• Alleahpar
    Dabei seit: 1224720000000
    Beiträge: 91
    gesperrt
    geschrieben 1228304391000

    Wir Anti-Weihnachtler haben es schon schwer. :?

    Denn Anti-Weihnachten kommt meist mit der Attituede daher, gegen Weihnachten gerichtet zu sein.

    In Wirklichkeit ist es aber, zumindest bei mir ein Versuch über den derzeit herrschenden (Weihnachts)Terror lachen zu können. Ich versuche mich mit ihm zu arrangieren. Aber letztlich ist es eine Kapitulation vor der Allmacht des gesunden Volksverblödens.

    Man kommt ja auch nicht aus, denn man kann kein Radio und keinen Fernseher einschalten, keine Zeitung lesen, keine Mails abrufen, das

    Telefon nicht abheben und nicht auf die Strasse geschweige denn in ein

    Restaurant gehen, ohne schwer "eingeweihnachtet" zu werden. :shock1:

    Selbst wenn man nur aus dem Fenster sieht, blinken einem die Kerzen auf Nachbars üppig dekorierten Balkon einen besinnlichen Gruss herüber. ;)

    Also was bleibt?

    Augen zu und durch oder ab nach Marrakesch ... :laughing:

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1228304773000

    @Alleahpar sagte:

    Augen zu und durch oder ab nach Marrakesch ... :laughing:

    genau und dann 2 Wochen den flotten Otto zu haben, um dann doch wieder glücklich zu sein, in "deutsche Land" zu sein :rofl: :rofl: :rofl:

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • Alleahpar
    Dabei seit: 1224720000000
    Beiträge: 91
    gesperrt
    geschrieben 1228305237000

    Vor Imodium akut hat auch der flotteste Otto Respekt! :p

    Im Übrigen bin ich halb arabischer Abstammung und mein Verdauungstrakt ist daher mit diversen Angriffen aus dem arabischen Raum bestens vertraut und weiß damit umzugehen. ;)

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1228582777000

    Ich bin absoluter Laie, was kirchliche Feste, wie ua Weihnachten betrifft.

    Ich weiß nur, dass irgendwann mal ein Junge, names Jesus geboren ist.

    Seine Mom hieß Maria und sein Dad, ähh fällt mir gerade net ein.

    Der Gott da oben hat auch wat damit zu tun.

    Jahr für Jahr wird ein Riesen Aufwand um Weihnachten gemacht, obwohl die wenigsten genau wissen, weshalb so groß gefeiert wird.

    Klar, Geschenke, alle haben sich lieb, viele feiern Traditionell mit Baum und so, was aber genau gefeiert wird, wissen die wenigsten.

    Ich auch nicht.

    Ich oder wir feiern auch nicht mehr richtig. Wie`s bei uns abläuft, sagte ich ja schon.

    Eigentlich ein Tag, wie jeder andere, außer, dass eben ein paar Lichter mehr brennen.

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42355
    geschrieben 1228608336000

    @caribiangirl sagte:

    Eigentlich ein Tag, wie jeder andere, außer, dass eben ein paar Lichter mehr brennen.

    Klaaa, Glühwein knallt!! ;)

    Ich freue mich über die Beiträge von Alleahpar (aber: MANN?? Wattn Nick??), sie beschreiben meine Befindlichkeit ziemlich exakt ... ich wär gern besinnlich mit meinen Rosen und Kerzen, nicht wegen der nazarenischen Stilikone, sondern weil Besinnlichkeit hin und wieder nicht schadet!

    Aber wie soll das funktionieren, wenn man bei jedem Super- oder Weihnachtsmarktauftritt gefragt wird: "Na, auch schon im Weihnachtsstress??"

    Es ist dann schließlich das verdammt treffende "Nö ..." das einen stresst ... Himmelkruzefixnoammol!

    Ich weiß ja, ich sollte es wohl sein, bin aber nicht, weil ich mich - wie nicht ganz so selten! - verweigere ... mannmannmann.

    Und zum Thema religiöse Fahnenflucht sag ich auch nur eines: Wenn ich seh, in welcher Dichte die Kopftücher beim Drogen Müller vor mir mit Barbies, Fernlenkautos und Puppenküchen anstehen, denk ich aunnich grad an reine Kindergeburtstage ... ich sag jetzt einfach mal: Das ist Intergration! Aber Holla!

    Enthüllung: Zucker enthält viel zu viel Zucker!
  • Alleahpar
    Dabei seit: 1224720000000
    Beiträge: 91
    gesperrt
    geschrieben 1228738135000

    @ vonschmeling

    Vielleicht tust Du Dich leichter, wen Du meinen Nick rückwärts liest :p

    Tja, wenn man heutzutage auf die Frage der Fragen mit "nö" antwortet, wird man entweder als Anti-Weihnachtler betitelt oder als Weihnachtshasser bezichtigt.

    Wenn man dazu auch noch völlig "stressless" dem Fest entgegen sieht, keine Angst vor der nächsten Stromrechnung hat, weil Haus und Garten nicht in einem Meer blinkender, bunter Lichtlein versinken und man am 15. noch nicht restlos pleite ist wird man zum Aussenseiter. Aber das bin ich in dem Fall gerne. :laughing:

  • magpasta
    Dabei seit: 1227225600000
    Beiträge: 16
    gesperrt
    geschrieben 1228738193000

    Also ich finde wiehnachten gut. vor allem wegen der kinder. wer strahlende kinderaugen vor dem tannenbaum sieht, kann eigntlich nicht ganz gegen weihnachten sein. der trubel in der stadt geht mir auch auf den nerv. aber meine frau und ich, wir kaufen die geschenke schon im oktober ein, da sind die kassen auch bei müller noch nicht so voll. und süßes kaufen wir immer am letzten tag ein, da ist es billiger. und einen sinn hat weihnachten auch, wen man nicht glaübich ist. es ist ja das fest des friedens. wenn man das lebt, ist weihnachten für mich in ordnung.

    es geht immer weiter
  • Alleahpar
    Dabei seit: 1224720000000
    Beiträge: 91
    gesperrt
    geschrieben 1228739282000

    @ magpasta

    Du hast ganz recht. Für die lieben Kleinen ist es schön. Allerdings nur wenn sie noch klein sind und noch ans Christkind glauben und neugierig durchs Schlüsselloch linsen.

    Mein Bruder hat mal als kleiner Bub meine Mutter mit den Geschenken durch die Wohnung huschen sehen und rief ganz laut mit einer ziemlichen Enttäuschung in der Stimme "ich hab das Christkind gesehen. das kann ja garnicht fliegen!"

    Seit dem Zeitpunkt war der Glanz in den Kinderaugen verloschen. :?

    Und je älter die Kinder werden, umso größer und teurer werden die Wünsche ....

    Kommerz ... Kommerz ...

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1228743866000

    Meine Erinnerung als kleines Kind!

    Irgendwie, war mir mit "unter 10 Jahren" schon klar, dass es kein Christkind gibt und dass die Eltern für die Geschenke zuständig sind.

    Also Liste gemacht und immer und immer wieder an die Eltern weiter geleitet. Ist ja nicht so, dass man als Kind sooo unverschämt gewesen wäre und alles was auf der Liste stand unbedingt haben musste. Aber man wollte auch kein Risiko eingehen und eventuell falsche Geschenke kriegen.

    Dann ging man (ich) im Haus auf die Suche und fand nix. :shock1:

    Was ist mit meiner Liste?

    Wo sind die ganzen Geschenke?

    Die werden doch wohl nichts falschen kaufen?

    Hoffentlich kriege ich überhaupt was?

    Und brav, war ich auch :frowning: oder?

    Dann lag an Weihnachten ziemlich viel von meiner Liste unterm christbaum und manche Sachen, die ich gar nicht auf meiner Liste hatte. :D

    und fragte mich als Kind, wo haben die (Eltern) das Zeug versteckt. Da ich alles abgesucht hatte und nichts gefunden hatte, muss es eventuell doch ein Christkind geben. Kann gar nicht anders sein. ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Backpacker0908
    Dabei seit: 1200009600000
    Beiträge: 1024
    geschrieben 1228815656000

    Hallo,

    manchmal vermiss ich schon den Weihnachts schnick schnack und vorallem die tollen Weihnachtsmärkte mit viel Glühwein, Bratwurst etc. :laughing:

    Ich hab Weihnachten seit 4 Jahren nicht mehr in deutschland erlebt und in meinem neuen Heimatland herrscht zu dieser Jahreszeit 30 bis 40 Grad und da kommt überhaupt keine Weihnachtsstimmung auf. Einziger Vorteil: Ich nimm nicht mehr über Weihnachten zu :p wer denkt denn schon bei so ner hitze and Kuchen und Braten :rofl:

    Gruß ans kalte winterliche Deutschland, trink ein Glühwein für mich *yummy* :D

    *
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!