• Ingeauftour
    Dabei seit: 1205539200000
    Beiträge: 389
    geschrieben 1233916641000

    Hallo, nighnurse 79, wie oft warst du da, einmal 1999 und letztes Jahr? und weist alles? Wie kommt´es? Aber mach mal, bald kommst du ja hin!! Schönen Urlaub auch. Wir sind schon gespannt auf deine Bewertung!! Grüße

  • nightnurse79
    Dabei seit: 1201478400000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1233917967000

    Wie oft ich da war?

    Ich fliege jetzt das 14. Mal (1999 das erste Mal und seit Dez. 2004 war ich 12 Mal), wieso?

    Bin meist 3 oder 4 Wochen da - jetzt im Mai wieder einen Monat, davon 2 Wochen in Santo Domingo und 2 Wochen in Punta Cana, ach ja, und ein verlängertes WE noch in Barahona.

    Vorletztes Jahr hatte ich 5 Monate ein Appartment in Punta Cana.

    Ein wenig kenn ich mich in Sachen Zahlen, Handeln und Geld also schon aus

    und genug Respekt hab ich auch, um nicht "Eingeborenendorf" zu schreiben oder alle Angestellten der Shops als dumm hinzustellen.

    Eigentlich schreibe ich ich nie Hotelbewertungen, weil ich es eh nicht so schön ausdrücken kann, wie ich es gern möchte.

    Ich schreib lieber hier im Forum.

    Zum Thema Angestellten noch, ich konnte in den meisten Hotels dort beobachten, dass es oft, sehr oft nicht am Trinkgeld liegt, sondern mehr daran, wie es in den Wald rein....

    Die merken genau, wer sie wie behandelt und je öfter man mal freundlich lächelt und evtl sogar noch ein paar Worte spanisch spricht, umso mehr bekommt man.

    P.S. in dem anderen Thread ging es ums Palladium und da war ich erst 2 Mal - sonst im Occ. Allegro oder in den RIUs... oder wo ganz anders z.B. Samana

    Pfingsten 2018: Palladium Palace
  • xxursulaxx
    Dabei seit: 1153440000000
    Beiträge: 742
    geschrieben 1233919408000

    Hola nightnurse,

    ich bin auch faziniert von deinem Wissen!

    Und ehrlich gesagt mir würde für Cortecito auch nicht Eingeborenendorf gefallen.

    Mit dem Geld bzw. Trinkgeld gebe ich dir auch Recht. Wir bezahlen alles in Pesos oder bei den Strandhändlern in Euro. Wir nehmen lieber 5 Euroscheine mit und wechseln denen ihre Münzen, damit die überhaupt umtauschen können.

    Und Respekt und Freundschaft haben wir sowieso für unsere Amigos dort, denn wenn man sich die Mühe macht und wirklich versucht, die Menschen dort zu verstehen und weiß wieviel Freude die am unterhaltsamen Handeln, Gesprächen und an einem Gracias haben, da geht mir das Herz auf.

    Hasta luego

    Ursula

  • Ingeauftour
    Dabei seit: 1205539200000
    Beiträge: 389
    geschrieben 1233934787000

    Halli-Hallo, ich bin ein freundlicher Mensch und lache auch und habe nichts, aber auch garnichts gegen die örtliche Bevölkerung aber in meinem Alter keine Lust mehr auf Angetatsche, hereinziehen, billigsten Schmuck, schmutzige Tücher und Leute, die 100 Dollar für was fordern, das sie dann für 5 tiefbefriedigt über den Tresen reichen.

    Ein echtes Problem sind die Euromünzen für Kofferträger und ähnliches. Wie mir auf einem Ausflug der Belgier Hans mitteilte, ist das für die Leute eine Frechheit. Sie bekommen was, was sie einfach nicht gebrauchen können. Bitte nur Scheine geben, Münzen werden sie kaum los. Auch wir sind mit 30 einzelnen Euromünzen nach Hause gekommen.

    Ich bin schon viel rumgekommen, z. B. auch Kuba oder Sri Lanka usw., und habeüberall voller Neugier alles betrachtet, aber diesmal ist mein Mann nach 100 Metern wieder umgedreht, das wollte er sich doch nicht antun.(Cortecito)

    Wenn man die Sprache kennt, ist man natürlich im Vorteil - ich fahre nach Tunesien und komme da bessser zurecht, weil ich die Sprache kenne.

    Aber die Welt ist groß und weit, man sollte überall mal hinfahren, es gibt auch Leute, die fahren das 30. Mal nach Oberammergau. Ich nicht!

  • nanne2007
    Dabei seit: 1193702400000
    Beiträge: 314
    geschrieben 1233942269000

    @Ingeauftour

    Warum verteilst Du in einem Land dessen Währung Peso ist , Euromünzen?? :frowning:

    Dollar geht ja noch. Niemals würde ich auf den Gedanken kommen außerhalb Euroland Euromünzen zu verteilen, das fällt für mich unter absolutes NO GO.

  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8883
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1233943118000

    also ne credi-card ist pflicht,wir alle haben unsere urlaubskasse......ein besuch beim arzt oder schlimmer,in der clinik ist sehr teuer,und dann ????

    auch lässt sich mt dem kärtchen problemlos in jeder bank geld abheben,karte +reisepaas vorlegen,sagen,schreiben wieveil man möchte fertig.

    kamm also die ec-card zuhause bleiben,und der bankautomat kann sie nicht einbehalten.

    wir nehmen nur euro mit,und tauschen sie vor ort.wo muss jeder selbst entscheiden,wir haben letztes jahr eine peso weniger als auf der bank bekommen,zumal wir hätten dann fahren müssen...... kommt also immer drauf an,wo man sich befindet

    ok,mit den trinkgeldern sehen wir es etwas anders,die koffer rollen wir selbst,weil wir schon öfters beobachten durften,wenn sie ihr geld bekommen haben,was sie fast immer sofort wollen (mit preisansage)dann den koffer nach ein paar metern stehn lassen,und zum nächsten rennen :laughing:

    landeswährung ist der peso und nicht der dollar oder sonst was,deshalb zahlen wir alles in peso,und wenn sie den nicht wollen,gibt es halt garnichts,so einfach ist das...

    klar,die zimmermädchen und einige andere bekommen von uns devisen.....

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
  • xxursulaxx
    Dabei seit: 1153440000000
    Beiträge: 742
    geschrieben 1233943357000

    Hallo Nane, jetzt muss ich aber Inge in Schutz nehmen, die meinte wahrscheinlich, dass sie so nett war und hat den Kofferträgern ihre gesammelten Euro-Trinkgelder in Scheinen gewechselt und hatte dann auf dem Heimweg fast Übergepäck, wegen der vielen kleinen Euromünzen!

    Aber warum verteidigst du so den Dollar? Ob jetzt Euros in Europa oder Dollar in den USA, wobei der sogar weniger wert ist als ein Euro, beides sind für Dominikaner Fremdwährung und müssen umgetauscht werden. Oder hab ich da was falsch verstanden?

    Gruß Ursula

  • nanne2007
    Dabei seit: 1193702400000
    Beiträge: 314
    geschrieben 1233945678000

    @xxursulaxx

    Dollar wird gern genommen in der Karibik und Mittelamerika.Verteidigen , nein, Euro sind mir persönlich lieber. Auch wir tauschen Euro in Peso vor Ort, nehmen aber immer einen Betrag in Dollar (Scheine)mit. ZB für Kofferträger usw. usw.

  • Tappy
    Dabei seit: 1231632000000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1234005380000

    Falls die Frage schonmal kam und ich sie nicht gefunden hab gleich vorab ein pardon....aber ich würde mich über tips freuen, wieviel trinkgeld ihr wem gebt, also, was bekommt ein kofferträger? Ich habe vor us-dollar mitzunehmen - reichen so zwei dollar für einen koffer? und was gibt man so für die servicekräfte? sind das immer andere, die das zimmer reinigen - dann müsste ich nämlich anders kalkulieren, hehe (werde im riu resort punta cana wohnen). Danke und LG Tappy

  • 1959juergen
    Dabei seit: 1207785600000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1234007174000

    Die Frage nach den üblichen Trinkgeldern würde mich auch interessieren. Ich bin im März zuerst in der Dom.Rep (Iberostar Punta Cana) und war bis jetzt immer nur in europäischen Hotels. Ich muss dazu sagen, ich tue mich schwer damit ständig und überall Trinkgeld zu geben. Nach den Beiträge und Hotelbewertungen hier scheint es aber sehr üblich zu sein. Reichen 50 Dollar in 1 Dollarscheinen denn wohl aus?

    LG

    Jürgen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!