• Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2757
    geschrieben 1365107090000

    1. Aus meiner Sicht verpasst man in Miami zuviel, wenn man kein Auto hat. 99 % aller Touris hat in den USA ein Auto, aber hier im Forum fragt inzwischen jeder Dritte, wie es ohne Auto ist. Freaky! Durch die Parkgebühren in Miami Beach muss man durch, oder man bucht ein Hotel auf dem Festland.

    2. Ich buche den Mietwagen meist bei TUI Cars oder FTI, weil die Preise gut sind und die Bedingungen eindeutig. Im Juli müsst ihr mit einem kurzen Wolkenbruch am Nachmittag rechnen, schon deshalb würde ich kein Cabrio nehmen. Aber Freunde von mir waren über ihr Cabrio begeistert...

    Reserviert es jetzt.

    3. Fort Lauderdale und Miami gehen ineinander über. Das ist nicht wie Bielefeld und Halle/Westfalen, sondern wie Berlin-Steglitz und Berlin-Zehlendorf. Deshalb würde ich folgende Änderung vorschlagen:

    2 Nächte Miami Beach, also nur ein voller Tag! Dienstag, 30.7., bis Donnerstag, 1.8.

    2 Nächte Key West (Hinfahrt nicht an Freitag oder Samstag wegen Stau!)

    3 Nächte Naples mit Everglades

    4 Nächte Orlando mit Sea World (wie wollt ihr Seaworld machen und dann noch nach Fort Lauderdale fahren? Quälerei!)

    3 Nächte Fort L. oder Miami

    4. Preise:

    Benzin: Knapp die Hälfte des deutschen Preises.

    Essen: Fastfood deutlich billiger; preiswerte Restaurantketten wie Ponderosa oder Dennys; Steakhäuser und gehobene Gastronomie oft deutlich teurer als in Deutschland.

    5. Hotels

    Viel Glück mit Hotwire! Wäre nicht mein Ding. Ich reserviere meistens nach Recherche im Internet auf den Homepages der Hotels direkt. Wenn es billiger ist, auch hier von HC aus.

    Wenn ihr sparen wollt, versucht es mit Hotelcoupons. Die Hefte liegen in Florida häufig aus. Hier der Link: www.hotelcoupons.com/

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • wbachmaier
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 254
    geschrieben 1365156447000

    @konnin84 + ForeverFlorida:

    Natürlich gibt es in Miami viele Dinge zu sehen, aber nicht so viel, dass es unserer Meinung nach eine ganze Woche Aufenthalt dort rechtfertigen würde (Danke für das Angebot ;) )

    Wegen dem Mietwagen hätte ich noch den Vorschlag, mal beim ADAC vorbeizuschauen. Die haben für USA auch sehr gute Angebote, vor allem sind die meisten Versicherungen gleich mit inklusive und es gibt vor Ort einen Mietvertrag auf Deutsch! Lohnt sich aber nur mit Mitgliederrabatt, dazu muss man natürlich Mitgleid sein... ;)

    Wegen der Kategorie würde ich nicht die billigste nehmen, in einem kleinen "Vogelhäuschen" durch die Gegend zu fahren, macht keinen Spaß...

    Gruß

    wb

    Ein Urlaub auf den Malediven ist für uns dann gelungen, wenn man bei der Rückkehr auf die Frage, was man denn die ganze Zeit getan hat, antwortet: "Nichts!"
  • Herzerl
    Dabei seit: 1192579200000
    Beiträge: 748
    geschrieben 1365160170000

    Wir buchen die Mietwägen immer direkt bei ALAMO und zwar das Goldpaket, da sind alle Versicherungen, die Tankfüllung und alle Zusatzfahrer gleich dabei und man kann ruhigen Gewissens immer mit NEIN antworten wenn der Alamo-Mitarbeiter irgendwelche Upgrades verkaufen will.  Außerdem ist bei Alamo der Sunpass mit dabei und das wird unproblematisch auf der Kreditkarte verrechnet. Mit der Wagengröße haben wir die letzten Male mit dem Intermediate SUV gute Erfahrungen gemacht. Wobei für 2 Tage auch ein Kleinwagen ausreichend ist. (Ich geh jetzt von 2 Personen aus)

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben! (Alexander von Humboldt)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!