassen.

     

  • hertraud
    Dabei seit: 1104019200000
    Beiträge: 2127
    geschrieben 1275933554000

    @frieslein sagte:

    .....................dann noch über die Hälfte liegenlassen. 

    Wenn der Teller so vollgeräumt ist, würd' ich wahrscheinlich alles stehen lassen - pfuideibel

    LG

    Waltraud

    Das Leben ist schön :-)
  • dreckbacke
    Dabei seit: 1155254400000
    Beiträge: 1047
    geschrieben 1275933888000

    Ich schreibe keinem einen Kultururlaub auf Schillers Wegen vor - für mich zählt gerade im Urlaub die Toleranz genüber anderen zu üben um sich zu entspannen und sich nicht an den Unsitten anderer aufzureiben.

    Laßt doch die Menschen ihre Teller vollbeigen oder sie Stühle reservieren - bis jetzt habe ich immer einen freien Stuhl gefunden. Und wenn nicht - ein Wink zum Pool-Boy und es wurde bisher immer Abhilfe geschaffen.

     

    Und ob sie sich zu Hause genau so behehmen ist mir ehrlich gesagt auch völlig egal - schließlich suche ich mir mein Umfeld und meine Freunde selbst raus.

     

    Bin übrigens selbst sowohl mit dem Mietwagen abseits der großen Touristenpfade unterwegs als auch mal für 14 Tage zum reinen Entspannen und Sonne tanken in einem AI - Resort.

     

    Grüßle Ralf

     

     

    Meine aktuelle Flugstatistik: 706 838 km oder 936 h Flugzeit bei 241 Flügen
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1275936723000

    @karlchenco sagte:

    ...aber selbst mir fällt manchmal auf, dass die leute sich im urlaub anders benehmen als zu hause. 

    Du kannst mit "Leute" eigentlich nur Deine Mitreisenden meinen, denn wie sich die anderen zu Hause benehmen, kannst Du gar nicht wissen. ;)

    Ich würd sagen, es ist eher so, dass man im Urlaub mit den verschiedensten "Leuten" aus unterschiedlichsten Ländern und vor allem Gesellschaftsschichten auf relativ engem Raum längere Zeit verbringt. Im Gegensatz zum Alltag, wo man sich doch eher mit seinesgleichen umgibt und das andersartige vermeidet, kommt man den "Andersartigen" im Urlaub schwer aus. :laughing:

    Mich erinnert das an die Bundesheer-Zeit. Auch da erlebte ich den einen od. anderen Kulturschock, wegen der "Leute" mit denen ich da konfrontiert wurde.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Giselle123
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 1681
    geschrieben 1275941471000

    Genau so, @chriwi.

    Ich glaube nicht, das sich die Urlauber viel anders benehmen als zu Hause.

    Denkt man mal im Alltag über seine Nachbarn oder Kollegen nach, da passt einem auch nicht immer deren Verhalten.

     

    So lange man mich in Ruhe lässt, kann jeder machen was er will. Man hat ja Gott sei Dank die Wahl, Menschen, die einem unangenehm sind, aus dem Weg zu gehen.

     

    Vielleicht denken die ja auch über mich: "die arme Frau, rennt den ganzen Tag alleine durch die Gegend" und können  nicht verstehen, das ich glücklich und zufrieden dabei bin.

    Wer meint, sich im Urlaub wie zu Hause fühlen zu müssen, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5372
    geschrieben 1275946020000

    Andersartige sind manchmal auch anders weil sie aus einem anderen Kulturkreis, mit unterschiedlichen Gepflogenheiten, kommen.

     

    In China ist es z.B. voellig ueblich und akzeptabel Vor-, Haupt- und Nachspeise auf einem Teller zu stapeln, mitten unterm Essen (am Tisch) eine Zigarette zu rauchen, die Suppe geraeuschvoll zu schluerfen oder Knochen, Graeten oder sonstiges auf der Tischdecke zu entsorgen.

     

    Wenn sich aber jemand schneuzt und das Taschentuch dann wieder in die Hosentasche steckt, schuettelts die vor Eckel.

     

    Alles eine Frage der akzeptierten Normen und das sollte man im Urlaub zumindest auch im Hinterkopf haben.

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1275946144000

    ich denke schon, dass es da mal den einen oder anderen ausreißer bzgl. des verhaltens gibt.

    ich weiß es selber von mir, dass ich mich einfach befreiter in der anonymität eines fremden landes unter völlig fremden leute fühle.

    nicht, dass ich mich daneben benehmen würde.

    aber es gibt zum beispiel kelidungsstücke, die ich im urlaub gerne anziehe, die ich aber zu hause niemals anziehen würde.

    auch genehmige ich mir im urlaub auch schon mal einen schoppen wein zum mittag essen. das würde ich zu hause nie machen.

     

    im grune würde ich schon sagen, dass urlaub immer "freiheit pur" bedeutet.

    aber dann im sinne von: man kann tun und lassen, was man will, ohne unter gesellschaftlichem oder beruflichem druck zu stehen.

    man könnte die nacht zum tag machen, sich mittags einen hinter die binde gießen, am tage schlafen, das frühstück als mittagessen einnehmen, etc.

     

    dabei sollten dann aber bei aller ausgelassenheit die normalen umgangsformen sowie die rücksichtnahme anderer gäste gegenüber gewahrt bleiben.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • frieslein
    Dabei seit: 1180310400000
    Beiträge: 482
    geschrieben 1275948778000

    Seid doch mal ehrlich: Ein Urlaub wäre doch nur halb so schön, wenn es eben nicht andere Menschen gäbe, die eben anders sind, als man selbst.

    @lexilexi: und das mit den Kleidungsstücken kommt mir irgendwie bekannt vor ;)

     

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1275948982000

    @frieslein

    in der beziehung sind wir frauen doch alle gleich!!!!

    Das "F" in Montag steht für Freude.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!