• HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1411211508000

    Starliner, wie es bei uns oder in Österreich mit den Englischkenntnissen im Einzelhandel ist, kann ich nicht beurteilen, in der Hotellerie und auch in der einfachen Gastronomie in Touristengebieten sieht das mit den Englischkenntnissen und auch der Anwendungsbereitschaft m.E. deutlich besser aus als in Frankreich!

    Ist für mich aber kein Grund, das Land zu meiden, selbst mit äußerst rudimentären Frazösischkenntnissen, habe ich dort immer das bekommen, was ich wollte. Und das auch weit über Rauchware hinaus ;)

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9690
    Verwarnt
    geschrieben 1411221058000

    Also beim Bäcker/im Supermarkt in der Nähe meines Arbeitsplatzes können die Mädels definitiv ganz ordentlich englisch sprechen... ;)

    Und da ich bis vor kurzem beruflich bedingt viel Kontakt zu Frankreich hatte: Englisch ist nicht so deren starke Seite... ;)

    Edit: Dessenungeachtet gibt's noch einige Gebiete in Frankreich, die mich reizen, wie bspw. Korsika, die Provence...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • uterd
    Dabei seit: 1247529600000
    Beiträge: 731
    gesperrt
    geschrieben 1411246830000

    Die exzellente Küche ist eher eine Sage und Geschmackssache.In Colmar und Straßburg wollte man uns noch verstehen in Paris dann nur noch im Hotel an der Reception.

    Mag sein das dass Land schön ist aber wir werden es nicht versuchen zu erkunden.Wer sich so gegenüber Touristen in der Hauptstadt gibt.......da will ich nicht ins Landesinnere.

    Es hat schon seinen Grund warum bei der Frage wer das vornehmere Volk ist"Italiener oder Franzosen"immer die Ilaliener gewinnen denn die trinken aus Römern und die Franzosen aus ........;)

    Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt an die Quelle!
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9690
    Verwarnt
    geschrieben 1411247812000

    Häh? Wie verhält "man" sich denn in Paris gegenüber den Touris?  :frowning: :?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 836
    geschrieben 1411249346000

    malini,

    war nur eine Frage der Zeit bis "die Meckerer" sich zu Wort melden...! An selbige :

    Pesche wollte nur seine Meinung und Gefühle für ein Land ausstellen was er mag und liebt...-nicht mehr und nicht weniger, was ich voll verstehe und auch okay sein sollte !

    Natürlich ist diese Leidenschaft "auswechselbar" auf viele Länder/Städte dieser Welt...egal ob London oder Timbuktu...das ist nicht der Punkt..- und überall gibts auch negative Erfahrungen. Ich verstehe nur nicht daß man direkt mit ominösn Einzelerfahrungen darüber herfallen muß und alles pauschalisiert niedeemachen muß...mit unsachlichen Vorurteilen und einzelnen Negativerfahrungen - wessen "Schuld" oder Unkenntniss das auch immer war im Einzelfall !

    Wenn ihr Frankreich nicht mögt, dann lasst es doch..Frankreich braucht euch nicht...aber lasst den Leuten doch ihre "Hommage" und macht einfach nicht alles nieder womit ihr nicht zurechtkommt...-

    und das sagt euch jemand der garantiert nicht "frankophil" verbohrt ist und auch sonst, beruflich bedingt, ganz Europa und seine Städte (einschließlich auch "bella Italia"!) kennt wie seine Westentaschen!

    Grüße übrigend gerade aus Luxemburg (AUCH schön!!!)

    Don`t worry - be happy...!
  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4493
    Verwarnt
    geschrieben 1411282412000

    Starliner:

    @wiener-michel

    ich erlebe selten dass in Deutschland/Österreich die Verkäuferin,der Kellner usw. von vorneherein französisch oder englisch spricht wenn er/sie mit Ausländern zu tun haben. 

    ======================================================

    Ich meinte nicht den Einzelhandel oder das Servicepersonal.

    Nimm mal als Beispiel die 3 groessten Banken des Landes-

    Englisch ist weltweit Bankensprache mit einer Ausnahme, was glaubst du wo ?

    Sie weigern sich einfach, und das hat sehr wohl was mit Arroganz zu tun.

    .

    Und noch ein Satz zu der angeblich so guten Küche-

    die Frenchies heissen ja im Volksmund nicht zu Unrecht Froschfresser.

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • miniellert
    Dabei seit: 1226793600000
    Beiträge: 1742
    geschrieben 1411301428000

    @ Malini

    ich erlebe es im echten Leben ganz oft wie man von der Seite angeredet wird, wie man denn nach Frankreich reisen könne wo die Franzosen so unfreundlich wären.

    Gut, bei uns in der Schule gabs Französischunterricht, ich kann die Sprache also halbwegs um mich durchzuschlagen, aber als wir in Paris waren vor drei Jahren haben uns sooo viele junge Leute auf Englisch angesprochen ob sie uns weiterhelfen könnten, bei der U-Bahnsuche etc Im Hotel wird man erstmal englisch angesprochen und das freundlich ehe sie erkennen man kann die Sprache etc.

    Ich würde sagen es ist viel unverschämter wenn man als Deutscher erwartet das im Ausland alle deutsch können, alle deutsch kochen und unsere Ansprüche hinprojeziert , auch das erlebe ich im Umfeld:

    Ägypten ist doof da hat mich keiner verstanden, auf mallorca gabs aber manchmal auch keinen Schweinebraten und Wurstsalat selten... Auch wenn sowas eher ältere Leute von sich geben, so klappt das Reisen halt auch nicht.

    Und logisch, wenn man die SPrache etwas spricht und versteht kann man viel mehr machen abseits der Pfade der Touris - man sieht mehr und erlebt das echte Leben.

    Ein Grund warum wir nichtmehr nach Italien gehen, ich kann die Sprache nicht und wo man Deutsch und englisch spricht ist es eben nicht das Italien das wir dann versuchen zu erkunden.

    Ellert
  • C.+S.
    Dabei seit: 1258934400000
    Beiträge: 549
    geschrieben 1411305836000

    Malini:

    Häh? Wie verhält "man" sich denn in Paris gegenüber den Touris?  :frowning: :?

    Abolut unfreundlich!!!!

    Ich reise viel und erwarte von niemandem, dass er Deutsch kann. Aber wenn man bei Ankunft in Paris wiederholt Probleme mit einem nicht funktionierenden Metro-Pass (war für 5 Tage, sündenteuer, da kauft man sich mal so nebenher einen neuen) hat und an sämtlichen Servicepoints nur mit einem uninteressierten Schuterzucken abgefertigt wird, nachdem man freundlich auf Englisch versucht, das Problem anzusprechen - das ist schon mies.

    Ganz ähnliche Erfahrungen habe ich selbst und auch Freunde u.a. mehrfach am Airport Charles de Gaulle gemacht.

    Auch in Frankreich habe ich viele nette Menschen getroffen, die ganz plötzlich - nachdem man mit ein bisschen radebrechen und ein bisschen Englisch -  auch Deutsch konnten. Insgesamt möchte ich da also sagen, ist man durchaus bemüht.

    Aber Paris - da sind Welten dazwischen.

    Ich bin bisher 3mal dort gewesen (würde auch immer wieder hinfahren, weil ich die Stadt wunderschön finde), aber Freundlichkeit gegenüber Fremden im Servicebereich ist hier in weiten Teilen ein echtes Fremdwort.

    Und mit Sicherheit sprechen Mitarbeiter in Restaurants in Berlin - mal nur als Hauptstadt-Vergleich - zumindest genug Englisch, um den Gast zu verstehen und das Gewünschte zu servieren. In Paris sucht man das oft genug vergeblich.

  • Hupfermerk
    Dabei seit: 1410393600000
    Beiträge: 16
    gesperrt
    geschrieben 1411307256000

    Nach mehr als 80 Fernreisen, 40 Reisen nach Nordafrika und vielen, vielen Reisen in Europa gibt es für mich genau ein Land, welches ich nie wieder bereisen, besuchen oder auch nur in irgendeiner Form bedienen würde:

    FRANKREICH

    Die ganzen Franzosen dürfen von mir aus machen, was sie wollen, aber ich werde weder in dieses Land liefern, noch eine Messe besuchen und schon gar nicht dort Urlaub machen.

    Dieses Land lässt sich wunderbar mit dem Flieger überqueren - mehr will ich auch nicht!

    Dass nicht jeder Englisch kann, das kenne ich nur zu gut aus Italien .... aber dort versucht man mit allen Mitteln (Hände, Füsse, Nachbarn, Kinder von der Straße ....) mit den Gästen zu komunizieren ... in Frankreich macht man sich einen Spass daraus, Deutsche blöd stehen zu lassen. Das ist der kleine Unterschied!

    Ich komme sehr gut ohne Frankreich aus ....

  • wernerkoervers
    Dabei seit: 1243987200000
    Beiträge: 1399
    geschrieben 1411310194000

    Wir haben sowohl Paris als auch den Süden Frankreichs besucht  - ich kann mich nicht an eine einzige unfreundliche Situation erinnern...  Wahrscheinlich ist esin Frankreich so wie überall - wie ma in den Wald hineinruft.....

    Und grundsätzlich :  nun, in Deutschland  spricht man ja grundsätzlich gern " englisch " oder was man so dafür hält.....

    wernerkörvers
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!