• Reisehase10
    Dabei seit: 1222214400000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1300389154000

    Hallo,

    wir machen im Juni Urlaub in Miami und würden uns gerne die bekanntesten und interessantesten Ecken der Stadt ansehen.

    Teure Sehenswürdigkeiten wollen wir nicht unbedingt ansehen wie z.B. Villa Vizcaya o.ä.

    Uns geht es mehr darum die Stadt und ihren Flair zu erleben.

    Ist eine Hop on-Hop off Tour hiefür besser geeignet oder eine normale Stadtrundfahrt?

    :frowning:

    Hat jemand Erfahrung und kann seriöse Anbieter nennen?

    Danke schonmal :D

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2757
    geschrieben 1300389886000

    Hallo Ringelblume,

    der Eintritt in die Villa kostet 15 $. Wenn das für dich eine "teure" Attraktion ist, kann ich dir nur abraten, in die USA (und insbesondere nach Florida) zu fliegen.

    15 $ kostet oft schon der Parkplatz an Sehenswürdigkeiten...

    Was kann man ohne Geld in Miami machen? Den Metro-Mover fahren und Shoppen gehen. Ach ja, der Strand ist auch gratis. Und die Sonne, Luft, Himmel. Das war es dann auch schon. Alles andere kostet deutlich höhere Eintrittspreise als hier. Mit wenig Geld hat man in Florida keinen Spaß, außer am Strand zu liegen.

    Oh, ich sehe gerade, dass du 2010 schon Hotels in Miami und sonst in Florida bewertet und ein paar Reisetipps abgegeben hast. Na, dann weißt du ja eigentlich Bescheid...

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Herzerl
    Dabei seit: 1192579200000
    Beiträge: 748
    geschrieben 1300391278000

    Hallo Ringelblume,

    "bekannte" und "interessante" Ecken wären für mich Bayside Marketplace mit Hard-Rock-Cafe und vielleicht ein bißchen Sightseeing-Boot fahren? Der Thriller ist klasse, macht Spaß ohne Ende. Ja und natürlich Lincoln Road Mall gehört auch dazu, sehen und gesehen werden....

    Hop-on-hop-off glaub ich gibt's in Miami nicht.

    Mit dem Metromover kannst Du noch fahren, aber eine Stadt"rund"fahrt wird das wohl nicht.

    Viel Spaß!

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben! (Alexander von Humboldt)
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2757
    geschrieben 1300394667000

    Der Thriller ist natürlich super (32 $ für 45 Minuten, lohnt sich aber!).

    Am Bayside Marketplace geht das Parken auch, ich glaube so um die 8 $. Das kostet in etwa auch ein alkoholfreier Cocktail im Hardrock-Cafe. Danach noch ein tolles Shirt gekauft (20 $), dann kann man weiter schlendern.

    Ich glaube nicht, dass Ringelblume solche Tipps wollte, auch wenn sie gut sind.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Reisehase10
    Dabei seit: 1222214400000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1300407019000

    Hallo Herzerl, danke für deine Tipps :D

    @ Reiseonkel: In der Tat war ich bereits 2010 in den USA nicht nur Florida habe ich dabei durch eine Rundreise kennengelernt. Um hier nur mal ein paar Dinge richtigzustellen:

    1. Hättest du meinen Beitrag richtig gelesen, wäre dir bekannt, das ich hier nicht nach Sehenswürdigkeiten frage. Meine Frage ist ausreichend konkretisiert.

    2. In was ich mein Geld investiere bleibt wohl ganz alleine mir überlassen. Wenn mir also eine nachgebaute Villa im italienischen Stil 15$ nicht wert sind, sind sie mir es nun mal nicht wert. Das ist natürlich Ansichtssache, und bleibt jedem selbst überlassen.

    3. Parkgebühren!? siehe Nr. 1

    4. und letztens: Ein gutgemeinter Rat an dich: Vorher erstmal Fragen aufmerksam durchlesen, dann kannst du vielleicht auch etwas qualifiziertere und hilfreichere Antworten geben.

    In Kürze, nicht das es wieder zu lang und anspruchsvoll für Dich war und nicht wieder Missverständnisse auftreten: Erst Denken, dann sprechen (in diesem Fall wohl Schreiben)

  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1300413597000

    Nanana, mal kein rumgezicke hier :-)

     

    @Ringelblume:

    wenn du schreibst, du willst dir keine TEUEREN Attraktionen ansehen, sagst du damit automatisch, daß du dir nur GÜNSTIGE Attraktionen ansehen möchtest. Sch... mal nicht Reise-Onkel an, denn was er schreibt ist FAKT.

     

    Selbst das parken am kostenlosen Strand von Miami Beach kann eine FLATRATE von 10 Dollar kosten. Miami ist das Sant Tropez von den USA und kostet richtig heftig Geld!

     

    Kostenlos den Flair der Stadt erleben ist nahezu NICHT möglich.  Aber wie möchte mann den den Flai einer Stadt erleben, ohne sich Sehenswürdigkeiten anzusehen?  Ist mir irgendwie ein Rätsel! :-)

     

    Wenn man mit einem kleinen Budget nach Miami reist und was sehen möchte:

    1) kann man, wie vorgenannt, mit dem Metromover in Downtown Kreise fahren, wird allerdings auch schnell langweilig! Und das Publikum im Metromover ist auch nicht sonderlich angenehm

    2) kann man die Führung im Biltmore Hotel mitmachen - dann muss man sich allerdings für Geschichte interessieren wie beim Vizcaya. Die Führung ist kostenlos.

    3) kann man einen Spaziergang in dem Süd Teil von Coconut Grove machen ( Dschungel Feeling inclusive).

    4) der S-Bus ( Miami Beach - Aventura Mall) kostet auch nur ich glaube 1,50 Dollar ( das einkaufen in der Mall ist allerdings wieder teuerer, dafür gibt es den günstigen Food Court mit Fastfood)

    5) den Flair der Stadt kann man auch toll in den Bal Harbour Shops oder dem Merrick Park Village in Coral Gables erleben, wenn man die betuchten,meist  Osteuropäischen Damen mit ( was hier gemunkelt wird anrüchigen Jobs) Einkaufstüten von Gucci, Chanel und Prada beobachtet beim shoppen während man die Koi`s im Teich zählt ( auch kostenlos).

    6) abends am Ocean Drive schlendern gehen und nicht 25 Dollar für einen TouristenfallenCocktail zahlen....

    etc etc.

     

    Ich habe hier ja schon öfter meinen Senf abgelassen zum Thema Günstig in Miami Urlaub machen.   DAS GEHT EIGENTLICH GAR NICHT!!!!!!

     

    Wer nur ein begrenztes Budget hat, sollte lieber weiter sparen und später mal nach Miami kommen oder doppelt so lange all inclusive in der Türkei verbringen.

     

    Ein Durchschnittlicher Tag in Miami kann:

     

    Frühstück incl. Tip und Tax : 15 Dollar

    Mittagessen incl. Tip und Tax: 35 Dollar  (Nudeln für 16 Dollar, Glas Wein 9 Dollar, Softdrink 3.30 Dollar, keine Vorspeise)

    Parken am Ocean Drive oder Parkhaus Flat: 10 Dollar

    Cocktail am Ocean Drive: 15 Dollar

    Liegestuhl und Sonnenschirm ausleihen (etwa 60th Str Collins)  10 Dollar

    plus Kleinigkeiten wie Toll Roads, etc.

     

    mindestens 100 Dollar kosten pro Person ohne in einem Seaquarium, Polizei Museum oder ähnlichem gewesen zu sein.

     

    Komischerweise weiß jeder, daß Dubai teuer ist, oder St. Moritz oder Monacco, aber Miami wird selten erwähnt, obwohl es mit Palm Beach das teuerste Pflaster in Florida ist!

     

    Gruss aus Miami Beach bei aktuellen 3o Grad!!!!

     

    Melanie :-)

     

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
  • Seekuh4
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1300433948000

    So krass seh ich das mit dem Geld in Miami nicht. Ich war schon zig-Male in der Stadt, auch zu meinen Studentenzeiten.

    Wir haben damals immer billig in Sunny Isles gewohnt (im Sommer $40.- fürs Doppelzimmer), und auch dort gefrühstückt (IHOP, Denny´s etwa $6.- pro Person). Sonst immer in Fast Food Läden abgestiegen (pro Mahlzeit um die $5.-). Ja, ich liebe Fast Food! Und HEY, DAS IST AMERIKA! :D

    Sight Seeing geht auch ohne viel Geld auszugeben.

    Strände gibt es zB in Sunny Isles gratis, und auch in Key Biscayne kann ich mich erinnern, waren die Parkplätze gratis.

    Bayside Marketplace, das Anschauen kostet nix, und die Geschäfte und der Food Court liegen auch im normalen Preisfeld.

    Ich würde vorschlagen, einfach ins Auto setzen und losfahren! (wenn ihr eines habt)

    Coral Gables, Downtown, Miami Beach, Little Havana. Austeigen, ein bissl schlendern, und die Menschen genießen.

    Viel Spaß!!

  • FrauSchulz
    Dabei seit: 1168992000000
    Beiträge: 1007
    geschrieben 1300442369000

    Am besten ins Auto setzen und quer durch die Stadt fahren. Hier und dort aussteigen und sich treiben lassen. Einige Rtaschläge kann man ja verfolgen, aber dann sollte es mit kostengünstig in Miami schon vorbei sein.

    Ich persönlich fand diese Stadt äußerst anstrengend. Vielleicht kommt das daher, dass ich in einer Kleinstadt lebe und dieses ständige Gewirr und die Lautstärke nicht gewohnt bin. Erholsam ist Miami als Touri jedenfalls nicht.

    Und kostengünstig schon mal gar nicht. Da gebe ich Melanie (winke, winke) und unserem Reise-Onkel vollkommen recht. Selbst für ne Kugel Eis kann man auf dem Ocean Drive schon mal bis zu 4 Dollar hinblättern (ok. auf Flughafen in Fort Myers sind es sogar 4,50!!!!). Es läppert sich gewaltig.

    Dennoch muss jeder seinen Urlaub in FL nach seiner Fasson gestalten. Uns versteht auch kaum einer, dass wir schon zwei Jahre lang drei Wochen in Naples sind. Wir finden es cool.

    Ach ja, und um das Flair einer Stadt zu erleben, ist man mit einer geführten Rundfahrt wohl völlig Fehl am Platze. Viel zu steif und durchorganisiert. Da bleibt das wirkliche Leben wohl kaum hängen.

    USA grundsätzliche nur auf eigene Faust :kuesse:

    Liebe Grüße, vor allem an Melli in MIA

    30 Grad, mein Neid hast du! :)

    Hier im Norden sind es gefühlte 0. :(

    *** The Stars and Stripes forever! ***
  • Reisehase10
    Dabei seit: 1222214400000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1300449908000

    @Melanie Ritter: Anscheinend können einige Leute definitiv keine längeren Fragen richtig durchlesen und verstehen, sehr bedauerlich...

    Hier nochmal, dass es nun auch  wirklich jeder versteht: Ich habe NIE geschrieben, dass ich günstig in Miami Urlaub machen möchte. Reine Interpretation. Frage richtig durchlesen! ES GEHT NICHT UM IRGENDWELCHE SEHENSWÜRDIGKEITEN, SONDERN LEDIGLICH MIAMI HOP ON HOP OFF ODER STADTRUNDFAHRT! Alles andere ist wie bereits erwähnt reine Erfindung euererseits, man fragt sich warum??

    Was ich mir dort ansehen mag bleibt nun wirklich ganz alleine mir überlassen. Und wenn ich etwas als überteuert empfinde, und es mir das definitiv nicht wert ist, dann ist das eben so. Ich versteh wirklich nicht wo das Problem hier liegt.

    @Seekuh4: Du hast vollkommen recht, man kann auch günstig in den USA urlauben. Die Erfahrung habe ich letztes Jahr erst gemacht. Auch in Florida. Hey, es ist doch schließlich das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, oder nicht ;) Und wieviel Geld jeder ausgeben kann und mag, ist wohl auch jedem selbst überlassen, denke ich. Dem einen ist das eben soviel wert, dem anderen das. Ich weiß nicht wo das Problem bei Reiseonkel und M.Ritter liegt :question: Ich hab doch nur eine ganz normale Frage gestellt.

    @FrauSchulz: Ich kann nur nochmals höflich darauf hinweisen, nie Tipps für einen kostengünstigen Urlaub gesucht zu haben, es wurde lediglich erwähnt das ich keine aus meiner Sicht überteuerten Sehenswürdigkeiten ansehen mag. Der Rest wurde angedichtet.

  • FrauSchulz
    Dabei seit: 1168992000000
    Beiträge: 1007
    geschrieben 1300456183000

    @ringelblume: Es waren wohl eher Anmerkungen, weil, wenn man sich eine Stadt ansehen will, gehört zumeist ein wenig "Kultur" (Museum, Ausstellungen ect.) dazu. Da in USA eben nicht die gebratenen Tauben durch die Gegend fliegen, sondern man als Touri gezwungener Maßen tief in die Taschen greifen muss, um etwas zu erleben und die 15 Dollar Eintritt (die in der Villa fällig wäeren) eben eher ein schmaleres Endgeld sind. Sie wollten dich vermutlich auch "warnen", mit falschen Vorstellungen dorthin zu fliegen. Außerdem wolltest du doch ausdrücklich Erfahrungsberichte. Das gehört doch wohl auch dazu.

    Melanie und Reise-Onkel (der auch mal mit spitzer Feder schreibt :p ) sind nämlich sehr kompetente "Auskunftgeber". Dahinter stehen bestimmt keine bösen Absichten.

    Alles andere, was du so wissen willst, findet man theoretisch auch in jedem guten Reiseführer. :shock1:

    Alexandra, die laut Verhaltensregeln keinen Anbieter nennen wird. :laughing:

    *** The Stars and Stripes forever! ***
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!