• Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1340925391000

    Also dass die Streifenhörnchen gar keine natürlichen Feinde haben, kann so nicht stimmen. Wir haben im Feb. ab Lanzarote einen Tagesausflug nach Fuerteventura gemacht. Dort wurde auch eine Pause eingelegt an einer Stelle, wo man diese Streifenhörnchen beoabachten konnte. Der Reiseleiter verteilte Futter, um die Tierchen anzulocken. Wir haben nur ein einziges gesehen. Das lag daran, dass dort Krähen hockten, die nur darauf warteten, eines der Streifenhörnchen zu erwischen. Und solange die Krähen dort hockten, kamen die Streifenhörnchen nicht aus ihren Löchern.

  • tigerschaf
    Dabei seit: 1337990400000
    Beiträge: 62
    geschrieben 1341082236000

    Tatsächlich? Das hörte ich noch nie. Habe gerade nochmal auf wikivoyage nachgeschaut, dort steht auch, dass sie keine natürlichen Feinde haben.

    Fangen die Vögel neuerdings erst an, die Hörnchen zu futtern?

  • Jessy_233
    Dabei seit: 1326067200000
    Beiträge: 140
    geschrieben 1341087629000

    Krähen "reissen" ganz sicher keine Atlashörnchen... Atlashörnchen nichts anderes gibt es auf Fuerteventura! Der einzige natürliche Feind ist der Mensch in der jährlichen Jagdsaison ohne Quote oder er findet andere Möglichkeiten, den ausufernden Bestand temporär zu dezimieren.

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1341091728000

    Jetzt wollte ich es doch genau wissen, da wir ja diese Krähenvögel selber beoabachtet haben. Bevor ich hier Unsinn verbreite, habe ich nochmal nachrecherchiert. Hier ein Link zu den Atlashörnchen.  Im Abschnitt "Prädatoren" werden die Fressfeinde erwähnt. Habe mir nochmal meine Fotos angeschaut. Es waren Kolkraben, die dort auf Beute lauerten. Der Kolkrabe macht Jagd auf Ratten, Kaninchen und Tiere ähnlicher Größe. Er bedient sich aber auch in Nestern anderer Vögel, wo er Eier und Küken erbeutet. So wie es aussieht, gibt es aber soviele Atlashörnchen auf Fuerteventura, dass die paar Vögel nicht viel ausrichten können.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!