• Petrajetset1
    Dabei seit: 1089331200000
    Beiträge: 953
    geschrieben 1096659767000

    Hallo Melanie,

    was die Preise des Bahia Principe angeht, kann man noch nicht viel sagen. Das sind im Moment noch Eröffnungspreise. Aber nimm Dir mal den Katalog von TUI zur Hand un schau bei den RIU-Hotels nach. Da wirst du sehen, dass die Reisezeit S  von Mitte Mai bis Mitte Juni und von Ende Oktober bis Mitte November liegt. Die Reisezeit A liegt von Mitte Juni bis Mitte Juli. Der Monat September ist schon die Reisezeit B und nicht mehr so billig. So oder ähnlich handhaben es alle Reiseveranstalter.

    Gruß Petra

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2666
    geschrieben 1096663666000

    In der Hochreisezeit im Sommer werden die Fernreisen immer etwas billiger um die Leute aus Europa zu locken.

    Was auch gelingt.

    Wer fliegt denn rein theoretisch auch im Sommer so weit weg, wenn er hier in Griechenland und Co 14 Tage keine Wolke am Himmel sieht.

    Familien mit Kindern eher nicht, da die kürzere Reiseziele bevorzugen.

    Wenn dann Europa nix mehr ist mit Badeurlaub....müssen die Leute natürlich..sollten sie nur im Spätherbst Urlaub machen können in fernere Ziele ausweichen, oder auf die Kanaren fliegen.

    Das hat zur Folge, daß die Kanaren über die Winterzeit unbezahlbar werden :(

    Das Selbige gilt auch für die Dom.Rep.

    Ausnahmen wie richtige Highlights unter den Fernreisen werden auch im Sommer nicht viel billiger werden.

    Zb Malediven. Oder so richtig schöne karibische Inseln wie St.Lucia bzw alle Antillen.

    Die Dom.Rep ist da erheblich billiger, also auch billiger als wenn man in Europa bleibt.

    Da gibt es im Sommer traumhafte Ziele wie die Kanaren mit All Inclusive -Angebot.

    Ist nix anderes als die Dom.Rep , nur daß da mehr Palmen stehen.

    Das Meer ist ja auch der Atlantik und nicht das karibische Meer. Die Südküste ausgenommen.

    Die ist dann ja auch wieder teurer.

    Ich denke, jetzt über die Preise der Reisen zu streiten ist witzlos und weicht komplett vom Thema ab.

    Viele Leute können nur da fliegen, ziehen aber die Ferne vor, da es

    1: mal was anderes ist ne Fernreise zu machen

    2: evtl nicht zuviele Familien mit richtig kleinen Kindern da sind (Deutsche sind da gemeint und Europäer ;-) )

    3: der Reisepreis natürlich erheblich günstiger ist, als wenn man in Europa Urlaub macht.

    Ich würde unheimlich gerne in Europa Urlaub machen, da ich diese kleinen netten griechischen Inseln einfach liebe und auch schon oft da war.

    Da wir aber nur im Spätherbst fliegen können und auch gerne baden wollen, wirds ne Fernreise.

    Man sollte das Streiten hier aufhören und einfach mal abwarten, was die Reiseveranstalter so anbieten.

    Dann kann man sich gegenseitig austauschen und evtl das Angebot nicht annehmen.

    Sicherlich sind viele richtig sauer und grummlig, daß das grad bei ihnen passiert ist, aber es kann passieren...jedem von uns.

    Es muß kein Sturm sein, es reicht schon ein Virus :(

    ich denke, man darf es keinem übel nehmen, daß er versucht, etwas Geld zurück zu bekommen.

    Ich denk, wenn man nicht in deren Haut steckt, kann man sich fast kein Urteil erlauben.

    Ob man nun weiß daß da Stürme normal sind, spielt denk ich keine Rolle.

    Man fühlt sich halt geprellt und hat keine Urlaubsfreuden gehabt, oder beschränkte Freude.

    Was die Informationspflicht betrifft, muß ich auch sagen, daß es da wohl so ziemlich chaotisch zuging.

    Wenn man zb die Bilder vom RIU-Resort anguckt, da liegen überall Liegestühle im Pool etc. Diese Liegen werden zum Geschoss, sollten die nicht gesichert sein :(

    Die lagen überall rum.

    Wenn man dann andere Berichte liest..hab da Infos aus anderen Foren, wie andere Länder Jamaika, Mexiko.. mit Ivan umgegangen sind, dann sieht man ganz genau, es geht auch anders.

    Da wurden halt alle Teile wo wegfliegen können gesichert und abgeschraubt.

    auch wurde das Wichtigste vernagelt.

    Aber Leute...Ihr würdet auch alle kochen vor Wut, wenn Ihr schlappe 10 Stunden im Flieger sitzt und dann nach Kuba kommt...wo man nach einem Frühstück wieder heim geflogen wird :(

    So ...ich drücke jetzt allen die etwas sauer verdientes Geld zurück haben wollen feste die Daumen .

    Gruß

    Melly

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1096671399000

    :wave:

    War in der Zeit von Franzis und Ivan in der DR/ Südküste.Bei Ivan wurde gesagt,er hätte direkt Kurs auf die Südküste,müßte laut Nachrichten am 8.09 (mein Abflugtag)die Küste erreicht haben.Dass einem in solch einer Situation nicht gerade wohl im Bauch ist,sollte verständlich sein.Habe selbst immer wieder die Satellitenbilder gesehen.Wir sind zum Glück ohne Schaden in D angekommen.Laut Aussagen versch.Leute kann man den genauen Kurs eines Hurrikans angeblich erst ca 3 Std vor "Ankunft" voraus sagen,da er,wie hier schon erwähnt,den Kurs öfters wechselt.Bin aber der Meinung,dass jeder,der um diese Jahreszeit die Karibik,sowie z.B.Florida bereist,wissen müßte,dass es eben gerade da öfters Unwetter oder Hurrikans gibt.Für die Hurrikanopfer,egal ob einheimisch oder Touristen ist es natürlich eine besch... Situation.Trotz allem handelt es sich dabei um höhere Gewalt,wonach meines Wissens kein Reiseveranstalter belangt werden kann.Wenn natürlich Flieger dann trotzdem in diese" Krisenregion" starten,statt die Urlauber zu informieren,muß man das meiner Meinung nach nicht in Kauf nehmen.Die Veranstalter sowie Fluggesellschaften müßten ja am besten darüber informiert sein,wie schlimm die Lage vor Ort ist,wenn der Hurrikan dort schon "wütet".Im betroffenen Land selbst glaube ich,dass es sowohl von den Touris als auch den Veranstaltern meist nicht ernst genug genommen wird.Vielleicht gerade deshalb,weil die Hurrikans ständig mal wieder abdrehen und keiner wirklich weiß:Kommt er jetzt oder nicht.Ich hätte sicherlich auch keine Lust auf "Abenteuerurlaub",da ich selbst aber noch nie direkt betroffen war(auch nicht will),wüßte ich nicht,ob ich zum Anwalt rennen würde.

    LG Silke

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Sternedieb
    Dabei seit: 1077148800000
    Beiträge: 7098
    gesperrt
    geschrieben 1096715698000

    @ all die am 16.09 im Flieger in die Dom.Reo gesessen sind und in Santo Domingo gelandet sind.

    Wann seid ihr informiert worden, dass ihr in Santo Domingo landen werdet?

    .

    .

    @ Klaus

    Meld dich bitte mal bei mir. E-Mail haste ja. Hab was interessantes

    .

    .

    @ Melanie/Melly

    Das was ich von Dir unten zitiere sehe ich etwas anders. Warum? Weil es genau über solche Fälle Urteile gibt auf die sich jeder berufen kann.

    .

    melanie schrieb:

    >

    > Man sollte das Streiten hier aufhören und einfach mal abwarten, was die Reiseveranstalter so anbieten.

    > Gruß

    > Melly

  • yvimaus020
    Dabei seit: 1091577600000
    Beiträge: 83
    geschrieben 1096725781000

    @Sternendieb....

    Wir sind darüber infomiert worden das wir in Santo Domingo landen, als der Pilot ca. 1 1/2 Stunden vergebens versucht hatte in Punta Cana zu landen und ich fast gestorben wär vor Angst.

    Nach der Landung in Santo Domingo konnten wir auch nicht gleich aussteigen, da noch überlegt wurde nocheinmal nach Punta Cana aufzubrechen um es erneut zu versuchen. Gott sei Dank wurde diese Idee gleich wieder zerschlagen und wir mussten ersteinmal weitere 1 1/2 Stunden auf dem Flughafen ausharren.....ohne Info was mit uns jetzt passiert. Bis wir dann in Bussen in ein Hotel gebracht wurden.

    Reiseveranstalter liesen sich an diesem Abend nicht blicken und am nächsten Morgen lediglich von Neckermann. Von TUI niemand zu sehen, keine Infos was in Punta Cana überhaupt los ist.....NICHTS !!!!

    9:30 UHR am nächsten Tag Abholung im Hotel.

    13:30 Uhr sollte der Abflug sein, da war aber wieder nicht sicher ob wir starten können. Wieder keine Info, man hat uns einfach warten lassen. 14:00 oder 14:30 Uhr weiß nimmer so genau dann start Richtung Punta Cana und Landung. Dann konnten wir wieder nicht aussteigen, da der Regen zu heftig war. Also wieder warten.....

    Als wir dann endlich raus durften wurde uns schnell klar was eigentlich los war.

    Der Flughafen stand total unter Wasser und auch der Weg zu den Hotels war beschwerlich, da das Wasser teilweise bis zum Hals stand (Wir waren übrigens der letzte Bus der zu unserem Hotel (Riu-Resort) durchfahren konnten danach ging 3 Tage nichts mehr und dann wurden die Leute mit Traktoren abgeholt!!). Erst kurz vor der Hotelanlage stieg jemand von Tiu ein und begrüßte uns in der Dom.Rep....Er meinte wir würden jetzt noch 5 Minuten fahren, erzählte uns aber nichts von dem Wasser welches vor den Hotels stand und immer noch stieg. Er machte sich auch gleich wieder aus dem Staub und lies uns pasieren.

    Tja.....das wars....

    Gruß Yvi

  • oidaFuchs
    Dabei seit: 1096675200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1096737000000

    Lemchuk wrote:

    > Hallo leute!

    > War von 11.9 bis 24.9 in Punta Cana in Occ. grand flamenco. Nach dem Hurrican Jaenne haben wir im naßen Bett geschlaffen, in unserem Zimmer stand das Wasser 3cm hoch. Eine Ersatzzimmer könnte uns das Hotel und der Veranstalter nicht anbieten. Frühzeitig nach Hause könnten wir auch nicht , da es keine Flugplätze gab. Außerdem funktioneierte im hotel fast gar nichts mehr, teilweise kein strom, wasser u.s.w.  Kann ich vom Veranstalter ( Schauinsland) Preisminderung bzw. Schadenersatz verlangen ?    Danke im Vorauß 

    Hallo zusammen,

    ich habe mir jetzt alle Kommentare durchgelesen und bin zu dem Schluss gekommen dass ich jetzt mal was dazu sagen muss.

    Ich lebe hier in Punta Cana, nicht in einem Hotel, nein Ausserhalb. Ihr die Ihr im Hotelsitzt habt nicht wirklich alles mitbekommen was hier los war. Kleine Doerfer die es fast weggeschwemmt hat, die Leute die dort leben haben nichts mehr und das Wasser ist immernoch nicht ganz weg. Die stehen am Strassenrand und fischen in den Wasserlagunen die sich gebildet habe oder sammeln alle Kokosnuesse ein die da rumliegen. Fuer Euch im Hotel war es dann doch noch angenehm , obwohl ich auch Euren unmut verstehen kann.

    Kein Wunder das die Reiseveranstalter nichts gesagt haben wenn in der deutschen Presse saetze zu lesen sind wie : In der Touristenhochburg Punta Cana hat es so gut wie nicht geregnet". Da geht mir persoenlich die Galle hoch. Was ein Schwachsinn.

    Und die Touristen nach Hause fliegen ist nicht so einfach. Weil um nach Hause zu kommen muss ja erstmal ein Flieger in Punta Cana sein, gell.

    Geschweigedenn ueber die ueberschwemmten Wege zum Flughafen kommen.

    Ich persoenlich war nicht in der Lage 2 Tage zur arbeit zu gehen, weil ich gar nicht aus meiner Appartementanlage rausgekommen bin weil dort das Wasser Nabelhoch stand. So ging es auch vielen Reiseleitern vor Ort.

    In den Hotels funktioniert alles immer sehr schnell wieder da dass ja ne einnahmequelle fuers Land ist. Dort wo ich wohne hatten wir 4 Tage keinen Strom und eine Woche kein Wasser. Einkaufen gehen war ein Abenteuer. Seit gestern funktioniert Telefon  (Festnetz) und TV wieder.  Da denke ich war in den Hotels alles schneller wieder geregelt.

    Dei Reiseveranstalter werden keinem Geld zahlen da es keinen Regressanspruch bei Naturkatastrophen bzw. hoeherer Gewat gibt.

    Und die Urlauber auf ne andere Karibik Insel fliegen lassen fuer 2 Wochen ist auch schwachsinnig, weil die diese Saison mehr Hurrikane abbekommen haben.

    Sicher sind die Urlaube nicht billig, trotzdem sollte jeder froh sein dass Ihm nichts passiert ist.

    Lieben Gruss

    oidaFuchs

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16112
    geschrieben 1096891464000

    Hallo Petrajetset!

    Schade, das Du zumindest Teile meines Beitrags als "schlaue Sprüche" auffasst...und "zum lachen" sollten sie nun auch wirklich nicht (!) sein!

    Ich denke, ich habe hier mehrfach erwähnt und ausdrücklich betont, das es mir ausschließlich um eine ergänzende, alternative Betrachtungsweise aus einer anderen Perspektive geht, und es mir für mehr oder weniger eingeschränkte Urlaube(-r) und v.a. die dort lebenden Betroffenen sehr leid tut.

    Melanie (Danke) und ich greifen dann anscheinend wohl auf die gleichen (oftmals langjährigen) Katalog-Infos zurück. Vielleicht hast Du andere mit anderen Preisstellungen. Das kann und will ich weder beurteilen noch abstreiten.

    "Schnäppchen" steht (wie auch hier) in meinem Beitrag deutlich(!) in Anführungszeichen - ergänzend eine weitere Anmerkung diesbezüglich direkt dahinter...und zusätzlich sprach ich von "etwas geringeren Preisen".

    Von "Billigurlauben" habe ich nicht einmal im Ansatz gesprochen - und selbst dann täte es mir für die entsprechenden Urlauber leid. Ich denke, wir arbeiten alle hart genug und freuen uns entsprechend auf unseren Urlaub.

    Ja, ich bin in der glücklichen Lage meine Urlaube nicht zwangsläufig in Ferientermine zu legen und kann zeitlich relativ großzügig und individuell planen - dafür muß ich aber z.B. auf Kinder verzichten und habe eine recht hohe Wochenarbeitszeit.

    So, ich denke, nun sind alle eventuellen "Mißverständnisse" (?) zwischen uns ausgeräumt und ich hoffe, wir können sachlich weiterdiskutieren.

    Viele Grüße, Holger

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1096894052000

    :wave:

    Einerseits gebe ich NM Recht,andernseits den "gepprellten"Urlaubern,von denen viele sicherlich lange für nen Urlaub,egal welcher Art,sparen müssen.Im Endeffekt aber mehr NM.Wie ich im DR Forum schon öfters erwähnt habe,hab ich in Boca Chica/Santo Dom. Bekannte,die dort schon Jahre leben.Ich/wir selbst haben zu Glück noch keinen Hurrikan erlebt,die schon.Da zu der Zeit,als wir dort waren Ivan im "Anmarsch"war,wollte ich eben mal genau wissen,wielang so ein Sturm dauert,was er im schlimmsten Fall anrichtet usw.Bin der Meinung,dass die Leute,die dort leben,trotzdem schlimmer dran sind.Viele Einheimische wohnen ja nur in "Bretterbuden"die solch einem Sturm natürlich nicht standhalten.Dadurch,dass man die endgültige Bahn bzw Region erst kurz vor Ankunft des Sturms vorher sagen kann,weiß keiner genau,wie man handeln soll.Bei Ivan war angeblich in Santo Domingo die Hölle los,zwecks Einkaufen.So gut wie kein Durchkommen in den Strassen.Die Urlauber,wie NM schon erwähnt hat,sind ja im Gegensatz im Hotel "gut" aufgehoben.Sie haben Lebensmittel und Getränke.Es ist logischerweise unschön,tagelang auf dem Hotelzimmer zu verbringen,event. nicht plangemäß abfliegen zu können etc.Ist man schon vor Ort,nenne ich es mal ganz pauschal"Pech".Ist man kurz vor dem Abflug in D und sich nicht sicher,kann man umbuchen oder stornieren,was aber wieder ne Kostenfrage ist.Jeder Urlauber,der mitten in dem Chaos Jeanne steckte,sollte trotz allem froh sein,dass ihm/ihr nix passierte,wenn man überlegt,wieviel dort ihr leben lassen mußten.Mein Mitleid gilt den Einheimischen und dort lebenden Menschen jedenfalls mehr,als den Touristen.Auch,wenn ich selbst betroffen gewesen wäre.Dass es bei Ivan hieß,er solle am 8.09.die Südküste erreicht haben und ich wußte,dass ab da telefonisch nix mehr geht,hab ich vorbeugend am 7.09 zuhause angerufen um meiner Mutter die Situation zu schildern und dass sie in der Schule Bescheid geben solle,falls wir Do.den 9.09 nicht ankommen sollten,da mein Sohn Montag drauf wieder zur Schule mußte und mein Partner wieder zur Arbeit.

    Ist aber zum Glück alles gut gegangen.Hätte sicherlich auch keine Lust gehabt,dort fest zu hängen.Wenns dann doch so gekommen wär,auch Pech.

    Wir jedenfalls wären weder zum Veranstalter,noch sonst wo hin um irgend welche Regressansprüche zu stellen.

    Lg Silke

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • soerfikalle
    Dabei seit: 1092700800000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1097355580000

    Hast du nochmal was von Tui gehört?

    Wir wurden am 17. nach Puerto Plata geflogen nachem unser Pilot ebenfalls

    versucht hatte in Punta Cana (eigentliches Ziel) zu landen.

    Sogar dort war der Flughafen längst dicht! Chaos pur!

  • Yvi852
    Dabei seit: 1096934400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1097395794000

    Hallo !

    Welches Occ. Grand Flamenco war das denn im Süden oder im Norden!

    Fliegen nämlich auch bald im Norden in das Hotel!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!