• BM_8178
    Dabei seit: 1372032000000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1453813390000

    Hallo an die HC-Gemeinde!

    Wir werden in der Zeit von 13.-15.2.2016 die schöne Stadt Paris besuchen.

    Gebucht haben wir diese Reise bereits im Sommer 2015 - noch bevor die Unruhen und Anschläge dort stattgefunden haben.

    Nach aktuellen Berichten diverser Medien sollen weitere Anschläge geplant sein - eines der Ziele könnte wieder Frankreich sein.

    Wie schätzt ihr die Lage ein? Würdet ihr dennoch fliegen? Oder wäre es euch zu riskant und würdet ihr den Trip stornieren?

    Ich bin im Moment ein wenig hin- und hergerissen. Einerseits haben wir uns schon sehr auf den Trip gefreut und auch schon alles durchgeplant für die 3 Tage, andererseits macht sich nun schon ein mulmiges Gefühl breit :(

    Vielleicht findet sich jemand, der in naher Zukunft ebenfalls nach Paris fliegen wird bzw. der vor kurzem dort war und ein wenig berichten möchte; uns das mulmige Gefühl etwas nimmt und ein wenig beruhigt.

    Danke euch schon mal ;)

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1453817087000

    Ich würde den Trip nicht stornieren, aber mich von starkem Gedränge fernhalten.

    Auch für Deutschland sind Anschläge angedroht, 100 % sicher ist man selbst ohne Terrosrismus eh nirgends.

  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 833
    geschrieben 1453819851000

    Genauso gefährlich wäre es z.B. nach London,Berlin,Istanbul oder Ägypten zu reisen.

    Ich war nach November in Paris und werde im Februar wieder dort sein. Generell ist man vorsichtiger geworden in der Stadt - egal ob Polizei,Militär,Touristen oder Einheimische, es kann zu jeder Zeit an jedem Ort etwas passieren, deshalb kann man unmöglich sagen daß es z.B. auf Montmartre sicherer ist als auf dem Eiffelturm - oder eben umgekehrt.

    Eine französische Freundin, in Paris lebend, sagte mir daß sie die tägliche Angst im Alltag nur verdrängen kann und es wäre eine ganz neue andere Art des "Savoir vivre", ein Umdenken was man auch auf andere Städte oder Länder beziehen kann. Es wäre sicher falsch die Gefahrenlage zu verharmlosen mit schönen beruhigenden Worten, nein, knallhart : es IST gefährlich! Aber noch mehr falsch ist es sich von diesen Ängsten im Alltag (wie bei meiner Freundin) oder im Besucherprogramm (als Tourist) leiten und beeinflussen zu lassen! Wenn ihr wirklich mit ständigem Angsgefühl die Stadt besuchen wollt werdet ihr auch nicht mehr offen sein für die Schönheiten dieser Metropole und es wird zu einem krampfhaften Abhaken und Anwägen der Sehenswürdigkeiten kommen und: ihr werdet euch mehr und mehr selbst verrückt machen. Ist also mehr eine Sache wie man persönlich mit solchen (verständlichen) Angstgefühle umgeht oder umgehen kann!

    Wenn ich meine Ängste beruhigen könnte indem ich dorthin verreise wo ich mich (vermeintlich!) "sicher" fühlen kann, würde ich das tun! Ob ich da wirklich "sicher" bin ist eine andere Frage aber zumindest kann ich den Aufenthalt dort eben (subjektiv gesehen) unbeschwerter, weil angstfreier , genießen.Ich denke jeder einzelne,selbst in der Familie, geht individuell für sich damit um und ein generelles "Wie sicher ist Paris/London/Istanbul etc." kann niemand beantworten und ein "Würdet ihr hinfahren oder nicht?"  kann weder Rat, noch Maßstab noch hilfreiche Antwort sein.

    Don`t worry - be happy...!
  • wernerkoervers
    Dabei seit: 1243987200000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1453827044000

    Sofern jemandem eine Frage sinnlos erscheint, sollte derjenige doch einfach nicht darauf antworten ...

    Aber zum Thema:

    Bei Eurer Entscheidung, nach Paris zu fahren, kann Euch niemand helfen. Auch wenn Ihr vielleicht die Ängste unterdrücken könnt, finde ich es nicht angenehm, überall und immer von schwer bewaffneter Polizei umgeben zu sein. Ich persönlich würde zur Zeit auf Hauptstadtreisen verzichten. Aber das ist meine ganz persönliche Meinung.

    wernerkörvers
  • BM_8178
    Dabei seit: 1372032000000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1453897594000

    Na dann kann ich ja direkt froh sein, dass ihr meinem sinnlosen Beitrag ein paar Sekunden eures Lebens geschenkt habt und ein paar noch sinnlosere Kommentare dafür gefunden habt :laughing:   .. Respekt an dieses Forum hier!

    Danke an Mam62, Starliner und wernerkoervers, die sich trotz meiner ach so sinnlosen Frage normal dazu geäußert haben! ;)

    Thread kann bitte gelöscht werden!

    Ich verzichte auf weitere Meinungen hier.

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7957
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1454100577000

    Hallo BM_8178,

    wie du hoffentlich siehst, wurden die sinnlosen Beiträge gelöscht. Außerdem wirst du wohl erfasst haben, dass das Forum kein Ponyhof ist ;) , aber manchmal geht es hier eben ein wenig "ruppig" zu.

    Habt ihr euch denn nun entschieden, was ihr machen wollt?

    Ich war Anfang Dezember für 4 Tage in Mailand, und fand die ganze Situation dort einfach nur ätzend, Überall Militär und Polizei, Kontrollen bei den Sehenswürdigkeiten, sowie am Flughafen und am Bahnhof. Wie soll man in den Großstädten Menschenansammlungen meiden, wenn vor den Sehenswürdigkeiten Menschenmassen für den Eintritt Schlange stehen? Am schlimmsten fand ich übrigens die Fahrten mit der U-Bahn, weil dort wirklich Massen unterwegs waren, und Kontrollen unmöglich waren. Die Leichtigkeit, die man sonst auf Reisen hat, war einfach futsch :shock1: . Ich war anschließend froh, als ich wieder gut erhalten bei meiner Familie angekommen war.

    ich war auch ein paar Jahre nach den Anschlägen vom 11. September in New York, und habe damals dort überhaupt keine Bedrohung für mich gefühlt. Aber es hat sich seit damals auch Vieles in der Welt geändert.

    Im Moment habe ich überhaupt keine Lust mehr große Städte zu besuchen. Fahren wir doch mal wieder aufs Land! ;)   - Aber da kann auch was passieren.

    Ich denke, dass es jeder mit sich selbst ausmachen muss, wohin er reist und wie er damit umgeht.

    In diesem Sinne, bon voyage!

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • Andy-ausHG
    Dabei seit: 1283126400000
    Beiträge: 100
    geschrieben 1454498680000

    Hallo BM_8178,

    es ist wirklich eine nicht ganz einfache Entscheidung, die Du treffen musst. Rein statistisch gesehen ist vermutlich die Anreise mit dem PKW gefährlicher als der Aufenthalt in der Stadt. Das tröstet einen jedoch nicht, wenn man Angst hat und sich einfach nicht wohl fühlt.

    Ich bin im Januar ab Paris Orly nach Martinique geflogen und hatte wegen der Terroranschläge im letzten Jahr mit viel Militär und langwierigen Kontrollen gerechnet. Doch davon hat man so gut wie nichts mitbekommen. Keine zusätzliche Kontrollen und nur wenig mehr uniformiertes und bewaffnetes Personal (ich habe nur einmal eine Streife mit Maschinenpistolen gesehen). Ich war aber nur am Flughafen.

    Ich glaube, dass die Sicherheitsbehörden die Lage im Griff haben, so weit dies heute überhaupt möglich ist. Daheim zu bleiben ist jedenfalls für mich keine Option.

    Alles Gute Andy

  • Karl99
    Dabei seit: 1186444800000
    Beiträge: 907
    geschrieben 1455551510000

    Ich war letzte Woche in Brüssel.

    Am Flughafen und auf Bahnhöfen war eine verstärkte Polizei/Armee Präsenz festzustellen.

    In der Stadt ist mir nix aufgefallen; ausser dass einer der Polizisten, den ich auf der Grande Place sah, mit einem Karabiner bewaffnet war.

    Eigentlich war alles sehr friedlich; ich habe mich nicht im Geringsten unsicher gefühlt.

  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 789
    geschrieben 1455637408000

    Ich schätze, das hätten die Opfer im WTC oder die Pariser Opfer eine Sekunde bevor es losging auch gesagt...

  • Berggourmet
    Dabei seit: 1315958400000
    Beiträge: 202
    geschrieben 1464451492000

    Im  Moment ist hier in Paris (fast) alles wie immer. Auffällig vielleicht, dass Taschen und Rucksäcke an Stellen kontrolliert werden, wo man es sonst weniger gewohnt war. Hält sich aber in Grenzen!

    Schwerbewaffnete Polizei habe ich genau einmal (aus dem Bus) gesehen.

    Cafes und Restaurants sind meist voll, man geht wieder aus.

    Die Streiks bei den Verkehrsbetrieben sind momentan sicherlich lästiger,  auch der Auto- und Taxiverkehr  bricht dann zusammen! Wer hierher kommt, sollte sich informieren, für Anfang Juni ist wieder einiges angekündigt.

    sonnige Grüße

    von der Seine

    Hoch oben vom Gipfel hat man den besten Überblick
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!